lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

Der Erste Weltkrieg – Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts

Geschrieben von Maria Lourdes - 10/04/2014

Dass der Erste Weltkrieg zur europäischen Urkatastrophe wurde, ist allgemein akzeptiert. Einer der kultiviertesten, zudem einflußreichsten US-Amerikanischen Diplomaten des 20. Jahrhunderts, George Kennan, hat den Ersten –nicht den Zweiten– Weltkrieg als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts sowie als Ursache des Niedergangs der »westlichen Kultur« bezeichnet.

Am erstaunlichsten ist jedoch bei objektiver Betrachtung, dass dieser „Grosse Krieg“ ausbrach nach einem „Geplänkel“ zwischen Österreich-Ungarn und Serbien, wie es das in den Jahren vor 1914 bereits mehrfach gegeben hatte…

-dass das deutsche Kaiserreich verzweifelt versucht hatte, das von USA+UK+F aufgebaute Kriegsauslöser-Domino aufzuhalten und letztlich in den Krieg eintrat, weil es sich den Gesichtsverlust eines Nichtbeistands für die Donaumonarchie nicht leisten wollte…

-dass dennoch in Versailles, ausschliesslich und von Anfang an, auf der Basis alleiniger deutscher Kriegsschuld verhandelt wurde, die deutschen Gegenvorschläge, mit Drohung der Aufrechterhaltung der Blockade der Nordsee, wirkungslos blieben. (Bild links: Attentat v. Sarajevo)

Wenn es darum geht, wer verantwortlich war, scheiden sich die Geister. Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Von Österreich-Ungarn, das zerschlagen wurde und somit unbedeutend war oder gar von Serbien und dem hungerleidenden Russland war dort niemals die Rede, natürlich nicht vom eigentlichen Kriegsbetreiber England.

Lupo Cattivo meinte: “…Verstehen kann man dies nur, wenn man Rothschilds Interesse kennt, Deutschland als Europas Kernland zu zerstören, womit auch Europa als Einheit zerstört sein würde…”

Zur Erinnerung: In der von Philip Kerr, einem jüngeren britischen Diplomaten -auch mit Namen ‘Lord Lothian’ bekannt- verfassten Note vom 16. Juli 1919 zur Antwort der Siegermächte auf die deutschen Gegenvorschläge wurde der Krieg „als das größte Verbrechen gegen die Menschheit und gegen die Freiheit der Völker“ bezeichnet, „welche eine sich für zivilisiert ausgebende Nation jemals mit Bewußtsein begangen hat“Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , | 82 Comments »

Musik und Drogen – Oder wie schieben wir die weiße Jugend in die NWO-Matrix bzw. direkt ins Grab?

Geschrieben von Maria Lourdes - 05/04/2014

Ein Artikel von Wolfgang R. Grunwald, Autor des Buches: Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“ geschrieben am 29.3.2014 – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

TavisstockTheodor Adorno, Soziologe, Musikwissenschaftler und Komponist, „Philosoph“ ging als Emigrant im Auftrag des Tavistock Instituts und der Frankfurter Schule 1939 nach USA, um das Rundfunkforschungs-Projekt von Princeton zu leiten.

Die Zielstellung dieses Projekts bestand darin, wie Adorno in der Einführung in die Soziologie der Musik formulierte, «eine Massen‘musik’kultur zu programmieren, und zwar als Art und Weise der massiven sozialen Kontrolle…“. „‘Die Rundfunkketten wurden zu Maschinen, die rund um die Uhr die vierzig größten Erfolgsschlager wiederholten’.“

Die teilweise satanistisch geprägte Rock- und Pop-Jugendkultur, angefangen bei den Beatles, wurde von Militärpsychologen des TAVISTOCK-Instituts, der Frankfurter Schule und der CIA aufgebaut. Ziel: einen Absatzmarkt für Drogen und eine (LSD-) Gegenkultur zur vorhandenen Kultur zu schaffen, die bis Mitte der 60er Jahre noch vorherrschte – um die weisse abendländisch geprägte Kultur zu zerstören. In USA und Europa.

Die bis Mitte der 60er Jahre vorhandenen kulturellen Wertvorstellungen wie z.B. familiärer Zusammenhalt, Nachbarschaftshilfe, Ordnung, Fleiß und Pünktlichkeit wurden als Ursache des „Nazi-Faschismus“ deklariert. Und dieses „Ergebnis“ aus dem „deutschen Psychogramm“ wurde so auf die weissen USA und auf West-Europa übertragen.

Der Plattenkonzern der Beatles (EMI) war ein Unternehmen, welches spezielle Elektronik für den britischen Geheimdienst entwickelt hat. Die Musik der Beatles wurde von Adorno geschrieben. Name und Pilz-Frisuren der Beatles wurden der antiken ägyptischen Mythologie, dem Isis Kult und dem Scarab-Käfer (Mistkäfer), einem satanisch-religiösen Symbol entnommen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 143 Comments »

Da geht’s um mehr: Will Uli Hoeneß den FC Bayern (Meister 2014) schützen?

Geschrieben von Maria Lourdes - 18/03/2014

Hoeneß KnastDie Steuerhinterziehung ist beendet. Uli Hoeneß hat eine Haftstrafe erhalten und will das Urteil nicht anfechten. Die Staatsanwaltschaft München legt ebenfalls keine Rechtsmittel zum Urteil gegen Uli Hoeneß ein.

Damit wird die Entscheidung des Landgerichts München demnächst rechtskräftig und es steht endgültig fest, dass der langjährige Präsident des FC Bayern München bald ins Gefängnis muss. 

Dennoch bleiben viele Fragen unbeantwortet. Vor allem das Bild des einzelnen Zockers hält einer näheren Analyse kaum stand.

Millionen hinterzogen, Selbstanzeige verbockt? Na, dann mal eben zwei Jahre absitzen und die Fußballer-Ehre ist gerettet. Aber halt –gut informierte, ja, ausgebuffte Finanzkriminellen-Kreise aus der Schweiz, da wo Hoeneß bis zu 140 Millionen gebunkert hatte, bezweifeln seine Version:

Sooo einfach sei es nun auch wieder nicht, dreistellige Millionenbeträge zusammen zu zocken. Spekuliert wird nun u.a. über Schmiergelder bei Millionenablöse für Profifußballer. Da reicht Knast kaum noch aus: Zur Strafe in eine Zelle mit der Steuerhinterzieherin Alice Schwarzer!

Der geständige und verurteilte Mega-Steuerhinterzieher Hoeneß, soll in absehbarer Zeit seine Haftstrafe antreten, zugleich schuldet er der Staatskasse rund 50 Millionen Euro, die sich aus den hinterzogenen Steuern plus Solidaritätszuschlag sowie Strafen und Verzugszinsen zusammensetzen, erzählt uns tagesschau.de –mehr weiß sie angeblich nicht und weiter will sie auch nicht denken.

Der FC Bayern München stand zwar wiederholt unter Korruptionsverdacht – z.B. bei der Vergabe der Übertragungsrechte an die Kirch-Mediengruppe oder bei der Bevorzugung von Adidas gegenüber Nike als Sponsor. Doch (ganz anders als bei Putin in Sachen Krimkrise) gilt bei Hoeneß natürlich die Unschuldsvermutung (genau wie bei Obama in Sachen Krimkrise).

Am Ende des Skandal-Prozesses gegen den Präsidenten des FC Bayern und Wurstfabrikanten Uli Hoeneß bleibt das Bild eines Zockers, der mit Devisengeschäften mal Gewinne, mal Verluste gemacht haben will –allerdings in sagenhafter Höhe. Nun fragen sich aber viele, ob seine zuletzt gezeigte Geständigkeit nicht auch wieder nur ein Täuschungsmanöver ist, so wie die erste allzu geizig geplante Selbstanzeige.

Schweizer Finanz-Insider (und die müssens eigentlich wissen) bezeichnen die Vorstellung gar als „absurd“, dass Uli Hoeneß sein Vermögen ganz allein auf über 150 Millionen Euro vermehrt hat. Für einen Einzelnen Akteur sind solche Gewinne aus Devisenhandel praktisch unmöglich.

Der Verdacht: Hoeneß will mit seinem Verzicht auf eine Revision in dem Urteil andere Akteure decken, womöglich andere Straftaten vertuschen. Denn bei einem stinkreichen Fußballverein denkt man bei Millionenprofiten nicht zuerst an Devisengeschäfte, da werden Spieler verkauft und dabei soll ja auch nebenher auch Schmiergeld fließen –vorzugsweise durch die Schweiz.

Fußball fördert dubiose Finanzierungsgeschäfte, wie sie etwa beim FC Barcelona im Zusammenhang mit dem Neymar Transfer ans Licht kamen, die spanische Justiz ermittelt in der Sache wegen Unterschlagung, spekuliert telepolis dazu.

DeislerSpekulationen werden auch um den ehemaligen Nationalspieler Sebastian Deisler geführt. 

Zur Erinnerung: Im Sommer 2001 entscheidet sich Sebastian Deisler, nur noch ein Jahr für Hertha BSC zu spielen und mit Ende seines Vertrages zum FC Bayern München zu wechseln. “Bayern sei sein Traumverein”. Der Trainer bei Bayern München war damals Ottmar Hitzfeld, ein Lörracher, Schulkamerad von Deisler’s Vater. Sebastian Deisler wurde in Lörrach geboren.

Deisler unterrichtete den damaligen Hertha Manager Dieter Hoeneß, Bruder von Uli Hoeneß, sofort von seiner Entscheidung; er wolle auch die Fans informieren. Dieter Hoeneß bittet ihn, bis zum Winter Stillschweigen zu bewahren, um Unruhe im Verein zu verhindern.

Am 13. Oktober 2001 wird der Wechsel auf aufsehenerregende Weise publik – durch die Indiskretion einer Bank: Die Bild- Zeitung druckt auf ihrer ersten Seite ein Scheckeinreichungsformular mit Deislers Namen ab, darunter die Zahl 20.000.000. Zwanzig Millionen Mark vorab hat Deisler für seine Zusage an den FC Bayern erhalten.

Bild fragt: Millionen-Deisler – werden ihm heute die Beine schwer?

Sebastian Deisler bestätigte einen Bericht des Fußball-Magazin “kicker”, wonach er einen Scheck über 10,26 Mill. Euro (20 Mill. DM) an Bayern München zurück geschickt habe. Nach “kicker”-Informationen hat Deisler den Scheck aus “steuertechnischen Gründen” zurück geschickt.

Die Vorab-Zahlungen, bei Transfers des FC Bayern München an Fußball-Profis, sorgten damals in der Fußballer-Szene für viel Gesprächsstoff und nicht wenige Fußball-Profis, so auch Sebastian Deisler, durften sich morgens um halb acht, mit Steuerfahndern unterhalten. So schrieb z. B. das Handalsblatt: 

Wegen der von Bayern- Manager Uli Hoeneß nach Bekanntwerden als “Darlehen” deklarierten Zahlung soll nämlich das Finanzamt bei Deisler “Theater gemacht” haben. Denn für einen geldwerten Vorteil wie in diesem Fall würden Steuern fällig. Quelle: handelsblatt

Die Faz schreibt in einem Artikel zum Thema: “Wie schmutzig ist der Fußball?”

Im Jahr 2001 bekam der Nachwuchsstar Sebastian Deisler von den Münchnern ein verbotenes Handgeld über 20 Millionen Mark. Beim Kauf des Peruaners Claudio Pizarro im selben Jahr von Werder Bremen sollen laut „Spiegel“ unglaubliche 53 Millionen Euro zwischen München, Bremen und einer Gesellschaft in der Steueroase Panama geflossen sein. Auch Adidas half beim Deal mit. Quelle: FAZ

Brisant, wie bereits oben erwähnt, auch die Vorgänge beim FC Bayern im Jahr 1999: Über einen Geheimvertrag mit Leo Kirch erhielt der FC Bayern 40 Millionen Mark und hinterging damit die Solidargemeinschaft der Bundesliga bei der TV-Zentralvermarktung.

Seit gut einem Jahr ist klar: Uli Hoeneß hatte ein Konto in der Schweiz. Eilig zeigte sich Hoeneß selbst an. Unklar ist, ob der FC Bayern, mit einem Umsatz-Volumen im letzten Jahr von 400 Millionen Euro, von Uli Hoeneß geschützt wurde und er deshalb auf eine Revision verzichtete, um bei einer nächsten Verhandlung nicht noch brisantere Details – die zwischenzeitlich strafrechtlich zwar verjährt – aber moralisch betrachtet, schweren Schaden dem Fußballsport im Allgemeinen zugefügt hätten. Fest steht nur – Hoeneß war ein Zocker!

Vor allem aber, das Bild des einsamen Zockers Hoeneß, hält einer näheren Analyse kaum stand, argwöhnt das Wirtschaftsportal DWI.

Im Markt mit Auslandswährungen tummeln sich immerhin Banken, Hedgefonds, Investmentfonds und multinationale Konzerne und nur wer mit extrem hohen Summen handelt, könne Gewinne in dieser Größenordnung machen. „Für einen Hoeneß ist es in diesem Markt unmöglich, aus 20 Millionen Mark zeitweise 150 Millionen Euro zu machen. Das ist völlig absurd“, zitiert DWI den Schweizer Tagesanzeiger.

Man könne in diesem Geschäft “nicht zwischen dem Trainingsgelände und dem Büro zum Hörer greifen”. Für Profis sei das schwer, für Laien gar nicht vorstellbar. Dass Hoeneß, wie z.B. am ersten Prozesstag bei Nachfragen des Richters zu den Geschäften, nicht unbedingt eine kompetente Figur machte, führt bei den Bankern, mit denen sich die Schweizer Zeitung unterhielt, zu einem Verdacht: Die Geschichte mit den Devisengeschäften könne eine Schutzbehauptung sein, um anderes zu vertuschen.

Wichtig bei kriminellen Geschäften ist vor allem, keine verräterischen Aufzeichnungen zu hinterlassen und Hoeneß behauptet, obwohl er bis 2010 um die 50 000 Transaktionen getätigt haben will, nie einen Kontoauszug gesehen zu haben:

„Das Konto bei Vontobel unterhält der Fussballmanager seit 1975 – damals hat er in den Bündner Bergen einen Mitarbeiter der Bank kennen gelernt. Um die Jahrtausendwende begann er dann, intensiv an der Börse zu spekulieren. Vor Gericht schilderte Hoeness nun, wie die Deals mit Vontobel abliefen. Stets meldete er sich per Telefon bei seinem Bankberater, der zu einem «sehr guten Freund» geworden sei. Selbst für Geschäfte in Millionenhöhe gab es keine schriftlichen Abmachungen.“ Tagesanzeiger.ch

Fraglich sei auch, wie sehr Uli Hoeneß in die wiederholten Korruptionsvorwürfe gegen den FC Bayern München verwickelt sei. Was gegen ihn spräche, sei die Herkunft seines Startkapitals: Denn Uli Hoeneß verfügte über 5 Millionen Mark und angeblich weitere 15 Millionen in Bürgschaften von Adidas-Boss Dreyfus. Überprüft wurde das bislang nicht durch die deutschen Strafverfolger, dabei könnten sie aus der Fachpresse für Finanzkriminalität wissen:

„Sichere Gewinne im Devisenhandel sind für Laien kaum möglich. Das nährt den Verdacht, dass das Vontobel-Konto von Uli Hoeness auch anderen Geschäften diente.“ Tagesanzeiger.ch

“Mehr Millionen, mehr Konten?” – so berichtet “der Stern“, am 8. August 2013, über die Aussage eines Hinweisgebers bei der Münchner Staatsanwaltschaft. Danach sollen sich auf dem geheimen Konto von Hoeneß bei Vontobel über viele Jahre sagenhafte Summen von mehr als 500 Millionen Schweizer Franken befunden haben. Hoeneß nutzt den Medienauftrieb am Rande eines Golfturniers und weist die Anschuldigungen als “Unwahrheiten” zurück.

ZUR STRAFE IN EINE ZELLE MIT DER SCHWARZER!

Hoeneß und Schwarzer haben ja viel gemeinsam: Die Liebe zum hemmungslosen Anhäufen von Millionen in der Schweiz, die panische Angst vor Schwarzgeld-Leaks (sog.“Steuer-CDs“), das lautstarke Einfordern von moralischem Verhalten –bei anderen, z.B. sexuell umtriebigen Wettermoderatoren (Kachelmann).

Alice Schwarzer: Markenzeichen Steinzeit-Feminismus, absolut kompatibel mit Ausbeuter-Patriarchat und daher mit Bundesverdienstkreuz bedacht, kämpft morgens öffentlich gegen die Zwangsprostitution, die ihrer Meinung nach 95 Prozent der deutschen käuflichen Damen umfasst, und den Rest des Tages privat gegen das Steuernzahlen auf Millionenprofite. Armut treibt die Mädchen in die Arme von Zuhältern, weiß Schwarzer, aber woher die Armut kommt? Auch von SteuerhinterzieherInnen, die dem Rest der Gesellschaft nicht einmal den mageren Minianteil gönnt, den Reiche eigentlich zahlen müssten. Sperrt sie ein Jahr mit Hoeneß zusammen, könnte man jetzt scherzhaft fordern, aber Schwarzer war ja schlau genug, eine gerissenere Anwältin mit ihrer Selbstanzeige zu betrauen, wie es scheint. Sie bleibt straflos mit ihren Millionen sitzen, über deren Herkunft sich nicht nur Kachelmann wundert.

Grundsätzliche Kritiker fordern gar eine Abschaffung des deutschen Steuergeheimnis: In Deutschland macht sich strafbar, wer die Steuererklärung eines Dritten veröffentlicht, in Schweden dagegen stehen die Steuerdaten eines jeden Bürgers im »Taxeringskalender«, jeder kann nachschauen, was andere verdienen und welches Einkommen sie versteuern.

Quellen: 

Linkverweise:

SCHLAGOBERS HOENESS: ABSAHNER ABGESTÜRZ - Ein Absahner ist schon schlimm genug, aber ein Absahner, der sich auch noch zum Moralapostel aufschwingt? Aber Uli Hoeneß, ein Fußballgott und Wurstfabrikant? Dem deutschen Stammtisch somit fast ein höheres Wesen, stand er jenseits aller Kritik. Aus und vorbei. Denn sogar die Mehrheit der Deutschen ist auf einmal kritisch gegenüber Hoeneß eingestellt. hier weiter

Sie hatten schon immer den Verdacht, dass Finanzämter auch ein Instrument zur Disziplinierung aufmüpfiger Bürger sind? Dann sollten Sie hier weiterlesen.

Schweizer Banker zweifeln an Hoeneß‘ Version vom Einzel-Zocker - „Für einen Hoeneß ist es in diesem Markt unmöglich, aus 20 Millionen Mark zeitweise 150 Millionen Euro zu machen. Das ist völlig absurd“, zitiert der Tagesanzeiger einen Insider. hier weiter

Was macht die Steuerfahndung? Wie arbeitet sie? Wie groß ist ihre Macht wirklich? Ein Blick hinter die Kulissen einer Institution, über die die meisten Menschen fast nichts wissen, die aber allen ein latent unangenehmes Gefühl bereitet. hier weiter

Skandal um Moral-Apostelin Alice Schwarzer? Jahr­zehn­te­lang soll Alice Schwar­zer eine erheb­li­che Geld­summe in der Schweiz gebunkert ha­ben, ohne daß der deut­sche Fiskus da­von wusste. Die Fe­mi­nis­tin hat Selbstan­zeige beim Finanzamt er­stat­tet und eine sechs­stel­lige Summe nach­ge­zahlt. hier weiter

Ein neuer Skan­dal um die be­kannte Moral-Apostelin Alice Schwarzer: Aus zu­ver­läs­si­ger Quelle liegen dem tor­nante blog In­for­ma­tio­nen vor, daß Ver­brau­cher­schüt­zer – an­ge­führt von Jörg Ka­chel­mann – Klage ge­gen den ”EMMA On­line Shop” der Alice Schwar­zer führen. hier weiter

Macht und Missbrauch - Franz Josef Strauß gilt als Ikone der CSU. Edmund Stoiber bezeichnete ihn als »größten Sohn« der Partei. Andere CSU-Spitzenpolitiker verlangen für Strauß gar einen Platz in der Ehren- und Ruhmeshalle Walhalla bei Regensburg. Mehr als 20 Jahre nach Strauß Tod wird so ein Mythos gehegt, der im krassen Gegensatz zur Realität steht. Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. hier weiter

“Steueropfer Bordellbetreiber” Bordell-Betreiber fordert Schadenersatz vom Freistaat! Der Kläger begründete seine Forderung mit einem ungerechtfertigten Steuererhebungs-verfahren, das ihn in den Ruin getrieben habe und der Tatsache, dass das Finanzamt die Rechtswidrigkeit und Rücknahme von Lohnsteuer-Haftungsbescheiden nach §130 AO -Rechtswidriger Verwaltungsakt- bereits anerkannt hat! In dem Schadenersatzprozess war der Bordellbetreiber in erster Instanz vor dem Landgericht Passau unterlegen. Wichtige Zeugen, wie der ehemalige Steuerberater des Bordellbetreibers, vom Gericht zum Prozess nicht geladen. Der Bordelbetreiber wurde 2005 sogar vom ‘Vorwurf der Steuerhinterziehung’ freigesprochen – ein Bordellbetreiber als korrekter Steuerbürger! hier weiter

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. hier weiter

Wahn-und-Willkur - Als Ministerialrat und zeitweise oberster Steuerfahnder in Bayern hat Wilhelm Schlötterer jahrzehntelang aus nächster Nähe feststellen können, dass die Politik von Strauß und seinen Nachfolgern geprägt ist von Korruption, Mobbing, Strafvereitelung und Begünstigung auf Kosten des Staates. Mit seinem Bestseller “Macht und Missbrauch” hat er eine Lawine losgetreten. Denn in der Folge wurden ihm immer neue brisante Informationen über Missstände zugespielt, die er detailreich mit Fakten belegt. Schlötterer beschreibt unter anderem, wie ein bekannter Gastronom durch gute Beziehungen zur Politik seine Steuerschuld von 100 auf drei Millionen reduzieren konnte, wie Spitzen aus Wirtschaft und Politik beim Flug nach Zürich über vorteilhafte Geldanlagen in der Schweiz diskutierten und wie gut situierte Steuerhinterzieher vor pflichtbewussten Finanzbeamten in Schutz genommen werden. hier weiter

Wie viel Meinungsfreiheit und Toleranz gegenüber Andersdenkenden gibt es in den deutschen Medien? Eva Herman, beliebte Moderatorin und langjährige Nachrichtensprecherin der Tagesschau, vertritt öffentlich eine politisch unkorrekte Familienpolitik. Ihre Betrachtungsweise stimmt mit dem klassischen Feminismus nicht überein. Im Gegenteil: An vielen Stellen übt sie scharfe und fundierte Kritik an der feministischen Ideologie. hier weiter

Politische Korrektheit - Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele…hier weiter

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Comments »

Mind Control-Implantate fast 50 Jahre nach deren Einsetzen entdeckt

Geschrieben von Maria Lourdes - 27/12/2013

Ferngesteuerte Gliedmaßen, Geräusche und Bilder im Kopf: Fachärzte lokalisieren 1997 bei der Neuseeländerin Janine Jones erst einen Fremdkörper, dann einen zweiten. Sehr wahrscheinlich sind es Radiotransmitter.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen stetig angestiegen, die von sich behaupten, Opfer von Bewusstseins- und Gedankenkontrolle (Mind Control) geworden zu sein. Sie fühlen sich ferngesteuert, werden von unerklärlichen Schmerzen oder Stimmen im Kopf gequält. Soll man diese Menschen als Wichtigtuer oder Kranke abstempeln oder steckt mehr dahinter?

Sicher ist: Die CIA beschäftigte sich nachweislich Anfang der 60er Jahre im Rahmen von MKUltra [1] mit der ferngesteuerten, biologisch-elektronischen Manipulation des menschlichen Verhaltens. [2]

Eine Weiterentwicklung dieser Forschung stellen die biologischen Prozeßkontrollwaffen dar (Auszug aus dem Buch “Schwarze Forschungen” von Dr. Helmut Lammer und Marion Lammer): [3]  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 114 Comments »

Alles Gute, viel Liebe und Gesundheit – wünscht Euch Maria Lourdes!

Geschrieben von Maria Lourdes - 24/12/2013

Frohe Weihnachten wünsche ich allen Lesern des Lupo Cattivo-Blog. Zündet die Kerzen an, setzt Euch neben Eure Liebsten und genießt die gemeinsame Zeit. Weihnachten ist der perfekte Anlass, um den Stress des Restjahres vergessen zu machen und einmal zu entspannen. Ruhige Abende an den Feiertagen sind nun genau das Richtige. Für Euch alle, fröhliche und vor allem besinnliche Weihnachten!

Mein Dank auch an meine treuen Kommentarschreiber und Artikel-Verfasser, sagt Maria Lourdes!

Zum „Heilig-Abend“ ein Hörspiel über eine etwas andere Sichtweise der Geschichte um Maria und Joseph.
Ein Spaß für alle, die es auch etwas schelmisch mögen!

Alles Gute, viel Liebe und Gesundheit – wünscht Euch Maria Lourdes!

3 Tornados – Krippenspiel

Für alle die zu dieser Zeit das Julfest feiern, empfehle ich die 

Julfest-Weihnachts-Sendung – Radio MOPPI – Heilig Abend

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , | 70 Comments »

Julfest-Weihnachts-Sendung – Radio MOPPI – Heilig Abend

Geschrieben von Maria Lourdes - 24/12/2013

Radio_MOPPI-Logo

Radio_MOPPI_2013-Dez-24 • Julfest-Weihnachts-Sendung

• Adventsmärchen: Das Christbäumchen
• Rezept: Schneeflöckchen-Plätzchen
• Das allerste Julfest
• Das Jul-Problem – Wie “heidnisch” ist Weihnachten?
• Wintersonnenwende • Rauhenächte • Thing
• Jul im Jahresrad
• Bräuche um die Stille Zeit
• Gast-Beitrag: Jahreskreis-Feste
• Weihnachten droht…! (dies & das zum Fest)
• Gedichte: Weihnachsfrau oder Weihnachtsmann? • Das Licht lebt • gnadenreiche Zeit
• Wie schmückt man einen Weihnachtsbaum richtig?
• der Weihnachtsbaum: Echt oder künstlich?
• Weihnachtsmärchen • Es war einmal… – was denn?
• Wer hat den Baum gestohlen? – haltet den Dieb!
• Weihnachten, das innigste der Jahresfeste • Julfest – altes Brauchtum
• Es weihnachtet sehr… (Gedicht)

aktuelle Sendungzippyshare.com

Sendungs-Archivzippyshare.com/Radio MOPPI

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , | 7 Comments »

Medien verdrehen Snowdens Brief an Brasilien

Geschrieben von Maria Lourdes - 20/12/2013

Snowden sagt, dass er Brasiliens NSA-Untersuchung unterstützt. 

Über den offenen Brief des NSA-Whistleblowers Edward Snowden wurde heute in den Medien recht häufig berichtet, aber während Snowden in seinem Brief seine Unterstützung für Brasiliens Untersuchungen über die NSA ausdrückte und deren Bedeutung betonte, stellten die Medien das anders hin.

Die Medien berichteten einheitlich von Anfang an, dass Snowden versuchte, in Brasilien Asyl zu bekommen, wobei einige sagten, dass er dieses von Brasilien „forderte” als Gegenleistung für seine Hilfe bei der Untersuchung.

Der wirkliche Brief allerdings erwähnt Asyl überhaupt nur einmal, indem er einfach feststellt, dass Snowden, der dem russischen Präsidenten Putin versprochen hat, seine weitere Mitwirkung am NSA-Skandal als Bedingung für sein zeitweiliges Asyl einzuschränken, in seinen Möglichkeiten, Unterstützung zur Verfügung zu stellen, eingeschränkt ist, bis er irgendwo ständiges politisches Asyl sichergestellt hat. In dem Brief ist keine Rede von einem Ansuchen um Asyl in Brasilien, und bis dato hat Snowden auch nicht formal in dem Land um Asyl angesucht, auch Brasilien erwägt nicht, ihm das anzubieten.

Der Brief legt sicher die Annahme nahe, dass Brasilien oder sonst jemand sich eine umfassendere Mithilfe bei Untersuchungen sichern kann, wenn es ihm Asyl gewährt, aber das war keine Forderung, ja nicht einmal eine Anfrage.

Nachstehend finden Sie den Brief:  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 63 Comments »

Radio Moppi vom 14. Dezember 2013

Geschrieben von Maria Lourdes - 15/12/2013

Radio_MOPPI-Logo

Radio_MOPPI_2013-Dez-14
Mein Dank dem Adler, sagt Maria Lourdes!
• Adventszeit (Gedicht)
• Dezember 2013 in Nordeuropa
• Überraschungs-Ei zur Weihnachtszeit
• Gen-Kartoffel (vorerst!) verboten
• Hartz-IV-Bezieher verschlafen Petition
• Hartz-Petition fehlen Unterstützer
• Hartz IV-Sanktions-Paragrafen gekippt
• BGH kippt Rechtschutz-Klausel wegen Unverständlichkeit
• Gericht erklärt IHK-Beitrag für rechtswidrig
• Wie wird das Wetter?
• Kälterekord: Antarktis – 93 °C
• Kiew: strategische Partnerschaft mit Moskau
• Vorschriften für gezielte Tötungen mit Drohnen gelockert
• Eine Frage der Souveränität
• Grüne, geht endlich arbeiten!
• künstlerische Freiheit: Rollen- und “Keulen”-Spiele…?
• Sexismusdebatte: Auch dieser Unfug kommt aus Amerika
• Gender-Mainstreaming – sexuelle Umerziehung durch den “Staat”?
• “Horch & Guck” sind zurück – Smartmeter werden Pflicht
• Chemie-Pharma-Antibiotika verlieren Wirkung
• Gast-Beitrag: Schleichende Vergiftung durch Fluor
• Benzinpreise
• Berliner Regierungsviertel evakuiert?
• Tageskommentar

aktuelle Sendungzippyshare.com

Radio MOPPI – Archiv ► zippyshare.com/Radio MOPPI

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , | 17 Comments »

Der Mord an Heinrich Himmler

Geschrieben von Maria Lourdes - 13/12/2013

Archivfunde bestätigen – Mord an Heinrich Himmler und dessen Vertuschung im Bereich der britischen Mörder. Quellen:  Lübeck Kunterbunt - brd-schwindel.org - Mein Dank dem Adler für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Kaum waren 57 Jahre nach dem Geschehen im Londo­ner Public Record Office (PRO, National Archiv) “einige bis dahin gesperrte Akten” über Heinrich Himmler, Winston Churchill und den britischen Informationsminister Brendan Bracken freigegeben und ihre Brisanz von ei­nem BBC-Mitarbeiter anläßlich seiner Vorbereitung des Fernsehfilms “Himmler, Hitler and the End of the Third Reich”, sowie im Herbst 2003 erneut vom britischen Histo­riker Martin Allen erkannt und in seinem Buch “Himmler’s Secret War” veröffentlicht worden (Joseph Bellinger: „Himmlers Tod – Freitod oder Mord?“, S. 341), als auch schon eine von Scotland Yard (weithin als „Freimaurerstall“ bekannte Behörde,) abgesegnete regierungsamtliche Kampagne die Presse beschäftigte, in der diese Dokumen­te als Fälschungen angeprangert wurden.

Gleichzeitig hat im Archiv offensichtlich jemand geheimnisvoll die Origina­le durch inhaltgleiche Abschriften ersetzt, so daß bei einer forensischen Untersuchung – so sie denn stattgefunden haben sollte -, “die nachträgliche Anfertigung” festgestellt werden konnte.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | 159 Comments »

Landkarte des Tages: Wo die Briten nie einmarschiert sind

Geschrieben von Maria Lourdes - 09/12/2013

Während das deutsche Volk mit Millionen bestialisch abgeschlachteter unschuldiger Zivilisten, Heimatvertriebenen, Enteigneten und zu Unrecht Bestraften die meisten Opfer zu beklagen hat und seit 1945 unter Fremdherrschaft leben muss, glauben die meisten seiner Mitglieder nach wie vor die Propaganda der Feinde Deutschlands, welche ihnen systematisch Schuld- und Schamgefühle und dadurch ein selbstschädigendes Verhalten aufzwingt.

Das britische Empire, England, das heilige England, einer unserer “Befreier”, war schon immer Kriegstreiber Nr.1 in der Weltgeschichte. England – Der Streiter der Gerechtigkeit, hat fast die ganze Welt überfallen, wie der folgende Bericht zeigt…

Das britische Empire war ziemlich verflixt groß. Es hieß, dass die Sonne über England nie untergeht (das könnte noch immer so sein). Eine neue Landkarte macht die Runde, welche die Gebiete zeigt, wo die Briten eingefallen sind. Von den 200 Ländern da draußen sind die Briten in alle bis auf 22 eingefallen. Das sind gerade rund 90% aller Länder!

Die Mongolei, Elfenbeinküste, Bolivien und Schweden gehören zur auserwählten Gruppe der wenigen, die es bis 2013 ohne eine britische Invasion schafften. Die Landkarte hier zeigt (rosa), wo die Briten einmarschiert sind:  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , | 142 Comments »

Lupo Cattivo-Blog in den November-Blogcharts zurückgefallen!

Geschrieben von Maria Lourdes - 07/12/2013

Blogchart November 13Das Bloggen besteht aus vielen Höhen und Tiefen – man darf nur nicht im Tief steckenbleiben, sagt Maria Lourdes!

Mittlerweile ist mir auch der Grund für den Vorstoß auf Platz 36 in den Oktober-Blogcharts bekannt.
Der Artikel: Obama verlangt Implantierung eines RFID-Chip!war bei Facebook ein Renner und hat mehr als 10Tausend “Gefällt mir” Klicks gehabt!

Da muss man also gut sein, dann steigt man auch bei den Blogcharts. Für mich eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle!

Ich bedanke ich mich bei den Lesern und den Kommentarschreibern hier bei Lupo Cattivo-Blog und bin der Meinung: “Das Leben ist eine Berg- und Talfahrt, geht´s es Bergab geht´s auch wieder Bergauf!”

Gruss Maria Lourdes

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: | 29 Comments »

Das Thema “der großen Lüge” als Video mit deutschen Untertitel

Geschrieben von Maria Lourdes - 04/12/2013

infoMaria Lourdes - 20/11/2013 - In eigener Sache: Maria Lourdes sucht jemanden, der Englisch ins Deutsche übersetzt und sich nicht scheut, das Thema “der grossen Lüge”, zu bearbeiten. Der Ersteller zweier Videos aus den USA hat mich gebeten, die Leser/innen hier auf LC-Blog zu fragen. Mir fehlt es an der Zeit! Die Übersetzungen dienen als deutsche Untertitel für die Videos. Wer’s kann und Lust hat, meldet sich über Kommentar…

Die Übersetzung des ersten Videos ist nun fertig – und hier auf diesem Kanal zu finden… Anschauen ist für jeden, der die Wahrheit sucht, Pflicht! Ich verzichte bewusst auf eine Direkt-Verlinkung, weil das die Existenz des Blogs gefährden kann!

Ich bedanke mich bei dem Übersetzer, der, laut Aussage des Video-Erstellers, hervorragende Arbeit abgeliefert hat! Ich hoffe die zweite Übersetzung wird genauso gut!

Danke und gruss - Maria Lourdes

PS: Kommentar-Funktion bei diesem Beitrag deaktiviert!

Das Thema “der großen Lüge” als Video mit deutschen Untertitelhier auf diesem Kanal zu finden…

Veröffentlicht in Uncategorized | Leave a Comment »

Hilfe, ich werde wegen meiner Arbeit mit der Bios-Logos-Methode gekündigt!

Geschrieben von Maria Lourdes - 29/11/2013

Wenn sich die Fußnägel verfärben oder brüchig werden, kann das auf einen Nagelpilz hinweisen.

Die Ursache kann ein Fußpilz sein, der sich auf die Nägel ausbreitet.

Auch Durchblutungsstörungen, Gicht oder Rheuma, können sich bei den Nägeln bemerkbar machen. Als Ursache gelten oft Rauchen, eine Operation oder Medikamente.

“. . . Gesunde Füsse sind schöne Füsse. Sie sind nur ein Schritt davon entfernt. Ich entferne alles, was einen gesunden Fuss stört. So wird Fuss- und Nagelpilz in wenigen Tagen entfernt. Ohne Operation. Ohne Schmerzen. Ohne Blut!. . .”

Mit diesen Worten bewirbt Michel Sigg, Fusspfleger nach der Bios-Logos-Methode, seine Praxis in der Schweiz. Schon Anfang November erhielt ich eine Nachricht von ihm. Er schilderte mit folgenden Worten sein Problem. . .

“. . . Hilfe ich werde wegen meiner Arbeit mit der Bios-Logos-Methode (Fusspflege) gekündigt und in meiner beruflichen Ausübung behindert.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 42 Comments »

Tauschen wir die Politiker aus, bevor sie das deutsche Volk austauschen!

Geschrieben von Maria Lourdes - 27/11/2013

AusländergewaltDieser Artikel öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden.
Mein Dank dem Adler, sagt Maria Lourdes!

“. . . Die »Bereicherung« durch Migranten ist mittlerweile in einen »Albtraum Zuwanderung« mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und zahllosen Gewalttaten verbunden ist. . . ”  (Quelle hierzu: Albtraum Zuwanderung - Ulfkotte)

Migrantengewalt gehört zu den großen tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Ebenso wie die aktuelle Debatte um die katastrophale demographische Entwicklung aufgrund einer fehlgesteuerten Zuwanderung in Deutschland nimmt die Bevölkerung die wachsenden Gewaltprobleme aus Kreisen muslimischer Migranten mit größter Sorge wahr, während die politische Klasse sie schönredet, statistisch manipuliert oder schlicht ignoriert.

“. . .Viele Migranten verhalten sich nicht anders als in ihren Herkunftsländern, in denen der Rechtsstaat ein Fremdwort und die eigene Sippe der einzige verlässliche Rückhalt ist; Herkunftsländer, in denen Nichtmuslime Menschen zweiter Klasse sind, gegängelt und unterdrückt werden. . .” (Quelle hierzu: Migrantengewalt – Stefan Hug)

Für bestimmte Bevölkerungsgruppen ist im deutschsprachigen Raum das ganze Jahr Weihnachten. Sie können rauben, stechen, schiessen, stehlen oder vergewaltigen – und werden dafür von der Politik auch noch belohnt. Medien und Politik schützen die Täter, indem sie deren Verbrechen totschweigen.

Ab 2014 gilt für Rumänen und Bulgaren die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit – das heißt, sie können in jedem EU-Land eine Stelle annehmen, auch in Deutschland. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, rechnet ab 2014 mit 120.000 bis 180.000 Bulgaren und Rumänen, die nach Deutschland kommen. Wenn Sinti und Roma 2014 zu Hundertausenden kommen, dann steigt das Konfliktpotential noch um ein Vielfaches!

Die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es stellt sich nur die berechtigte Frage: Sind das die “Fachkräfte” von denen die Volks/Landes und Hochverräter von den Blockparteien sprechen?  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 81 Comments »

Roosevelts Weg in den Krieg – Akten des Auswaertigen Amtes

Geschrieben von Maria Lourdes - 25/11/2013

R o o s e v e l t, der mit einem tiefverwurzelten Deutschenhaß seine Amtszeit angetreten hatte, wurde von Beginn an von „Beratern“ eingerahmt, unter deren Einfluß Roosevelt das Land in kleinen Schritten in den Krieg steuerte.  (Dieckhoff  2003, S. 10 mittlw. in D verboten)

„Für die Berater war das alles eine Sache von zur rechten Zeit manipulierten Nachrichten. Das amerikanische Volk konnte daher nicht wissen, daß es auf geschickte Weise preisgegeben und ausgebeutet werden sollte“ (Amerikas Kriegspolitik – Curtis Dall 1975, S. 196).

Zu den bevorzugten Beratern gehörten Bernard BaruchFelix FrankfurterHenry Morgenthau jr.,General George Marshall und Harry Hopkins.

Seine auf Deutschland und das deutsche Volk bezogene, als paranoid zu bezeichnende Geisteshaltung äußerte sich wie folgt: “Meine Beschäftigung und meine persönliche Erfahrung mit Deutschland (sic!!) bringen mich zu der Überzeugung, daß die deutsche Philosophie nicht durch Dekret, Gesetz oder militärische Ordnung geändert werden kann. Eine Veränderung der deutschen Philosophie hat evolutionär zu sein und mag zwei Generationen in Anspruch nehmen“.

Und weiter im Jahr 1944: „Solange es in Deutschland das Wort >Reich<  gibt, als Inbegriff der Nationalität, wird es immer mit dem gegenwärtigen Begriff des Nationalgefühls in Verbindung gebracht werden. Wenn wir das einsehen, müssen wir danach streben, eben dieses Wort >Reich< und alles, wofür es steht, auszumerzen“ (Roosevelts Krieg - Bavendamm, S. 221).

Geheime Dokumente aus dem Diplomaten-Fundus beweisen: US-Präsident Roosevelt war Teil jener Machtjuden, die den 2.Weltkrieg planten und zündeten! Mein Dank an Kommentator Urich für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!
Im Nürnberger-Terrorprozess hat der jüdische Ankläger Kempner, die Dokumente zum Beweis der Unschuld der Angeklagten, verschwinden lassen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 61 Comments »

Volkstrauertag: Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte!

Geschrieben von Maria Lourdes - 17/11/2013

Heute am 17. November ist Volkstrauertag und Vollmond.

Es gibt eine schöne Anekdote von John Lennon, die wir heute als Leitgedanken nehmen möchten:

»Als ich 5 Jahre alt war, sagte meine Mutter immer zu mir, dass Fröhlichkeit das Wichtigste im Leben sei. Als ich in die Schule kam, wurde ich gefragt, was ich sein will, wenn ich groß bin. Ich schrieb: ›fröhlich‹. Sie sagten mir, ich hätte die Aufgabe nicht verstanden. Und ich sagte ihnen, sie hätten das Leben nicht verstanden.«

der-wolf-heult-den-mond-an1Maria Lourdes sagt: “Lasst uns endlich in Frieden leben und fröhlich sein!” 

Denkt aber auch, an die tapferen Soldaten in Verdun, an die Zitterer, die den Wahn des Krieges in ihren Körpern behielten.

An die Hunger-Toten, vornehmlich Kinder und Alte.
An die DEUTSCHE WEHRMACHT und ihren heldenhaften Kampf!
An die Toten des alliierten Bombenterror’s über Deutschland, die Rheinwiesenlager. Der Gefangenschaft in Sibirien!

Der Opfer von Kriegsverbrechen, den Hungerwinter-Opfern, der Vertriebenen aus Ost-Preussen, der Sudeten-Gebiete, ans abgebrannte Pommerland, ans Schlesier-Land und an die Opfer, die durch Seuchen, wie Typhus und Ruhr, sterben mussten! 

Volkstrauertag – wer trauert da – und was ist geblieben von Deutschland? Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den „Stillen Tagen“. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Der Volkstrauertag wurde durch den 1919 gegründeten Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges eingeführt. hier weiter

Der genaue Zeitpunkt des Vollmonds ist: MEZ 16:15:42 Uhr

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 73 Comments »

Wilhelm II. – Großes Herz für einen kleinen Soldaten

Geschrieben von Maria Lourdes - 09/11/2013

Wilhelm IIWilhelm II., der letzte preußische König und deutsche Kaiser, ist eine Zentralfigur der neueren deutschen Geschichte. Unabhängig von der Frage, in welchem Maße er die Politik des Reiches, an dessen Spitze er
30 Jahre lang stand, bestimmte, besteht Einigkeit darüber, daß er ein typischer Repräsentant der nach ihm benannten “Wilhelminischen Epoche” war. 

Darüber, ob er nicht zuletzt Kriegstreiber oder Getriebener war, ist ein abschließendes Urteil noch nicht gefällt. Weil auch hier wieder, nicht sein kann, was nicht sein darf! Bisher haben drei namhafte Historiker seinen 150. Geburtstag (2009) zum Anlaß genommen, sein Leben niederzuschreiben und zu deuten.

  • Der Brite John C. G. Röhl sieht in ihm den Hauptverantwortlichen dafür, daß Deutschland in die Katastrophe des 1. Weltkrieges getrieben wurde.
  • Der in Oxford lehrende Australier Christopher Clark hält ihn dagegen für einen Getriebenen, der einfach zu schwach war, gegen die widerstreitenden Interessen und Pläne seiner Umgebung eigene Vorstellungen durchzusetzen.
  • Der Berliner Eberhard Straub ist der Meinung, der Kaiser war eine Lichtgestalt, der sein Land an die Weltspitze von Kultur und Wissenschaft führte.
  • Für Maria Lourdes war Wilhelm II. Reaktionär und Modernist in einem, der Tradition und Vergangenheit verhaftet und zugleich der Zukunft zugetan. Neuerungen wie Elektrizität, Automobile, Eisenbahnen, Funk und Flugzeuge erweckten -wenn auch nicht immer sofort und nicht immer gleichermaßen- sein Interesse. Die Darstellung der britischen Propaganda, Wilhelm II. sei ein blutrünstiges, Kinder-fressendes Monster, passt wenig bis garnicht zum folgenden Bericht…  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 39 Comments »

Wer die US-Regierung als Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!

Geschrieben von Maria Lourdes - 06/11/2013

Malalai Joya Afghanische FriedensaktivistinVortrag der afghanischen Kriegsgegnerin Malalai Joya über die kriminelle US-Regierung.

Malalai Joya ist eine afghanische Politikerin aus der im Westen des Landes liegenden Provinz Farah. Sie erhielt bei der Wahl im September 2005 die zweithöchste Anzahl an Stimmen in ihrer Provinz und ist seitdem die jüngste Parlamentarierin Afghanistans.

Im Dezember 2003 forderte Malalai Joya vor der großen Ratsversammlung (Loya Jirga) die Strafverfolgung der ebenfalls im Parlament sitzenden kriminellen Warlords und Drogenschmuggler, von denen mehrere von Human Rights Watch als Kriegsverbrecher eingestuft sind.

Gerade in Afghanistan, einem sehr stark patriarchaisch geprägten Land, sind Frauen beinahe aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen, dennoch hat Joya es zu einer landesweit bekannten Politgröße gebracht.

Aufgrund ihrer öffentlich geäußerten Kritik gegen Fundamentalisten und Warlords erhielt sie in der Folge zahlreiche Morddrohungen. Sie trägt daher in der Öffentlichkeit stets eine Burka und wird von 12 Personenschützern begleitet. Bisher hat Joya bereits vier Mordversuche überlebt.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Uncategorized | Getaggt mit: , , , | 75 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: