lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Mit ‘Syrien’ getaggte Beiträge

Syrien: Drei Jahre Krieg, Not und Elend und kein Ende

Geschrieben von Maria Lourdes - 24/03/2014

Syria shockingVor drei Jahren begann nach Unruhen in Syrien der westliche Versuch des Regimewechsels in Damaskus. Er scheiterte bisher, doch der vom Westen angeheizte Krieg hält an.

Vor drei Jahren begann der Krieg in und gegen Syrien. Ausgangspunkt waren Proteste und Unruhen, ausgelöst durch soziale und politische Probleme, angestachelt durch die Ereignisse in anderen Ländern, die lange Zeit als „Arabischer Frühling“ bezeichnet wurden.

Als auslösender Funke „gilt ein Vorfall in der Stadt Deraa im äußersten Süden des Landes, wo Syrien an Jordanien und die von Israel besetzten Golanhöhen grenzt“.

Daran erinnerte Karin Leukefeld am 14. März 2014 in der Tageszeitung Neues Deutschland. Sie beschrieb, was geschah, soweit das bekannt ist: “Dort sollen Mitte März 2011 – das genaue Datum ist unklar – Schuljungen Parolen gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad an die Mauer ihrer Schule geschrieben haben. Der Schuldirektor holte die Polizei, die den Geheimdienst informierte. Die Kinder wurden festgenommen und sollen gefoltert worden sein. Als die Eltern Auskunft über den Verbleib ihrer Kinder haben wollten, beleidigte man sie. Organisiert von einer örtlichen Moschee, setzte sich ein Protestzug in Gang, Sicherheitskräfte schossen, es gab Tote. Bei der Beerdigung am folgenden Tag wurde erneut geschossen, wieder gab es Tote.”  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Comments »

Das Große Geld hinter dem Krieg: der militärisch-industrielle Komplex

Geschrieben von Maria Lourdes - 16/01/2014

Unter der verharmlosenden Bezeichnung Other Losses (Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden. 

Der pathologische Deutschenhasser General Dwight David Eisenhower (Foto links) hatte diesen Massenmord gezielt betrieben und systematisch verschleiert. Zitat Eisenhower: “Glaubt mir, ich habe die Deutschen für euch abgeschlachtet, die Goyim…”  “Gott ich hasse die Deutschen.” “Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.”

Wussten Sie, dass Eisenhower in dem Jahrbuch seiner Militärschule als der “schreckliche schwedische Jude” bezeichnet wurde? Es ist nichts verkehrt daran, schrecklich, ein Schwede oder ein Jude zu sein, aber diese sinnlose Abschlachtung von Goyim (Nicht-Juden, Heiden) und sein Aufstieg zur Präsidentschaft lässt vermuten, dass er tatsächlich ein “Crypto-Zionist” war.

Seine Abschiedsrede am 17.  Januar 1961 -über den militärisch industriellen Komplexsteht dem nicht entgegen. Quelle: Artikel bei Lupo Cattivo - Wie sie die Wahrheit mit Füßen treten!

Mehr als 50 Jahre nach Präsident Eisenhowers Warnung befinden sich die Amerikaner in fortwährendem Krieg  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 43 Comments »

Zur Erinnerung: Putin’s Versprechen!

Geschrieben von Maria Lourdes - 09/01/2014

Zitat: “. . . Das endlose Beschuldigen des deutschen Volkes seit 1945 ist wie das unablässige Schlagen eines erblindeten und gefesselten Körperbehinderten! Den Deutschen hat man durch dauernde falsche Geschichtsdarstellungen alle Argumente zur Verteidigung und Rechtfertigung genommen. So wurden sie geistig gefesselt, verkrüppelt und blind gemacht. . .” Quelle: hier

Putin-Versprechen an Shimon Peres – Russland wird den Holocaust NIE vergessen!  
voiceofrussia.com - 2012_11_08 - deutscher-freiheitskampf.com

Russia will never forget the Holocaust – Putin Die russische Gesellschaft werde nie den Holocaust vergessen und alle jüdischen Menschen, die ihr Leben gaben, um den Nationalsozialismus zu besiegen, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei seinem Treffen mit dem israelischen Amtskollegen Shimon Peres am Donnerstag in Moskau.

Die beiden Männer nahmen an der Eröffnungs-Zeremonie des “Jüdischen Museums und Toleranz-Zentrums in Moskau” teil, etwas, das Putin

“einen weiteren Beitrag im Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus,” nannte. 

Peres, für seinen Teil sagte, dass die Sowjetunion

“den entscheidenden Angriff (“launched a decisive strike”auf Hitler ausführte”, und dass 30 Millionen Russen im Zweiten Weltkrieg starben. Jede ehrliche und anständige Person muss ‘Danke’ sagen zu Russland”, fügte Peres hinzu und betonte, dass die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs immer in Erinnerung bleiben müssen.”

Israels Präsident Shimon Peres erwartet von Russland und den USA, die Bemühungen um die Beilegung der iranischen Atomfrage zu unterstützen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 248 Comments »

Das Projekt für einen „Neuen Mittleren Osten“

Geschrieben von Maria Lourdes - 08/01/2014

Folgender Beitrag wurde hier gefunden und von “LQ” ins Deutsche übersetzt. - Mein Dank und Respekt geht an “LQ”, für die fleißige Arbeit während der Feiertage an dieser Übersetzung. Desweiteren bedanke ich mich bei 8hertzwitness der den Original-Artikel entdeckt hat. 

Pläne zur Neugliederung des Mittleren Osten: Das Projekt für einen „Neuen Mittleren Osten“
Von Mahdi Darius Nazemroaya, Global Research, 27.01.2013, Global Research 18.11 2006 - Mahdi Darius Nazemroaya ist ein unabhängiger Autor aus Ottawa, spezialisiert auf Angelegenheiten des Mittleren Osten und Zentralasien. Er ist ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Centre for Research on Globalization (CRG).

„Hegemonie ist so alt wie die Menschheit“ Zbigniew Brzezinski, ehem. Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten

Der Ausdruck „Neuer Mittlerer Osten“ (New Middle East) wurde der Welt im Juni 2006 von US-Außenministerin Condoleezza Rice in Tel Aviv vorgestellt (sie wurde von westlichen Medien für die Prägung dieses Begriffes gewürdigt), als Ersatz für den älteren und deutlich imposanteren Ausdruck „Größerer Mittlerer Osten“ (Greater Middle East).

Diese Veränderung der außenpolitischen Ausdrucksweise ging wie zufällig einher mit der Einweihung der Baku-Tbilisi-Ceyhan (BTC)-Pipeline im östlichen Mittelmeer. Die Begrifflichkeit des „Neuen Mittleren Osten“ wurde im Nachhinein durch das US-Außenministerium und den israelischen Premierminister auf dem Höhepunkt der anglo-amerikanisch unterstützten israelischen Belagerung des Libanon geprägt.

Premierminister Olmert und Außenministerin Rice hatten die internationalen Medien darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Projekt für einen „Neuen Mittleren Osten“ aus dem Libanon heraus gestartet wurde. Diese Bekanntmachung war eine Bestätigung eines anglo-amerikanisch-israelischen, militärischen Fahrplans im mittleren Osten. Dieses über mehrere Jahre geplante Projekt besteht aus der Verursachung von Instabilität, Chaos und Gewalt, ausgehend vom Libanon, von Palästina und Syrien, über den Irak, den Persischen Golf, Iran und die Grenzen des von der NATO besetzten Afghanistan.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 53 Comments »

Grüsse und Glückwünsche an Vladimir Putin

Geschrieben von Maria Lourdes - 02/01/2014

AdlerGrüsse und Glückwünsche anlässlich des Jahresbeginn 2014 vom Adler! 

Sehr geehrter Vladimir Putin,

Exellenz und Staatsoberhaupt der russischen Förderation, die Gelegenheit wahrnehmend, nicht nur für mich, sondern für eine immer größer werdende Zahl der hier derzeit noch im “westlichem Bündnis” stehenden aufgewachter Deutscher zu sprechen, erlaube ich mir, Ihnen, hochverehrter Präsident Putin, sowie dem ganzem russichem Volke von ganzem Herzen zu dem Beginn des Jahres 2014 die herzlichsten Glückwünsche, verbunden mit dem Wunsche bester Gesundheit zu übermitteln.

Ich erlaube mir gemessen zu diesem Anlass auch darauf zu verweisen, daß die antirussische Propaganda bei immer weniger Menschen, hier im sogananntem “freien Westen” noch länger verfängt!

Zuviele Widersprüche, angefangen mit dem damals, im Jahre 2006 zwischen Ihnen und einem “BRD” Journalisten aufgezeichneten TV-Interwiev, welches nur im Internet vollständig zu sehen war, bis hin zu den vorsätzlichen Lügen der Westpresse gegen Sie und Ihrem Land der Gegenwart, ließen ungezählte Menschen wach werden, w e r letztlich der Nutzniesser eben jener Falschinformationen sein könnte.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Opposition, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 197 Comments »

Washington treibt die Welt in den Krieg

Geschrieben von Maria Lourdes - 17/12/2013

stopp-300So die Überschrift des neuen Artikels von Paul Craig Roberts. Dabei wissen wir: “Washington” (gemeint ist die US-Regierung) ist nur das ‘Werkzeug einer geheimen Elitegruppe’ um ihre satanischen Ziele durchzusetzen.

Die Vorstellung, dass eine ‘geheime Elitegruppe’ alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, geht scheinbar über sein Verständnis hinaus oder er traut sich nicht, diese Wahrheit anzusprechen. Wahrscheinlich das Letztere! Trotzdem ist der Artikel lesenswert, sagt Maria Lourdes!

Washington treibt die Welt in den Krieg – Von Paul Craig Roberts, erschienen bei antikrieg.

Zwölf Jahre sind Washington -die Vereinigten Staaten von Amerika- im Krieg: Afghanistan, Irak, Somalia, Libyen, Pakistan, Jemen, und fast Syrien, was noch immer kommen könnte, Iran ist auf der Warteliste. Diese Kriege forderten hohe Kosten an Geld, Prestige, und Toten und Verletzten auf Seiten sowohl der Soldaten der Vereinigten Staaten von Amerika als auch der angegriffenen Zivilbevölkerungen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", lupo Cattivo, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 53 Comments »

Die syrische Tragödie und die Verantwortung der Bundesregierung

Geschrieben von Maria Lourdes - 12/12/2013

syrien giftgas toteSeit 2011 haben Bundesregierung und EU planmäßig daran gearbeitet, Syrien in den Bürgerkrieg zu treiben. Mit ihrem barbarischen Embargo haben sie ein ganzes Volk ins Elend gestürzt und hungern es systematisch aus.

Wo bleibt der Aufschrei der Friedensbewegung und der „Linken“? Warum schweigt sie zum Verbrechen der „Wirtschaftssanktionen“ und bezeichnet die Politik der Bundesregierung nicht als das, was sie ist: Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Solidarität mit dem syrischen Volk darf sich nicht darauf beschränken, die Aufnahme von mehr Flüchtlingen zu fordern. Sie erfordert vielmehr, unsere Bevölkerung über den kriminellen Charakter der Wirtschaftssanktionen als zentrale Ursache des Elends in Syrien zu informieren und den Kampf gegen das Embargo und die dafür Verantwortlichen endlich aufzunehmen.

“Die syrische Tragödie und die Verantwortung der Bundesregierung”. Ein Artikel von Bernd Duschner. (Bernd Duschner hat u.a. zahlreiche Hilfstransporte nach Jugoslawien und nach Syrien organisiert)

Die andauernden Kämpfe in Syrien haben inzwischen schätzungsweise 120.000 Menschen, darunter 40.000 Soldaten, das Leben gekostet. Fast 5 Millionen Syrer sind zu Binnenflüchtlingen geworden, weitere 1,7 Millionen sind vor Krieg, Terror und ethnischen Säuberungen in die Nachbarstaaten geflohen. Sie haben alle haben ihr ganzes Hab und Gut verloren, viele sind schwer traumatisiert.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 43 Comments »

Wer hat Angst vor der zivilen Atomkraft von Iran?

Geschrieben von Maria Lourdes - 09/12/2013

Thierry Meyssan veröffentlicht Analysen über ausländische Politik in der arabischen, latein-amerikanischen und russischen Presse.

Für Thierry Meyssan ist die Debatte über die Existenz eines möglichen iranischen militärischen Kernprogramms nur eine Nebelwand. Die Großmächte haben ihren Technologietransfer sofort nach dem Sturz des Schahs eingestellt und die islamische Revolution hat das Prinzip der Atombombe verurteilt. Die so genannten westlichen Verdachtsmomente sind nur Kunstgriffe, um einen Staat zu isolieren, der die militärische und energetische Vorherrschaft der Atommächte und ihr Recht auf Veto im Sicherheitsrat infrage stellt. Das Original vom Juni 2010 wurde ohne Änderung übersetzt.

Wer hat Angst vor der zivilen Atomkraft von Iran? Ein Artikel von Thierry Meyssan, erschienen bei voltairenet.org.

JPEG - 26.8 kB

Vertrauliches Gespräch bei der Abstimmung über die Resolution 1929 (9. Juni 2010). Im Uhrzeigersinn: der Deutsche, Britische, Chinesische, Russische, Französische und die amerikanische Botschafter(in).© UN Photo/Evan Schneider

Das Weiße Haus veröffentlichte eine Pressemappe, um den Reporter zu erklären, was die Resolution der Sicherheitsrat-1929 bedeutet [1]. Der Inhalt dieses Dokuments – und die große Kommunikationskampagne, die sie unterstützte – wurde in gewohnter Weise von den westlichen Mainstream-Medien ohne jegliches kritische Denken übernommen.

Laut der westlichen Medien – d.h. dem Weißen Haus folgend, dessen Papagei sie für den Anlass wurden – wurde die Resolution von “einer sehr breiten Basis” angenommen und ist eine Antwort auf die ständige Weigerung des Iran, seinen internationalen Verpflichtungen hinsichtlich seines Atomprogramms nachzukommen. Mal sehen, worum es da geht.

Von den 15 Mitgliedern des Sicherheitsrates haben 12 für sie (einschließlich der 5 ständigen Mitglieder), 1 enthielt sich und 2 mit Nein gestimmt [2]. Diese “breite Basis” verbirgt in Wirklichkeit eine neue Spaltung: zum ersten Mal in der Geschichte des Rates hat sich ein Block von Schwellenländern (Brasilien,Türkei, unterstützt von allen blockfreien Ländern) gegen die ständigen Mitglieder (China, USA, FRA, GB, RU) und ihre Vasallen ausgedrückt. So drückt diese “Einstimmigkeit minus zwei Stimmen’ eigentlich eine Trennlinie aus, zwischen dem Vorstand der Großen Fünf und was man wieder als die dritte Welt bezeichnen muss, in Analogie mit dem Tiers état [Dritten Stand] [3]), d. h. denjenigen, deren Meinung nicht zählt.

Brasilien spielte eine zentrale Rolle in der Entwicklung des Vertrags von Tlatelolco, der aus Lateinamerika eine “kernfreie Zone“ gemacht hat. Die Türkei arbeitet aktiv daran, aus dem Nahen Osten eine “atomwaffenfreien Zone“ zu machen. Niemand bezweifelt, dass diese zwei Länder aufrichtig gegen die Verbreitung von Atomwaffen sind. Niemand bezweifelt auch, dass die Türkei, die eine Grenze mit dem Iran teilt, besonders wachsam ist, um Teheran daran zu verhindern, eine Atombombe zu erwerben.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Comments »

UN-Bericht: Kein Sarin in Umgebungsproben in Muadamiah gefunden

Geschrieben von Maria Lourdes - 17/09/2013

Chemie - GasBevor der UN-Bericht zur Untersuchung des Giftgaseinsatzes bei Damaskus veröffentlicht wurde, hat die Propagandamaschine der westlichen Lügengemeinschaft, gefüttert von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, verbreitet, dass darin eindeutige Beweise für von der syrischen Regierung zu verantwortende Verbrechen gegen die Menschlichkeit enthalten sind. Im Handwerk der Propaganda nennt man die von Ban Ki-Moon angewandte Technik zur Vorverurteilung der syrischen Regierung Pre-Spinning. Quelle: nocheinparteibuch

Den Ergebnissen des Berichtes wird mit Meinungsmache vorgegriffen, so dass es zur Bildung eines Common Senses, also das, was gemeinhin als Wahrheit bezeichnet wird, gar nicht mehr darauf ankommt, was im Bericht drin steht. Doch nun wurde der Bericht schließlich veröffentlicht.

Und, obwohl der Bericht in seiner Einleitung mehr oder minder deutlich klar macht, dass damit der syrischen Regierung die Schuld für den Einsatz von Chemiewaffen zugeschoben werden soll, findet sich im Anhang bei den Untersuchungsergebnissen hochinteressante Details, die das Gegenteil belegen. Ein solches Detail, dass der Parteibuch-Redaktion schon beim oberflächlichen Lesen ins Auge gesprungen ist, sei nachfolgenden erläutert.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 23 Comments »

Offenkundig: Die USA bewaffnen syrische Terroristen!

Geschrieben von Maria Lourdes - 17/09/2013

Der Rebellenkämpfer Nadeem Naloosh der Al Kaida nahen Gruppe ” Riyad al Abdeen” hat den Einsatz des Giftgases am 21. August bei Ghouta zugegeben. Die Gruppe operiert überwiegend in Latakya und dem Namen nach ist es eine Gruppe saudischen Ursprungs. 

Ein Artikel von Franz Krummbein erschienen bei Berlin-Athen.eu

syrien giftgas toteDie USA haben begonnen, einige Bewaffnungsarten an “syrische Oppositionsverbände” zu liefern, teilte ein Vertreter der Terroristen in einer Pressekonferenz in Washington mit. Seinerseits, die Terroristen sind bereit, vom unter Kontrolle syrischer Behörden gestandenen Territorium einen Chemiewaffen-Angriff auf Syrien zu verüben, um eine große Provokation auszulösen, berichtet Russia Today unter Berufung auf die Quellen.

Über ihre Mittelsmänner im Süden der Türkei lässt die CIA Waffen unter syrischen Rebellen verteilen. Wie die türkische Zeitung „Zaman“ noch am 21. Juni berichtete, bekommen die Rebellen auf diesem Weg Sturmgewehre, Granatwerfer und Panzerabwehrraketen. Das Geld dafür gäben die Türkei, Saudi-Arabien und Katar.

Die Zeitung schrieb weiter, die CIA kontrolliere die Lieferungen, damit die Waffen nicht in den Besitz von Terroristen gelangen (Die Humanität der Jesuiten!).

Dass CIA-Agenten in der Türkei aktiv seien, um den Waffenschmuggel nach Syrien in die Wege zu leiten, hatte kürzlich auch die „New York Times“ berichtet.

Im Falle des Sturzes von al-Assad erwarten Syrien Jahrzehnte von Wirrnis und Chaos. Experten sprechen vom tragischen Irrtum der USA, die sich der Universalität ihrer geschichtlichen Erfahrung beim Aufbau des Staates sicher sind.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

Exklusivinterview des syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad

Geschrieben von Maria Lourdes - 13/09/2013

assadGestern Abend ist ein Exklusivinterview des syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad erschienen. Es führte Jewgenij Poddubny, den man sonst nur vom Posen vor Panzern und Scharfschützenstellungen kennt. Inhalt dieses Gesprächs ist natürlich vorwiegend die russische Initiative zur “Teilentwaffnung” Syriens, wie sich hier jemand ausgedrückt hat.

Herr Präsident, vielen Dank, dass Sie dem Sender Rossija-24 Gelegenheit zu diesem Interview geben. Die wichtigste Frage zu Beginn: Weshalb hat sich Syrien mit der Initiative Russlands einverstanden erklärt, die Chemiewaffen in internationale Kontrolle zu übergeben, und wieso kam dieses Einverständnis so schnell? Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Comments »

Immer das gleiche Spiel – Manipulation statt Information – Propaganda statt Aufklärung

Geschrieben von Maria Lourdes - 12/09/2013

Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Washington und seine britischen und französischen Marionettenregimes sind dabei, ein weiteres Mal ihr verbrecherisches Wesen zu enthüllen. Das Image des Westens als Kriegsverbrecher ist kein Propagandaimage, das von den Feinden des Westens geschaffen wurde, sondern das Bild, das der Westen von sich selbst gezeichnet hat.

Syrien ist kurz davor -genau wie jüngst Lybien oder vor zehn Jahren der Irak- in die Steinzeit zurückgebombt zu werden. Unschuldige Menschen werden sterben, Phosphor-Bomben und Uran-Munition werden sicher eingesetzt werden. 

Wer das alles anzettelt, finanziert und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, dürfte dem Leser wohl klar sein. Yes, we can! …mehr fällt mir dazu nicht ein, sagt Maria Lourdes! 

Wie Sie aber auf den Krieg in Syrien eingestimmt werden, ist in der folgenden Dokumentation, die kürzlich beim “Arte Themenabend” zu sehen war, eindrucksvoll belegt. Immer das gleiche Spiel – Manipulation statt Information – Propaganda statt Aufklärung. Schon der Titel der Sendung verfehlt seine Wirkung nicht, aber lesen und sehen Sie selber, sagt Maria Lourdes! Zum Schluss habe ich auch gleich noch die gestrige Rede des “schwarzen Messias” an die Nation eingebaut!

Die Diktatoren von Damaskus

Hafil Assad Vater von BascharassadHafis Al-Assad übernahm 1971 die Macht in Syrien. 30 Jahre später folgte ihm sein Sohn Baschar, der in London Medizin studierte, ins Amt.

Die Dokumentation analysiert die Geschichte der Familie al-Assad und ihre Methoden der Machterhaltung.

Das Schicksal der Familie Assad ist eng mit dem Syriens verbunden. Als Hafis Al-Assad – der Vater des derzeitigen Präsidenten Baschar al-Assad – 1930 geboren wurde, war das Land ein französisches Protektorat.

Die Assads waren arme Bauern, die den Alawiten, einer Minderheit der schiitischen Gemeinschaft, angehörten. Hafis Al-Assad war zunächst Zeuge, dann Protagonist sämtlicher Umbrüche seines Heimatlandes. Sowohl seine lange Amtszeit als auch die seines ihm auf den Präsidentenstuhl nachfolgenden Sohnes Baschar ist durch das konstante Anliegen geprägt, die Unabhängigkeit Syriens um jeden Preis zu wahren.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Comments »

Das letzte Friedenswochenende geht zu Ende

Geschrieben von Maria Lourdes - 09/09/2013

Euro BombeSo dramatisch-finster das klingt, es könnte der Wahrheit verdammt nahe kommen. Die USA sind wildentschlossen den Krieg gegen Syrien zu beginnen. Vermutlich in der kommenden Woche. Und sie wollen härter zuschlagen, viel deutlicher als der ursprünglich geplante „Denkzettel“ für Assad.

Ob Russen, Chinesen und Iraner ihr Wort halten und Syrien beistehen oder ob sie aus Angst vor einem großen Krieg die Köpfe einziehen, wird sich zeigen. Fest zu rechnen ist mit einer heftigen Reaktion aus der muslimischen Welt gegenüber den Unterstützerstaaten dieser Aggression.

Obama hat den Angriff lange genug angekündigt, so dass sich aufgeheizte Wut ebenso gut vorbereitet entladen kann. Wie sich Emotionen im Krieg entladen, hat die Welt zur Genüge erlebt. Die NY-Times zeigte es in dieser Woche auf der Titelseite. Wo dies demnächst geschieht und in welchem Maße, warten wir es ab. Selbst wenn es der Iran bei Drohungen belässt, werden viele Iraner selbst handeln. Es wird Terror heißen, aber es ist eine direkte Reaktion auf die geplanten groß angelegten Bombardements mit B52 Langstreckenbombern und mehreren hundert Tomahawk-Missiles.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Comments »

Warum Griechenland im Euro bleiben muss: Es geht um eine Pipeline

Geschrieben von Maria Lourdes - 06/09/2013

Griechische SonneDie Griechenland-Rettung ist kein politisches Projekt. Es geht um Erdgas. Die EU will sich aus der Abhängigkeit vom russischen Erdgas befreien und baut deshalb eine Pipeline, die von der Türkei über Griechenland nach Italien führt. Um das Projekt nicht durch einen Kollaps in Griechenland zu gefährden, wird Griechenland im Euro gehalten.

Die bittere Wahrheit für die Griechen: Es geht um ihr Land, nicht um die Menschen. 

Immer wieder fragt man sich: Warum pumpt die EU Milliarden an europäischen Steuergeldern nach Griechenland? In Griechenland gibt es kein Öl, keine Industrie – nichts, was die Europäer wirklich brauchen. Im Urlaub könnten die Europäer in Griechenland auch mit Drachmen zahlen.

Warum also diese Nibelungentreue? Die Antwort findet man dort, wo man immer Antworten findet, wenn viel Geld im Spiel ist: In der Energiepolitik. Quelle: Ein Artikel von DWN

Europa hat sich in eine missliche Lage manövriert: Die EU ist komplett abhängig von Russland. Der vom ehemaligen deutschen Bundeskanzler beratene Gazprom-Konzern hat die Lizenz zum Gelddrucken – weil Russland der größte Gaslieferant für Industrie und Wohlstand in der EU ist. Diese Abhängigkeit ist ein Problem für die EU: Die Russen können machen, was sie wollen – über Gazprom beherrschen sie den europäischen Markt.

Davon will, davon muss sich die EU befreien.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Comments »

Es ist leider schon entschieden – MAN WIRD SYRIEN BOMBARDIEREN!

Geschrieben von Maria Lourdes - 29/08/2013

Mitteilung zu SyrienkonfliktGeschrieben von Russian Moscow Lady – mit der Bitte um Weiterverbreitung. 

Noch ist die Situation in Damaskus relativ ruhig. Keine Panik, keine Warteschlangen für Lebens- und Arzneimittel. Die Bewohner der Stadt sind bereit, eine Menschenkette um die strategische Objekte, die die westliche Koalition aus der Luft angreifen will, bauen!

Es begann schon das Aufstellen von Listen von Freiwilligen!

Falls dazu Videoaufnahmen geben wird, werde ich diese sofort reinstellen! Gut möglich, dass von Medien dann berichtet wird, die syrische Regierung habe die Menschen dazu gezwungen. Es wird aber keinesfalls der Warheit entsprechen! 

Syrer selbst hoffen immer noch an die Ergebnisse der UN-Experten, die beweisen, dass das chemischer Angriff nicht von der Seite der Bashar al-Assads Armee erfolgte, und dementsprechend auch, dass der Westen und seine Verbündeten die Idee, Syrien zu bombardieren, verwerfen werden!

ES IST ABER LEIDER SCHON FEST ENTSCHIEDENE SACHE – MAN WIRD BOMBARDIEREN! In Syrien wurde Vorkriegs – Zustand ausgerufen!(Information 03:32h europäischer Zeit)  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös" | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 143 Comments »

Syrien: ein weiteres Kriegsverbrechen des Westens wird vorbereitet

Geschrieben von Maria Lourdes - 28/08/2013

Washington und seine britischen und französischen Marionettenregimes sind dabei, ein weiteres Mal ihr verbrecherisches Wesen zu enthüllen. Das Image des Westens als Kriegsverbrecher ist kein Propagandaimage, das von den Feinden des Westens geschaffen wurde, sondern das Bild, das der Westen von sich selbst gezeichnet hat. Quelle: Paul Craig Roberts für antikrieg.com

libya syria iran

Die britische Zeitung Independent berichtet, dass am vergangenen Wochenende Obama, Cameron und Hollande sich darauf geeinigt haben, innerhalb von zwei Wochen Angriffe mit Cruise Missiles (Marschflugkörper) gegen die syrische Regierung durchzuführen, ungeachtet des Fehlens jeglicher Genehmigung seitens der UNO und ungeachtet des Fehlens jeglicher Beweise für Washingtons Behauptung, dass die syrische Regierung chemische Waffen eingesetzt hat gegen die von Washington unterstützten „Rebellen,“ weitgehend von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützte Kräfte aus dem Ausland, die die syrische Regierung stürzen wollen. In der Tat ist ein Grund für die Eile, den Krieg zu beginnen, der zu verhindern, dass die UNO-Inspektion, von der Washington weiss, dass sie seine Behauptungen widerlegen und möglicherweise Washington in die Attacke unter falscher Flagge der “Rebellen” hineinziehen wird, die eine grosse Anzahl von Kindern an einen Ort gebracht haben, um sie dort mit chemischen Mitteln zu ermorden, wofür Washington die Schuld der syrischen Regierung zuschob.

Ein weiterer Grund für die Eile zum Krieg ist, dass Cameron, der Premierminister des Vereinigten Königreichs, den Krieg beginnen will, ehe das britische Parlament ihn davon abhalten kann, den Deckmantel für Obamas Kriegsverbrechen so zur Verfügung zu stellen, wie Tony Blair das für George W. Bush getan hat, wofür Blair reichlich belohnt worden ist.

Was kümmern Cameron die Leben von Syrern, wenn nach seinem Amtsende ein Vermögen von $ 50 Millionen auf ihn wartet.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 80 Comments »

Westliche Massenmedien setzen Lügenkampagne gegen Bashar Al-Assad fort

Geschrieben von Maria Lourdes - 06/08/2013

assadMedien sollen informieren. Aber sie manipulieren. Die veröffentlichte Meinung steuert die öffentliche Meinung.

Ob Euro-Krise, Integrationslüge, Feministinnen-Propaganda oder die absolut einseitige Berichterstattung über die Entwicklung im Nahen Osten -hier besonders in Syrien und dann natürlich auch gegen den Iran.

Ein Medienkartell maßt sich an, die Menschen zu täuschen und umzuerziehen.

Von der größten aller Lügen ganz zu schweigen. Das schreckliche daran – es funktioniert! Wer hinterfragt die Meldungen der Mainstream-Medien schon. Ein gutes Beispiel liefert -wie schon so oft- der Blog ‘noch ein Parteibuch’ mit dem folgenden Artikel:

Westliche Massenmedien setzen Lügenkampagne gegen Bashar Al-Assad fort. 
Kurz notiert: Der von Zionisten dominierte Propaganda-Apparat der sogenannten “westlichen Wertegemeinschaft” setzte am Sonntag und Montag seine Lügenkampagne gegen den syrischen Staatspräsidenten Bashar Al-Assad fort.

Die Rede, die Bashar Al-Assad am Sonntag bei einem Iftar-Bankett in Syrien gehalten hat, wurde von zahlreichen westlichen Massenmedien offensichtlich vorsätzlich in grob verfälschter Weise wiedergegeben.

Die zionistische deutsche Märchenschau meldete beispielsweise:  “…Syriens Präsident für Konfliktlösung mit “eiserner Faust” In einem seiner seltenen Auftritte hat Syriens Präsident Assad erneut gezeigt, dass er keinen Wert auf Kompromisse legt, um den Krieg zu beenden. Gespräche mit der Opposition schloss er aus. Für ihn könne die Entscheidung nur “auf dem Schlachtfeld” fallen…” Quelle: nocheinparteibuch

Wie ein Blick auf die Berichterstattung über die Rede bei SANA zeigt, ist nichts davon wahr. Bashar Al-Assad hat sich nicht, wie von der Märchenschau behauptet, für eine Konfliktlösung mit “eiserner Faust” ausgesprochen, sondern er hat erkärt, Syrien werde Terrorismus mit “eiserner Faust” bekämpfen. Gleichzeitig hat er dazu erklärt, Syrien werde weiterhin seine politischen Bemühungen zur Beiegung der Krise verfolgen. Bashar Al-Assad hat auch nicht, wie von der Märchenschau behauptet, Gespräche mit “der Opposition” ausgeschlossen, sondern erklärt, dass Verhandlungen mit der im Ausland sitzenden und vom Ausland gesteuerten Exil-Opposition zu nichts führen werden, weil diese Personen für niemanden in Syrien sprechen,also keinerlei Einfluss auf die Situation in Syrien haben.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 14 Comments »

US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien

Geschrieben von Maria Lourdes - 05/08/2013

Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! Yes, we can! …mehr fällt mir dazu nicht ein, sagt Maria Lourdes!

US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien

antikriegTV

Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“ - Vor einigen Wochen erschien das Buch „The Terror Factory“, das hohe Wellen wirft. Der preisgekrönte Journalist Trevor Aaronson beschuldigt das FBI, dass fast jeder vereitelte Terroranschlag von Undercover FBI-Agenten angezettelt wurde. Er analysierte mit Berkley-Studenten die Akten und Daten von verhinderten Terroranschlägen. Das Ergebnis: Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“. hier weiter

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , | 67 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: