lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Warum sind die USA so scharf auf „Farbrevolutionen“?

Posted by Maria Lourdes - 20/10/2014

Farbrevolutionen sind unbewaffnete, aber nicht gewaltfreie Regimewechsel (regime change) seit den frühen 2000er Jahren, die nach einer identifikationsbildenden Farbe oder nach einer allgemein als positiv bewerteten Pflanze (z. B. Zeder, Rose, Jasmin) benannt werden.

Als Farbrevolutionen sind bekannt: in Georgien die Rosenrevolution (2003), in der Ukraine die Orangene Revolution (2004), die Zedernrevolution im Libanon und in Kirgisien die Tulpenrevolution (beide 2005). Auch möchte ich den Leser auf die sogenannte “Arabellion” (Tunesien, Ägypten) hinweisen und den Krieg gegen Libyen, mit dem brutalen Mord an Revolutions-Führer Gadaffi (20. Oktober 2011) in Erinnerung rufen.

Inwieweit handelt es sich bei diesen Ereignissen um echte Revolutionen? Wikipedia umschreibt es schwammig mit: “Die Farbrevolutionen wurden in hohem Maße durch westliche, insbesondere US-amerikanische Behörden und Interessengruppen unterstützt.”

yansegeming1Eine Antwort gibt die Übersetzung eines wichtigen Leitartikels aus der Pekinger Volkszeitung vom 11. Oktober 2014:

Warum sind die USA so scharf auf „Farbrevolutionen“?

Den chinesischen Ausdruck 颜色革命 (yánsè gémìng = Farbrevolutionen) wird man sich merken müssen – er wird sicherlich künftighin noch häufiger in den chinesischen Medien auftauchen.

Medienberichten zufolge hat sich Louisa Greve, eine Direktorin der US-amerikanischen Organisation National Endowment for Democracy (NED) bereits vor einigen Monaten mit Schlüsselpersonen der Bewegung „Occupy Central“ getroffen, um deren Aktivitäten zu koordinieren.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 169 Comments »

Die Methode Wanninger

Posted by Maria Lourdes - 11/10/2014

Dagmar HennDagmar Henn, geb. 1963, führt die chaotische Existenz einer alleinerziehenden Mutter dreier Töchter. Von 2008 bis 2014 war sie Stadträtin in München. Seit Juli 2014 führt sie die Chronik “Neues aus dem Salatbeet”, die regelmäßige Einblicke hinter die Kulissen der deutschen Politik und Geopolitik gewährt.

Die Methode Wanninger – von Dagmar Henn, Erstveröffentlicht bei vineyardsaker.de – Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Einer der bekanntesten Sketche des Münchner Komikers Karl Valentin ist der über den Buchbinder Wanninger. Wanninger hat den Auftrag, zwölf Bücher zu binden, und ruft in der Firma an, die diese bestellt hat, um die Bücher abzuliefern. Er wird aber so lange von einer Stelle zur anderen verbunden, bis ihm zuletzt die zuständige Stelle nur noch mitteilt, es sei Büroschluss, er möge sich morgen wieder melden.

http://tlaxcala-int.org/upload/gal_9112.jpgAls der Sketch entstand, war das Telefon noch eine neue Technik, und das Erlebnis des Buchbinders eine Satire. Heute kann man sich in Deutschland öfter fühlen wie Wanninger, und nicht nur, weil jedes mittelgroße Unternehmen sich hinter einer mit Telefonsklaven bestückten Mauer aus Call-Centern verbirgt. Die Methode, mit der Wanninger in die Irre geführt und letztlich zur Verzweiflung getrieben wird, prägt die deutsche Politik auf vielen Ebenen.

Ich will das mit einigen Beispielen illustrieren. Die Bayerische Landesbank besaß eine Aktiengesellschaft, GBW, die ihrerseits über ganz Bayern verteilt etwa 30 000 Wohnungen ihr Eigen nannte. Zum überwiegenden Teil waren diese einmal als Sozialwohnungen gebaut worden.

Nachdem die Bayrische Landesbank, im Eigentum des Freistaats Bayern, durch ein zutiefst dubioses Engagement bei der Hypo-Alpe-Adria Milliardenverluste eingefahren hatte, musste sie mit Steuergeldern gestützt werden. Um einen Teil dieses Geldes wieder hereinzuholen, wollte die bayrische Regierung die GBW verkaufen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , | 77 Comments »

Condition Branding: Krankheiten nach Maß

Posted by Maria Lourdes - 02/10/2014

Bis in die 70er Jahre stellte die Pharmaindustrie Medikamente her, um Krankheiten zu heilen. Seitdem steht sie – zumindest teilweise – im Verdacht, dass sie auch Krankheiten schafft, um Medikamente zu verkaufen. Die in Forschung und Entwicklung getätigten Investitionen müssen sich nicht erst nach langer Zeit, sondern möglichst schnell rentieren – so fordert es eine kapitalistische Logik.

Ob es sich um überhöhte Cholesterinwerte, Depressionen, bipolare Störungen oder Impotenz handelt – die Dokumentation versucht herauszubekommen, inwieweit Pharmabetriebe Strategien verfolgen, die Menschen in Kranke – das heißt in Medikamentenverbraucher – verwandeln. Dabei werden Mediziner und Gesundheitsbehörden zu mehr oder weniger passiven Komplizen dieser Methoden.

Schenkt man den Aussagen des Films Glauben, scheint die bewusste Förderung von Krankheiten, im Fachjargon auch “Condition Branding” genannt, im Begriff zu sein, die moderne Medizin in ein riesiges Marketingunternehmen zu verwandeln, in dem die Wissenschaft in den Dienst der Industrie und nicht mehr in den der Patienten gestellt wird.

Krankheiten nach Maß

Qalatiso

Alzheimer – vorbeugen und behandeln – Wie Kokosöl die Gesundheit fördert – Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! – Zahnschmerzen natürlich loswerden – Nackenschmerzen – Warzen loswerden – Depressionen – Rheumatoide Arthritis steuern – Lang leben ohne Krankheit!  – Die Kraft der Selbstheilung

Wie unser Gesundheitssystem zur tödlichen Gefahr wird – Ärzte und Krankenhäuser sind in der Zwischenzeit eine der Hauptursachen für viele Krankheiten geworden. Jährlich werden allein in Deutschland rund eine Million Menschen wegen unerwünschter Nebenwirkungen von Arzneimitteln in ein Krankenhaus aufgenommen. Unvorstellbar? Noch schockierender ist die Zahl derer, die diesen Krankenhausaufenthalt nicht überleben. Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. hier weiter

Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden – Die gängigen Therapien der meisten Tierärzte mit Antibiotika und Kortison schaden jedoch mehr, als sie helfen. Auch die viel gepriesenen Allergiefuttermittel sind ein zusätzliches Übel, das dem Tier zu den vorhandenen Krankheiten oft noch weitere hinzufügt. Trotz teurer Dauermedikation werden die Tiere immer kränker. hier weiter

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 51 Comments »

Zur Erinnerung: 1. September 1939

Posted by Maria Lourdes - 01/09/2014

HitlerZitat aus der Rede Hitlers: “…Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten! Wer mit Gift kämpft, wird mit Giftgas bekämpft.

Wer selbst sich von den Regeln einer humanen Kriegsführung entfernt, kann von uns nichts anderes erwarten, als dass wir den gleichen Schritt tun. Ich werde diesen Kampf, ganz gleich, gegen wen, so lange führen, bis die Sicherheit des Reiches und bis seine Rechte gewährleistet sind…”

In seinem Artikel, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” untersucht unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften.

Er stößt dabei auf Lügen, Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden. Legenden, Mutmaßungen und Behauptungen, in denen historische Ereignisse teilweise sinnverkehrt verzerrt wurden, werden aufgeführt und den tatsächlichen historischen Sachverhalten gegenüber gestellt. Die Aufdeckung der angepassten Fakten ist ebenso verblüffend, wie der sich daraus ergebene Erkenntnisgewinn. Wird man künftig in der Geschichtsschreibung Korrekturen anbringen müssen?

Ja, meint Maria Lourdes und dankt dem “Kurzen” für seine Ausführungen!

“Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen”

“Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” Eine Generalabrechnung der anderen Art.

“Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” Ein Nachwort

Weitere Linkverweise:

Der “nützliche Idiot” Polen – Gab es eine polnische Mitschuld an den Verbrechen gegen Juden? Freilich hat Hitler Polen angegriffen, da gibt es nichts zu beschönigen, trotzdem stellt diese Aktion -nach heutigen westlichen Moralwerten- nichts anderes als eine “humanitäre Mission” dar. Die Menschenrechtsverletzungen in Polen 1939 sind selbst bei systemgetreuen Historikern in der BRD anerkannt. hier weiter

Das verblendete Polen – ein lächerlicher Staat…der wirklich geglaubt hat Deutschland zu vernichten!

“…Man zerbrach sich ja nur mehr den Kopf, ob man unsere Armeen noch vor oder hinter Berlin vernichten sollte. Ein polnischer Marschall, der jetzt jammervoll seine Armee im Stich gelassen hat, er erklärt, daß er Deutschland und die deutschen Armeen zerhacken werde.

…Und parallel damit setzt ein Martyrium ein für unsere Volksdeutschen. Zehntausende werden verschleppt, mißhandelt, in der grausamsten Weise getötet; sadistische Bestien lassen ihre perversen Instinkte aus, und – diese demokratische fromme Welt sieht zu, ohne mit einer Wimper zu zucken.

…Ich habe mir oft die Frage vorgelegt: Wer kann Polen so verblendet haben? Glaubte man wirklich, daß die deutsche Nation sich das auf die Dauer von einem so lächerlichen Staat bieten lassen würde? Glaubte man das im Ernst?…” (Quelle: Auszug aus der Führer-Rede vom 19. September 1939 im Artushof Danzig)

…Und parallel damit setzt ein Martyrium ein für unsere Volksdeutschen. Zehntausende werden verschleppt, mißhandelt, in der grausamsten Weise getötet; sadistische Bestien lassen ihre perversen Instinkte aus, und – diese demokratische fromme Welt sieht zu, ohne mit einer Wimper zu zucken.

…Ich habe mir oft die Frage vorgelegt: Wer kann Polen so verblendet haben? Glaubte man wirklich, daß die deutsche Nation sich das auf die Dauer von einem so lächerlichen Staat bieten lassen würde? Glaubte man das im Ernst?…” (Quelle: Auszug aus der Führer-Rede vom 19. September 1939 im Artushof Danzig) hier weiter

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 147 Comments »

Heute mal ein Quiz zur Demokratie – die “Herrschaft des Volkes”

Posted by Maria Lourdes - 13/08/2014

Demokratie ist zur Zeit das Lieblingsthema fast aller politischen Klassen, Strömungen, Parteien, sozialen Bewegungen und internationaler Politik. Wenn dann noch Bomben fallen, um die Demokratie weltweit zu exportieren – was unterscheidet diese Kriege von der Brutalität der Kolonialisierung und religiös motivierter Missionen bis Kreuzzüge früherer Zeiten?

History QuizManchmal fällt einem nichts ein, dann lässt man die Leser arbeiten. Heute machen wir mal ein Quiz. Der tiefere Sinn dahinter, wird dem Leser schnell ersichtlich, da bin ich sicher!

Wann wurde dieser Text geschrieben? Wer war der Autor? Kann man da zustimmen?  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , | 126 Comments »

Für Israelis ist Massenmord an Kindern in Gaza ein Zuschauer-Sport

Posted by Maria Lourdes - 11/08/2014

Wieviele Tränen müssen die Kinder von Gaza noch vergießen, um der Welt zu zeigen, welch ungeheuere menschliche Katastophe sich hier abspielt? 

Kaum bekannt (und gerne vergessen) ist die geschichtliche Tatsache, dass Israel von zionistischen Terroristen im Auftrag von Chabad Lubawitsch(Einer jüdisch- messianischen Sekte), gegründet wurde, die sich nicht zu fein waren, sich nicht nur ständig als Rechtfertigung auf Holocaust, Antisemitismus und Naziterror zu berufen, sondern 1946 das King David Hotel in die Luft zu sprengen, unschuldige Zivilisten 1948 in Deir Yassin abzuschlachten, unter dem Kommando von Ariel Sharon im Libanon 700 bis 2.000 unschuldige Opfer zu vergewaltigen, zu foltern und dann zu zerstückeln.

Truth JihadDr. Kevin Barrett, hat einen Doktor der „Arabistik und Islamwissenschaft“, und ist Amerikas bekanntester Kritiker des „Kampfes gegen den Terror“.
Dr. Barrett trat viele Male in Fernsehsendern wie Fox, CNN, PBS auf, als auch bei verschiedenen anderen Sendern und hat viele Artikel und Zitate in Zeitungen, wie der New York Times, dem Christian Science Monitor und dem Chicago Tribune veröffentlicht. Dr. Barrett hatte Lehrtätigkeiten in den Universitäten San Francisco, Paris und Wisconsin, wo er 2008 auch für den Kongress kandidierte.

Er ist Mitbegründer der Muslimisch-Christlich-Jüdischen Allianz, und Author des Buches:Truth Jihad: My Epic Struggle Against the 9/11 Big Lie (2007)“, und “Questioning the War on Terror: A Primer for Obama Voters (2009)”. Seine Website lautet www.truthjihad.com.

Kinder-Tötende Soziopathen in Israel  – Was ist falsch an Israelis? Im Original: “Child-killing sociopaths of Israel” veröffentlicht bei PressTV und übersetzt für LupoCattivoBlog vom Leser “Neu2014″ – Mein Dank sagt Maria Lourdes!  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 93 Comments »

Das Reich des Bösen ist dort, wo Lüge und Menschenverachtung herrschen

Posted by Maria Lourdes - 03/08/2014

Deutsche, glaubt eurer Regierung, euren verlogenen Zeitungen und Fernsehanstalten kein Wort mehr, wenn sie euch neue Horrorgeschichten über die Hitler-Zeit einbleuen wollen. Der folgende Bericht über die Katyn-Lüge ist von besonderer Grausamkeit für alle Deutschen.

Katyn_massacreEr zeigt exemplarisch, wie über die Hitler-Zeit gelogen wurde und wird. Ja, wie für die Durchsetzung der Lüge sogar gemordet wurde. Denkt an den Freiheitsdichter Gerd Honsik, der in einem Wiener Kerker gefangengehalten wurde, weil er in seinem Buch “Freispruch für Hitler?”(hier gratis) 1992 publizierte, dass der Völkermord von Katyn nicht von Hitlers Wehrmacht, sondern von Stalins antifaschistischen Massenmördern begangen wurde.

Der Holocaust von Katyn wurde von Stalins jüdischem Menschenschlächter Lawrenti Pawlowitsch Berija geplant und durchgeführt. Diese Tatsache ist den BRD-Regierungen immer schon bekannt gewesen. Deshalb versprach wohl der feiste Helmut Kohl Polen damals die EU-Mitgliedschaft, wie uns aus Warschau glaubhaft berichtet wird, wenn nur Warschau den Völkermord von Katyn der Deutschen Wehrmacht anlasten würde.

Schon gleich nach Kriegsende wurden sieben unschuldige Deutsche Offiziere von den Sowjets für ihr eigenes Massaker aufgehängt. Im Winter 1945 begann im damaligen Leningrad ein Katyn-Schauprozess gegen deutsche Offiziere, die im Mai 1946 für das sowjetische Massaker schuldig gesprochen wurden. Bei dieser Prozess-Farce wurden folgende Offiziere der Wehrmacht zum Tode durch den Strang verurteilt:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 89 Comments »

Polen für ein geheimes CIA Gefängnis durch den EMRGerichtshof verurteilt

Posted by Maria Lourdes - 27/07/2014

Seit ihrer Gründung vor über sechzig Jahren steht die CIA für viele dubiose Vorgänge – beginnend mit dem Kalten Krieg bis zum heutigen “War on Terror”.

Es gibt kaum eine Veränderung im Weltgeschehen der letzten Jahrzehnte, bei der die CIA nicht ihre Hände im Spiel hatte, ob in Südamerika, Vietnam, Afghanistan, den “ARABELLIONEN” und jüngst im “Grenzland”, so die Wort-Bedeutung der Ukraine, dessen Aufruhr, so sicher wie das AMEN in der Kirche, von der CIA gesteuert ist. Wer dies anzweifelt, irrt – und das gewaltig! Der Einfluss der CIA ist, man kann es so behaupten, unbegrenzt!

Auch in Polen, dessen Regierungen schon -wie die Vergangenheit beweist- immer gerne, willfährige Diener der westlichen Geheimdienste und deren Auftraggeber, der Hochfinanz, waren!

Polen CIA Gefängnisse

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, hat jetzt in einem nicht definitiven Urteil, Polen verurteilt, weil es ein geheimes CIA Gefängnis (Codename “Quartz”) auf seinem Territorium betreiben hat lassen. Ob das immer noch so ist, kann ich nicht beweisen, ist aber durchaus denkbar!

Das Gericht wurde durch den Palästinenser Abu Zubaydah und den Saudier Al-Nashiri überzeugt, die den Beweis erbringen konnten, dass sie in Polen, in 2002 und 2003 festgehalten und dort gefoltert worden sind (mehr dazu hier).

Der Beweis basiert vor allem auf dem Bericht von Senator Dick Marty im Europarat (siehe hier)Die polnische Regierung hatte der CIA erlaubt, ein Gefängnis auf dem Übungsplatz des Geheimdienststützpunkts, Stare Kiejkuty, nicht weit von der Stadt Szczytno, im Norden des Landes zu betreiben.

Abu Zubaydah war in Dubai und Al-Nashiri in Pakistan entführt worden.

In beiden Fällen entschied der Gerichtshof, dass Polen seiner Verpflichtung, gemäß Artikel 38 der Europäischen Konvention der Menschenrechte (Verpflichtung, alle notwendigen Maßnahmen für die wirksame Durchführung der Untersuchung zu unternehmen) nicht nachgekommen sei.

In beiden Fällen entschied der Gerichtshof darüber hinaus, dass vorlagen:

-Verletzung des Artikels 3 der Konvention (Verbot der Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung), mit seinen Material- und Verfahrenstechnischen Komponenten;

-Verstoß gegen Artikel 5 (Recht auf Freiheit und Sicherheit);

-Verletzung des Artikels 8 (Recht auf Achtung des Privat-und Familienlebens); Verletzung des Art. 13 (Recht auf wirksame Beschwerde); und…

-Verletzung von Artikel 6 Abs. 1 (Recht auf ein faires Verfahren).

Im Hinblick auf Herrn Al Nashiri findet das Gericht noch, dass es Verstoß gegen Artikel 2 (Recht auf Leben) und 3 der Konvention in Verbindung mit Artikel 1 des Protokolls Nr. 6 zur Konvention (Abschaffung der Todesstrafe) gebe.

Quelle: Voltairenet – beigefügte Dokumente: Case of Al-Nashiri – Case of Husayn Abu Zubaydah

Linkverweise:

Geheimes CIA-Gefängnis in Polen – Folter von polnischen Behörden geduldet! Sie ziehen ihn nackt aus, ziehen ihm dafür ein Hundehalsband mit Leine an. Sie ziehen ihm einen Sack über den Kopf und hetzen Hunde auf ihn. Sie spritzen ihn mit eiskaltem Wasser ab und lassen ihn nackt in kalten Nächten. Sie hängen ihn an seinen Armen an die Decke seiner Zelle in der „strappado“-Position. hier weiter

Folter und Rechtsstaat: Verhörprogramm der CIA aufdeckt! Der Bericht könnte ein wenig Licht in die dunkleren Bereiche des Kriegs gegen den Terror der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika bringen, aber nachdem die Obama-Administration laut Berichten plant, das Dokument geheim zu halten, ist es höchst zweifelhaft, dass die volle Version jemals an die Öffentlichkeit gelangen wird. Höchstwahrscheinlich wird die Regierung einen stark redigierten Bericht herausgeben, der in keiner Weise die Gefahr birgt, jemanden verantwortlich zu machen. hier weiter

Sami El-Haj – Ich habe mehr als 200 Verhöre unter Folter erleiden müssen. Sami El-Haj, sudanesischer Journalist bei  Al-Jazeera, ist nach sechseinhalb Jahren Haft in Guantánamo Bay freigelassen worden. Silvia Cattori unabhängige Journalistin aus der Schweiz, hat ihn in Genf getroffen, wo er sich aufhielt um vor die Menschenrechtsorgane der UNO zu gehen. Sie hat sich nicht damit begnügt seine Worte zu übertragen, da dieses Interview sie zutiefst bestürzt hat. hier weiter

Hier spricht Guantánamo – Roger Willemsen hat mit fünf ehemaligen Guantánamo-Häftlingen ausführliche Gespräche geführt. Sie alle sind keine Terroristen, sondern Opfer amerikanischer Politik. Sie sprechen über die Zustände in Guantánamo und anderen Lagern, über ihre Gefangennahme und Verhörpraktiken, über ihr Leben nach der Entlassung und die Aussichtslosigkeit, gehört zu werden erschütternde Originaltöne aus einer geheimgehaltenen Welt. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt und wie verborgene Kräfte über dem menschlichen Schicksal wachen! Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Folter im 21. Jahrhundert - Ist die Würde des Menschen antastbar? ”Wir haben die Handschuhe ausgezogen” -, so beschrieb die CIA ihr Vorgehen nach dem 11. September. In Deutschland wird die Folter von einigen populistischen Politikern befürwortet, sogar manch seriöser Jurist oder Politiker hält sie “unter bestimmten Umständen” für anwendbar. “Rettungsfolter”, “verschärfte Vernehmungsmethoden”, “Waterboarding” – solche Euphemismen bemänteln fundamentale Verstöße gegen die Menschenrechte. Warum ist Folter heute wieder denkbar? hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter

Putin Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto” Im Interview für Russia Today hat Russlands Präsident Wladimir Putin seine Sicht der US-amerikanischen Geschichte dargelegt. Nebenbei spricht er auch die Wahrheit über den Diktator Stalin aus. Nehmen Sie sich die 2.min30 Zeit für das Video, sagt Maria Lourdes! Putin: Die USA haben die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auf ihrem Konto. hier weiter

Der Krieg gegen den Terror ist ein vom „FBI Manufactured War“ – Seit 9/11 ist alles anders. Es gibt heute in den USA rund 10 Mal soviel Undercover FBI-Agenten wie noch vor 20 Jahren. Man vermutet rund 15’000 Informanten und Agenten. Pro Auftrag kassieren die Agenten bis zu 100’000 Dollar. Und sie sind jeden Cent wert. Denn das FBI hat seit 9/11 schon eine Vielzahl von Terroristen enttarnen und Anschläge verhindern können. Kein Wunder: Denn die meisten dieser Anschläge wurden von FBI-Agenten selbst angezettelt. hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Blind und blöd? Zur geistigen Befindlichkeit der „Gutmenschen“ und Bundestrottel – Wir müssen schonungslos den geistigen Ist-Zustand der Deutschen beleuchten und die Gründe aufdecken, wie es zu diesem Zustand kam, um sodann Antworten zu geben. Beginnen wir mit den Gründen: hier weiter

Wer sich nur auf andere verlässt, ist im Krisenfall selbst verlassen. Stellen Sie sich vor, nach einem Bankencrash kommen Sie tage-, vielleicht sogar wochenlang nicht an Ihr Geld. Oder infolge der sogenannten Energiewende kommt es in großen Ballungszentren plötzlich zu einem Blackout. Kein Kühlschrank, kein Fernseher, kein Computer, kein Logistikzentrum funktioniert mehr. Und schon nach wenigen Tagen kommt es zu Versorgungsengpässen. hier weiter

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 42 Comments »

Der Federstrich der Kolonialisten: Das Sykes-Picot-Abkommen

Posted by Maria Lourdes - 09/07/2014

Seit 100 Jahren existieren im Nahen Osten Grenzlinien, die von zwei Diplomaten in einem Geheimdeal wie auf dem Reißbrett gezogen wurden. Das Sykes-Picot-Abkommen von 1916 ist für Islamisten eine Dauerkränkung durch den Westen.

bild1

Die Kämpfer der sunnitischen Jihadistenbewegung „Islamischer Staat” (IS) beherrschen das Kriegshandwerk, in wenigen Wochen haben sie von Syrien kommend den irakischen Norden überrannt und stehen nun nach einem beängstigend effizienten Kriegszug vor den Toren Bagdads. Sie wissen auch, wie man Propaganda betreibt.

Vor wenigen Wochen wurde ein Foto mit dem Kampftitel „Die Zerstörung von Sykes-Picot” im Internet verbreitet, das Krieger zeigt, die die Grenzwälle an der syrisch-irakischen Grenze niederwalzen (Karte: Sykes-Picot). Der Text zu dem Bild: „Die Löwen des islamischen Staats reißen die Barrieren ein zwischen dem Irak und Großsyrien!”

Sie legen es darauf an, die fast einhundert Jahre alten Grenzziehungen im Nahen Osten aufzuheben und ein „Kalifat” zu errichten, das von Nordsyrien tief in den Irak bis zu den Grenzen Jordaniens hineinragt.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Comments »

Ohne Dollar: Gazprom will Verträge mit China in Yuan oder Rubel abschließen

Posted by Maria Lourdes - 28/06/2014

usd_brenntVor etwas mehr als einem Monat hatte Russland den von vielen als „Heiligen Gral“ bezeichneten Energie-Deal mit China bekannt gegeben.

Einige waren darüber enttäuscht, dass obwohl diese symbolische Vereinbarung den Würgegriff des Petrodollars brechen sollte, weder Russland noch China seinerzeit davon sprachen Zahlungen unter Ausschluss des Dollars durchzuführen. Damit hatten beide indirekt zugegeben, dass sie zu jenem Zeitpunkt keine Alternative anzubieten hatten, obwohl beide Nationen begierig darauf sind, sich vom US-Dollar als Reservewährung zu verabschieden.

Das hat sich über Nacht recht dramatisch geändert, als der Gazprom-Finanzchef Andrey Kruglow in einem kaum beachteten Statement (auf Bloomberg) die magischen Worte äußerte: ‘Gazprom ist bereit Verträge mit China in Yuan oder Rubel abzuschließen‘ 

Ohne Dollar: Gazprom will Verträge mit China in Yuan oder Rubel abschließen  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 77 Comments »

Die Geburt eines Eurasischen Jahrhunderts

Posted by Maria Lourdes - 03/06/2014

pipelineistanRussland und China gestalten Pipelineistan.

Ein Gespenst geht um in Washington, eine beunruhigende Vision einer chinesisch- russischen Allianz, die zu einer expansiven Symbiose aus Handel und Gewerbe in weiten Teilen der eurasischen Landmasse miteinander verheiratet ist – auf Kosten der Vereinigten Staaten…

…Und kein Wunder, dass Washington besorgt ist.

Diese Allianz ist bereits beschlossene Sache bei einer Vielzahl von Möglichkeiten: durch die BRICS-Gruppe der Schwellenländer (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika); in der Shanghaier Organisation für Kooperation (Shanghai Cooperation Organization, SCO), dem asiatischen Gegengewicht zur NATO; innerhalb der G20; und über die 120 Mitgliedernationen der Bewegung der blockfreien Staaten (Non-Aligned Movement, NAM). Handel und Gewerbe sind nur ein Teil des künftigen Schnäppchens.

Auch locken Synergien in der Entwicklung neuer Militärtechnologien. Nach Russlands Star Wars-Stil kommen 2018 ultra-ausgefeilte S-500 Luftabwehrraketensysteme an den Start; Peking will sicher eine Version davon für sich bekommen. In der Zwischenzeit ist Russland dabei, Dutzende Sukhoi Su-35-Kampfjets neuester Machart an die Chinesen zu verkaufen, indem sich Peking und Moskau dahinbewegen, eine Luftverkehrsindustrie-Partnerschaft zu besiegeln.

Letzte Woche sollte das erste wirkliche Feuerwerk bei den Feierlichkeiten eines neuen Eurasischen Jahrhunderts in der Herstellung bieten, als der russische Präsident Wladimir Putin in Peking auf den chinesischen Präsidenten Xi Jinping traf (hier). Sie erinnern sich an “Pipelineistan”, all diese entscheidenden Öl- und Gas-Pipelines kreuz und quer durch Eurasien, die das wahre Kreislaufsystem für das Leben in der Region ausmachen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 109 Comments »

Der Friede von „Nimm-Weg“ und eine ahnungslose FAZ!

Posted by Maria Lourdes - 13/05/2014

Als sich Frankreich im Frieden von Nimwegen (1678/79) neue Gebiete gesichert hatte, darunter Lothringen und das Elsass, sprach der Volksmund flugs vom „Frieden von Nimm-Weg“.

Was wie ein flapsiges Wortspiel aussieht, enthält freilich ein richtiges Urteil, denn das 17. Jahrhundert litt sehr unter einer rigorosen französischen Expansionspolitik. Ausgedacht hatte sich diese Kardinal Richelieu (1585-1642) mit dem Ziel, nach allen Seiten hin natürliche Landesgrenzen zu schaffen: Pyrenäen, Alpen, Rhein.

Der Rheingrenze kam Frankreich schon 1648 im Westfälischen Frieden näher, als die Bistümer Metz, Toulon und Verdun an Frankreich fielen. Ludwig XIV. (1638-1715) wollte aber mehr und führte zwischen 1667 und 1697 die vier sog. Reunionskriege, um alle Gebiete zu annektieren, die jemals, auch in grauester Vorzeit, mit diesen Bistümern lehensmäßig verbunden waren.

Den juristischen Vorwand dafür lieferten die eigens dafür eingerichteten Reunionskammern. Erobert wurden u.a. die Pfalz und in einem Handstreich 1681 Straßburg.

Kein Wunder, dass unsere Väter diese Kriege noch ungeniert französische „Raubkriege“ nannten!

Es ging aber hin und her, denn die Pfalz räumte Frankreich wieder nach der Niederlage im spanischen Erbfolgekrieg (1701-1714).

Einhundert Jahre später stand Napoleon wieder am Rhein und ging sogar weit über die Rheingrenze hinaus. Nach der Völkerschlacht zu Leipzig war auch damit wieder Schluss. General Blücher überschritt in der Neujahrsnacht 1814 den Rhein bei Kaub, um Napoleon zu verfolgen.

Ahnungslose FAZ!

Dieses Wissen um den deutsch-französischen Grenzstreit scheint heute aber schon fast verloren gegangen zu sein. Alarmierendes Zeichen dafür war am 31. Dezember 2013 der Leitartikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Dort wurde des Rheinübertritts Blüchers in der Neujahrsnacht 1813/14 gedacht, der nach Meinung des Leitartiklers aber der Beginn eines 150 Jahre dauernden Grenzstreites mit Frankreich gewesen sein soll!

Das liegt ungefähr auf einem Niveau mit dem Vorwurf, Hitler hätte 1940 Frankreich überfallen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 49 Comments »

Der stille Putsch der geheimen Elite aus Wirtschaft und Politik

Posted by Maria Lourdes - 01/05/2014

RothJürgen Roth, geboren 1945, ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. Seit 1971 veröffentlicht er brisante TV-Dokumentationen und aufsehenerregende Bücher über Korruption und organisierte Kriminalität.

Zuletzt erschienen von ihm “Mafialand Deutschland“, “Gazprom – Das unheimliche Imperium” und “Spinnennetz der Macht“, die allesamt Bestseller waren.

Sein neuestes Buch trägt den Titel: “Der stille Putsch – Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt”.

Zitat: “Laut Duden ist der Putsch ein politischer Umsturz. Zumindest in Europa müssen Putsche nicht mehr von Militärs ausgeführt werden, den klassischen Marionetten bedrohter konservativ-reaktionärer Eliten wie zum Beispiel in den Sechziger Jahren in Griechenland. Heute geschieht der Umsturz geräuschlos und schleichend, ohne dass dröhnende Panzer vor den Parlamenten und Fernsehstationen auffahren, ohne Soldateska, die Oppositionelle in finstere Kerker wirft und foltert.” (Der stille Putsch, Seite 17)

Wieder so eine “Verschwörungstheorie”, denkt jetzt der unbedarfte Leser. Auch die Medien werden das Buch als Verschwörungstheorie abhandeln. Der investigative Journalist Jürgen Roth dürfte damit umgehen können. Anfeindungen – damit kann Jürgen Roth mittlerweile ganz gut umgehen. Mit Gerichtsprozessen wurde er überzogen. Auch Gerhard Schröder, jüngst in der Kritik wegen seiner Putin-Freundschaft, ging schon gerichtlich gegen Jürgen Roth vor.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 93 Comments »

Radio Moppi vom 25. April 2014

Posted by Maria Lourdes - 26/04/2014

Radio_MOPPI-Logo

Mein Dank dem Adler, sagt Maria Lourdes!

• Schlagzeilen
• Russland verbietet NATO das Passieren seines Territoriums
• Russische Su-24 legt amerikanischen Zerstörer lahm
• Russland ist das Land der Hoffnung für die meisten EU Bürger
• Schlachtfeld fremder Interessen
• Neue Hartz IV-Regelungen ab 2015
• Jobcenter benötigte 8 Jahre für Widerspruch
• Wie wird das Wetter?
• Die Welt im ewigen Krisenmodus
• Montagsdemos für den Frieden und gegen die FED
• Das Volk, der Souverän des ‘Staates’?!
• Schäubles Erbe: BKA bald startklar…
• Überwachung: Wie Ihr Handy Ihre Freiheit gefährdet
• Außer Kontrolle: illegale Einwanderung
• Wer glücklich ist, kauft nicht
• Gastbeitrag: die Gesundheits-Tante “Sonne” zum Thema Psychosomatik & Haut
• Macht Väter nicht zu Müttern
• Deutsch für Fortgeschrittene
• Rosen — Blumensprache für Verliebte
• Juristen- und Behördendeutsch: Nix verstehn?
• liebe Leser, liebe Wutbürger…

Radio Moppi vom 25. April 2014

Herr Terraherz

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , | 5 Comments »

Der Erste Weltkrieg – Die Ur-Katastrophe des 20. Jahrhunderts

Posted by Maria Lourdes - 10/04/2014

Dass der Erste Weltkrieg zur europäischen Urkatastrophe wurde, ist allgemein akzeptiert. Einer der kultiviertesten, zudem einflußreichsten US-Amerikanischen Diplomaten des 20. Jahrhunderts, George Kennan, hat den Ersten –nicht den Zweiten– Weltkrieg als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts sowie als Ursache des Niedergangs der »westlichen Kultur« bezeichnet.

Am erstaunlichsten ist jedoch bei objektiver Betrachtung, dass dieser „Grosse Krieg“ ausbrach nach einem „Geplänkel“ zwischen Österreich-Ungarn und Serbien, wie es das in den Jahren vor 1914 bereits mehrfach gegeben hatte…

-dass das deutsche Kaiserreich verzweifelt versucht hatte, das von USA+UK+F aufgebaute Kriegsauslöser-Domino aufzuhalten und letztlich in den Krieg eintrat, weil es sich den Gesichtsverlust eines Nichtbeistands für die Donaumonarchie nicht leisten wollte…

-dass dennoch in Versailles, ausschliesslich und von Anfang an, auf der Basis alleiniger deutscher Kriegsschuld verhandelt wurde, die deutschen Gegenvorschläge, mit Drohung der Aufrechterhaltung der Blockade der Nordsee, wirkungslos blieben. (Bild links: Attentat v. Sarajevo)

Wenn es darum geht, wer verantwortlich war, scheiden sich die Geister. Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Von Österreich-Ungarn, das zerschlagen wurde und somit unbedeutend war oder gar von Serbien und dem hungerleidenden Russland war dort niemals die Rede, natürlich nicht vom eigentlichen Kriegsbetreiber England.

Lupo Cattivo meinte: “…Verstehen kann man dies nur, wenn man Rothschilds Interesse kennt, Deutschland als Europas Kernland zu zerstören, womit auch Europa als Einheit zerstört sein würde…”

Zur Erinnerung: In der von Philip Kerr, einem jüngeren britischen Diplomaten -auch mit Namen ‘Lord Lothian’ bekannt- verfassten Note vom 16. Juli 1919 zur Antwort der Siegermächte auf die deutschen Gegenvorschläge wurde der Krieg „als das größte Verbrechen gegen die Menschheit und gegen die Freiheit der Völker“ bezeichnet, „welche eine sich für zivilisiert ausgebende Nation jemals mit Bewußtsein begangen hat“Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , | 89 Comments »

Musik und Drogen – Oder wie schieben wir die weiße Jugend in die NWO-Matrix bzw. direkt ins Grab?

Posted by Maria Lourdes - 05/04/2014

Ein Artikel von Wolfgang R. Grunwald, Autor des Buches: Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“ geschrieben am 29.3.2014 – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

TavisstockTheodor Adorno, Soziologe, Musikwissenschaftler und Komponist, „Philosoph“ ging als Emigrant im Auftrag des Tavistock Instituts und der Frankfurter Schule 1939 nach USA, um das Rundfunkforschungs-Projekt von Princeton zu leiten.

Die Zielstellung dieses Projekts bestand darin, wie Adorno in der Einführung in die Soziologie der Musik formulierte, «eine Massen‘musik’kultur zu programmieren, und zwar als Art und Weise der massiven sozialen Kontrolle…“. „‘Die Rundfunkketten wurden zu Maschinen, die rund um die Uhr die vierzig größten Erfolgsschlager wiederholten’.“

Die teilweise satanistisch geprägte Rock- und Pop-Jugendkultur, angefangen bei den Beatles, wurde von Militärpsychologen des TAVISTOCK-Instituts, der Frankfurter Schule und der CIA aufgebaut. Ziel: einen Absatzmarkt für Drogen und eine (LSD-) Gegenkultur zur vorhandenen Kultur zu schaffen, die bis Mitte der 60er Jahre noch vorherrschte – um die weisse abendländisch geprägte Kultur zu zerstören. In USA und Europa.

Die bis Mitte der 60er Jahre vorhandenen kulturellen Wertvorstellungen wie z.B. familiärer Zusammenhalt, Nachbarschaftshilfe, Ordnung, Fleiß und Pünktlichkeit wurden als Ursache des „Nazi-Faschismus“ deklariert. Und dieses „Ergebnis“ aus dem „deutschen Psychogramm“ wurde so auf die weissen USA und auf West-Europa übertragen.

Der Plattenkonzern der Beatles (EMI) war ein Unternehmen, welches spezielle Elektronik für den britischen Geheimdienst entwickelt hat. Die Musik der Beatles wurde von Adorno geschrieben. Name und Pilz-Frisuren der Beatles wurden der antiken ägyptischen Mythologie, dem Isis Kult und dem Scarab-Käfer (Mistkäfer), einem satanisch-religiösen Symbol entnommen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 144 Comments »

Da geht’s um mehr: Will Uli Hoeneß den FC Bayern (Meister 2014) schützen?

Posted by Maria Lourdes - 18/03/2014

Hoeneß KnastDie Steuerhinterziehung ist beendet. Uli Hoeneß hat eine Haftstrafe erhalten und will das Urteil nicht anfechten. Die Staatsanwaltschaft München legt ebenfalls keine Rechtsmittel zum Urteil gegen Uli Hoeneß ein.

Damit wird die Entscheidung des Landgerichts München demnächst rechtskräftig und es steht endgültig fest, dass der langjährige Präsident des FC Bayern München bald ins Gefängnis muss. 

Dennoch bleiben viele Fragen unbeantwortet. Vor allem das Bild des einzelnen Zockers hält einer näheren Analyse kaum stand.

Millionen hinterzogen, Selbstanzeige verbockt? Na, dann mal eben zwei Jahre absitzen und die Fußballer-Ehre ist gerettet. Aber halt –gut informierte, ja, ausgebuffte Finanzkriminellen-Kreise aus der Schweiz, da wo Hoeneß bis zu 140 Millionen gebunkert hatte, bezweifeln seine Version:

Sooo einfach sei es nun auch wieder nicht, dreistellige Millionenbeträge zusammen zu zocken. Spekuliert wird nun u.a. über Schmiergelder bei Millionenablöse für Profifußballer. Da reicht Knast kaum noch aus: Zur Strafe in eine Zelle mit der Steuerhinterzieherin Alice Schwarzer!

Der geständige und verurteilte Mega-Steuerhinterzieher Hoeneß, soll in absehbarer Zeit seine Haftstrafe antreten, zugleich schuldet er der Staatskasse rund 50 Millionen Euro, die sich aus den hinterzogenen Steuern plus Solidaritätszuschlag sowie Strafen und Verzugszinsen zusammensetzen, erzählt uns tagesschau.de –mehr weiß sie angeblich nicht und weiter will sie auch nicht denken.

Der FC Bayern München stand zwar wiederholt unter Korruptionsverdacht – z.B. bei der Vergabe der Übertragungsrechte an die Kirch-Mediengruppe oder bei der Bevorzugung von Adidas gegenüber Nike als Sponsor. Doch (ganz anders als bei Putin in Sachen Krimkrise) gilt bei Hoeneß natürlich die Unschuldsvermutung (genau wie bei Obama in Sachen Krimkrise).

Am Ende des Skandal-Prozesses gegen den Präsidenten des FC Bayern und Wurstfabrikanten Uli Hoeneß bleibt das Bild eines Zockers, der mit Devisengeschäften mal Gewinne, mal Verluste gemacht haben will –allerdings in sagenhafter Höhe. Nun fragen sich aber viele, ob seine zuletzt gezeigte Geständigkeit nicht auch wieder nur ein Täuschungsmanöver ist, so wie die erste allzu geizig geplante Selbstanzeige.

Schweizer Finanz-Insider (und die müssens eigentlich wissen) bezeichnen die Vorstellung gar als „absurd“, dass Uli Hoeneß sein Vermögen ganz allein auf über 150 Millionen Euro vermehrt hat. Für einen Einzelnen Akteur sind solche Gewinne aus Devisenhandel praktisch unmöglich.

Der Verdacht: Hoeneß will mit seinem Verzicht auf eine Revision in dem Urteil andere Akteure decken, womöglich andere Straftaten vertuschen. Denn bei einem stinkreichen Fußballverein denkt man bei Millionenprofiten nicht zuerst an Devisengeschäfte, da werden Spieler verkauft und dabei soll ja auch nebenher auch Schmiergeld fließen –vorzugsweise durch die Schweiz.

Fußball fördert dubiose Finanzierungsgeschäfte, wie sie etwa beim FC Barcelona im Zusammenhang mit dem Neymar Transfer ans Licht kamen, die spanische Justiz ermittelt in der Sache wegen Unterschlagung, spekuliert telepolis dazu.

DeislerSpekulationen werden auch um den ehemaligen Nationalspieler Sebastian Deisler geführt. 

Zur Erinnerung: Im Sommer 2001 entscheidet sich Sebastian Deisler, nur noch ein Jahr für Hertha BSC zu spielen und mit Ende seines Vertrages zum FC Bayern München zu wechseln. “Bayern sei sein Traumverein”. Der Trainer bei Bayern München war damals Ottmar Hitzfeld, ein Lörracher, Schulkamerad von Deisler’s Vater. Sebastian Deisler wurde in Lörrach geboren.

Deisler unterrichtete den damaligen Hertha Manager Dieter Hoeneß, Bruder von Uli Hoeneß, sofort von seiner Entscheidung; er wolle auch die Fans informieren. Dieter Hoeneß bittet ihn, bis zum Winter Stillschweigen zu bewahren, um Unruhe im Verein zu verhindern.

Am 13. Oktober 2001 wird der Wechsel auf aufsehenerregende Weise publik – durch die Indiskretion einer Bank: Die Bild- Zeitung druckt auf ihrer ersten Seite ein Scheckeinreichungsformular mit Deislers Namen ab, darunter die Zahl 20.000.000. Zwanzig Millionen Mark vorab hat Deisler für seine Zusage an den FC Bayern erhalten.

Bild fragt: Millionen-Deisler – werden ihm heute die Beine schwer?

Sebastian Deisler bestätigte einen Bericht des Fußball-Magazin “kicker”, wonach er einen Scheck über 10,26 Mill. Euro (20 Mill. DM) an Bayern München zurück geschickt habe. Nach “kicker”-Informationen hat Deisler den Scheck aus “steuertechnischen Gründen” zurück geschickt.

Die Vorab-Zahlungen, bei Transfers des FC Bayern München an Fußball-Profis, sorgten damals in der Fußballer-Szene für viel Gesprächsstoff und nicht wenige Fußball-Profis, so auch Sebastian Deisler, durften sich morgens um halb acht, mit Steuerfahndern unterhalten. So schrieb z. B. das Handalsblatt: 

Wegen der von Bayern- Manager Uli Hoeneß nach Bekanntwerden als “Darlehen” deklarierten Zahlung soll nämlich das Finanzamt bei Deisler “Theater gemacht” haben. Denn für einen geldwerten Vorteil wie in diesem Fall würden Steuern fällig. Quelle: handelsblatt

Die Faz schreibt in einem Artikel zum Thema: “Wie schmutzig ist der Fußball?”

Im Jahr 2001 bekam der Nachwuchsstar Sebastian Deisler von den Münchnern ein verbotenes Handgeld über 20 Millionen Mark. Beim Kauf des Peruaners Claudio Pizarro im selben Jahr von Werder Bremen sollen laut „Spiegel“ unglaubliche 53 Millionen Euro zwischen München, Bremen und einer Gesellschaft in der Steueroase Panama geflossen sein. Auch Adidas half beim Deal mit. Quelle: FAZ

Brisant, wie bereits oben erwähnt, auch die Vorgänge beim FC Bayern im Jahr 1999: Über einen Geheimvertrag mit Leo Kirch erhielt der FC Bayern 40 Millionen Mark und hinterging damit die Solidargemeinschaft der Bundesliga bei der TV-Zentralvermarktung.

Seit gut einem Jahr ist klar: Uli Hoeneß hatte ein Konto in der Schweiz. Eilig zeigte sich Hoeneß selbst an. Unklar ist, ob der FC Bayern, mit einem Umsatz-Volumen im letzten Jahr von 400 Millionen Euro, von Uli Hoeneß geschützt wurde und er deshalb auf eine Revision verzichtete, um bei einer nächsten Verhandlung nicht noch brisantere Details – die zwischenzeitlich strafrechtlich zwar verjährt – aber moralisch betrachtet, schweren Schaden dem Fußballsport im Allgemeinen zugefügt hätten. Fest steht nur – Hoeneß war ein Zocker!

Vor allem aber, das Bild des einsamen Zockers Hoeneß, hält einer näheren Analyse kaum stand, argwöhnt das Wirtschaftsportal DWI.

Im Markt mit Auslandswährungen tummeln sich immerhin Banken, Hedgefonds, Investmentfonds und multinationale Konzerne und nur wer mit extrem hohen Summen handelt, könne Gewinne in dieser Größenordnung machen. „Für einen Hoeneß ist es in diesem Markt unmöglich, aus 20 Millionen Mark zeitweise 150 Millionen Euro zu machen. Das ist völlig absurd“, zitiert DWI den Schweizer Tagesanzeiger.

Man könne in diesem Geschäft “nicht zwischen dem Trainingsgelände und dem Büro zum Hörer greifen”. Für Profis sei das schwer, für Laien gar nicht vorstellbar. Dass Hoeneß, wie z.B. am ersten Prozesstag bei Nachfragen des Richters zu den Geschäften, nicht unbedingt eine kompetente Figur machte, führt bei den Bankern, mit denen sich die Schweizer Zeitung unterhielt, zu einem Verdacht: Die Geschichte mit den Devisengeschäften könne eine Schutzbehauptung sein, um anderes zu vertuschen.

Wichtig bei kriminellen Geschäften ist vor allem, keine verräterischen Aufzeichnungen zu hinterlassen und Hoeneß behauptet, obwohl er bis 2010 um die 50 000 Transaktionen getätigt haben will, nie einen Kontoauszug gesehen zu haben:

„Das Konto bei Vontobel unterhält der Fussballmanager seit 1975 – damals hat er in den Bündner Bergen einen Mitarbeiter der Bank kennen gelernt. Um die Jahrtausendwende begann er dann, intensiv an der Börse zu spekulieren. Vor Gericht schilderte Hoeness nun, wie die Deals mit Vontobel abliefen. Stets meldete er sich per Telefon bei seinem Bankberater, der zu einem «sehr guten Freund» geworden sei. Selbst für Geschäfte in Millionenhöhe gab es keine schriftlichen Abmachungen.“ Tagesanzeiger.ch

Fraglich sei auch, wie sehr Uli Hoeneß in die wiederholten Korruptionsvorwürfe gegen den FC Bayern München verwickelt sei. Was gegen ihn spräche, sei die Herkunft seines Startkapitals: Denn Uli Hoeneß verfügte über 5 Millionen Mark und angeblich weitere 15 Millionen in Bürgschaften von Adidas-Boss Dreyfus. Überprüft wurde das bislang nicht durch die deutschen Strafverfolger, dabei könnten sie aus der Fachpresse für Finanzkriminalität wissen:

„Sichere Gewinne im Devisenhandel sind für Laien kaum möglich. Das nährt den Verdacht, dass das Vontobel-Konto von Uli Hoeness auch anderen Geschäften diente.“ Tagesanzeiger.ch

“Mehr Millionen, mehr Konten?” – so berichtet “der Stern“, am 8. August 2013, über die Aussage eines Hinweisgebers bei der Münchner Staatsanwaltschaft. Danach sollen sich auf dem geheimen Konto von Hoeneß bei Vontobel über viele Jahre sagenhafte Summen von mehr als 500 Millionen Schweizer Franken befunden haben. Hoeneß nutzt den Medienauftrieb am Rande eines Golfturniers und weist die Anschuldigungen als “Unwahrheiten” zurück.

ZUR STRAFE IN EINE ZELLE MIT DER SCHWARZER!

Hoeneß und Schwarzer haben ja viel gemeinsam: Die Liebe zum hemmungslosen Anhäufen von Millionen in der Schweiz, die panische Angst vor Schwarzgeld-Leaks (sog.“Steuer-CDs“), das lautstarke Einfordern von moralischem Verhalten –bei anderen, z.B. sexuell umtriebigen Wettermoderatoren (Kachelmann).

Alice Schwarzer: Markenzeichen Steinzeit-Feminismus, absolut kompatibel mit Ausbeuter-Patriarchat und daher mit Bundesverdienstkreuz bedacht, kämpft morgens öffentlich gegen die Zwangsprostitution, die ihrer Meinung nach 95 Prozent der deutschen käuflichen Damen umfasst, und den Rest des Tages privat gegen das Steuernzahlen auf Millionenprofite. Armut treibt die Mädchen in die Arme von Zuhältern, weiß Schwarzer, aber woher die Armut kommt? Auch von SteuerhinterzieherInnen, die dem Rest der Gesellschaft nicht einmal den mageren Minianteil gönnt, den Reiche eigentlich zahlen müssten. Sperrt sie ein Jahr mit Hoeneß zusammen, könnte man jetzt scherzhaft fordern, aber Schwarzer war ja schlau genug, eine gerissenere Anwältin mit ihrer Selbstanzeige zu betrauen, wie es scheint. Sie bleibt straflos mit ihren Millionen sitzen, über deren Herkunft sich nicht nur Kachelmann wundert.

Grundsätzliche Kritiker fordern gar eine Abschaffung des deutschen Steuergeheimnis: In Deutschland macht sich strafbar, wer die Steuererklärung eines Dritten veröffentlicht, in Schweden dagegen stehen die Steuerdaten eines jeden Bürgers im »Taxeringskalender«, jeder kann nachschauen, was andere verdienen und welches Einkommen sie versteuern.

Quellen: 

Linkverweise:

SCHLAGOBERS HOENESS: ABSAHNER ABGESTÜRZT – Ein Absahner ist schon schlimm genug, aber ein Absahner, der sich auch noch zum Moralapostel aufschwingt? Aber Uli Hoeneß, ein Fußballgott und Wurstfabrikant? Dem deutschen Stammtisch somit fast ein höheres Wesen, stand er jenseits aller Kritik. Aus und vorbei. Denn sogar die Mehrheit der Deutschen ist auf einmal kritisch gegenüber Hoeneß eingestellt. hier weiter

Sie hatten schon immer den Verdacht, dass Finanzämter auch ein Instrument zur Disziplinierung aufmüpfiger Bürger sind? Dann sollten Sie hier weiterlesen.

Schweizer Banker zweifeln an Hoeneß‘ Version vom Einzel-Zocker - „Für einen Hoeneß ist es in diesem Markt unmöglich, aus 20 Millionen Mark zeitweise 150 Millionen Euro zu machen. Das ist völlig absurd“, zitiert der Tagesanzeiger einen Insider. hier weiter

Was macht die Steuerfahndung? Wie arbeitet sie? Wie groß ist ihre Macht wirklich? Ein Blick hinter die Kulissen einer Institution, über die die meisten Menschen fast nichts wissen, die aber allen ein latent unangenehmes Gefühl bereitet. hier weiter

Skandal um Moral-Apostelin Alice Schwarzer? Jahr­zehn­te­lang soll Alice Schwar­zer eine erheb­li­che Geld­summe in der Schweiz gebunkert ha­ben, ohne daß der deut­sche Fiskus da­von wusste. Die Fe­mi­nis­tin hat Selbstan­zeige beim Finanzamt er­stat­tet und eine sechs­stel­lige Summe nach­ge­zahlt. hier weiter

Ein neuer Skan­dal um die be­kannte Moral-Apostelin Alice Schwarzer: Aus zu­ver­läs­si­ger Quelle liegen dem tor­nante blog In­for­ma­tio­nen vor, daß Ver­brau­cher­schüt­zer – an­ge­führt von Jörg Ka­chel­mann – Klage ge­gen den ”EMMA On­line Shop” der Alice Schwar­zer führen. hier weiter

Macht und Missbrauch – Franz Josef Strauß gilt als Ikone der CSU. Edmund Stoiber bezeichnete ihn als »größten Sohn« der Partei. Andere CSU-Spitzenpolitiker verlangen für Strauß gar einen Platz in der Ehren- und Ruhmeshalle Walhalla bei Regensburg. Mehr als 20 Jahre nach Strauß Tod wird so ein Mythos gehegt, der im krassen Gegensatz zur Realität steht. Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. hier weiter

“Steueropfer Bordellbetreiber” Bordell-Betreiber fordert Schadenersatz vom Freistaat! Der Kläger begründete seine Forderung mit einem ungerechtfertigten Steuererhebungs-verfahren, das ihn in den Ruin getrieben habe und der Tatsache, dass das Finanzamt die Rechtswidrigkeit und Rücknahme von Lohnsteuer-Haftungsbescheiden nach §130 AO -Rechtswidriger Verwaltungsakt- bereits anerkannt hat! In dem Schadenersatzprozess war der Bordellbetreiber in erster Instanz vor dem Landgericht Passau unterlegen. Wichtige Zeugen, wie der ehemalige Steuerberater des Bordellbetreibers, vom Gericht zum Prozess nicht geladen. Der Bordelbetreiber wurde 2005 sogar vom ‘Vorwurf der Steuerhinterziehung’ freigesprochen – ein Bordellbetreiber als korrekter Steuerbürger! hier weiter

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Thilo Sarrazin analysiert in seinem neuen Buch den grassierenden Meinungskonformismus. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. hier weiter

Wahn-und-Willkur – Als Ministerialrat und zeitweise oberster Steuerfahnder in Bayern hat Wilhelm Schlötterer jahrzehntelang aus nächster Nähe feststellen können, dass die Politik von Strauß und seinen Nachfolgern geprägt ist von Korruption, Mobbing, Strafvereitelung und Begünstigung auf Kosten des Staates. Mit seinem Bestseller “Macht und Missbrauch” hat er eine Lawine losgetreten. Denn in der Folge wurden ihm immer neue brisante Informationen über Missstände zugespielt, die er detailreich mit Fakten belegt. Schlötterer beschreibt unter anderem, wie ein bekannter Gastronom durch gute Beziehungen zur Politik seine Steuerschuld von 100 auf drei Millionen reduzieren konnte, wie Spitzen aus Wirtschaft und Politik beim Flug nach Zürich über vorteilhafte Geldanlagen in der Schweiz diskutierten und wie gut situierte Steuerhinterzieher vor pflichtbewussten Finanzbeamten in Schutz genommen werden. hier weiter

Wie viel Meinungsfreiheit und Toleranz gegenüber Andersdenkenden gibt es in den deutschen Medien? Eva Herman, beliebte Moderatorin und langjährige Nachrichtensprecherin der Tagesschau, vertritt öffentlich eine politisch unkorrekte Familienpolitik. Ihre Betrachtungsweise stimmt mit dem klassischen Feminismus nicht überein. Im Gegenteil: An vielen Stellen übt sie scharfe und fundierte Kritik an der feministischen Ideologie. hier weiter

Politische Korrektheit - Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele…hier weiter

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Comments »

Mind Control-Implantate fast 50 Jahre nach deren Einsetzen entdeckt

Posted by Maria Lourdes - 27/12/2013

Ferngesteuerte Gliedmaßen, Geräusche und Bilder im Kopf: Fachärzte lokalisieren 1997 bei der Neuseeländerin Janine Jones erst einen Fremdkörper, dann einen zweiten. Sehr wahrscheinlich sind es Radiotransmitter.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen stetig angestiegen, die von sich behaupten, Opfer von Bewusstseins- und Gedankenkontrolle (Mind Control) geworden zu sein. Sie fühlen sich ferngesteuert, werden von unerklärlichen Schmerzen oder Stimmen im Kopf gequält. Soll man diese Menschen als Wichtigtuer oder Kranke abstempeln oder steckt mehr dahinter?

Sicher ist: Die CIA beschäftigte sich nachweislich Anfang der 60er Jahre im Rahmen von MKUltra [1] mit der ferngesteuerten, biologisch-elektronischen Manipulation des menschlichen Verhaltens. [2]

Eine Weiterentwicklung dieser Forschung stellen die biologischen Prozeßkontrollwaffen dar (Auszug aus dem Buch “Schwarze Forschungen” von Dr. Helmut Lammer und Marion Lammer): [3]  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 115 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: