Related Articles

126 Comments

  1. Pingback: Russland will „fliegende Radare“ nach Indien liefern | Maria Lourdes Blog

  2. 22

    marcus l

    Hallo an ALLE hier.

    LESE schon etliche Zeit hier mit und die Seite ist einer der Bestandteile der Erfassung meiner täglichen Meinung.
    Schätze die Aussagen und Beiträge der Meisten hier. Nur mir, als neugieriger Mensch, erschliessen sich viele Ansichten nur schwer oder kollidieren selbst mit alternativen Meinungen, Büchern, Schriftstücken. Eine klare Chronologie der Geschichte ist sehr schwer auszumachen. Die Beiträge zur Gegenwart und der einseitigen, “bestimmten” Meinung der Mainstreammedien teile ich. Nur der der Umgang mit dem 3. Reich ist sehr konfus und irreführend. Großer Plan, Marionetten-Führer, normale “Gutjuden” vs Bös – Zionisten, Geldgeber, Verrat oder Ähnliches gehen hier kuriose Wege neben der lächerlichen Geschichtschreibung der Schulen und Medien.!?! Wer schaut da durch oder weiß die Wahrheit ohne Rücksicht oder Vordersicht auf monetäre Auflage und Zuspruch?

    Schreibe das hier mal. Ein Forum fehlt hier leider oder gibt es hier irgendwo jenes?

    Deutsche Grüße an Alle

    “Freierdenker”

    Reply
  3. 21

    goetzvonberlichingen

    DEMOKRATIE?

    Der Ausverkauf der Küsten&Inseln und Mitteldeutschen Ostländereien um ganz Görlitz herum(!!!) geht weiter.
    Grosskonzerne bedienen sich gegen das Volk!

    Der Urlaubinsel Fehmarn droht ein 15 Hektar großes Industrieareal und Müll-Lager!
    >
    > https://www.change.org/p/politiker-in-fehmarn-stoppen-sie-das-15-hektar-gro%C3%9Fe-industrieareal-auf-fehmarn?alert_id=fukgdaHsVR_uMnof1Ksw17oSFlBe4KyAva%2Fm%2F9rzOmWn97dHlZqGsU%3D&utm_campaign=122860&utm_medium=email&utm_source=action_alert

    Kohleabbau- Görlitz:
    http://qpress.de/2014/08/21/goerlitzer-protestieren-bauernland-in-junkers-hand/

    Reply
  4. Pingback: Wenn der russische Bär mit dem deutschen Wolf… « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  5. Pingback: Medien, Macht und Manipulation: Eva Herman, Andreas Popp, Michael Vogt | Maria Lourdes Blog

  6. 20

    Norman

    Ist dieser Artikel keinen Kommentar wert?
    Letzter deutscher Kriegsgefangener mit 84 Jahren aus Gulag entlassen, er war als 14-jähriger beim Endkampf um Berlin in Gefangenschaft geraten.
    http://worldnewsdailyreport.com/russia-last-ww2-german-prisoner-finally-released-from-gulag/

    Reply
    1. 20.2

      Maria Lourdes

      An article saying the “last German prisoner” from World War II is nothing more than a hoax. The bogus report was posted on World News Daily Report, which describes itself as “satire.”
      “World News Daily Report is a news and political satire web publication, which may or may not use real names, often in semi-real or mostly fictitious ways. All news articles contained within worldnewsdailyreport.com are fiction, and presumably fake news.
      World News Daily Report is an American Jewish Zionist newspaper based in Tel Aviv

      Ich denke, ich brauch das nicht mehr übersetzen…!

      Reply
      1. 20.2.1

        goetzvonberlichingen

        Hoax..Deutsche Kriegsgefangene konnten ja auch nicht “jabanisch” 🙂

        Reply
        1. 20.2.1.1

          Maria Lourdes

          Auf sowas falle me net mehr rei!

        2. goetzvonberlichingen

          Doch! Wenn dann–> aber nur aus Spass!
          N’abend@Maria

          ..ausserdem kann i nett jabanisch..saupreissisches .

  7. 19

    goetzvonberlichingen

    Da sind wir doch mal gespannt wie “DIE WESTLICHE DEMOKRATIE” in den VSA und SCHWEDEN und LONDON’s CITY reagieren!
    Assange, …. die nächste PHASE!
    (gelenkt, oder gelinkt oder die nächste Schmierenkomödie?)

    Wikileaks-Gründer
    Julian Assange will Botschaft bald verlassen

    Nach über zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London will Julian Assange das Gebäude verlassen. Dies liege aber nicht an Gesundheitsproblemen, sagte der Wikileaks-Mitbegründer.

    Julian Assange

    Der Australier Julian Assange machte zunächst als Hacker von sich reden, bevor er 2006 die Enthüllungsplattform Wikileaks gründete. Seit dort 2010 geheime US-Dokumente veröffentlicht wurden, wollen ihn in den USA viele im Gefängnis sehen. Eine Anklage wegen Sexualdelikten in Schweden betrachtet Assange als Verleumdungskampagne gegen seine Person. Einige seiner Mitstreiter haben sich inzwischen von ihm abgewandt.Z.B. Daniel Berg.
    Prominente Unterstützer wie der deutsche Netzaktivist Daniel Domscheit-Berg verließen Wikileaks…..

    http://www.golem.de/specials/julian-assange/

    http://www.stimberg-zeitung.de/nachrichten/thema/Portraet-Julian-Assange-bekannt-und-umstritten;art189,1367785

    http://www.theguardian.com/media/2014/aug/18/julian-assange-leave-ecuadorian-embassy

    Reply
  8. 18

    GvB

    Noch was in “Sachen” Demoskopie.. äh Dämonkratie usw.

    Stadt Bad Kreuznach 31.07.2014
    AfD-Stadtrat Wink zweifelt Existenz eines deutschen Staates an
    Von Robert Neuber

    BAD KREUZNACH – Der zweifache OB-Kandidat Rainer Wink, der auf Ticket der Alternative für Deutschland (AfD) in den Stadtrat eingezogen ist, hat dem Stadtrat in einem Schreiben mitgeteilt, dass es seit 1990 keinen deutschen Staat mehr gebe, so dass er auch kein Staatsbürger sein könne. Er beanspruche daher für sich eine „staatliche Selbstverwaltung“.

    weiter heiter hier:

    http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/stadt-bad-kreuznach/afd-stadtrat-wink-zweifelt-existenz-eines-deutschen-staates-an_14392490.htm

    Da bin ich mal gespannt, ob es im Stadtrat eine öffentliche Anhörung &Ausschlussverfahren gibt.Da kann man ja mal ein Anschauungsvideo drehen.
    Die Kommentare sind aber auch bezeichnend- von “einweisen” bis “rechtspopulistisch” ..das sind die BRD-ler, die den wahren Kern nicht begriffen haben ..trotz der AFD-Eitelkeiten oder des Versuchsballons.

    Reply
    1. 18.1

      Falke

      @Goetz

      Hör mir auf mit den AfD Pinsels die meisten davon kannste da wohl auch in der Pappfüff rauchen. Das ganze Parteiengelumpe gehört aufgelöst wie es damals der Adolf schon richtig gemacht hat. Sind doch fast alle nur Sabbelköppe wie man wieder sieht. Die können sich als Saufvereine in den Dorfkrug zurück ziehen da floriert wenigstens der Bierumsatz und der Wirt kann seine Familie ernähren und kleine Germanen groß ziehen.

      Gruß Falke

      Reply
      1. 18.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Falke ja ist ein Trauerspiel. Sobald sich div. “Bürgerparteien” von “Bewegungen” in Parteien verwandeln..wie bei der AfD zuletzt gesehen, gehts nur noch um Pöstchengeschachere, Eitelkeiten, Intriegen!
        Ob Attac, Piraten, ABB, usw…
        Es liegt an den Lobbyismus-Verführungen der sogenannten BRiD-“Demokratie”………

        Reply
      2. 18.1.2

        Venceremos

        @ Falke

        🙂 !!!

        Hat mein Opa auch schon so ähnlich gesehen, als er an die Parteien der Weimarer Republik dachte !

        LG
        Vence

        Reply
        1. 18.1.2.1

          Falke

          @Venceremos

          Siehste also ist Opa auch ein guter Kerl so wie er. 🙂

          Sonnige Grüße aus dem Trutzgau Falke

  9. 17

    goetzvonberlichingen

    Die Frage der Demokratie.. Ja es gibt ein Land das das behauptet..
    … sehr demokratisch zu sein..
    Die VSA-Corporation.
    Mit den meisten durchgeführten Kriegen, meisten Gefangenen (hauptsächlich Schwarze und Latinos)in den Gefängnissen, Guantanamo, und immer wieder einem speziellen Rasissmus.
    http://www.usatoday.com/story/opinion/2014/08/13/ferguson-police-michael-brown-militarization-column/14006383/

    Reply
    1. 17.1

      Falke

      Hallo Goetz ja diese Verbrecherbande in den VSA haben da wohl so ihre eigenen Vorstellungen von DÄMO(N)KRATIE.

      Gruß Falke

      Reply
  10. 16

    froschn

    Zitat:
    Der “zivilisierte” Halbaffe Mensch ist das einzige Lebewesen auf diesem Planeten,
    welches sich die existenzbedrohenden Probleme selbst erschafft (Kriege, Überbevölkerung, Atom-, Gen-, Nanotechnik, etc.)
    und von den Mitgliedern der eigenen Spezies perfekt, widerspruchslos und aktiv dressieren, manipulieren, vergewaltigen
    und missbrauchen lässt. Das ist in der Biologie einmalig.
    Behindert durch sein unvollkommenes Gehirn und gefangen in seinen widernatürlich-schizophrenen, irrationalen, ideologischen,
    religiösen, politisch und wirtschaftlichen Ritualen und Wahnvorstellungen, ist er unfähig zu sachlichen Analysen und
    vorbeugenden Handlungen.
    Mit wachstumsfixierter Beschränktheit gräbt er sich sein eigenes Grab. Trotzdem bezeichnet er sich als intelligent.
    Das ist dekadente Perversion in Perfektion. Aliens würden uns als primitives, gefährliches und Seuchenübertragendes Ungeziefer einstufen
    (Dummheit ist – wie man täglich erleben kann – eine hoch ansteckende Seuche, besonders die Schwarm-Dummheit)
    und aus reinem Selbstschutz sofort samt Erde vernichten.

    Quelle:
    http://www.naturfreunde-brandenburg.de/fileadmin/pdfs/aktuell2014/einladung_fruehling2014.pdf
    Seite 2, unten

    Reply
    1. 16.1

      Falke

      @Froschn

      Du sprichst mir hier mit dem Zitat aus der Seele diese Gedanken habe ich schon seit ein paar Jahren so in etwa auch. Auch der Link ist interessant also was die Bestäubung der Bienen an geht bezogen auf die Erträge.

      Gruß Falke

      Reply
      1. 16.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Froschn und @Falke..wie wahr.
        Vielleicht war der Neandertaler doch die bessere, harmlosere Spezies? 🙂

        Reply
        1. 16.1.1.1

          Falke

          Hallo Goetz ich will mal sagen die Neandertaler haben sich jedenfalls nicht wissentlich ihren Lebensraum und ihre Umwelt zerstört.

          Wenn ich`s jetzt könnte was ich nicht kann käme jetzt das Video Werner das erste gesprochene Wort von wegen den Bölkstoff “rrrrrülps” das waren doch die Neandertaler am Anfang des Films.

          Gruß Falke

        2. Falke

          @Norman

          So sieht es aus die Verbrecherbande im “Hinterstübchen” stiftet es an und die von denen verblödete Masse führt es aus und einen Teil des Ergebnisses sieht man auf den Bildern wo bei es noch schlimmeres und gefährlicheres gibt.

          Gruß Falke

        3. goetzvonberlichingen

          @Falke..
          Will sagen, die Neandertaler müssen recht harmlos gewesen sein…
          Wenn du denen aber nur ein “Rüülllps” unterstellst tust du Ihnen unrecht 🙂

          Stecke ihn in den Container zu Prommi-Big-Brother und der mischt den Laden auf: Denn der kann den anderen zeigen wie man “Feuer unterm Arsch” machen kann 😉

        4. Falke

          @Goetz
          Als ich es gelesen hatte mit den Neandertalern viel mir im Moment der Anfang vom Werner Film ein 🙂

          Die Mädelz und Jungs damals waren noch richtig mit der Natur verbunden im Gegensatz zu den Nummern von heute wie z.B. die Prommi-Big-Brother Typen die bekommen heute bestimmt nicht mal ein Radieschen groß gezogen. 🙂

        5. goetzvonberlichingen

          🙂 wer kann heute schon mit zwei Hölzchen Feuer machen?

          Die schauen lieber Fred Feuerstein

        6. Falke

          Ob die auch den Antrieb von so einem Feuersteinauto beherrschen würden na ich weiß nich o je 🙂

        7. goetzvonberlichingen

          @Falke..ein guter Deutscher baut aus dem letzten Schrott ein Volksauto.
          Bedingung..ein Feuerstein-Zigarettenanzünder muss eingebaut werden..:-)

        8. Falke

          @Goetz.. gib mir etwas gescheites Sperrholz und und paar gute Leisten dann bau ich Dir nen Flieger draus Zigarettenanzünder brauchts net von wegen der Brandgefahr währe auch vom Gewicht net günstig. 🙂

        9. goetzvonberlichingen

          @Falke, genau..

          Haben wir in der Jugendzeit doch alles gebastelt , ausprobiert..

        10. Falke

          @Goetz

          Ich habe das noch bis vor knapp vier Jahren sehr intensiv getan selbst entwickelt, gebaut und geflogen durch einen Schicksalsschlag war es dann abrupt vorbei leider. Ich hätte viele Leute aufklären können was ich schon an gefangen hatte im Club.

          Gruß Falke

    2. 16.2

      Norman

      “,,,Der “zivilisierte” Halbaffe Mensch,,,” – Und wir in Europa sind nicht besser.
      Hexenverbrennung in Kenia

      Reply
      1. 16.2.1

        Norman

        Entschuldigung, das Video war vielleicht nicht angenracht, ich habe mit nur das erste Drittel angesehen,

        Reply
        1. 16.2.1.1

          Skeptiker

          @Norman

          Was die wohl verbrochen haben, echt heftig.

          Ich mein, wenn es unsere Politiker wären, dann könnte ich das ja noch verstehen, aber so?

          Entschuldigung für den Sarkasmus.

          Gruß Skeptiker

        2. Falke

          @Norman @Skeptiker – echt heftig – was ist den mit Deutschen nach dem 8. Mai 45 veranstaltet worden hier sieht man in Bildern ähnliches. Da muss man sich echt fragen ob es bei manchen Menschen noch stimmt im Gehirnskasten. Ich währe mal dafür das auch die Täter mal spüren müssten was das für ein Gefühl ist wenn man so behandelt wird. Na ja das ist schon wieder eine Diskussionsgrundlage wie z.B gleiches mit gleichem vergelten ja oder nein.

          Gruß Falke

        3. 16.2.1.2

          Norman

          @Skeptiker
          Hexenverbrennung, die haben sicher mit ihrem „bösen Blick“ das Vieh oder andere Dorfbewohner verhext, so dass diese(s) krank wurde(n). Wurde ja in Europa, speziell Deutschland, auch jahrhundertelang millionenfach praktiziert, die letzte „Hexe“ (in Europa) wurde meines Wissens nach 1895 (!!!) in Österreich verbrannt. Aber selbst wenn die Vorwürfe stimmen würden, der Schaden, den sie dann angerichtet hätten wäre lächerlich im Vergleich zu dem Schaden, den unsere Politiker angerichtet haben und noch anrichten.
          Und um menschliche Grausamkeiten in Europa zu finden braucht man nicht Jahrhunderte zurückzuschauen, da reichen 65 Jahren, das wissen die Leser von lupocattivo und anderen Bloggs.
          Nicht nur gegenüber den Deutschen, auch gegenüber Kollaborateuren oder Frauen, die mit deutschen Soldaten in Liebesbeziehungen standen. In Frankreich wurden über 2000 solcher Frauen hingerichtet, über 20000 wurden kahlgeschoren und nackt mit Hakenkreuzen beschmiert durch die Städte zum Stadtbrunnen getrieben und dort öffentlich abgeschrubbt. Und das Schicksal deutscher Frauen und anderer Zivilisten in Tschechien, Polen, Jugoslawien etc. ist den Lesern hier ja auch bekannt.

      2. 16.2.3

        Skeptiker

        @Alle

        Immerhin gibt es in Deutschland den § 130, weil wir haben ja mal eben 6 Millionen Juden, auf diese Weise umgebracht.

        Das muss man sich mal vorstellen, wer das sich nicht vorstellen kann, den verfolgt das Regime der BRD.

        Begründung, es ist offenkundig!

        Nun ja.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 16.2.3.1

          Falke

          Nun da braucht es schon eine große Vorstellungskraft aber wer hat die es ist nun mal alles nicht so einfach.

          Gruß Falke

        2. Skeptiker

          @Falke

          Zumindest war das Kulturvolk der Deutschen, so human und hat die nicht bei lebendigen Leib verbrannt, es gab ja Zyklon B.

          Mit Zyklon B geht alles besser, schneller, gründlicher und spurloser!

          ==>> Das ist Deutsche Gründlichkeit, von den 6 Millionen gibt es nicht mal ein forensischen Beweis. sprich eine Spur einer Leiche, die so ums Leben gekommen ist.

          =======>>>>>>
          Scheinbar ist das wohl die Wahrheit, und bis heute strafrechtlich geschützt.

          “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.

          Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie.

          Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

          Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen” Strafrecht geschützt.)

          =================
          Quelle:
          http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

          Gruß Skeptiker

        3. Falke

          Ach es ist aber auch ärgerlich das die Deutschen so gründlich sind so was aber auch von gründlich ne ne ne

          Gruß Falke

        4. Skeptiker

          @Falke

          Was soll ich sagen? Wir “Deutschen” kriegen Sie alle, egal wo die sich verstecken.

          Gruß Skeptiker

        5. Skeptiker

          @Falke

          5 Millionen habe ich rausgehört, hoffentlich müssen wir keine Entschädigung bezahlen, pro Klo, das wäre ja verheerend.

          Gruß Skeptiker

        6. Falke

          Äääähh schit Klo sauber machen da hör ich mir aber doch lieber de Bietelz an ye ye ye

          Gruß Falke

    3. 16.3

      Kurzer

      Wie konnte es so weit kommen???

      “…Seit Jahrtausenden hat man den Menschen gelehrt, daß die Schöpfung außerhalb ihres Reiches wohnt, irgendwo in den Tiefen des Raumes. Die meisten haben das geglaubt und als Wahrheit akzeptiert. Die Schöpfung aber, der Ursprung allen Lebens, ist nie außerhalb von uns gewesen – wir sind sie. Man hat die Menschen gelehrt, daß sie nur geboren werden, um in einem Augenblick der Zeit zu leben, alt zu werden und dann zu sterben. Und weil die Menschen das für wahr gehalten haben, ist es tatsächlich zur Realität ihres Lebens auf dieser Ebene geworden.

      Man hat die Menschen gelehrt, die Schöpfung sei ein Gott, ein einzelnes Wesen, natürlich männlich, das mit seinen Händen Himmel und Erde und dann den Menschen schuf. Wenn das Urprinzip, die Schöpfung, die höchste Intelligenz, die die Christen als«Gott«bezeichnen, die Menschen und auch alles andere geschaffen hat, stellt sich die Frage, WORAUS die Schöpfung dieses geschaffen hat. Natürlich aus sich selbst, da ja nichts anderes vorhanden war! Das heißt, daß alles, was aus dieser Schöpfung geschaffen ist, AUCH die Schöpfung ist – es ist ja der gleiche Grundstoff.

      Wie wenn zwei Menschen sich vereinen und einen weiteren Menschen erschaffen – es ist das gleiche Resultat, nämlich ein Mensch. Oder paaren sich zwei Hunde, so wird keine Kuh daraus hervorgehen, sondern logischerweise wieder ein Hund. Hat also diese vollkommene Schöpfung sich vervielfältigt, kann logischerweise auch wieder nur etwas Vollkommenes daraus hervorgehen. In der Sprache der Christen: Hat sich Gott, der Anfang allen Seins, vervielfältigt, kann wieder auch nur daraus Gott entstehen! Daraus gefolgert ist alles, was und wie es heute existiert, ob Mensch, Tier, Pflanze, Gestein, Gefühl, Gedanke, einfach ALLES, die Schöpfung – das heißt vollkommen. Und die Schöpfung hat aus Freude heraus geschaffen und liebt ihr Geschaffenes.

      Und das ist es, was Yeshua Ben Joseph, den die Christen Jesus von Nazareth nennen, gelehrt bat. Sein Vater ist ein Vater der Liebe! Jesus hatte seinen Schöpfer im Hebräischen als ABBA bezeichnet. ABBA heißt übersetzt PAPI! Das zeigt das innige Verhältnis zwischen ihnen. Jesus hatte ihn nicht als Herr oder Gott bezeichnet, sondern mit Papi angeredet.

      Die höchste Intelligenz liebt seine Schöpfung, so wie ein Vater sein Kind liebt. Würde Gott seine eigene Schöpfung, die er aus sich selbst geschaffen hat, bestrafen, würde er ja sich selbst bestrafen. Sehen sie die Schwachsinnigkeit dieses Gedankens? Ein strafender Gott ist absolut absurd.

      Dadurch unterschied sich die urchristliche Lehre von allen anderen damaligen Lehren, nämlich daß die Schöpfung ihr Geschaffenes lieb hat und nicht bestraft. Aber man hat die Menschen durch die Angst, die man ihnen eingeredet hat, kontrollieren können. Man hat den naiven Menschen das Vorhandensein eines Platzes der Folter und Qual – der Hölle – eingetrichtert, in die sie kommen würden, wenn sie dem Gott nicht dienen würden. Das bedeutet, daß dieser Gott, der alles aus sich heraus geschaffen hat, sich selbst in die Hölle werfen würde, um sich zu bestrafen. Solch ein Gedanke kann wirklich nur einem kranken Hirn entsprungen sein!

      Jesus hat mit keinem einzigen Wort das Vorhandensein eines solchen Ortes erwähnt, sondern ganz klar und deutlich erklärt, daß Himmel und Hölle IN uns sind. Er hat gesagt, daß er der Sohn Gottes sei, aber im selben Atemzug hat er gelehrt, daß auch jeder andere Mensch auf dieser Welt Gottes Sohn ist. Er sagte: »Alle können tun, was ich getan habe, denn der Vater und ihr seid eins. Das himmlische Königreich ist in euch.«

      Der Mensch hat Bilder von Gott geschaffen, die ihm dazu dienen, über seine Brüder zu herrschen. Religionen wurden geschaffen, um Menschen und Völker unter Kontrolle zu halten, als Armeen versagten – und Angst war das Instrument, das sie in Zaum hielt. Die Religion und die Macht der Kirchen waren jahrtausendelang die Ursache für die Vernichtung anderer Kulturen. Die Mayas und Azteken wurden unter der Herrschaft der christlichen Kirche ausgelöscht und ermordet, weil sie nicht glaubten, was die Kirche lehrte. All die sogenannten Heiligen Kriege im Dunklen Zeitalter wurden gefochten, um religiöse Lehrinhalte weiterzutragen.

      Besonders Frauen wurden zu Millionen gefoltert und hingerichtet. Und man hielt diese Glaubensgemeinschaft in Gang, indem man dar, sogenannte Höllenfeuer, den Schwefel und den Teufel dazu benutzte, um dadurch Angst in den Herzen der Kinder zu erzeugen. Man erzählte ihnen, daß, wenn sie nicht bestimmte Dinge täten und nach den Regeln und Vorschriften der Kirche lebten, sie auf ewig in der Hölle brennen würden.

      Wenn man einem Menschen seine Göttlichkeit, seine Vollkommenheit nimmt – ihm erklärt, daß er getrennt von der Schöpfung existiert – kann man ihn leicht beherrschen. Die Schöpfung hat weder eine Hölle oder einen Teufel geschaffen. Dies waren furchteinflößende Schöpfungen des Menschen, um seine Brüder zu quälen. Sie wurden durch religiöse Dogmen geschaffen, die Massen einzuschüchtern, hin zu einer kontrollierten Organisation. Die Schöpfung ist alles -jedes Sandkorn, jeder Stern im Universum, jeder Schmetterling, jeder Mensch. Alle Dinge sind die Schöpfung. Gäbe es so einen Ort wie die Hölle, wäre das wie ein Krebsgeschwür im Körper der Schöpfung und sie müßte daran zugrunde gehen…”

      https://lupocattivoblog.com/2014/07/10/der-verlust-der-vaterlichkeit-oder-das-ende-der-finsternis/

      Reply
      1. 16.3.1

        Falke

        Hallo Kurzer sehr gut das Du auch diesen Artikel wieder mal nach vorn ziehst.

        Gruß übern Kamm Falke

        Reply
      2. 16.3.2

        Venceremos

        Der Mensch kann viele Passagen des “Gotteswortes” (Bibel) ganz in seinem Sinne interpretierenund hat dies auch schon immer getan. Dadurch kommt es sehr schnell zu gewissen Schieflagen der Bedeutung, die der Mensch nicht einmal bemerkt, aber die Folgen daraus können gewaltig sein, werden aber dann gern wieder anderen Ursachen zugeodnet. Natürlich hat der Mensch die Freiheit, dies zu tun, diese brisante Form der Freiheit ist ihm gegeben und macht seine existentielle Grundsituation aus.

        Theologen haben es getan über die Jahrhunderte (viele teils widersprüchliche
        Theologien) , Sekten haben es getan, viele einzelne Menschen tun es permanent: Sie schneiden sich gern gewisse Filetstücke (ich spreche von der Bibel) heraus und oder wählen sich zum gesamten Wort oder seinen Teilen eine Pespektive, eine gewisse Interpretation, und richten sich häuslich in diesem Gebäude ein.
        Ich möchte hierzu nur exemplarisch einige Punkte ansprechen:

        Zitat Kurzer:
        “…Seit Jahrtausenden hat man den Menschen gelehrt, daß die Schöpfung außerhalb ihres Reiches wohnt, irgendwo in den Tiefen des Raumes. Die meisten haben das geglaubt und als Wahrheit akzeptiert. Die Schöpfung aber, der Ursprung allen Lebens, ist nie außerhalb von uns gewesen – wir sind sie.
        +++++++++

        Ja, wir sind ein Teil der Schöpfung und das Göttliche ist in uns, aber logischerweise auch außerhalb von uns in allem, was ist, in jedem kleinsten Teilchen, denn alles was ist (geistig und materiell), ist “Schöpfung”, wurde geschaffen – hat ursprünglich als “Gedanke Gottes” existiert, um es mal so auszudrücken.

        Wir sind also Geschöpfe und Göttliches (Funke) in uns – und hier kommt sehr schnell der menschliche Irrtum auf, wir seien Gott selbst, mit ihm identisch. Diese Sichtweise ist sehr weit verbreitet so z.B. im vedantischen Hinduismus das “tat tvam asi” = das bist Du (also Gott) – obwohl dies so logisch nicht ist, wenn man es logisch betrachten möchte, denn behaupten können wir viel.

        Die Gleichung, die keine stimmige ist, würde dann lauten :

        Das Ungeschaffene (Gott, ohne Anfang und ohne Ende) ist gleich (=) das Geschaffene – dies aber ist nicht möglich, dass wir als geschaffene Wesen die gleichen Attribute, die gleiche Macht wie der Schöpfer hätten und wir hatten auch einen Anfang.

        Wir wurden aber als Geschöpfe mit freiem Willen ausgestattet und deshalb ist auch aus freiem Willen eine TRENNUNG des Geschöpfes vom Schöpfer möglich. Durch diese Trennung kam es erst zum sogenannten “Fall” (Engelsturz), zum Abstieg einer ursprünglich geistigen Schöpfung (hohe Energie, dem Göttlichen sehr nah) bis zur Materie.
        Der erste unter den geschaffenen Geistwesen und Mitschöpfern (sein Name Lucifer oder Lichtbringer ) soll gefallen sein und mit ihm seine Legionen. Dieses Chaos aber wurde geordnet zu Materie , da Gott nicht einen Teil seiner selbst vernichten will, d.h. einen Teil seiner aus ihm hervorgegangenen Schöpfungen (ein Siebtel).

        Aus dieser Freiheit des freien Willens der Geschöpfe entstand auch der “Widersacher” Gottes, also ein Produkt der Geschaffenen , nicht des Schöpfers.
        Es gehört wohl unvorstellbar viel Liebe dazu, es nicht zuzulassen, dass sich “das Gefallene” selbst vernichtet, weil es sich den nährenden Strömen göttlicher Energie entzogen hat, sondern diesen gefallenen Wesen sogar den Rückweg zu ihrem Urzustand wieder zu eröffnen.

        Nun, es gibt wohl eine Kraft (oder Kräfte), die den Wesen diese Möglichkeit gern nehmen möchte und auch ihr ewiges unzerstörbares Sein.
        Nicht vergessen : Das Böse und das Gute sind IM Menschen und er muss sich immer wieder entscheiden – im Mittelalter nannten sie diesen inneren Kampf PSYCHOMACHIA.
        In Gott ist das Böse nicht enthalten, er hat eine grundsätzlich andere Qualität als sein Geschöpf (mit dem freien Willen) – “Gottes Augen sind zu rein, um das Böse zu schauen” – heißt es deshalb auch.

        Wenn man diesen Gedanken berücksichtigt, kann man Goethes Faust gut in der Tiefe verstehen und auch das Ausmaß des spirituellen Kampfes erfassen, der vor allem diesen Planeten und die Menschheit (wegen ihrer ganz besonderen Schlüsselrolle) betrifft.

        Diese Ursache hinter der Entstehung von Materie (Abstieg von sehr hoher Energie in einen ganz niedrigen verdichteten Bereich -> “der Engelsturz”) war ursprünglich in der Bibel (Mose) enthalten, gehörte wohl zu den entfernten Passagen – ein Teil der Geschöpfe wollte wohl nicht daran erinnert werden an ihre Malaise und lieber einem anderen Herren dienen ;)) – das uralte Wissen hat aber anderweitig überlebt – mehr in den geheimen Fächern, unter anderem ist es sogar dem (geistigen) Islam bekannt – und dem von mir desöfteren zitierten Jakob Lorber wurde es auch wiedergegeben durch das “innere Wort” und nicht etwa durch Channelling (unterschiedliche Ebenen) !!!

        Hölle: Nichts von ewiger Dauer, nicht so wie von der Kirche benutzt als Zwang- und Machtmittel der geistigen Unterdrückung und der Angst, aber psychisch/geistige Zustände, die sich der Mensch nach Gesetzmäßigkeiten selbst schafft (Affinität) – also KEIN STRAFENDER GOTT , aber die Wesen durchlaufen nach Gesetzmäßigkeiten, was ihnen gemäß ist, also Reinigung und Ausgleich – oder Gerechtigkeit !

        Also dürfen wir uns von der Vorstellung des strafenden Gottes verabschieden – das ist richtig – aber wir sorgen SELBST für das, was Strafe genannt wird – wir tragen unglaublich viel Verantwortung auch für uns selbst, für unseren Nächsten, für die gesamte Schöpfung. Aber die meisten suchen hier nur ein Schlaraffenland und wollen sich die Sonne auf den Bauchnabel scheinen lassen – es würde ihnen genügen.

        Zitat Kurzer:

        Man hat die Menschen gelehrt, die Schöpfung sei ein Gott, ein einzelnes Wesen, natürlich männlich, das mit seinen Händen Himmel und Erde und dann den Menschen schuf.
        **************

        Das schöpferische Prinzip gilt als männlich – auch in der hermetischen Weltsicht ist dies bekannt – in Asien “Yang”, das schöpferisch männliche Prinzip.

        Nur aus diesem Grunde wird Gott als männlich dargestellt. Dabei hat doch das reifer gewordene menschliche Bewusstsein schon längst erfasst, dass Gott ALLE ASPEKTE umfasst (bis auf das Böse, das dem freien Willen seiner Geschöpfe entsprang), also männlich und weiblich in sich vereinigt.
        Deshalb müssen wir Gott noch lange nicht zur Frau umfunktionieren oder ihm die Große Göttin an die Seite stellen (aus der Einheit, dem Einen ging eben alles hervor). Überlassen wir dies doch den Anbetern der “Lilith”, die eine Urdämonin zu ihrer Göttin gemacht haben
        (zu sehen in Bohemian Grove, Kalifornien) und damit auch zugleich das männliche Schöpferprinzip verhöhnen.

        Auf der Erde ist der Mensch auch biologisch mit Schöpferkraft ausgestattet (Reproduktion)
        – das Männliche und das Weibliche erschaffen ein Drittes – hat noch tiefere und sehr schöne Bedeutungen. Man schaue nur mal genau hin, was der Mensch aus seiner Sexualität (lebenschaffende Schöpferkraft) gemacht hat – das sagt uns sehr viel über den Menschen und seine falsch verstandene Göttlichkeit.

        Exkurs:

        Dieses Phänomen ist sogar in gewisser Weise in unserer deutschen Sprache enthalten, dass es nämlich männliche (Maskulinum) Wortkategorien quasi als Sammelbegriff gibt, die das Weibliche mit einschließen von der Bedeutung (oft aber auch Parallelbegriff mit weiblicher Endung) und nur Frauen mit schwachem Selbstbewusstsein müssen da ein “Innen” dranhängen oder solche, die unsere Sprache nicht verstehen in ihrem Bedeutungsreichtum, was für eine Idiotie, unsere schöne Sprache zu verhunzen und eine dumme Ideologie höher zu hängen 😉 !
        Deshalb kann auch eine Frau z.B. sagen : ich bin Christ und nicht ich bin “ChristIn” – was Neusprech ist 😉 und dessen Quelle kennen wir ja.

        Zitat Kurzer:

        Er hat gesagt, daß er der Sohn Gottes sei, aber im selben Atemzug hat er gelehrt, daß auch jeder andere Mensch auf dieser Welt Gottes Sohn ist. Er sagte: »Alle können tun, was ich getan habe, denn der Vater und ihr seid eins. Das himmlische Königreich ist in euch.«
        **************

        Er hat gesagt: Was ich tue (Wunder, den Naturkräften gebieten), das könnt ihr auch und noch viel mehr …
        Er hat gesagt: Das himmlische Königreich ist inwendig in Euch (als Anlage und Potential, noch nicht verwirklicht, leider) …

        Er hat gesagt : “Wer mich sieht, der sieht den Vater, denn der Vater und ICH sind eins.”

        Das hat er NICHT von UNS gesagt ! Wir sind nämlich erst auf dem Wege, also unterwegs dorthin. Jesus selbst hatte diesen Prozess in sich abgeschlossen und verwirklicht, bevor er anfing, seine Jünger und die Menschen zu lehren. Er hatte seine Seele (sein ICH) mit dem Göttlichen (Geist Gottes) in sich vereint, DAS IST DER PROZESS und damit ist gemeint zum Sohn oder zur Tochter Gottes zu werden (aber nicht identisch mit Gott zu sein, sondern höchste Annäherung) – zuvor ist der Mensch eher ein Kind und auch Spielball seiner Triebe und all dessen, was in seiner Seele so versammelt ist.

        Reply
        1. 16.3.2.1

          Skeptiker

          @Venceremos

          Liebe auf den ersten Blick, die Dame soll ja echt intelligenter als so mancher Mann ist.

          Kann man es glauben, es würde der Berggorilla- Dame berichtet, Ihr Freund ist tot.

          Sie soll mit Symbolik geantwortet haben, sie wäre eine traurige Frau.

          Gruß Skeptiker

        2. Venceremos

          Ist zwar niedlich Skepti, passt aber leider nicht so ganz zum Thema meines Kommentars, weiß nicht, ob Dir das klar ist, du hast den Text sicher nicht gelesen.

          Wenn Du etwas Ernsthaftes über AH schreibst, dann setz ich Dir auch keinen Gorilla drunter, Du verstehst sicher, was ich meine.

          KG
          Vence

        3. Venceremos

          Davon abgesehn mögen manche Gorillas heute geistig höher rangieren als manche Menschen – betrüblicherweise scheint es so zu sein ;).

      3. 16.3.3

        Venceremos

        Einige Stellen zu den “falschen Christussen” der Endzeit:

        Matth. 24 : 2,25

        3 So alsdann jemand zu euch wird sagen: Siehe, hier ist Christus! oder: da! so sollt ihr’s nicht glauben. 24 Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, daß verführt werden in dem Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwählten. (5. Mose 13.2-4) (2. Thessalonicher 2.8-9) (Offenbarung 13.13) 25 Siehe, ich habe es euch zuvor gesagt. 26 Darum, wenn sie zu euch sagen werden: Siehe, er ist in der Wüste! so gehet nicht hinaus, – siehe, er ist in der Kammer! so glaubt nicht. 27 Denn gleichwie ein Blitz ausgeht vom Aufgang und scheint bis zum Niedergang, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes. (Lukas 17.23-24) 28 Wo aber ein Aas ist, da sammeln sich die Adler.

        2.Thess. 2, 7-10

        7 Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit, nur daß, der es jetzt aufhält, muß hinweggetan werden; 8 und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der HERR umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, (Jesaja 11.4) (Offenbarung 19.15) (Offenbarung 19.20) 9 ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern (Matthäus 24.24) (Offenbarung 13.11-14) 10 und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf daß sie selig würden.

        2.Thess. 2, 3-4

        3 Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall (von Christus) komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, (1. Timotheus 4.1) (1. Johannes 2.18) 4 der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also daß er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott.
        ****************

        Wem dienen die Nachfolger des sogenannten anderen Jesus in Wirklichkeit? Die Bibel sagt in

        2. Korinther 11, 13-15: „Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen sich als Apostel Christi. Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken.

        Reply
        1. 16.3.3.1

          Skeptiker

          @Venceremos

          Aber wenn Gott so intelligent ist, warum hat er die ganzen Fehler eingebaut?

          War er ein stümperhafter Programmierer?

          Er soll das Universum erschaffen haben und auch die Frauen, die Männer die Tiere usw.

          =>Auch mich, das werde ich Gott nie verzeihen!

          Gruß Skeptiker

        2. Venceremos

          @ Skepti

          Du hast meinen Text wirklich nicht gelesen und Du hast keinen Grund Dich selbst gering zu schätzen (auch wenn es nur Ironie ist) – damit willst Du Dich nur vor der Verantwortung drücken, auch ne Strategie – aber nicht clever genug, um nicht durchschaut werden zu können :).

          Kennst ja sicher den Spruch aus der Feuerzangenbowle: “Da stelle mer uns ma janz domm … 🙂 !

        3. Skeptiker

          @Venceremos

          Kann sein !

          Gruß Skeptiker

        4. 16.3.3.2

          Skeptiker

          @Venceremos

          Rauskopiert:

          Re: Hitler und Gott
          Hallo Falco,

          kann mir jemand hier weiterhelfen, ich habe paar fragen zu
          Hitler und seinem glauben, ich hoffe, dass Ihr mir helfen
          könnt,glaubte Hitler an Gott?

          Meine Einschätzung: Nein, er glaubte nicht an Gott – tat aber so, als ob, weil damals die Zugehörigkeit zu einer Kirche nicht wie heute etwas war, das oft nur noch auf dem Papier existiert. Der Glaube war damals sehr viel mehr Menschen als heute noch wichtig.

          Daher konnte sich Hitler nicht einfach hinstellen und verkünden, dass er mit Gott nichts am Hut hat. Die Leute wären ihm scharenweise weggelaufen.

          Während der NS-Zeit wurden aber unter anderem auch überzeugte Katholiken schikaniert. Die Begründung: Das sei ja schließlich ein “Judengott” den man da anbete. Überhaupt sei die ganze Sache mit dem Glauben von den Juden nur erfunden worden, damit sie die Welt besser im Griff halten können.

          Über Jesus sagte Hitler u.a. dieses: “Die beste Kennzeichnung jedoch gibt das Produkt dieser religiösen Erziehung, der Jude selber. Sein Leben ist nur von dieser Welt und sein Geist ist dem wahren Christentum innerlich so fremd, wie sein Wesen es zweitausend Jahre vorher dem großen Gründer der neuen Lehre selber war. Freilich machte dieser aus seiner Gesinnung dem jüdischen Volke gegenüber kein Hehl, griff, wenn nötig, sogar zur Peitsche, um aus dem Tempel des Herrn diesen Widersacher jedes Menschentums zu treiben, der auch damals wie immer in der Religion nur ein Mittel zur geschäftlichen Existenz sah. Dafür wurde Christus freilich an das Kreuz geschlagen, während unser heutiges Parteichristentum sich herabwürdigt, bei den Wahlen um jüdische Stimmen zu betteln und später mit atheistischen Judenparteien politische Schiebungen zu vereinbaren sucht, und zwar gegen das eigene Volkstum.” (Mein Kampf, München 1933, S. 336)

          Da werden also alle möglichen Dinge miteinander vermischt und vieles falsch dargestellt. Der Tempel, aus dem Jesus da der christlichen Überlieferung nach die Geldwechsler mit der Peitsche vertrieben hat, war nämlich ein jüdischer Tempel. Eli hat hier einmal gesagt, dass es in diesem Tempel gar keine Geldwechsler gegeben haben kann, aber die christliche Überlieferung kennt halt diese Geschichte, die du z.B. hier nachlesen kannst, wenn du nach “Geldwechsler” suchst: http://www.bibleserver.com/index.php

          Jesus wird hier wie selbstverständlich den Juden gegenübergestellt, als sei er nicht einer von ihnen. Das ist sehr praktisch, wenn man später dann behaupten will, die Juden hätten schließlich Jesus gekreuzigt. (Das wurde damals z.B. in Bilderbüchern für Kinder getan. Wurden aus diesen Kinder später überzeugte Nazis? Hmm … ich würde es erwarten.)

          Sehr direkt wird der Glaube instrumentalisiert: “Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.” (Mein Kampf, S. 70)

          Ok, ok, er kämpft also für das Werk des Herrn. Das ist doch gut zu wissen. Nur: Hat man Hitler je beten gesehen? Oder ist das vielleicht nur eine leere Behauptung, die den Zweck hat, die Menschen von ihrem “Führer” zu überzeugen? Ich glaube letzteres.
          was sagte Hitler zu Muslimen?
          Weiß nicht. Dazu habe ich noch nie etwas gehört. Ich denke, er hat sich darüber gar keine Gedanken gemacht, weil es ja damals noch nicht so viele Muslime in Deutschland gab wie heute. Die lebten halt meistens irgendwo im Ausland und werden nach dem Schema der Rassentheorie halt ebenso eingeteilt wie alle anderen Menschen weltweit.

          Aber frag mich nicht, zu welcher “Rasse” nun die Muslime zählen. Diese Rassentheorie ist so verworren, da haben die Leute damals nicht mal selbst mehr durchgeblickt.

          ==========
          Gefunden hier:
          http://www.wer-weiss-was.de/religionswissenschaft/hitler-und-gott

          Hitler über Gottes Hilfe 1941 Hitler about God’s help

          Gruß Skeptiker

  11. 15

    Fritz der Unverbesserliche

    Demokratie – die “Herrschaft des Volkes”

    Gemeint ist die Herrschaft durch das “Volk”.

    Sowie die Menschenrechte nur für die Menschen gelten, alle anderen sind doch dem Vieh gleich.

    Man achte auf die Doppelbedeutung der Begriffe.

    Wer den Sinn der Begriffe richtig deuten kann, versteht auch was wirklich gemeint ist.

    Meist ist es ganz anders zu verstehen als es die Nicht-Menschen zu verstehen glauben.

    Reply
  12. 14

    Wolfgang

    Dass die Rede von AH ist, war mir nach dem ersten Satz klar. Aber von welchem Datum genau?

    Reply
    1. 14.1

      Werkschutz

      Vom 10.12.1940 vor den Arbeitern der Borsigwerke.

      Grüße aus dem Pott

      Reply
      1. 14.1.1

        Maria Lourdes

        Na endlich, danke an den Werkschutz – die Rede ist eigentlich Pflicht für jeden – ein Augenöffner sozusagen!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
    2. 14.2

      Kurzer

      Rede vor den Arbeitern der Borsigwerke. Datum 10.12.1940

      Zu finden unter: http://nsl-archiv.com/Tontraeger/Reden/

      Auf “Bis-1945” klicken

      Linke Maustaste-Rede direkt anhören

      Rechte Maustaste-Ziel speichern

      Reply
      1. 14.2.1

        Kurzer

        Werkschutz war schneller. Von mir hast Du noch eine Quelle.

        Gruß an Wofgang und Werkschutz in den Pott
        aus dem Trutzgau
        der Kurze

        Reply
        1. 14.2.1.1

          Werkschutz

          Jedoch mit einem kleinen Zahlendreher. Danke für Korrektur. Bei so wichtigen Ereignissen sollten wir schon korrekt bleiben.

          Grüße vom Werkschutz ins schöne Trutzgau

          Ps. Vielleicht schaffe ich es auch das schöne Trutzgau einmal zu bereisen. Werde demnächst Verwandtschaft im Werra-Meißner-Tal besuchen. Ist ja fast um die Ecke=)

        2. Maria Lourdes

          Den Zahledreher habe ich schon verbessert!

          Gruss Maria

        3. Falke

          Tolle Gruppenarbeit hier so muss es sein.

          Gruß an alle vom Falke

      2. 14.2.2

        Wolfgang

        @Kurzer
        Danke für den Link zum NSL-Archiv. Die Seite kannte ich bisher gar nicht. Es ist ja schier unglaublich, was für Material man hier findet. Da werde ich heute Abend mal stöbern gehen. Vielen Dank Kurzer!!!

        Reply
  13. Pingback: Heute mal ein Quiz zur Demokratie – die “Herrschaft des Volkes” « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/vita chip

  14. 13

    GvB

    US-Bürger und Alliierte sollen auch mit Gewalt vor dem Zugriff des Internationalen Gerichtshofs geschützt werden.

    (American Service-Members’ Protection Act, ASPA),
    gilt das auch für die “BW-Allierten” (Vasallenarmee)???

    http://www.heise.de/tp/artikel/12/12716/1.html

    Reply
  15. 12

    goetzvonberlichingen

    > in der Tat, die Kulturbereicherung nimmt Formen an………..
    >
    > http://kreidfeuer.wordpress.com/2014/08/13/dschihadisten-rekrutierung-in-aai-cafe-der-erzdioezese-wien/
    Das wundert mich nicht! Wer die Geschichte der Kreuzzügler und deren Verbindungen (geht weit zurpück in die Geschichte, z.B. der ALTE vom Berge!) und zu den Assassinen kennt 🙂
    Da gibts “Schnittmengen zwischen dem ISLAM und Katholizismus……..

    ISIS. die AlCIAda, Taliban ; Kreuzzügler und in einer gewissen Tradition die Assassinen:

    “Fidawiyun” (die Opferbereiten).
    http://www.eslam.de/begriffe/a/assassinen.htm

    Reply
  16. 11

    Waffenstudent

    MULTIKULTIGEDÖNS:

    Mein Sohn ist selbst in einem der örtlichen Jungesellenvereine und hat noch Eier in der Hose. Der Hass auf dieses Multikultigedöns ergreift immer mehr Jugendliche.
    In Bornheim wurde nun ein Flugblatt verteilt und im Ort herrscht “Dicke Luft”. Aktuelle Entwicklung zu Ihrem Multikulti-Beitrag vom 06.08.2014. Türken-Gang: Junggesellenfest: Bande machte Jagd auf Gäste. Das Blatt wendet sich gehörig

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/bornheim/Flugblaetter-werfen-Staatsanwaltschaft-Untaetigkeit-vor-article1424160.html

    http://www.identitaere-bewegung.de/

    Quelle: https://hartgeld.com/multikulti.html

    Reply
    1. 11.1

      goetzvonberlichingen

      @Waffenstudent…
      Bornheim ..Aha. ja wer da so in den “Parteien” sitzt … Kein Wunder
      der EX-Kommunist?? & Krypto Breuer (wanderte von den Linken da rausgeworfen, zu den Piraten und nun treibt er sein Unwesen bei der ABB-Aktion Bürger für Bornheim) und dann die doofe CDU-lerin..
      http://www.aktivebuergerbornheim.de/2014/07/gemeinsame-pressemitteilung-der-cdu-fdp-und-der-abb-fraktionen/

      Alles Pfeifen….Systemler. Pöstchenschacherer..eben so schön “demo-kratisch”!

      Reply
    2. 11.2

      Norman

      Marine Le Pen sagte einmal, ihr Vater bedauerte, dass die Deutschen den Krieg verloren haben, denn dann wäre den Franzosen der Volkstod erspart geblieben.

      So traurig die Entwicklung in Deutschland und Europa auch ist, ich empfinde es als Trost, dass wir nicht alleine untergehen, sondern auch diejenigen Völker, die gegen uns kämpften, weil sie nur ein schwaches Deutschland dulden wollten. Und die “Hintermänner/-

      Reply
      1. 11.2.1

        X-RAY 2000

        … oder diese Völker, die einst gegen unser Volk kämpften, erkennen den Denkfehler ihrer Vorfahren und verbünden sich mit uns, um dann gemeinsam… -Träume, ein Gedanke nur, sicher, aber ohne Hoffnung, könnte man sich gleich aufhängen…

        Reply
  17. 10

    Skeptiker

    ADOLF HITLER – ÜBER KAPITAL, KAPITALISTEN, PRESSE, ARBEITSLOSIGKEIT UND ABGEORDNETE

    Eine wesentlich fatalere Sicht legte der zum damaligen Zeitpunkt bereits pensionierte ehemalige Chefredakteur der New York Times, John Swinton, an den Tag. Auf einen Trinkspruch auf die unabhängige Presse bei einem Festbankett zu seinen Ehren antwortete er im Jahre 1880: “Es gibt so etwas wie eine unabhängige Presse zu dieser Zeit der Weltgeschichte in Amerika nicht.” Und weiter: “Das Geschäft der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Menschen um sein tägliches Brot zu verkaufen.” Swintons Fazit: “Sie wissen es und ich weiß es, wozu der törichte Trinkspruch auf die unabhängige Presse. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Menschen hinter der Szene. Wir sind die Marionetten, sie ziehen die Schnüre und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unsere Leben sind alle das Eigentum anderer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.”

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 10.1

      Norman

      Eine gute Rede von Adolf hast du da reingestellt. Man kann dieser Rede voll zustimmen.
      “…. Der wichtigste Wirtschaftsgrundsatz der kapitalistischen Demokratien: Das Volk ist für die Wirtschaft da und die Wirtschaft ist für das Kapital da. Und wir haben nun diesen Grundsatz umgedreht: das Kapital ist für die Wirtschaft da und die Wirtschaft ist für das Volk da.
      Das heißt mit anderen Worten: Das primäre ist das Volk, alles andere ist nur das Mittel zum Zweck……”
      Was für ein Vergleich mit unseren heutigen Politikern und den Sesselfurzern in den Parlamenten, …..

      Reply
  18. 9

    heibo

    Demokratie erzählt man uns immer, kommt vom griechischen Demos. Da es aber gar keine Griechen gab, sondern
    dieses nur wieder eine List der “humanistischen” Geschichtsfälscher ab dem 15.Jahrhundert ist, müssen wir schauen
    wer denn die alten Griechen wirklich waren. Heute redet man immer von den “Dorischen Säulen”, womit man die alten
    Steinpfähle in Griechenland bezeichnet und in noch erhaltener Klosterliteratur in althochdeutschen Texten werden die alten Griechen
    als Doringar, Turingar, also als Thüringer bezeichnet, also ein deutsches Volk oder ein deutscher Stamm und wer der
    althochdeutschen Sprache mächtig ist, weiß daher, daß es nicht Demos heißen muß, sondern altdeutsch de mos=die Masse,
    die Masse des Volkes und die bildeten angeblich einen Massarati, einen Rat der Masse und da die Masse im allgemeinen ja sehr
    dumm umerzogen wurde und desweiteren noch mächtig verblödet, ist das Ergebnis der heutigen “Demokratisierung” nicht verwunderlich, allerdings
    alles beabsichtigt wie wir ja wissen, also man ließ einfach mal die Geschichte wiederholen (sicherlich waren damals auch
    die gleichen zersetzenden Hintergrundmächte am Werke), aber ob es wirklich damals eine Demokratie, was man auch
    mit “De mos rati= ” wieder der “Rat der Masse” bezeichnen kann gab, das steht allerdings in den Sternen 😉
    Demokratisierung ist im Grunde genommen nichts anderes wie damals die sog. Christianisierung, Missionierung, der
    Urbevölkerung der Erde, was man mit Völkermord gleichsetzen kann, danach kam die “Heilige Inquisition”, die sollte dem letzten Rest
    der wissenden Bevölkerung die über die alten Traditionen und das Wissen über ihre wahre Herkunft verfügten, den Gar
    ausmachen, sprich vernichten, damit sie ihre falschen, zersetzenden und vernichtenden Religionen installieren konnten und dieses Spiel
    läuft noch heute!

    Reply
    1. 9.1

      Gerechtigkeitsapostel

      Gut gesagt, Bravo!

      Reply
      1. 9.1.1

        Andy

        Schliesse mich dem Lob an

        ….und verweise auf die Anfrage vom 9.8. :

        Gerechtigkeitsapostel said
        09/08/2014 at 14:59
        Wie lädt man den Link von Andy herunter? Es kommt immer “Fehler, URL nicht angegeben”.

        Antwort
        Andy said
        15/08/2014 at 15:19
        Tut mir leid, habe es jetzt erst gesehen, gehe zu: http://nsl-archiv.com/Buecher/ dann Buecher 2 und bis 1945, dann kommt eine Namensliste auf. Gehe zu Germann, Hanns, dort kannst Du den Text von 1938 ueber das Konkordat runterladen.

        Gruss
        Andy

        Reply
    2. 9.2

      Kurzer

      “…Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister…”

      Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925. Er kann » … als Schöpfer des Europagedankens in seiner modernen Form gelten« laut einem offiziellen Info-Blatt der »Paneuropa Deutschland e. V.« balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

      Reply
  19. 8

    Waffenstudent

    VIEL MEHR KÖNNEN WIR NICHT TUN! ABER WENN ES ALLE TUN; DANN SIND WIR EINE GEWALTIGE MACHT!

    Tritt ein für deines Herzens Meinung

    Tritt ein für deines Herzens Meinung
    Und fürchte nicht der Feinde Spott,
    Bekämpfe mutig die Verneinung,
    So du den Glauben hast an Gott.

    Wie Luther einst, in festem Sinnen,
    So sprich auch du zu Gottes Ehr’:
    »Ich geh’ nach Worms, und ob da drinnen
    Jedweder Stein ein Teufel wär’!«

    Und peitscht dich dann der Witz mit Ruten
    Und haßt man dich, – o laß, o laß!
    Mehr noch als Liebe aller Guten,
    Gilt aller Bösen Hohn und Haß.

    Theodor Fontane

    Reply
  20. 5

    Rita Vuia

    Im Zeitalter von Google eine leichte Aufgabe. Zu 1:Hitler
    Weil es nicht mein Wissen ist mache ich ehrlicher Weise nicht weiter.

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      Siehste da gibts Menschen die müssen das googlen, andere wiederum, wissen schon beim ersten Satz wer das ist! Das ist ein Problem, die hören sich nichtmal die Reden an…und lesen…schon garnicht! – I Have a Dream…

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 5.1.1

        Falke

        @Maria

        Mal kurz in den Text geschaut nach ein paar Worten alles klar das ist mir recht das man diese Rede auch mal schriftlich hat, weil schon oft gehört. Was man schwarz auf weiß besitzt kann man getrost nach hause tragen.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 5.1.1.1

          froschn

          @Falke

          Das ist der AH – Effekt… 😉

        2. Falke

          @Froschn

          Ja nich das ist so ein richtig befreiender Effekt. 🙂

          Dieser Effekt müsste mal so bei ca. 8 bis 10 Millionen Deutschen schlagartig eintreten. Das währe es doch mal na ja Wunschdenken aber was nicht ist kann ja noch werden. (Falke träum weiter)

          Gruß Falke

      2. 5.1.2

        sabinejens

        Da schlägt mein Herz gerade höher. Die ersten Zeilen kamen mir sofort in Erinnerung. Habe das Buch noch nicht zu Ende gelesen. Dieser großartige Mann ist für mich der wahre Kämpfer in unserer Geschichte Deutschlands die leider so verdreht wird. Grüße von der Ostsee an alle. Sabine

        Reply
        1. 5.1.2.1

          Kurzer

          Sabine, für Dich:

          Und wir werden in unserem Zeichen wieder siegen

        2. X-RAY 2000

          @Sabine, @ Kurzer: GENAU 😉 ! LG, Knut-Hedwig (alias “x-ray””

        3. Sabine

          hallo Kurzer ,du tust mir gut und danke für die Botschaft.

          Wir sind nicht die Klagenden,
          wir sind nur die Warner.
          Wir sind nicht die Fürchtenden sondern
          wir sind die Vorbereitenden.
          Wir zittern nicht vor der Stunde irgendeiner Entscheidung
          aber wir wollen sie sehen und wir wollen stark sein.
          Wir wollen die Füße fest in unsere Erde stemmen
          um den Ansturm nicht zu erliegen.
          Und wir werden nebeneinander stehen, wenn diese Stunde jemals kommen sollte.
          Wir werden voreinander, nebeneinander, seitens und hintereinander stehen.
          Grüsse von der Ostsee an alle Sabine

          an Maria, ich sende dir viel Kraft und Energie und danke, daß es Dich gibt

        4. Maria Lourdes

          Danke Sabine, Dir auch einen lieben Gruss – Maria!

      3. 5.1.4

        Werkschutz

        Neben der Rede, wo der berühmteste Sohn der Ostmark am 24.02.1941 im Münchener Hofbräuhaus, u.a. die damalige Spaltung des deutschen Volks beschreibt, ist die im Bericht vorgestellte Rede vor den Arbeitern der Borsigwerke am 12.10.1940 wahrlich die einprägsamsten. Insbesondere eigenen sich seine Ansprachen zum Hören bei sportlicher Ertüchtigung.
        Verspüre dann immer eine gestiegenen Vorwärtsdrang=)

        Wenn ich mir die heutige Weimarer Republik 2.0 ansehe, dann sind seine Worte nach wie vor hoch aktuell. Man muss nur zuhören.

        Grüße aus dem Pott

        Reply
        1. 5.1.4.1

          Werkschutz

          Natürlich vom 10.12.1940.

    2. 5.2

      kulissenschieber

      Ohne ein ausgewiesener Kennr von AH zu sein erkennt man sofort den Väterlichen Ton den AH oft angeschlagen hat. Ich frage mich immer noch ob er wußte woher das Geld kam das er nach seinen Besuchen in der Schweiz ausgegeben hat.

      Reply
      1. 5.2.1

        Maria Lourdes

        Frag Dich nicht soviel, es geht um das was er sagte und nicht, ob er wußte woher Geld kam – oder seine Besuche in der Schweiz! Ich könnte fast annehmen, Du willst hier verwässern – nimm mir dieses Gefühl!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 5.2.1.1

          Kurzer

          Der Kulissenschieber sollte daran denken:

          Nicht nur die Kulissen, nein die ganze Bühne brennt lichterloh.

          Und irgend jemand hat den Feuerlöscher versteckt.

          “….Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, daß ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

          Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

          Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

          „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

          Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

          Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten, daß nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen, daß die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren, zeigt auch der Umstand, daß Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt….

          …Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrieg hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren, sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er, ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte, schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine, auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen”, um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen, das Feuer unter keinen Umständen zu erwidern. Was also tun?

          Da das Reich sich nicht direkt in einen militärischen Konflikt verwickeln ließ, kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte, daß Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angriff auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt.

          Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte, sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System, daß sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.

          “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und eine schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…” (Beispiel: Als Kursk zur größten Festung aller Zeiten wurde…hier im Mainstream nachzulesen)

          Auf wessen Betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts, als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrere Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war, Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür, daß der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems, das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es, der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze, ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

          All diejenigen, die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann, daß das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

          Die dämonischen Dunkelmächte, welche gegen das REICH kämpfen, haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers, wie die handeln, kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln.

          Er konnte nicht ahnen, wie ihm dies das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor, daß er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

          http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

          Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte, ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

          Horst Mahler hat mir bestätigt, daß man uns Deutsche dazu bringen will, uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein, die auf diesen Leim kriechen.

          Und weil es an dieser Stelle so gut paßt: http://julius-hensel.com/2012/09/wie-hitler-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

          So spricht also ein Mann von dem behauptet wird er wäre ein Agent der Alliierten:

          “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen “Nazistaatsangehörigkeit…”

          https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

        2. 5.2.1.2

          Argonautiker

          Geht es wirklich immer nur darum WAS gesagt wurde? Schön geredet wurde in der Politik eigentlich schon immer. Ich finde die Frage also gar nicht so verkehrt, man sollte schon schauen woher das Geld kommt welches einen finanziert, denn wenn es die Falschen sind, und man es zu spät bemerkt, dann kann es einem das Genick brechen. Was verwässert da was, wenn man diese Frage stellt?
          Gruß aus Bremen

        3. Maria Lourdes

          Es geht um die Demokratie und nicht woher Geld kommt!

          Gruß nach Bremen

        4. Argonautiker

          Das Problem ist eben, wenn man Demokratie auf Geld aufbaut, welches nicht demokratisch ist, weil nicht jeder die Souveränität hat, es herzustellen, dann wird das nichts. Und das ist von vorn herein absehbar. Auch für einen Hitler, oder einem wieder kommenden “Heilsbringer”.

          Es ist Irrtum zu glauben, daß es etwas tolles ist, ein Volk mittels Arbeitsprogrammen in Wohlstand und Arbeit zu bringen. Ein Land leidet nicht umsonst unter Arbeitslosigkeit, sondern es bekommt Arbeitslosigkeit, weil das Problem was es hat, nicht mit Arbeit zu lösen ist, sondern es dem Einzelnen an Identität mangelt. Diese könnte er im nicht eingespannt Sein in einer Arbeit, durchaus ausbilden.

          Es ist ein Unterschied, ob ein Mensch in sich ein Bedürfnis vorfindet und diesem Bedürfnis folgt, und das tut, was er in sich vorfindet, und zwar egal was man damit verdient, oder ob ein Mensch mit Wohlstandsparolen in irgendeine Beschäftigung gelockt/gebracht wird. Tun sie Ersteres, dann sind sie “Wer”, tun sie Zweiteres, sind sie lediglich eine Funktion in einem Plan. In diesem Fall eine Funktion im Plan der Industrie, in der abgesehen von den Betreibern niemand mehr eine Identität hat, sondern reduziert auf eine beliebig austauschbare Funktion ist.

          Da geht es für den Menschen aber nicht lang.

          Gruß aus Bremen

        5. Maria Lourdes

          Argonautiker, das ist dummes Geschwätz, und zwar aller erster Güte, es geht darum, ob der Mensch glücklich ist und nicht ausgebeutet wird, das versteh ich unter Souveränität.

          Derjenige der das Geldmonopol besitzt, ist ein Verbrecher, sonst gar nichts! Das sind und waren Mafia-Methoden und derjenige, der versucht das zu Brechen ist kein Heilsbringer sondern ein Mensch der erkannt hat, dass dies Verbrecher sind! Ausbeuter und Ausplünderer sind es, mit der Unterstützung der absolut unterwürfigen Kanaille, die sich als unabhängige Presse betitelt…

          Alles andere ist sinnloses Mainstream-Geschwätz!

          Lieben Gruss von Maria Lourdes, die ganz genau weiß, was wirkliche Souveränität bedeutet!

        6. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Der sagt es auch so!

          Hier alles:

          Gruß Skeptiker

        7. Onkel

          @ Agronautiker

          Du schreibst sehr viel… lass Dich doch mal auf ein spannendes geistiges Abenteuer ein und beschäftige Dich doch mal mit Wirtschaft – mit den wirklichen tiefen Ursachen unserer aktuellen Wirtschaftskriese. Ich habe bemerkt, dass Du das nicht so richtig verstanden hast (ich meine das nicht herablassend) Ich hab das auch erst verstanden, nachdem ich die Vorlesungen von Bernd Senf angesehen hatte.
          Das war vor zwei Jahren, nachdem ich verstanden hatte, dass uns über die Schuldenkriese 2009 / 2010 nur unlogisches Stückwerk erzählt wird. Wenn Du w i r k l i c h begriffen hast, wie das Schuldgeldsystem funktioniert, dann erkennst Du plötzlich wie so ein wirtschaftliches Aufblühen möglich ist.
          Prof. Bernd Senf kann super erklären und es ist überhaupt nicht langweilig – es ist sogar sauspannend!
          Kannst Du Dir vorstellen wie mir die Kinnlade runtergefallen ist als ich zufällig (es war erst letztes Jahr) eine Hitlerrede anklickte und auf einmal verstand von was der gute Mann redete? und das sich sogar alles hoch vernünftig anhörte was der da von sich gab! Ich kannte den nur als hysterischen Brüllaffen der nur wirres Zeug von sich gab und jetzt auf einmal verstand ich was der sagte – könnt Ihr Euch das vorstellen – die Ausgeburt des Bösen sagte hochvernünftige Dinge!

          Also lieber Agronautiker, hier erst mal der am besten verständliche Übersichtsvortrag von Bernd Senf. Schau ihn Dir bitte an – nach diesem Vortrag blickst Du das Geldsystem w i r k l i c h!
          Von all seinen Vorträgen finde ich diesen am verständlichsten weil Bernd Senf hier für Schüler (Waldorfschule) spricht. Den Film gibt es auf Dailiymotion.

          http://www.dailymotion.com/video/x75y6c_prof-bernd-senf-tiefere-ursachen-de_news

          Die ganze Vorlesungsreihe ist sau spannend weil da auch Geschichte klarer wird
          Bernd Senf schiebt oft geschichtliche Geschehnisse ein und erklärt die super klar! (z.B. bei 5.)

          Bernd Senf 1. Die Blindheit der Ökonomie gegenüber dem Geld
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DfdSKFzJWzWM

          Bernd Senf 2. Die Destruktivität des Zinssystems und mögliche Alternativen
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DU5hXa1MYGOg

          Bernd Senf 3. Bankgeheimnis Geldschöpfung -­ Monetative als Lösung?
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DqgSntQ9CjnA

          Bernd Senf 4. Der Tanz um den Gewinn: Raubbau an Mensch und Natur
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D2WgKpSyS8x8

          Bernd Senf 5. Börsenfieber und kollektiver Wahn – Zur Dynamik entfesselter Finanzmärkte und …
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DsO3YUh3ypFA

          Bernd Senf 6. Euro-Krise, Dollar-Krise und Weltfinanzkrise – Bankrott der herrschenden Geldordnung
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DrAmBJj9RbwU

          Bernd Senf 7. Krisen als Chancen für grundlegenden Wandel: Wirtschaften und Leben…
          https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DJV8rpFK9FdI

        8. Argonautiker

          Erst mal vielen Dank für die Links. Meine Internet Verbindung ist jedoch soooo, langsam, daß es echt mühevoll ist, mir einen Film anzuschauen. Das geht nur mit viel ruckeln, pausen, etc.,etc. Selbst so kurze Filme wir dieser hier, dauern richtig lang, bis sie geladen sind, und auch dann nur mehr schlecht als recht. So gerne ich mir die auch mal ansehen würde, weil ich bin schon interessiert an Anderem, das werde ich mir technisch bedingt nicht ansehen können.

          Ich stimme ihnen aber auch so zu, meine Kenntnisse über das Wirtschaftssystem sind äußerst mangelhaft. Ich bin da aber gar nicht traurig drüber, weil ich eben gar nicht der Ansicht bin, daß unser Problem ausschließlich am Wirtschaftssystem liegt. Mir genügt es zu erkennen, daß es falsch ist. Ich glaube einfach nicht daran, daß der Mensch oder das Leben dazu erschaffen wurde, um Materie anzuhäufen. Alle Wirtschaftssysteme kümmern sich jedoch nur darum, wie man möglichst viel Materie anhäuft.

          Und derzeit ist ein Gerangel darum im Gange, bei dem alle Mächtigen versuchen möglichst die ganze Welt zu besitzen, um damit das Leben unter ihre Kontrolle bringen zu können, weil das Leben dann nicht mehr tun kann, wozu Gott es geschaffen hat, sondern sie müssen tun, was einige Egos von ihnen verlangen, weil sie sonst keinen Zugang mehr zur Materie bekommen. Und die Ego’s wollen, daß das Leben ihnen noch mehr Reichtum erschafft. Sie also in die Versklavung gehen. Ich glaube der Mensch, wie auch jegliches andere Leben ist dazu da, um Materie in Leben zu verwandeln, und das ist ein großes Wunder, und nicht um Materie in unterschiedlichster Form anzuhäufen und dadurch Reich an Materie zu werden. Haben um zu tun, und nicht tun um zu Haben.

          Da finde ich die Ausführung von Venceremos sehr treffend. Materie IST der gefallenen Engel, also Luzifer. Er wollte über Gott, die Singularität hinaustreten, weil er dachte er sei größer. Interessant ist auch, daß geschrieben steht, das Gott es geschehen lies. Und Luzifer trat über die Einheit hinaus, mußte aber erkennen, daß er es nicht halten konnte, und fiel. Und während er immer weiter in SEIN Zentrum fiel, verdichtete er sich als einstiges Lichtwesen dabei so sehr, bis er sich materealisierte. Um es nun zu verkürzen, denn Venceremos hat es ja schon ausführlich beschrieben, würde ich mal sagen, das Leben hat meines Erachtens die Aufgabe Luzifer wieder zurück zu Gott zu bringen. Materie also in sich aufzunehmen und in Emotion und wenn möglich sogar zu Geist zu verwandeln, um ihn so wieder in eine “höhere Schwingung” zu verwandeln, und ihn damit wieder Richtung Gott zu bringen. Eine schwierige Aufgabe, denn wie leicht passiert es, daß man sich im Kontakt mit Luzifer korrumpieren lässt und zum Materialisten wird.

          Derzeit wird also aus allen Richtungen ein viel zu großer Hype um Wirtschaft und Materie etc., etc., gemacht. Meines Erachtens, vollbringt jeder Einzeller, wenn er aus Materie sich selbst erschafft, ein größeres Wunder, als es unsere verrückt gewordene Gesellschaft tut, indem sie sich zusammenrotten um Pyramiden, Wolkenkratzer, Raumschiffe, Großreiche und alle diese Dinge zu bauen. Denn das ist nichts anderes, als Materie zu anderer Materie zu verwandeln. Leben hingegen verwandelt Materie in Eigenmotivation welche sich im Stirb und Werden in die Unendlichkeit und damit auf Gott zu bewegt.

          Ich wollte zuerst ebenso einen ähnlichen Kommentar wie Venceremos verfaßt haben, der deutlich macht, was es mit der Trinität und dem Abfall Luzifers auf sich hat. Dann hielt mich etwas zurück und ich folgte und unterließ es, denn es ist eben so, daß es zur Endzeit viele falsche Propheten geben wird, die das Wort Jesu für sich nutzen werden, und ich wollte den falschen Propheten nicht noch weiter Nahrung geben, indem ich ihnen weiter Kenntnisse gebe, die sie für sich und ihr Ziel nutzen können.

          Man braucht weder für den Frieden noch für die Wahrheit kämpfen. Das geht auch gar nicht. Es genügt, wenn man Frieden HÄLT, und in der Wahrheit BLEIBT. Wer bin ich, daß die Wahrheit bedarf von mir geschützt zu werden. Man kann sich Gewiß sein, daß sie dazu selbst in der Lage ist. Wer tötet um der Wahrheit willen, hat sie gewiß nicht. Wer tötet um des Friedens willen, hat ihn gewiß nicht. Wer also war Adolf Hitler? Wollte er nicht Wirtschaftswunder, Groß Germania, etc., etc., und predigte er nicht ebenso die überlegene Rasse der Deutschen? Und tat er es damit nicht den Juden gleich, von denen Einige diese Überlegenheit ebenso von sich behaupten, und deshalb nicht mit ihrer Hände arbeiten wollen, weil ihnen Gott dies angeblich befohlen habe, und sie deshalb den Geldverleih erfunden haben?

          Warum hat Kain noch mal Abel erschlagen? War das nicht weil er vor Gott besser dastehen wollte als sein Bruder? Was Beßres sein wollte? Und erzählt genau dieses Gleichnis nicht davon, wie der Friede von der Welt genommen wurde und Einer den Anderen erschlug?

          @Onkel
          Also vielen Dank, Onkel, aber ich habe meinen Gott schon gefunden aber der liegt nicht in einem neuen Wirtschaftssystem. Trotzdem würde ich mir den Herrn Senf schon mal anhören, oder lesen, wenn es sich mir bietet. Entscheidend ist es meines Erachtens jedoch immer was man tut, und nicht was man redet. Das ist leider nicht immer das Gleiche. Es gibt viele tolle neue Heilsbringer, aber meist setzen sie sich dann selbst auf einen Thron und lassen die Anderen ihr System verwirklichen. Das Herz wohnt aber im Körper, und ißt mit den Seinen, am selben Tisch und schafft selbst am meisten.

          @ Venceremos
          vielen Dank für Ihren Kommentar.

          Gruß aus Bremen

        9. Kurzer

          Und da wir ja nicht verwässern wollen, jetzt an Argonautiker und Kulissenschieber folgende Aufforderung:

          Jetzt ist ein Prozeß. Ihr beide seid die Chefankläger. Und als solche nennt ihr jetzt die konkreten und nachweisbaren Verbrechen von Adolf Hitler. Das Ganze abseits aller hier längst widerlegten alliierten Propaganda.

          Die Anklage hat das Wort…

        10. Skeptiker

          @Kurzer

          Das habe ich doch schon gemacht, was soll “Argonautiker” jetzt noch argumentieren?

          https://lupocattivoblog.com/2014/08/13/heute-mal-ein-quiz-zur-demokratie-die-herrschaft-des-volkes/#comment-176251

          Gruß Skeptiker

          Aber ich kenne auch so einige “Ewiggestrige”, bezogen auf die Umerziehung der Sieger.

          Beispiel: Mein Freund Axel Mylius, das ist auch so ein spezieller Fall!

          http://www.hans-pueschel.info/politik/quote-und-mittelmass-oder-die-freiheit.html#comment-31027

          Gruß Skeptiker

        11. Argonautiker

          @ Kurzer

          Wissen sie, ich fühle mich nicht als Chefankläger, deswegen werde ich diese “Rolle” auch nicht annehmen, und ich möchte meinen Kommentar auch nicht als Anklage verstanden wissen. Ich denke eh, eine Schuldfrage, sollte eher eine Frage nach dem Ursprung sein, damit es nicht wieder vorkommt, und nicht nach Gründen zur Bestrafung. Ich finde auch, daß man es sich im “Fall” Hitler etwas leicht gemacht hat. Ein Sündenbock auf den alle abladen konnten, widerlich.

          Allerdings nun zu sagen, was wäre passiert, wenn,…, halte ich auch nicht für wirklich zielführend, weil nun mal geschehen ist, was geschehen ist. Eigentlich bleibe ich schlicht bei der Aussage, wenn man Menschen mittels Geld zu etwas bewegt, dann wird das immer nach hinten losgehen, weil der Mensch dann einfach nicht seiner Bestimmung folgt, sondern einer Vorstellung, die an das Geld gebunden ist. Aber ohne Bestimmung ist man Identitätslos, was sich immer irgendwann rächt. Man ist dann nur noch Funktion der Ideologie, welche in diesem Fall die Industrie war/ist. Da wage ich nun mal eine Frage zu stellen, was wären die Menschen, wenn man von heute auf Morgen das Geld einfach weg näme? Würde noch jemand was tun? Wahrscheinlich wenige. Daran erkennt man, wie wenig noch aus sich leben, anstatt ferngesteuert vom Geld und den Leuten dahinter zu sein.

          Man möchte immer eine Welt des allgemeinen Wohlstandes konstruieren, und alle schreien auch danach, das geht meiner Meinung nach Hinten los. Die Welt enthält Leid, und jeder hat seinen Teil davon zu tragen. Bei all diesen Systemen Postuliert man immer ein “Heil” an irgendeine Ideologie, die es zu erreichen gilt. Und da stelle ich dann die schlichte Frage,…, und was ist mit dem Unheil? Man verdrängt es kollektiv. Konstruiert einen Sozialstaat, schafft Versicherungen, und, und und,…, folglich erhält man irgendwann die Rechnung, und das verdrängte Leid holt einen ein. Ich werde also alles Andere tun, als Hitler zu verurteilen. Das Leben besteht jedoch nicht nur aus Heil. Und zu verkünden, daß auf Erden ein dauerndes Heil erreichbar sei, ist Irrtum. Dies von seinen Regenten einzufordern natürlich ebenso.

          Gruß aus Bremen

        12. Kurzer

          @Argonautiker

          “…, sollte eher eine Frage nach dem Ursprung sein, damit es nicht wieder vorkommt, und nicht nach Gründen zur Bestrafung…….weil nun mal geschehen ist, was geschehen ist…”

          Ich schließe mich hier Maria an, das ist dummes Geschwätz.

          Also nochmal. Was ist vorgekommen, was ist denn geschehen???

      2. 5.2.2

        Skeptiker

        @Alle:

        Woher kommt das Geld?

        “Ohne ein ausgewiesener Kenner von AH zu sein erkennt man sofort den Väterlichen Ton den AH oft angeschlagen hat. Ich frage mich immer noch ob er wußte woher das Geld kam das er nach seinen Besuchen in der Schweiz ausgegeben hat”

        =========================
        =>
        Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Und es gibt tatsächlich zahlreiche dokumentierte Beweise, dass Wall Street und jüdische Bankiers, Hitler am Anfang finanzierten, teils weil die Bankiers dadurch reich werden konnten, und teilweise auch, um Stalin zu kontrollieren.

        Aber als sich Deutschland frei machte von dem Griff der Bankiers, erklärten die jüdischen Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.

        Die Behauptungen bezüglich der Finanzierung von Hitlers Weg zur Macht haben sich als Lügen erwiesen. In einer eidesstattlichen Erklärung sagte der Jude James Warburg am 15. Juli 1949 aus, daß keine Banken oder andere Finanzinstitutionen Hitler Geld gegeben haben. Wenn wir überhaupt die Tatsachen anschauen, so wird der Vorwurf, dass “Juden Hitler finanziert hätten” hinfällig. Siehe: “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.

        Hitler gelang es Vollbeschäftigung und neuen Wohlstand zu schaffen, indem er die internationalen Bankiers aus der Finanzwirtschaft Deutschlands heraushielt und die Herausgabe des Geldes verwaltete, das nur herausgegeben wurde, so wie es benötigt war.

        Die Los Angeles Rechtsanwältin Ellen Hodgson Brown diskutiert dieses Thema in ihrem Buch “Web of Debt“.
        Für Lupo-Cattivo-Blog hab ich einen Auszug aus ihrem Buch übernommen, den ich auf der Webseite thenewsturmer entdeckt habe.

        Mittlerweile ist das Buch schon in dritter Auflage erschienen und wurde sowohl ins Schwedische, ins Koreanische, wie ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet: “Der Dollar-Crash”.

        Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Ein Artikel von Ellen Hodgson Brown. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

        Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg und überwältigende Wiedergutmachungs-Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten.

        Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert der gesamten deutschen Immobilien. Private Währungsspekulanten verursachten, dass der Wert der deutschen Mark stürzte. Sie brachten damit die schlimmste Talfahrt der Geldentwertung der Neuzeit zustande. Mit einer Schubkarre voll mit 100 Milliarden-Mark-Banknoten, konnte man nicht einmal einen Laib Brot kaufen. Die Staatskasse war leer. Das Gold ausgeplündert! (siehe hier)

        Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten. Nur Wahnsinnige bezeichnen diese Zeit mit der Phrase: “Die Goldenen Zwanziger-Jahre!”

        Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet. Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften.

        Jüdische Kriegserklärung März 1933Dazu kam noch eine weltweite Wirtschaftskrise. Deutschland hatte keine andere Wahl als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu beugen, bis im Jahre 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte die deutsche Regierung die internationalen Kartelle der Finanzsysteme, durch die Herausgabe eigenen Geldes.

        Das Weltjudentum reagierte, indem es einen weltweiten Boykott gegen Deutschland erklärte (Judea declares war on Germany). Hitler begann ein nationales Kredit-Programm, welches einen Plan zur Ausführung öffentlicher Arbeiten enthielt. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.

        Alle diese Arbeiten wurden mit Geld bezahlt, das nicht mehr aus den Kassen der internationalen Bankiers kam. Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um dafür zahlen zu können, stellte die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel aus, die Arbeits Schatz Zertifikate (Schatzanweisungen) genannt wurden.

        Auf diese Weise gaben die Nationalsozialisten Millionen von Menschen Arbeit, und bezahlten sie mit Schatzanweisungen. Unter den Nationalsozialisten war das Geld in Deutschland nicht durch Gold gedeckt (dieses war das Eigentum der internationalen Bankiers). Es war in Wirklichkeit eine Quittung für Arbeit und Materialien, geliefert für die Regierung. Hitler sagte: “. . .Für jede ausgestellte Mark, müssen wir den Gegenwert einer Mark an geleisteter Arbeit oder hergestellter Waren haben. . .” Die Regierung bezahlte Arbeitnehmer in Schatzanweisungen.

        Arbeiter benutzten diese Anweisungen für andere Waren und Dienstleistungen, wodurch wiederum mehr Arbeitsplätze für mehr Menschen geschaffen wurden. Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast befreit, die durch die internationalen Bankiers verhängt worden war. Für die Deutschen, die ins Ausland reisten, stellte die Nationalbank eine besondere Währung her, die auf dem Goldwert beruhte, diese Währung musste, nach beendeter Reise, wieder zurück-eingelöst werden. Innerhalb von zwei Jahren, war das Problem der Arbeitslosigkeit gelöst und Deutschland war wieder auf die Beine gebracht worden.

        Es hatte eine solide, stabile Währung, hatte keine Schulden und keine Inflation, zu einer Zeit, als Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern (von internationalen Bankiers gesteuert) immer noch arbeitslos waren. Innerhalb von fünf Jahren, wurde aus Deutschland, der ärmsten Nation Europas die Reichste. Deutschland gelang es sogar, den Außenhandel wieder zu beleben, trotz der internationalen Bankiers, die Kredite aus dem Ausland nach Deutschland verwehrten, und trotz des weltweiten Boykotts der jüdischen Industrie Besitzer.

        Deutschland gelang es, durch den Austausch von Industrie Produkten und Gütern direkt mit anderen Ländern in einen Tauschhandel zu treten, der die Bankiers als Mittelsmänner aus dem Bild schnitt. Deutschland blühte auf, da Tauschhandel die Staatsverschuldung und das Defizit des Handels ausschließt. (Venezuela macht heutigen Tags dasselbe, wenn es Öl für Güter und medizinische Hilfe und so weiter einhandelt. Aus diesem Grunde versuchen die Bankiers auch Venezuela zu erdrosseln.)

        Deutschlands wirtschaftliche Freiheit war von kurzer Dauer, aber es gibt mehrere Denkmäler, darunter die berühmte Autobahn, das erste und umfassendste Schnellstraßen-System der Welt. Hjalmar Schacht, ein Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Zentral Bank leitete, fasste es so zusammen …

        Ein amerikanischer Bankier hatte kommentiert: “Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist wirkliches Bankwesen. ” Schacht antwortete: ” Sie sollten nach Berlin kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Bankwesen.”

        Schacht, der Rothschild-Agent, unterstützte in Wirklichkeit die privaten internationalen Bankiers gegen Deutschland und wurde dafür belohnt, indem alle Anklagen gegen ihn, bei den Nürnberger Prozessen fallen gelassen wurden.

        Diese wirtschaftliche Freiheit machte Hitler äußerst beliebt beim deutschen Volk. Deutschland wurde gerettet von der englischen Wirtschafts-Theorie, welche erklärt, dass alle Währungen geborgt werden müssen, die wiederum auf Gold basieren. Gold, welches im Besitz privater und geheimer Bankkartelle ist, wie es der Fall bei der “Federal Reserve” war. Geld darf nicht von der Regierung ausgestellt werden, zum Wohle des Volkes!

        Der kanadische Forscher Dr. Henry Makow (welcher selbst ein Jude ist) sagt, dass dies der Hauptgrund war, warum die Bankiers einen Weltkrieg gegen Deutschland angezettelt haben, weil Hitler die Bankiers umgangen hatte, indem er sein eigenes Geld schuf und somit das deutsche Volk befreite. Schlimmer noch, die Freiheit und der Wohlstand lief Gefahr, sich auf andere Länder auszubreiten. Hitler musste gestoppt werden!

        Makow zitiert aus der 1938er Befragung von CG Rakowski, einer der Gründer des sowjetischen Bolschewismus und ein intimer Freund Trotzkis. Rakowski war in Schauprozessen in der UdSSR unter Stalin verurteilt. Laut Rakowski, war Hitler zunächst von internationalen Bankiers finanziert worden, durch den Agenten der Bankiers, Hjalmar Schacht. Die Bankiers finanzierten Hitler, um Stalin unter Kontrolle zu bringen, da er die Macht ihrem Agenten Trotzki entrissen hatte. Doch dann wurde Hitler eine noch größere Bedrohung als Stalin, als Hitler sein eigenes Geld zu drucken begann. (Stalin kam an die Macht im Jahre 1922, das war elf Jahre bevor Hitler an die Macht kam.)

        Rakowski sagte: “Hitler übernahm das Privileg Geld herzustellen, und nicht nur das materielle Geld sondern auch das Finanzielle. Er überwand die Maschinerie der Fälschung und ließ Geld zum Wohle des Volkes arbeiten. Können Sie sich vorstellen, was gekommen wäre, wenn dieses eine Reihe von anderen Staaten angesteckt hätte? “(Henry Makow,” Hitler wollte keinen Krieg “, 21. März 2004).

        Wirtschaftswissenschaftler Henry CK Liu beschreibt den bemerkenswerten Wandel in Deutschland:

        “Die Nazis kamen an die Macht in 1933, als die deutsche Wirtschaft vollkommen zusammengebrochen war, mit ruinierenden Kriegs-Wiedergutmachungs-Verpflichtungen und keinerlei Aussicht auf ausländische Geldanlagen oder Kredite. Durch eine unabhängige Geldpolitik der Selbstbestimmung, Kredite und durch die Vollbeschäftigung der öffentlichen Arbeits Programme, gelang es, dem Dritten Reich ein bankrottes Deutschland herumzudrehen, das außerdem aller seiner Übersee Kolonien beraubt worden war, und es innerhalb von vier Jahren in die stärkste Volkswirtschaft in Europa zu verwandeln, bevor es überhaupt begann aufzurüsten.”(Henry CK Liu,” Nationalsozialismus und das deutsche Wirtschaftswunders, “Asia Times (24. Mai 2005).

        =>
        Hier alles:
        https://lupocattivoblog.com/2013/11/15/wie-ein-wirtschaftswunder-erschaffen-wurde/

        ============
        Adolf Hitler – Der Wert von Gold und Arbeit

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 5.2.2.1

          Skeptiker

          Nachtrag

          Geld entsteht auch dem “NICHTS”

          Es kommt also aus dem Nichts, so gesehen ist die Frage ja unbeantwortbar.

          JUSTIZ entlarvt: Giralgeld-Schöpfung unbekannt | GELD | Geldsystem | Geldschöpfung | Strafrecht

          =>
          Das perfekte Verbrechen.

          Gruß Skeptiker

        2. 5.2.2.2

          Argonautiker

          @ Skeptiker 14/08/2014 at 19:41
          Ich finde ihren Kommentar richtig gut. Die Quintessenz die sie daraus ziehen weniger. Hitler wurde erst durch Bankengeld anfinanziert, und als er merkte, wie der Hase läuft, wollte er sich davon lösen und hat eigenes Geld erschaffen. So kenne ich es auch. Eigentlich löblich, das sehe ich auch so. Das er sich damit ebenso wie Putin nun, keine Freunde schaffte, sollte ihm klar gewesen sein.

          Aber darauf will ich auch gar nicht hinaus, sondern was ich sagen will ist, daß er “diesem” Prinzip Geld treu geblieben ist. Da kann man nur sagen, du kannst nicht dem Mammon und Gott gleichzeitig dienen. Jeder der etwas tut, um Geld zu bekommen, dient dem Mammon, jeder der etwas tut, und dann eventuell etwas dafür bekommt, dient niemandem, ist Frei, hat aber auch die Konsequenzen zu tragen. Hitler hat die Menschen nicht aus sich wachsen lassen, sondern hat eben eine Heil’s Philosophie erkoren, und sie mittels eigenem erschaffenen Geld in den Dienst einer Ideologie gebracht. Das 1000 jährige Reich voller Glückseeligkeit.

          Aber auch damit will ich Hitler nicht schuldig sprechen, jedenfalls nicht mehr als die, die auch nach so einer Heils Ideologie geschrieen haben.

          Ich kann nur wiederholen ein Konstrukt wird auf dieser Welt keinen langen Bestand haben, es wird zerbrechen wie alles gebaute und konstruierte irgendwann zerbricht. Etwas gewachsenes kann viel länger Dauer haben, weil es sich im Sterben und Werden stets erneuert und sich dadurch in die Unendlichkeit ausdehnen kann. Wachsen tut etwas jedoch nur von innen nach außen, und dazu braucht jeder Einzelne die Freiheit und Pflicht das in seinem Inneren zu finden und auf diese Weise seinen Teil dazu beitragen zu können, und kann somit nicht in der Gefolgschaft einer Ideologie gehen.

          @ Maria Lourdes
          es ist natürlich schade, daß sie meine Zeilen jetzt so aufbringen, und es ist nicht meine Absicht, und es steht ihnen natürlich frei, mich hier raus zu schmeißen oder auszuschließen. Was ich jedoch nicht werde, ist nicht mehr das zu sagen, was ich zu sagen habe. Ehrlich gesagt, verstehe ich ihre Aufgebrachtheit jedoch auch nicht, selbst wenn es falsch wäre, was ich sage, was wäre so schlimm daran? Ich denke, sie sind doch auch ganz froh, sagen zu können was sie sagen wollen, ohne dafür beschimpft, verurteilt, ausgeschlossen, oder sonstwas zu werden. Wollen sie wirklich irgendwo leben, wo das nicht mehr geht? Ich auch nicht. Dann sollte man so etwas auch nicht erschaffen.

          Gruß aus Bremen

        3. Maria Lourdes

          Mir geht es darum, dass durch die Ablenkung aufs Geld, die Demokratie-Diskussion um die es hier geht, verwässert wird, verstehst Du das nicht – ich möchte da eine Struktur reinbringen und bei der Demokratie ist der Beginn, dann kommst Du mit der unsäglichen Diskussion übers Geld, ich meine die Äpfel und Du schreibst über Birnen – das ist in etwa so, als wenn ich mir grad einen Wein einschenke und Du in mein Glas Bier reinschenkst und mir noch dazu mitteilst Alkohol wäre schädlich! Ich denke Du verstehst das jetzt!

          Gruss und Prost – ich trinke nämlich grade meinen Feierabend-Schoppen – Maria Lourdes

        4. Argonautiker

          @ Maria Lourdes
          Gut ich verstehe sie, ein guter Vergleich. Ich will sie auch nicht vom Wein trinken abhalten, und diesen auch nicht mit Bier verwässern. Aber ich würde gerne schon ein Bier trinken können während sie Wein trinken. Finden sie die Frage nach dem Geld wirklich so weit vom Thema Demokratie weg? Ich befürchte für eine Demokratie eben das Gleiche, ist sie nicht gewachsen, daß heißt, von jedem der Teilnehmenden, durch sein gewachsenes Wesen entstanden und unterstützt, sondern von Wenigen konstruiert, und entweder zur Teilnahme gezwungen, oder mittels Geld dort hin dirigiert, dann wird das auch nichts von Dauer.

          Demokratie sollte ja nicht auf einmal vor dem Geld halt machen, und ihm ein Monopol einräumen, egal ob es nun staatlich, oder privat monopolisiert ist. Ein Monopol ist immer der Feind der Demokratie, und hebelt sie von dort her auf, weil es sich ein Recht raus nimmt, welches alle Anderen nicht haben. Unsere Welt ist voll von Monopolen, und zwar mit Regeln abgesichert, die dann auch noch fälschlicher Weise zu Gesetzen erklärt wurden, obwohl kein Mensch in der Lage ist auch nur irgendein Gesetz zu machen. Er kann lediglich Regeln aufstellen zu denen er sich einigt zusammen zu leben. Und dazu spricht man miteinander.

          In diesem Sinne, einen schönen Feierabendschoppen.

          Gruß aus Bremen

        5. Kurzer

          Wa sind denn das für eine Aussagen: “… was ich sagen will ist, daß er “diesem” Prinzip Geld treu geblieben ist..

          …Hitler hat die Menschen nicht aus sich wachsen lassen, sondern hat eben eine Heil’s Philosophie erkoren, und sie mittels eigenem erschaffenen Geld in den Dienst einer Ideologie gebracht…”

          Das ist politisches und weltanschauliches Analphabetentum in Reinstkultur. Nach dieser Meinung hätte Adolf Hitler das deutsche Volk also sterben lassen sollen, denn auf diesen Weg wurde es mittels Versailles und der Weimarer Republik gebracht. Aber seit der “Befreiung” ist der Kurs ja wieder eingeschlagen. Nun dürfen “die Menschen” wieder “aus sich wachsen”.

          http://trutube.tv/video/21111/The-Real-Reason-for-WW2

        6. Argonautiker

          @ Kurzer 14/08/2014 at 23:29
          Ich würde sagen sie bringen es auf den Punkt, Hitler war sicherlich nicht der Bösewicht und ich sehe die Problematik auch,…, was hätte man tun sollen? Die Deutschen sterben lassen sollen? Die entscheidende Frage. Sie scheinen zu mutmaßen, daß sich der Karren mittels einer Konstruierten Idee der sich alle fügen raus ziehen läßt.

          Ich glaube daß eben nicht, sondern wir haben uns alle die Suppe eingebrockt, WEIL wir als Einzelne keine Identität entwickelt haben, und daraus etwas demokratisch erwachsen lassen, sondern beständig im Gleichschritt marschieren. In Friedenszeiten sind wir im Gleichschritt dem Geld hinterher, und im Kriegszeiten wem auch immer. Wie soll denn Demokratie entstehen, wenn es keine Menschen mit eigener Identität gibt, sondern nur Mitläufer irgendeiner Ideologie?

          Und eine persönliche Sache zum Thema:
          “Das ist politisches und weltanschauliches Analphabetentum in Reinkultur.”
          Ich fände es ausgesprochen gut, wenn wir miteinander kommunizieren könnten, ohne einander zu beleidigen. Denken sie wirklich daß es jemanden zum “besseren” Menschen macht, wenn er alphabetisiert ist? Meine Erfahrung spricht dagegen, ich habe äußerst dumme aber gute Menschen kennenlernen dürfen, und ebenso äußerst gebildete Arschlöcher kennengelernt. Umgekehrt natürlich auch. Also mir wäre wirklich daran gelegen, ohne Beleidigungen auskommen zu können. Oder wenn es wirklich so ein unerträglicher Schmarrn ist, den ich hier erzähle, dann schmeißt mich eben raus, das wäre ein klare Sache.

          Gruß aus Bremen

        7. Kurzer

          Ich hab etwas weiter oben eine detailierte und für jedermann nachvollziehbare Darlegung zur Person Adolf Hitlers und speziell zu den Mechanismen, mit welchern WK II ausgelöst wurde dargelegt. Alles was da zur Antwort kam, war:
          “…Geht es wirklich immer nur darum WAS gesagt wurde? Schön geredet wurde in der Politik eigentlich schon immer….”

          Von wegen konstruierten Ideen. Das ist die Idee derer, welche sich zur Zeit als die”Guten” darstellen:

          “…Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister…”
          Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925. Er kann » … als Schöpfer des Europagedankens in seiner modernen Form gelten« laut einem offiziellen Info-Blatt der »Paneuropa Deutschland e. V.« balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

          Die Identität, welche Individuen in dieser Demokratie entwickeln, kann man sich jeden Tag auf RTL und SAT1 anschauen.
          Oder im richtigen Leben. Das Ausmaß der körperlichen und geistigen Degeneration dieser “freien Gesellschaft” ist mittlerweile unbeschreiblich.

          Daß jemand, der noch dazu in Bremen wohnt, dies nicht wahrhaben will, ist mit Ignoranz allein nicht mehr zu erklären.

          Schauen wir doch einmal, was der damals in Frankreich lebende Jude: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce, in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: “Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten”, uns zum Nationalsozialismus mitzuteilen hat:
          “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…”

          http://www.weforweb.net/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

          Übrigens: Bei der Seefahrt heißt es, sie ersaufen, du überlebst. In einem Forum wie diesem, wird sich prinzipiell geduzt.
          Da sind wir schon ziemlich individuell.

        8. Argonautiker

          @Kurzer
          Sie können mich gerne dutzen, ich für meinen Teil kenne weder Sie noch einen Anderen dieses Forums, deshalb würde ich gerne beim Sie bleiben. Ich hoffe aber, daß ich sie dadurch nicht beleidige, jedenfalls ist das nicht meine Absicht. Für ein Du, brauche ich irgendwie den wirklichen persönlichen Kontakt. Ich bin übrigens selbst 10 Jahre zur See gefahren und wie sie sehen, ich bin trotz “Sie” nicht untergegangen. Wobei man sich auf See natürlich duzt, aber da kennt man ja eben auch von Angesicht zu Angesicht.

          Ich weiß nun gar nicht wo sie das alles herholen, was sie da in meine Aussagen hineininterpretieren, um es dann wiederum in Frage stellen zu können. Dem was sie mir gerade antworten, würde ich so zustimmen, lediglich im Schluß stimme ich nicht überein. Das der Nationalsozialismus in dieser Extremsituation, die einzige Möglichkeit gewesen sei. Aber selbst wenn es so wäre, dann hätte man sich ja eben über Jahrzehnte in diese Ausweglosigkeit hineinbegeben. So wie jetzt ja auch.

          Das ist ja immer eine Entwicklung dort hin, und die hat meines Erachtens schon mit der Industrialisierung begonnen. Also quasi zu Zeiten der großen Revolutionen. Und bei jedem Krieg wurden einige Wenige reicher und reicher. Diese Industrialisierung sehe ich auch heute noch als eins der Hauptprobleme. Man kann nicht mehr leben, sondern muß funktionieren, und zwar immer im Gleichschritt. Wie sie schon sagen, wir haben hauptsächlich RTL Identitäten. Geliehene Identitäten auf wenige “Typen” reduziert.

          Und wenn man die heutige Jugend fragt, was sie mal werden wollen, antworten die meisten darauf mit, “REICH”. Deswegen ist eine Demokratie eben mit den Menschen die wir haben auch nicht möglich. Um sie aber möglich zu machen, wäre ein im Gleichschritt irgendwo hin gehen, ebenso kontraproduktiv. Durch die Ausbildung von Eigenständigkeit und Identität käme man schon da hin. Ich kann also für meinen Teil auf einen zweiten Hitler verzichten, der im Gleichschritt in den Untergang führt. Auch wenn er noch so sehr das Befreien im Sinn hatte.

          Wenn mir jemand ein Haus baut, und wunderbare Pläne hat, es während er es baut, jedoch schon wieder in sich zusammenbricht, tut ich gut daran, ihm nicht ein zweites Mal zu folgen.
          Denn das darf man nicht vergessen, auch wenn die Situation zwar äußerst angespannt war, und die Versklavung unerträglich, wie auch jetzt, aber daß Resultat war nun mal, daß die Versklavung nach der Niederlage nur noch verstärkt wurde. Ich wage aber nun auch nicht zu sagen, daß ich eine auf jeden Fall eine Gangbare Lösung hätte, es ist immer ein Risiko, aber es noch mal so zu machen wie Hitler es versucht hat, würde ich nicht.

          Was Argentinien gerade macht, indem sie sagen, nein wir zahlen den Raubkapitalisten einfach keine Wucher Zinsen mehr, fände ich z.B. eine Gangbare Lösung ohne im Gleichschritt Gegeneinander anzutreten,…, dazu bräuchten wir aber andere Politiker, andere Menschen,…, etc., etc., also sind es nur Phantasien. Die Wirklichkeit sagt mir hingegen, nein das geht ganz klar wieder im Gleichschritt in die Katastrophe. Denn es ist ja mittlerweile nicht mehr nur die Hochfinanz, die meinen sich aus diesem System nahezu leistungslos nähren zu dürfen, sondern nahezu alle haben dieses lebensverachtende System seit Jahrzehnten unterstützt, indem sie das Prinzip des Geldsystems angenommen haben und Zinsen, Renditen, und was weiß ich, wie dieser Quatsch alles heißt erwarten. Sie haben zwar keine Mrd. investiert, sondern vielleicht nur Tsd., aber alle erwarten leistungsloses Geld.

          Um da friedlich und unblutig raus zu kommen, müßte jeder auf diese Zins Lüge verzichten. Denn Geld vermehrt sich nicht. Die Weltwirtschaft war schon in der Krise der 70er überreizt. Spätestens dann hätte man die Lüge des unendlichen Wachstums klären müssen, und sagen müssen, die Welt ist nicht nur Zucker, sondern Leid und Mangel gehören zu Zeiten eben dazu, und man hätte den Betreibern welche das nette Märchen der freien Marktwirtschaft propagierten, die Abwehr auf den Hals hetzen müssen.

          Anstatt dessen hat man die Währung vom Gut getrennt, und damit all den Nichtsnutzen die Türe und Tore sperrangelweit auf gemacht. Und nun hat sich das Unwichtige zum Unentbehrlichen erklärt, und schreien nach Mehr. 40 Jahre Lüge läßt sich nicht so einfach mal eben in einem Abwasch bereinigen. Was da gewachsen ist, ist entartet, und zerstört sich meines Erachtens gerade selbst.

          Ich denke, bis dahin sind wir uns vielleicht annähernd einig. Ich meine eben nur, in den Untergang muß man nun nicht auch noch im Gleichschritt wieder erneut mit rein marschieren und dadurch die Schuld auf sich nehmen, die Andere verbockt haben. Dazu bräuchte man aber Identität. Und da wir eben hauptsächlich die von ihnen so schön bezeichneten RTL Identitäten haben, wird man marschieren, wenn man das nur oft genug propagiert.

          Nun bin ich wieder beim Geld gelandet, obwohl Maria Lourdes doch eine Demokratie Diskussion wollte, ich hoffe sie verzeihen mir, denn mit Rothschild liegen sie meines Erachtens schon richtig, allerdings ist er nicht alleine, denn nahezu alle haben seinen Gott angenommen, und das macht es so schwierig.

          Gruß aus Bremen

        9. 5.2.2.3

          steffen

          “In uns selbst allein liegt die Zukunft.” – Was gibt es da noch zu diskutieren? Urteilsfähigkeit, Erkenntnisfähigkeit hat jeder einzelne Mennsch. Die ganze Wahrheit ist nicht erfassbar, also steh auf und kämpfe!

          Das Leben in dieser Industrie, ist nichts weiter als eine furchtbare große Täuschung. Deshalb ist es von ungeheurer Wichtigkeit, nach dem Sinn des Lebens zu suchen. Wir müssen aufstehen und uns auf die Suche nach der Wahrheit begeben, nach dem Sinn unserer Existenz.

          Es mag sein, das sie es zum Teil geschafft haben, uns von der äußeren Natur abzuschotten, aber da ist noch die menschliche Natur, die Wahrheit in unseren Herzen. Sie sind nicht in der Lage ohne weiteres die Wahrheit in unseren Herzen auszulöschen. Die Wahrheit in unseren Herzen erlischt nur dann, wenn wir es selbst zulassen, d.h. wenn wir unsere Seele verkaufen für ein bisschen Spaß und Vergnügen, wenn wir uns dem globalen System unterwerfen und nach ihren Spielregeln mitspielen.

          Sie hassen es, wenn Ihr die Wahrheit erfahrt und die Wahrheit verbreitet. Sie möchten, das Ihr die Wahrheit verwerft und stattdessen den korrupten Regierungen, dem Kapitalismus und der Globalisierung dient, indem Ihr euch an dass System anpasst und dass System fördert, indem ihr den Treibstoff, die Energie für sie liefert.

          Verliert niemals Eure Menschlichkeit. Schaut nicht weg, leugnet nicht die Wahrheit und tretet ein für Gerechtigkeit und Frieden. Kämpft um den Frieden und die Gerechtigkeit!

          Die bestehende Weltordung sieht für die Menschen vor, in Leere und Gefühllosigkeit zu versinken. Als Menschen sind wir in ihr nur mehr oder weniger nützliches Vieh, Sachen, die man austauschen und ersetzen kann.

          Die bestehende Weltordnung und ihre Befürworter sehen es für die Menschen vor, das sie ihre moralischen Werte von sich weisen. Sie versuchen schon seit Jahrzehnten die Liebe aus uns auszutreiben. Unter anderem mit Gehirnwäsche und Manipulationen in jedem erdenklichen Bereich unseres Lebens. Sie wollen gefühllose, entmenschlichte Wesen haben, die sich ihnen und ihren Abscheulichkeiten freiwillig ergeben. Bescheidenheit und Bodenständigkeit ist ihnen ein Greuel. Sie denken zwar, das sie Auserwählte sind, das sie die besten Menschen, die Spitze der Gesellschaft sind, aber in Wirklichkeit sind sie Verlorene. Nur, sie wissen es noch nicht, aber sehr bald schon werden sie es erfahren, doch dann wird es zu spät für sie sein. Sie wollen, das die Menschen zu willenlosen Sklaven werden, sie wollen den menschlichen Geist mit ihren Worten auslöschen, sie wollen die Natur vernichten und die Wahrheit aus unseren Herzen vertreiben.

          Unsere Aufgabe und unsere Pflicht ist es, Liebe und Gerechtigkeit zu verbreiten, das Schlechte zu verbieten und das Gute zu gebieten. Wir dürfen bei dem Spiel, Hass zu verbreiten, nicht mitmachen. Das Wichtigste ist, die Menschlichkeit zu bewahren und anderen gegenüber gerecht zu sein, egal in welcher Lage wir uns auch befinden mögen und sei es auch nur eine kleine, scheinbar unbedeutende Angelegenheit. Eine der Spielregeln, ist es, dass wir uns gegenseitig aufeinander hetzen lassen und uns gegenseitig nicht respektvoll gegenüber stehen.

          Wir müssen an unseren Gemeinsamkeiten festhalten und damit meine ich keine Gemeinsamkeiten äußerlicher Natur. Was nämlich einen Menschen ausmacht, ist sein Herz. Wenn das Herz des Menschen gut ist, dann ist der ganze Mensch gut. Ist sein Herz jedoch verdorben, so ist der ganze Mensch verdorben. Es kommt darauf an, was Ihr in eurem Herzen tragt, nicht was für eine Flagge Ihr in euren Händen haltet. Liebe, Frieden und Gerechtigkeit sind Privilegien, die jedem einzelnen Menschen zustehen und unsere Aufgabe ist es, diese für jeden einzelnen Menschen zu schützen, zu respektieren und durchzusetzen. Fragt euer Herz, es wird euch eine Antwort geben, sofern es vorhanden ist.

          Dann wirst Du die Welt mit vollkommen neuen Augen erblicken. Beschäftige dich: mit der Natur, den Lebewesen, die diesen Planet bewohnen, der Permakultur, dem Kreislauf des Lebens und frage Dich und Dein Herz nach Deiner Bestimmung, nach Deinen Wurzeln, befrage Dich selbst über Deine Erschaffung und erkenne Dich selbst, als dass, was Du bist. Denke darüber nach. Denke über dass Wunder Deiner Existenz nach. Denke nach über dieses gewaltige Wunder und Wach auf aus Deinem Tiefschlaf, sofern Du nicht schon wach bist, und Kämpfe für die Wahrheit, für die Liebe und für den Frieden.

      3. 5.2.3

        Anti-Illuminat_999

        Um die Finanzierung Hitlers zu verstehen, muss man wissen wie Eliten denken. Das scheint mir, auch hier etwas zu kurz zu kommen.

        Eliten schauen SEHR GENAU auf Prophezeiungen. Der “dumme Goy” hält dies jedoch für Unfug. Es ging darum das Deutsche Reich zu vernichten, sodass das prophezeite Lichtreich hierzulande aus dem Mathäusevangelium aber auch von damals anderen bekannten Quellen wie van Reensburg NICHT eintritt. Aus dem Grund ist auch der Plan von der NWO mit den Pike Briefen entstanden. Deshalb auch der Morgenthau, Kaufman, Hooton und Nizerplan. Damit es aber auch eine deutsche Regierung gibt, aus welcher das prophezeite Lichtleich hervorgehen könnte, die man dann auch zerschlagen kann und somit dieses Lichtreich endgültig unmöglich gemacht wird, unterstützte man Hitler finanziell. Würde man ihn nicht unterstützten, so würde dieses prophezeite Lichtreich auch weiterhin eine Gefahr für die Eliten darstellen. So war der Gedanke damals.

        So wie es sich entwickelt hat es sich das kommen des Lichtreichs dadurch nur beschleunigt. Der Tag der den kommenden Sieg Deutschlands über Alljuda perfekt gemacht hatte, war der 14. Mai 1948 mit der Gründung des “Staates” Israels. Nach jüdischen Glaube ist es strengstens Verboten Israel zu gründen ehe nicht der Messias kommt. Mit dem Ha’avara Abkommen wurden vor Allem die naivsten unter den Juden, sprich die Zionisten geradezu angestachelt Israel zu gründen. Mit der Gründung Israels wurde die jüdische Matrix durchbrochen. Die Juden zerlegen sich und ihren Ruf selber was jetzt in Palestina zu sehen ist.
        Wichtig ist jetzt nur noch das der 3. WK für die NWO hinausgezögert wird wo es nur geht, damit sich Alljuda selbst fertig macht. Das ist der Plan der RD.

        Das Ergebnis wird ALLEN hier bald sichtbar sein.

        Reply
    3. 5.3

      goetzvonberlichingen

      Na sowas.. an der Art und Weise der Schreibweise auch ohne das Jüdelwiki klar zu erkennen von Adolf.. (Das liebe vareler HB-Männsche würde sagen:Ach schon wieder der Herr “Schickelgruber “) 🙂

      >…Die interessiert sie, …, nur in der Wahlzeit, dann brauchen sie Stimmen. Sonst ist ihnen das Leben der breiten Masse vollkommen gleichgültig. Dazu kommt noch der Unterschied der Bildung. Ist es nicht geradezu spaßhaft, wenn wir jetzt hören, dass ein englischer Arbeiterparteiler…<

      Die Bezeichnung "Arbeiterparteiler" ist typisch für Ihn und seine Zeit.
      Ansonsten: Passt auch auf heute!

      Reply
  21. 4

    Raumenergie

    Wer sich bei Sommer`s Sonntag noch Artikel, Berichte ect. sichern will, sollte es bald tun, denn den Blog gibt es nicht mehr lange.

    http://sommers-sonntag.de/?p=14331#more-14331

    Reply
    1. 4.1

      GvB

      Was ist am Seitenableger vom HM-Sommermärchen- Blog soo wichtig um es abzuspeichern? 🙂

      Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen