Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

64 Comments

  1. Pingback: Der Angriff gegen die Deutschen geht nunmehr in die Endphase über. | GLOBAL CHANGE

  2. Pingback: Der Angriff gegen die Deutschen geht nunmehr in die Endphase über. « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. Pingback: Die Geschichtslügen gegen Deutschland wurden von der Wall-Street erfunden! | volksbetrug.net

  4. Pingback: Geschichtslügen gegen Deutschland von Wall-Street erfunden . . . | GLOBAL CHANGE

  5. Pingback: Die Geschichtslügen gegen Deutschland wurden von der Wall-Street erfunden! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  6. Pingback: Eurokrise 2013/2014 – Freiheit durch Wissen | volksbetrug.net

  7. Pingback: Eurokrise 2013/2014 – Freiheit durch Wissen « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  8. Pingback: Die BRiD – das am meisten überwachte Land in Europa « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  9. 23

    Stefan Wehmeier

    “Die Entwicklung vom Herdenmenschen, vom Teilmenschen zum selbständigen Vollmenschen, zum Individuum und Akraten, also zum Menschen, der jede Beherrschung durch andere ablehnt, setzt mit den ersten Anfängen der Arbeitsteilung ein. Sie wäre längst vollendete Tatsache, wenn diese Entwicklung nicht durch Mängel in unserem Bodenrecht und Geldwesen unterbrochen worden wäre – Mängel, die den Kapitalismus schufen, der zu seiner eigenen Verteidigung wieder den Staat ausbaute, wie er heute ist und ein Zwitterding darstellt zwischen Kommunismus und Freiwirtschaft. In diesem Entwicklungsstadium können wir nicht stecken bleiben; die Widersprüche, die den Zwitter zeugten, würden mit der Zeit auch unseren Untergang herbeiführen, wie sie bereits den Untergang der Staaten des Altertums herbeigeführt haben.”

    Silvio Gesell (Vorwort zur 4. Auflage der NWO, 1920)

    Der einzige wirklich stichhaltige Beweis Gottes (künstlicher Archetyp Jahwe = Investor) ist die Unfähigkeit seiner Untertanen, die Natürliche Wirtschaftsordnung zu verstehen.

    Einführung in die Wahrheit

    Reply
  10. Pingback: Die Rückkehr der Feudal-Herrschaft in Europa « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  11. Pingback: Luckes “Entartung” ist also, die “Nähe zu rechtem Gedankengut” « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  12. Pingback: Der Versuch Bernd Lucke (AfD) als Erben Adolf Hitlers darzustellen! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  13. 22

    Genetisch-bedingter Anti-Globalist

    Studiert bitte mal endlich gründlich “Guido Giaccommo Preparata”.

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Den Guido haben wir schon vor drei Jahren studiert!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  14. 21

    goetzvonberlichingen

    http://astrologieklassisch.wordpress.com/?s=AfD
    (Fast) alles über den AfD(siehe auch Kommentare)
    Update: Vom Feinsten werden Lucke und die AfD auseinandergenommen..

    AfD’ = ‘Alles für Dementi’?

    AfD-ler wollen den Eurotz behalten

    Köstlich: Bei AfD geht’s schlimmer zu als bei Hempels unterm Sofa

    Die AfD demaskiert sich immer mehr

    AfD (Alternative für Deutschland) hat jetzt harten Kern von 13.000 Mann

    Spiegel meldet auf Englisch daß AfD wächst und wächst:

    goetzvonberlichingen
    9. Mai 2013 um 14:07

    Na klar, das nützt ja den No-Euro , NO-EU- Politikern in the Queens own country….
    Aber die haben sicherlich eine andere Anti-Euro-Intension als wir hier in good -old (now–smaler-)germany.
    Wann hat England JEMALS etwas für das Reich, oder jetzt das besetzte , nicht-souveräne Deutschland übriggehabt? Es geht seit Jahrhunderten gegen das europäische Festland und somit gegen das stärkste Kernland: Deutschland!
    Mal sehen wann die bösen “Hunnen-und Teutonen” wieder durch den “SUN-nigen”. englischen Blätterwald gejagt werden….Das ist ja dort Tradition seit den 1920-igern…
    God-shave-the -queen, and don’t forget the fucking bloody iron lady and the damned warlord Winston Churchill….
    ****************************************************************************************************************************************
    AfD raubt Landtagssitz

    Geheimpapier: SPD geht die Düse wegen AfD

    AfD? Nein Danke!

    Reply
    1. 21.1

      Maria Lourdes

      Aha -da schau her- danke Goetz v B.

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 21.1.1

        goetzvonberlichingen

        Bei A&Klassisch siehe diverse Kommentare..habe ich viele Infos beigebracht… 🙂

        Reply
  15. Pingback: Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie | BildDung für das VOLK

  16. 20

    Hans-Dieter

    ……Das vereinte Europa kann nur ein diktatorisch regiertes Europa sein…….

    Wenn ich davon ausgehe, daß die Vorgabe stimmt, was man erkennen kann am…
    Keine Gerechtigkeit, keine Freiheit, politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich, kulturell, religiös…und so weiter.

    Wenn also etwas vereint diktatorisch ist, sich gibt und erscheint, dann muß es in den einzelnen Staaten ebenso sein, was hier im Lande offensichtlich ist. Denn das Äußere kommt von innen, oder, wie innen so außen. Deshalb heißt es,… erkenne dich selbst, dein selbst, dann kommt daraus die äußere Sicht, aus dieser Einsicht, die nicht der Zeit angehört.

    Das Problem in dieser Struktur ist das der GERECHTIGKEIT, welches Freiheit, Wahrheit, Liebe zum Volk und Staat und entsprechende Handlung in den erwähnten Bereichen einschließt, vom gesellschaftlichen bis zum wirtschaftlichen.

    Gibt es Hilfen?. Möglichkeiten, Parteien, Bürgerinitiativen? und so weiter?.
    AfD oder die Neue Mitte?.
    Kann man überhaupt über eine Partei, die im bestehenden System agiert, etwas bewirken?. Das System verändern?, ist es damit getan?, oder ist das Problem DAS SYSTEM AN SICH?.

    Ergibt sich die Frage. Was sind die Grundbedingungen für ein gutes Wirtschafts- und Gesellschafts- und Staatssystem?.
    Kommt man wieder auf die Bausteine wie Gerechtigkeit, Wahrheit, Liebe, Freiheit und so weiter zurück.

    Ist dies gegeben?. NEIN, dies ist nicht gegeben.Geldinteressen und Machtinteressen der Banken, der Regierung, der Wirtschaft, der Lobbygruppen, aber auch jedes einzelnen Menschen. Und hier kommen wir wieder zum eigentlichen Kern, das jeder einzelne Mensch ist.
    Seine Gier, Habsucht, Gewalt, Egoismus, Selbssucht, Angst, Leid, Kummer, und so fort, sind die eigentlichen Wurzeln.
    So kann ich sagen. ich bin die Gesellschaft, die Gesellschaft ist ich.Psychologisch.

    Braucht man einen Führer?.Natürlich. Aber die Geführten werden dadurch korrumpiert, ebenso wie der Führer.
    Die Bundeskanzlerin führt, die Medien Fernsehen und Zeitungen wie einzelne Wirtschafftsweise.Und so weiter.
    DA DIES SO IST, SOLLTE EINE FÜHRUNG SICH BESCHRÄNKEN AUF DIE INNERE ERLANGUNG DER FREIHEIT JEDES EINZELNEN.

    Führung über das Konstrukt einer Partei?. Denkt an die 5% Hürde. Und dann die Beeinflussung der Massen durch fast 70 Jahre Fremdbeeinflussung durch die USA und Vasallen.

    Die Massen sind zufrieden, wenn sie genug verdienen, wenn sie noch genug zu essen haben und ihren Urlaub…
    Kommt Veränderung von Massen anfänglich, oder von Einzelnen?. Ich denke zunächst von Einzelnen.

    Also kann man etwas auch jenseits von Parteien aufstellen?. Man kann.(Wobei Parteien, Aufklärungen übers Internet, Bürgerinitiativen und so weiter, dazu nöchst sinnvoll und notwendig sind !).
    Ich hatte es schon mal erwähnt, möchte es momentan nicht wiederholen.
    Wie hieß es einst…..Vorsicht, Feind hört mit….

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Danke Hans-Dieter, wahre Worte!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 20.2

      nemo vult

      Das “System” schützt sich, indem es seine Opfer Täterschutz betreiben lässt!(Mitschuld suggerieren, rationalisierendes!/rechtfertigendes Denken im Rahmen des System unterstützen, uvm.) Der seiner Freiheit beraubte, der Gefangene, denkt unter dem Druck der Gefahr für Leib und Leben im Rahmen des “Systems”, seine Gedanken werden von der herrschenden Gewalt kontrolliert, er denkt nicht mehr daran zu fliehen (wohin auch? und wenn doch, wie sich schützen? vor einem “System”, welches alles von ihm getrennte vernichtet), er denkt nicht daran die herrschende Gewalt zu beseitigen (wie denn?), er wird sich nicht bewusst, dass er Würde und Recht selbst aufgibt. Sein Handeln erscheint apathisch. Das “System” sorgt dafür das er vergisst, das er auf jeden Fall sterben wird, indem es das separierte Selbst füttert. “Spartakus” war eine Ausnahme, weil er trainiert wurde zu wissen das er sterblich ist. Und doch stehen die Tore weit offen – aber es ist wahrscheinlich besser die Lücken im Zaun zu suchen. – Die Frage: Woran ist “Spartakus” gescheitert? führt zu diesen.

      Reply
    3. 20.3

      Hans-im-Glück

      “Die Bundeskanzlerin führt,” – toller Witz!

      Zitat Horst Seehofer, Chef der CSU, bei Erwin Pelzig:

      “Die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden, und die entscheiden, sind nicht gewählt.”

      Also?

      Reply
      1. 20.3.1

        Hans-im-Glück

        Reply
  17. Pingback: Das vereinte Europa von heute kann nur ein diktatorisch regiertes Europa sein! | Bedenklich

  18. 18

    Siegfried

    Deswegen darf auch jeder die Anweisungen der EU,Regeln usw. einfach missachten………so gut es geht.

    Reply
  19. Pingback: Η ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ ΣΤΗΝ Ε.Ε. ΕΝΑ ΣΥΣΤΗΜΑ ΤΗΣ ΟΡΓΑΝΩΜΕΝΗΣ ΑΝΕΥΘΥΝΟΤΗΤΑΣ. « Αρχαία Ιθώμη

  20. 17

    neuesdeutschesreich

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

    Reply
  21. 16

    Fine

    Wer noch Bedarf hat :mrgreen: bitte:

    http://www.pgorg.com

    http://www.radioislam.org/islam/deutsch/deutsch

    Besonders die Protokolle lesen; die sind im Grunde der zündende Funke….

    Reply
    1. 16.1

      Gerechtigkeitsapostel

      Der zweite Link funktioniert nicht. Kann er nochmals eingestellt werden? Oder wird er gestört?

      Reply
        1. 16.1.2.1

          Fine

          Jawoll, klappt. 😉

  22. Pingback: Das vereinte Europa von heute kann nur ein diktatorisch regiertes Europa sein! | Akademie Integra

  23. 15

    Reiner Dung

    Einer der Väter EUROpas Coudenhove-Kalergi war Hochgradfreimaurer und EUgeniker.

    »Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie … «
    »Die Rassen und Klassen werden verschwinden … «

    Was heute in Europa geschieht, wurde vom Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi, vorgedacht. Der Sohn eines adeligen österreichischen Vaters und einer japanischen Mutter muß nach einem offiziellen Info-Blatt der »Paneuropa Deutschland e. V.« (Zitat): » … als Schöpfer des Europagedankens in seiner modernen Form gelten«.

    In seinen Büchern sah er die Zukunft für Europa in einer »eurasisch-negroiden Zukunftsrasse« unter Führung einer »geistigen Adelsrasse«.

    Unser demokratisches Zeitalter ist ein klägliches Zwischenspiel zwischen zwei großen aristokratischen Epochen: der feudalen Aristokratie des Schwertes und der sozialen Aristokratie des Geistes. Die Feudalaristokratie ist im Verfall, die Geistesaristokratie im Werden. Die Zwischenzeit nennt sich demokratisch, wird aber in Wahrheit beherrscht von der Pseudo-Aristokratie des Geldes.

    Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewußt mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die übrige Welt beherrscht.

    Die Verfassungsform, die Feudalismus und Absolutismus ablöste, war demokratisch; die Herrschaftsforrn plutokratisch. Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Freimaurer-Kritik/Elitefaschismus.htm

    “EUROpa” ist eine WortHülse mit dem Inhalt “EUgenik”
    Was können wir tun ?

    Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist, als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich. Daß das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiß es, doch keiner handelt danach.
    Lao-tse vor 2600 Jahren.

    Reply
    1. 15.1

      Siegfried

      Was kann man tun: Kinder zeugen und selber erziehn,die Familie zusammen halten denn sie ist die Grundlage allen Lebens.

      Reply
      1. 15.1.1

        Reiner Dung

        SexGründe weshalb die Deutschen keine Kinder mehr haben. EUgenik durch VerhüterParteien 🙂
        http://bilddung.wordpress.com/2013/06/06/genderdiktatur-gleichstellung-ja-gleichmachung-nein/#jp-carousel-5367

        Reply
      2. 15.1.2

        Fine

        Siegfried
        Genau! Das System braucht noch viel mehr Sklaven!
        Wie hatte ein gewisser Rabbi Schnerson (sinngemäß) verlauten lassen: Jedem Juden stehen am Tag X 2.800 Sklaven zu.
        Also los, po**en auf Deibel komm raus!

        Reply
        1. 15.1.2.1

          Hans-im-Glück

          Freund(in?) Fine,
          Du hast offensichtlich wenig Vertrauen in die Schöpfung – sei gewiß: es kommt alles an seinen Platz – jeder bekommt das was er verdient hat, also was er sich (v-)erdient hat – “on the long run we are all dead”, aber nur unser Körper – Geist und Seele sind unsterblich und DEREN Entwicklung ist es, weshalb wir hier in der materiellen Welt inkarniert (“fleischgeworden”) sind.
          All die Religionen und Ideologien sind nur aufgesetzter Schein – kein Grund andere Menschen anzugreifen, auch nicht verbal.
          Du hast Dir vor der Inkarnation selbst ein Ziel für dieses Leben gesetzt – bist Du schon auf dem Weg dorthin?

          „Das Leben, das ich selbst gewählt”

          Ehe ich in dieses Erdenleben kam,
          ward mir gezeigt, wie ich es leben würde:
          Da war Kümmernis, da war Gram,
          da war Elend und Leidensbürde.
          Da war Laster, das mich packen sollte,
          da war Irrtum, der gefangen nahm,
          da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
          da waren Haß und Hochmut, Stolz und Scham.

          Doch da waren auch die Freuden jener Tage,
          die voller Licht und schöner Träume sind,
          wo Klage nicht mehr ist und nicht mehr Plage
          und überall der Quell der Gaben rinnt.
          Wo Liebe dem, der noch im Erdenkleid gebunden,
          die Seligkeit des Losgelösten schenkt,
          wo sich der Mensch der Menschenpein entwunden
          als Auserwählter hoher Geister denkt.

          Mir war gezeigt das Schlechte und das Gute,
          mir ward gezeigt die Fülle meiner Mängel.
          Mir ward gezeigt die Wunde, draus ich blute,
          mir ward gezeigt die Helfertat der Engel.
          Und als ich so mein künftig Leben schaute,
          da hört’ ein Wesen ich die Frage tun,
          ob ich dies zu leben mich getraue,
          denn der Entscheidung Stunde schlüge nun.

          Und ich ermaß noch einmal alles Schlimme –
          „Dies ist das Leben, das ich leben will!”
          gab ich zur Antwort mit entschloss’ner Stimme
          und nahm auf mich mein neues Schicksal still.
          So ward ich geboren in diese Welt,
          so wars, als ich ins neue Leben trat.
          Ich klage nicht, wenn’s oft mir nicht gefällt,
          denn ungeboren hab’ ich es bejaht.

          Hermann Hesse
          * 2. Juli 1877 in Calw; † 9. August 1962 in Montagnola, Schweiz

          LG

        2. nemo vult

          Ich empfinde den Reinkarnationsgedanken als Behinderung. Er erscheint mir Schicksalsergebenheit, den status quo zementierend, zu verursachen. Die Unsterblichkeitsvorstellungen sind Herrschaftsmodelle. Wenn ich alle Zeit der Welt hätte, dann brauche ich keine Angst haben und jetzt noch nichts zu tun!

        3. Montefiore

          Nemo

          Je nach Sichtweise.
          Wir schaffen alles selber und gleichen alles aus.
          Ein teilweise schmerzhaftes “Nullsummenspiel”.

          auch das goethesche Wort vom ……Kraft. die Böses will und Gutes schafft………

          Der Geist bestimmt die Regeln und die sind frei von Vorlieben, Haß, Rechthaberei usw.

          Die Hilfe, siehe “Nullsummenspiel”, ist im NT (z.B. Bergpredigt) zu finden – hier wird Anleitung zum Ausgleich gegeben.
          Da fällt mir der Watzlawiksche Titel (fast) ein, der dazu besser paßt:” Anleitung zum Glücklichsein”.

    2. 15.2

      Montefiore

      Dieser Luziferjünger Calergi will das, was in der Menschheitsentwicklung erst sehr viel später, auf evolutivem Weg erreicht werden soll, eben gemäß seinem Lehrer Luzifer, mit gewalt viel zu früh erreicht werden.
      Das geht nur über viel Elend und ist eindeutig gegen den gesunden Weg – Lutzifer der gefallene Engel, einer der Teufel.
      Die Volksgeister werden vergewaltigt, die Menschen ebenso.
      Es kann sein, daß Volksgeister dagegen aufstehen (müssen).
      Das wird dann blutig werden.
      Diese elendigen Figuren versuchen ihre Ideen mittels Figuren wie Junker, Merkel, Hollande und anderen ca. 237 Arschlöchern durchzusetzen.
      Mit Gedanken dagegen arbeiten ist unsere Aufgabe.

      Reply
  24. 14

    Reiner Dung

    § 1: Demokratie.
    “Als wir in die Staatsorganismen das Gift des Liberalismus einflößten, wurde ihr ganzes politisches Aussehen verändert. Die Staaten wurden von einer tödlichen Krankheit ergriffen,
    von Blutvergiftung. Wir brauchen nur noch das Ende ihres Todeskampfes abzuwarten. Der Liberalismus schafft konstitutionelle Staaten, an Stelle der früheren Zwingherrschaften, die der einzige Schutz der Bürger waren. Eine Verfassung ist, wie Sie wohl wissen, nichts anderes als die hohe Schule der Uneinigkeiten, Mißverständnisse, Zänkereien, Mißhelligkeiten, der fruchtlosen Parteikämpfe, Parteilaunen – mit einem Wort: Eine Schule alles dessen, was dazu dient, die Persönlichkeit des Staatsbetriebes zu zerstören. … Dann war das Zeitalter der Republiken gekommen; und dann ersetzten wir den Herrscher durch die Karikatur einer Regierung – durch einen Präsidenten aus dem Volke, aus der Mitte unserer Puppen, unserer Sklaven. … Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke den Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einzuwirken. Dadurch, daß wir dem Einzelnen das Gefühl der eigenen Wichtigkeit geben, werden wir unter den Gojim (Nichtjuden) die Bedeutung der Familie und ihres
    erzieherischen Wertes zerstören und die Möglichkeit selbständiger Persönlichkeiten beseitigen; denn das Volk, von uns geführt, wird sie gar nicht aufkommen lassen,
    geschweige denn sie hören wollen. … Heute ist die Macht der liberalen Herrscher durch die Macht des Goldes ersetzt. … Es genügt, ein Volk eine gewisse Zeit lang der Selbstregierung
    (der Demokratie, d.V.) zu überlassen, um es in ordnungslosen Pöbel zu verwandeln. Von diesem Augenblicke an entsteht innerer Streit, der sich bald zu blutigen Klassenkämpfen
    entwickelt, mittels deren die Staaten niederbrennen und ihre Macht zu der eines Häufleins Asche herabsinkt. … Die Zwingherrschaft des Kapitals, das ganz in unseren Händen ist, reicht ihm einen Strohhalm, den der Staat wohl oder übel ergreifen muß: wenn nicht – geht er
    zugrunde”

    Quelle: http://www.luebeck-kunterbunt.de/Imperialismus_Teil1.pdf

    in einem Satz erklärt “Demokratie” ist heute eine WortHülse mit dem Inhalt “U$-Herrschaft”

    Konfuzius hat schon vor 2500 Jahren erkannt :

    Dummheit ist nicht “wenig wissen”, auch nicht “wenig wissen wollen”, Dummheit ist “glauben, genug zu wissen”.

    “Wenn die Sprache nicht stimmt, dann ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist.”

    “Wenn Wörter ihre Bedeutung verlieren, verlieren Menschen ihre Freiheit.”

    Reply
    1. 14.1

      Fine

      Danke, meine Rede. Ich kann das Demokratie-Geblubber nicht mehr hören/lesen.
      Alles Erfindungen der immer Gleichen zur weiteren Verdummung!
      Bei soviel Dummheit unter der/den Bewölkerung/en sollte es jedem halbwegs Weisen vor einer Demokratie grausen!

      Reply
  25. Pingback: Das vereinte Europa von heute kann nur ein diktatorisch regiertes Europa sein! | Gerswind

  26. 13

    Waffenstudent

    FALSCH:

    Meine Eltern und Urgroßeltern lernten 1919/1933 die Demokratie hassen und wünschten sich nach 1950 bis zu ihrem Tode die NS-Diktatur zurück!

    Reply
    1. 13.1

      OJE

      Das ist eine Aussage die ich bei meinem derzeitigen Kenntnisstand über die NS-Zeit nur bestätigen kann.

      Reply
  27. 12

    Wolf S. Schanze

    Zitat: „Wer eine Diktatur erlebt hat, schätzt Demokratien wie ein Paradies: keine Gulags, KZs oder Gestapo.“

    ———————————————-

    Die meisten Menschen verwechseln Demokratie mit Freiheit. Sie halten sie für Synonyme. Dabei sind es eigentlich Gegensätze, wie es zum Beispiel der deutsche Kulturphilosoph Paul Anton de Lagarde so schön zum Ausdruck brachte: “Freiheit und Demokratie passen zueinander wie Feuer und Wasser”. Demokratie bedeutet, daß der Nachbar über die Höhe meines Gehalts abstimmt. Es bedeutet Mitbestimmung von Fremden über meine persönlichen Belange. Freiheit bedeutet Selbsteigentum und Selbstbestimmung in eigenen Belangen. Es ist kein Zufall, daß die Sozialisten ihr Diebstahlprogramm gerne mit der Forderung nach der „Demokratisierung aller Lebensbereiche“ – oder wie Willy Brandt es sagte: „Mehr Demokratie wagen!“ – schmücken. Demokratie weckt niederste Instinkte, vor allem den Neid. Demokratie ist eine Form des Kollektivismus. Und ein Mittel des schleichenden Sozialismus. Die großen alten griechischen Philosophen und die amerikanischen Gründerväter verachteten die Demokratie. Klingt verrückt? Weil die Huldigung der Demokratie in unseren Tagen zur Ersatzreligion wurde – zum Gott, der aber keiner ist – wie der Ökonom Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe so schön titelte.

    Über das Wort “Demokratie”…

    Im Altgriechischen lautet das Wort für Volk „laós“. Als “demos” bezeichnete man damals jenen Abschaum, den man aus dem Siedekessel entfernt und weggeworfen hatte, um das Siedegut zu reinigen. Die vom Volk entmachteten griechischen Adligen prägten erst aus Rache an der neuen Herrschaftsform das Wort “Demokratie”, und eben nicht “Laokratie”.

    gr. „kratía“ = Herrschaft
    gr. „demos“ = Abschaum
    gr. „laós“ = Volk

    Ergo: „Demokratie“ bedeutet wörtlich aus dem Altgriechischen ins Deutsche übersetzt: Herrschaft des Abschaums.

    Die Demokratie ist bereits Bolschewismus. Als Regierungsform verkörpert sie eine politische Zwangseinrichtung mit der Tendenz zur Ausweitung der Unterdrückungsmechanismen im Ringen aller mit allen. Die Demokratie ist der Boden, auf dem die Kultur des Sterbens praktiziert wird, denn sie richtet sich gerade gegen jene, von denen die Mehrheit lebt: Die Minderheit der Leistungsfähigsten, der Besten einer Gesellschaft. Wir haben es heute mit einer dummen, fanatisierten, militanten Anhängerschaft der totalen Demokratie zu tun.

    Der Zerfall, der Niedergang, die Entartung unserer Gesellschaft schreitet merklich voran – und mit zunehmender sozialer Degeneration verlieren wir zwangsläufig immer mehr Freiheiten. Dieser in allen sogenannten „demokratisch-westlichen“ Ländern zu beobachtende kulturelle und sittliche Verfall (Dekadenz) geschieht nicht zufällig, sondern wird bewußt durch “demokratische” Kulturmarxisten / Kulturbolschewisten herbeigeführt und befördert dadurch auch noch das Denunzianten- und Herostratentum.

    Reply
    1. 12.1

      Hans-im-Glück

      “kratia” heißt nicht Herrschaft, sondern “Beherrschung” – Herrschaft heißt “archie” – gut bekannt von Monarchie und Anarchie.
      So kommt alles an seinen Platz… 😉

      Reply
      1. 12.1.1

        nemo vult

        Akratie heißt ohne Beherrschung, muß aber keinen Beserkermob bedeuten. Der Name ist eine Sache, entscheidend ist wer ihn anführt und wie er benutzt wird. Kategorisierungen setzen Rahmen, machen berechenbar.

        Reply
  28. 11

    Hans-im-Glück

    Ich verstehe da so einiges an diesem Artikel nicht.
    Die EU-Exekutive – die ausführende Gewalt – ist doch die Kommission – deren Mitglieder werden ja sowieso nicht gewählt, sondern alle ernannt bzw. bestimmt in ihren Ländern, und die Postenverteilung in Brüssel geht nach irgendwelchen Länder- und Parteien-Proporz-Regeln.

    Was in der sog. Demokratie gewählt wird, ist die Legislative – die gesetzgebende Versammlung – hier haben wir in der EU den Ministerrat und das sog. Europäische Parlament. Von diesem beiden wird ja nur das Parlament gewählt – es hat aber nur sehr begrenzte Kompetenzen und kann im Falle der Meinungsverschiedenheit leicht von Ministerrat “überstimmt” werden.

    Es ist also nicht einmal der formale Schein einer sog. Demokratie gewahrt hier in Europa – kein Wunder, daß DIESES Europa kaum noch Sympathisanten hat (außer denen, die materiall von ihm abhängig sind).
    Worüber reden wir also?

    Und in welcher sog. Demokratie hat der Autor festgestellt, daß Politiker-Darsteller ihren Wählern gegenüber verantwortlich sind?
    In der BRD sind sie nur ihrem Gewissen (falls vorhanden) verantwortlich – oder haben Sie schon mal eines der “Mitglieder des BT” sich vor seinen Wählern rechtfertigen gesehen für seine Entscheidungen, die er in der vergangenen Wahlperiode getroffen hat?
    Wann er sich warum dem sog. “Fraktionszwang” (den es ja gar nicht geben darf – siehe oben) gebeugt hat?

    Warum lassen sich alle weiterhin mit Wahlversprechen hinhalten, von denen sie wissen, daß sie sowieso nicht eingehalten werden, und gehen weiter brav zu einer Wahl, die keine ist, weil egal was man wählt anschließend sowieso die Interessen der internationalen Hochfinanz durchgesetzt werden?

    Ist Deutschland wirklich im Tiefschlaf?

    Reply
    1. 11.1

      hardy

      ich frage mich ,was das soll.ich persönlich empfinde mich als hellwach und könnte einiges klarstellen.doch was soll ich draus machen? demonstrieren,petitionen unterschreiben,mich zurückziehen oder ebensogut kopfstand machen und mit den ohren wackeln? wo ist der führer oder ist das dann ein verführer? aufklären ja -das tun wir doch die ganze zeit und dann? wir sind doch schon allein durch das finanzverwesen versklavt und völlig abhängig.alles ist zu dieser abhängigkeit ausgerichtet und wird immer weiter verstärkt.
      der gedanke verfestigt sich immer mehr und wird zur gewissheit ,daß diese welt der vernichtung preisgegeben wird,vollständige vernichtung mit sehr vielen toten und dann ein neuanfang.das wird ganz bestimmt kommen -kein weg führt da vorbei.
      aber da gibts ja noch das bild von dem frosch der dem storch,der ihn verschlingen will,den hals zudrückt -nur,um beim bild zu bleiben sind uns die hände auf dem rücken gefesselt ,ja wie ging da noch der trick von houdini oder so?

      Reply
      1. 11.1.1

        Hans-im-Glück

        Der Schritt in die Öffentlicheit ist auf keinen Fall der erste – alle die jetzt zu Aktionen aufrufen (auch die Occupy-Leute) folgen nur der Agenda, die da lautet: das Volk unterdrücken – Unruhen provozieren, damit dann um so härter gegen alles vorgegangen werden kann, was sich noch regt.

        Beginnen muß jeder bei sich selbst – bei einer schonungslosen Selbstanalyse, wie weit er/sie in den geistigen Verführungen des Systems verstrickt ist – wie weit seine Überzeugungen vom System manipuliert sind etc. – also sich vom materiellen Dogma (“Geld”) wirklich lösen und die wahren Werte (die nicht für Geld zu haben sind – Ehre, Würde, Freundschaft, Liebe, Achtung, Ehrlichkeit etc.) für sich wieder entdecken.

        Dann folgt die Einsicht: das System – das sind WIR – wir alle halten es am Laufen, durch unser Funktionieren. Jeder der noch mitmacht, handelt wider seine eigenen Interessen.

        Raus können wir auch nur gemeinsam, d.h. indem wir alle ansprechen und angstfrei den Ausweg suchen. Die Menschen haben unendlich lange ohne das heutige Luftgeld gelebt, und zwar gut – es geht also.
        Weiter kann jede/r selbst denken…

        Reply
        1. 11.1.1.1

          nemo vult

          Mir geht es gut, wenn es allen und allem in meiner Umgebung (bis zum Horizont) auch gut geht. Ich bin erst frei sein, wenn auch alle(s) Andere(n) frei sind/ist. Die Belohnungen für Kolaboration sind wirklich verführerisch. – und toxisch! Was ist “Sparta”? – Ein Sklavenhalterregiment!

  29. 10

    Wanderer

    Warum (fast) alles so bleiben wird, wie es ist…

    Gern wird ein Vergleich zum Regierungssturz der DDR Politmarionetten herangezogen, wenn es um Demonstrationen gegen die deutsche Einheitsbreipartei oder gar einen Systemwechsel in der heutigen Zeit geht. Da taucht schnell die Frage auf, warum es damals ging und heute nicht mehr. Die Antwort ist denkbar einfach. Es gab damals nur EINE Klasse, die Arbeiterklasse! Das Volk war nicht gespalten in irgendwelche Farben oder gesellschaftliche Normen. Fast alle waren mehr oder weniger gleich gestellt. Zerwürfnisse innerhalb des Volkes gab es nicht!

    Was haben wir denn heute? Parteien aller couleur samt ihren funktionierenden Funktionären. Die Grünen sind nur grün, weil sie grüne Krawatten und Halstücher tragen, die Gelben halten es mit der Farbwahl genauso und haben auch genauso viel zu bieten wie die Grünen – nichts. Bei den Schwarzen, also den Christ-Demokraten – ja, man sollte den Namen ruhig mal ausschreiben – ist es um die christliche Nächstenliebe gegenüber Fremden besser bestellt als beim eigenen Volk und was an einer Sozial-Demokratischen Partei noch sozial oder demokratisch sein soll, ist heute eher eine philosophische Frage. Die LINKEN sind der Grund, warum das DDR-Volk damals aufgestanden ist.

    Entweder liegt es an ungeheurer Ignoranz oder dergleichen Arroganz der Funktionäre und Agitatoren in heutigen politischen Bewegungen, dass sie nicht ansatzweise darüber nachdenken WARUM keine EINHEIT möglich ist. Soll das vielleicht so sein? Es herrschen heute mehr Dogmen als anno dazumal! Ich meine, wir haben Linke, Linksliberale, Linksautonome und alle zusammen könnte man als Links-Konservative bezeichnen. Das VOLK ist jedoch nicht dabei und teilt auch nicht deren politische Ansichten. Es gibt nämlich außerhalb dieses links-rechts-Clans noch die Anderen – und das sind die Meisten!

    Die Deutschen sind weder dumme Michels noch Umsturzfaul. Sie wissen schlicht und ergreifend nicht, wem sie sich anschließen sollen. Ihr Selbsterhaltungstrieb entscheidet sich da lieber für das vermeintlich kleinere Übel. Wenn sich die Splittergruppen nicht zusammensetzen und vor allem Dogmen ablegen und mit dieser verfluchten politischen Korrektheit aufhören, wird alles so bleiben wie es ist. Sicher, es wird rumoren, ein paar kleine Aufstände sind auch möglich. Das war es dann aber auch. Linke wie Rechte, Kommunisten wie Sozialisten und meinethalben auch Kapitalisten müssen begreifen, das sie nur Schachfiguren der Regierungen und ihrer Geheimdienste sind. Reift diese Erkenntnis nicht, ist jedes Blockupy oder Ocupy, jede Demo gegen die NWO nichts als ein Faschingsfest für systemgesteuerte Ideologen und das Volk bleibt weiter ohne Lobby.

    MfG

    Reply
    1. 10.1

      das-kompetenz-team

      Sehr schön vorgetragen, jedoch…
      🙂
      bitte nicht so pessimistisch – denn es tut sich etwas in den Völkern – ganz langsam..

      Ich beziehe mich hier mal nur auf die “DEUTSCH-MICHEL”(c), denen DU ja “allerhand” zutraust, Zitat:
      ..Die Deutschen sind weder dumme Michels noch Umsturzfaul. Sie wissen schlicht und ergreifend nicht,
      wem sie sich anschließen sollen.
      Ihr Selbsterhaltungstrieb entscheidet sich da lieber für das vermeintlich kleinere Übel..
      Ende des Zitates.

      Ja, die Deutschen brauchten schon immer einen Führer, ob den alten Fritz oder den kranken Adolf..

      Wohl wahr – und das hat heute einen Hintergrund, der m. E. sehr wissenswert ist.

      THEMA:

      Die psychozivilisierte Gesellschaft

      Im Schatten von Mind Control

      Dazu schreibe ich gleich mehr..

      Bis dahinnnnnnn 🙂

      Reply
      1. 10.1.1

        Wanderer

        Damit waren weder Fritz noch Adolf gemeint. Haben die DDR-Bürger schließlich auch nicht benötigt. Die Leute warten regelrecht auf eine Bewegung. Als sich die AfD gegründet hat, schöpften viele Hoffnung. Das diese Alternative alles Andere ist als das wofür sie sich ausgibt, hat viele wieder in Lethargie verfallen lassen.

        Meine Ansichten sind eigentlich wertfrei zu betrachten. Das ist einfach der Ist-Zustand.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          hawe

          Der vorbildliche Volksaufstand in der DDR gelang in meinen Augen deshalb, weil der Bürger sich in den rettenden Schoß der BRD fallen lassen konnte, also Bananen, Onkel Kohl und endlich auch mal Urlaub in Griechenland. Alles Weitergehende, Eigenständige wurde abgewürgt.

          Die enormen Hypotheken heute sind 1. die Notwendigkeit der Formulierung einer grundsätzlichen Alternative für die gesellschaftliche Weiterentwicklung als klare Forderung (Programm – geistige Klarheit – und dazu braucht es erstmal gar keine Partei) und 2. die Freischälung dieser bereits einmal gelebten Alternative aus der nationalsozialistischen Umklammerung – der Kriegserklärung gegen den vermeintlichen Parasiten

          will sagen, es muss weiterhin die menschliche Alternative gegen die herrschende Unmenschlichkeit herausgearbeitet werden, um es als Angebot dem eigenen Volk und den Völkern der Welt unterbreiten zu können, diesen Parasiten, den großen Verführer, ein für allemal zu erkennen und los zu werden.

        2. Wanderer

          “Der vorbildliche Volksaufstand in der DDR gelang in meinen Augen deshalb, weil der Bürger sich in den rettenden Schoß der BRD fallen lassen konnte”

          Dazu habe ich in einem anderen Kommentar Stellung genommen.

          https://lupocattivoblog.com/2013/06/03/diese-sache-ist-sehr-sensibel-und-das-risiko-tragt-der-deutsche-steuerzahler/#comment-36160

          Die BRD als “rettenden Schoß” zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück und zeigt einmal mehr, wie tief der Graben ist, der sich noch heute zwischen Ost und West ersteckt.

    2. 10.2

      Mr. Panopticoin

      Nun; was heißt “dogmatisch” ? Letztlich geht es erstmal immer um die Frage, was ist. Das einzige ernsthafte Kriterium dazu ist erstmal immer das eigene Denken und Fühlen, und die eigenen Lebensumstände. Selbst beim Denken und Fühlen aber muß man vorsichtig sein; – was ich tausendfach mitkriege, ist unterschwellige Gewalt, nahe dem blinden Hass, und das Bedürfnis, selber möglichst Recht zu behalten, gepaart mit der Tendenz zu massiver Vereinfachung. Hinzu kommt, dass wir zu tausenden von Dingen, die wir letztlich nie gesehen oder auch nur annähernd verstanden haben, Urteile bilden, oder zumindest zu ihnen verleitet werden. Heraus kommt babylonischer Sprachbrei der allerfeinsten Sorte; schon im Einfachsten entzünden sich die Gemüter, regen sich die unüberbrückbaren Widersprüche. Exakt natürlich so, “wie gewünscht”.

      – So ist es beispielweise so, dass die Protestierenden in Frankfurt selber Schuld an der staatlichen Oppression haben, dass Assad ein böser Diktator ist, der schnellstmöglich vom guten Westen beseitigt werden muß um die unterdrückte Bevölkerung zu befreien, die Widerstände gegen Erdogan sind völlig grundlos, Gold ist die Lösung aller Probleme, “Gott” existiert nicht egal was dieser Begriff auch bedeuten mag, und schuld sind natürlich immer die Anderen, – insbesondere die Griechen oder auch die Bürgerkriegsflüchtlinge aller Länder.

      – Man kann stundenlang reden, vermitteln, überzeugen, nachdenken; am Ende: Wieder exakt wie am Anfang. Nur, dass dann wieder noch Neue hinzukommen, die noch “originellere” Versionen der Wirklichkeitsauffassung parat haben- gepaart mit der größten Tugend namens Ignoranz. (Kommt von einem selbst hingegen ein einziger “unvorsichtiger” Satz, befindet man sich sofort in der Defensive, und wird für seine Argumentation an die Wand, am liebsten aber ans Kreuz, genagelt. – Ich gebe aber zu, dass ich persönlich gerne auch mal “Nein” sage, und damit befindet man sich eh in einer unpopulären Minderheit!)

      Wer will es,von da aus, der Menschheit verdenken, dass die Meisten sagen: Weiter so wie gewohnt, weiter nur die eigene Meinung auf Deibel komm raus vertreten, die einem am bequemsten von der Propaganda geliefert wird,- am Liebsten natürlich in der persönlichen politischen Ausrichtung- . weiter seine persönlichen Vorurteile pflegen, nach oben kuschen nach unten treten, und so fort- nach uns: Die Sintflut, die Sklaverei, die Diktatur, was auch immer; Hauptsache: Man selbst hatte seinen Konsumkick, seinen täglichen Alkoholrausch, seine Möglichkeiten, sich an anderen Menschen abzureagieren- Kurz: Seinen Spaß.

      Irgendwie ist es schon spannend, dass, wenn auch nur unter massivem(!) Druck (der Katholizismus ist hierfür zum Beispiel “berüchtigt”), es früher, im Gegensatz zur Gegenwart, überhaupt kollektiv Einigkeit zu irgend(!) einem Thema geben konnte… – das ist auch im Gegensatz dazu das “Schöne” an unseren Demokratien: Alle 4 Jahre Wahlversprechen anhören, die die Bevölkerung bezahlen darf, dann gibt es Mehrheiten, und danach wird (ohne dass man sich über irgendetwas einig sein muß) gemacht, was man will; vorgegeben wird das von Lobbygruppen, und alle Beteiligten haben auch in Zukunft ein rosiges Auskommen in irgendwelchen Vorständen: Prima!

      Reply
      1. 10.2.1

        Wanderer

        “Hinzu kommt, dass wir zu tausenden von Dingen, die wir letztlich nie gesehen oder auch nur annähernd verstanden haben, Urteile bilden, oder zumindest zu ihnen verleitet werden. ”

        Und wo kommen diese “Dinge” her? Je komplizierter ein System, um so fragiler ist es. Unsere allumfassenden Gesetzestexte versteht der Normalbürger in drei Leben nicht. Das Leben an sich ist zu kompliziert gemacht worden, reglementiert und beschnitten wo es nur geht. Entfaltung und Kreativität ist so kaum möglich. Das ist ein Ergebnis der politischen Kaste! Ich bin zwar kein Freund von Religionen aber einfache Grundregeln machen es doch auch – wenn du nicht willst, das man dir tuh’, das füg’ auch keinem Andren zu.

        Um nochmal auf den erwähnten Dogmatismus zurück zu kommen… Warum darf denn über gewisse Themen nicht öffentlich und kritisch geredet werden? Die Zuwanderung zum Beispiel! Zuwanderung ist nicht das Ergebnis einer falschen Einwanderungspolitik, sie ist eine Folge falscher Außenpolitik. Armut, politische und soziale Misstände löst man dort, wo diese Probleme bestehen und nicht hier. Sich für diese Haltung sowohl von den Linken als auch den Zugewanderten als Faschist oder Nazi bezeichnen lassen zu müssen ist doch grotesk. Selbst wenn diese “Gutmenschen” sehen, das wir nicht nur langsam aussterben sondern auch die Witschaftsleistung sinkt, wähnen sie sich mit ihrer a-sozialen Haltung im Recht. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, das die Denkleistung immer auf deutscher Seite liegt. Zuwaderern scheint der Bedriff “Überfischung” nichts zu sagen oder es ist ihnen egal. Jeder noch so einfache Fischer weiß, wieviel er seinen Fangründen zumuten kann, ohne den Bestand und letztendlich die eigene Existenz zu gefährden. Diese einfache Logik sollte auch dem letzten promovierten, anatolischen Schafshirten klar sein.

        Um über solche Probleme zu reden muss man nicht in irgendeine Schublade passen. Der gesunde Menschenverstand reicht dazu aus.

        MfG

        Reply
        1. 10.2.1.1

          nemo vult

          Zustimmung, ergänzend: Der gesunde Menschenverstand wird vom “System” mißbraucht, eingeengt, verdreht, bis er krank wird und die banalsten Zusammenhänge ignoriert, bzw. deren Nicht-Beachtung gegenüber sich selbst und anderen verständlich rechtfertigt.

  30. 9

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen