Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

47 Comments

  1. 22

    Franz

    Das hier ist die schrotte Version von Mein Kampf, voller Fehler und fehlender Buchstaben.

    Beispiel
    “Schon währen meines Wiener Existenzkampfes”

    Echt? “währen”
    “während” soll es heißen, und tut es auch im Original.

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Danke Franz für den Hinweis! Das ist schon die Originalversion, aber leider hat sich die ganze Artikel-Serie beim Blogumzug letztes Jahr verschoben und dadurch wurden auch Buchstaben im letzten Wort einer Zeile gelöscht, ich müsste jetzt das komplette Buch nochmal editieren und korrigieren, wozu mir schlicht und einfach die Zeit fehlt. Wenn Du das machen magst, schick ich Dir einen Moderations-Zugang und Du kannst dann Deine Deutschkenntnisse mit einbringen! Hast Lust?

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    1. 21.1

      Sehmann

      Helmut Scnmidt sagt, das unsere Bischöfe auf den Islam herabsehen? Das hat sich inzwischen geändert.
      Pfarrer Wolfgang Sedlmeier hat mit einem Kopftuch während der Pfingstmesse am Sonntag in der Aalener Marienkirche für Aufsehen gesorgt. Die Gemeinde klatschte nach seiner Pfingstpredigt Beifall.
      https://lupocattivoblog.com/2018/05/22/mein-kampf-lesen-kapitel-2-wiener-lehr-und-leidensjahre/#comment-528897
      https://www.schwaebische.de/cms_media/module_img/10326/5163373_1_detailtablet_B996236557Z.1_20180521110414_000_GDH4VIDLB.1-0.jpg

      Reply
  2. 20

    Gernotina

    Kommentare im Spam ? Kommen nicht an – vermutlich wegen Verlinkungen.

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Ja Gernotina – die Kommentare waren im Spam-Ordner!
      Lieben Gruss
      Maria

      Reply
  3. 19

    Gernotina

    Ein ausgezeichneter Brief der Schweizerin Doris Auerbach an den deutschen Bundespräser anlässlich seiner unterirdischen Äußerungen in der Schweiz über das Thema Volksabstimmung für die Deutschen oder nicht.
    Der Brief deckt die gesamte EU Agenda ab mit all ihren Widersprüchen und Lügen, hervorragend ! Sie hätte noch sagen sollen: Die EU will eine DIKTATUR implementieren.
    https://www.journalistenwatch.com/2018/05/22/schweizerin-schreibt-steinmeier-einen-offenen-brief-die-eu-will-die-demokratie-aushebeln/

    Reply
  4. 18

    Gernotina

    URSULAS HAVERBECKS LETZTER BRIEF VOR IHRER INHAFTIERUNG
    https://michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2018/05/Ursula-Haverbeck-4.jpg
    Liebe Landsleute,
    welchen Standes auch immer, ob Mann oder Frau, ob jung oder alt!
    Die Bildzeitung hat uns eine aufschlußreiche Lehrstunde beschert.
    Am Mittwoch, den 25. April, kam am Spätnachmittag mit der Post (mit Ausnahme von Montags, kommt diese immer erst am Nachmittag) die Einberufung ins Gefängnis, wo ich mich innerhalb einer Woche, also bis 02. Mai, einfinden sollte. In dieser Woche Vorbereitungszeit, in welcher natürlich nun vieles zu erledigen sein würde, gab es nur zwei Arbeitstage: Donnerstag, den 26. und Freitagvormittag, den 27. April, sowie am Tag der Einberufung, dem 02. Mai, wieder den Vormittag, denn nachmittags mußte ich mich ja auf den Weg in die JVA machen.
    Von der einen Woche zur Regelung und Ordnung aller persönlichen Angelegenheiten blieben also praktisch nur 2 Tage übrig. Ich richtete umgehend einen Antrag an das Verdener Landgericht, mit dem Hinweis, daß wohl ein Irrtum vorliegen müsse, man habe wohl bei der Terminierung die vielen arbeitsfreien Tage übersehen. Ich erklärte mich für außerstande, in diesen zwei Tagen alles Notwendige erledigen zu können und teilte mit, daß ich frühestens nach dem 10. Mai die JVA aufsuchen könne.
    Mein Anwalt, der immer Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bei dem Mammutprozeß in München anwesend sein muß und in diesem Fall am Freitag auch noch einen Prozeß in Rosteck hatte, konnte in dieser Zeit nicht reagieren.
    Das war auch eigentlich überflüssig, denn vor dem 02, Mai würde wohl kein Gericht einen Antrag behandeln können. So schickte er am 01. Mai einen Eilantrag an das Verdener Gericht in dem er noch einmal alle Punkte, die ich auch der JV A schon aufgrund des noch nicht vorliegenden Gutachtens zur Kenntnis gegeben hatte.
    Es hatte nämlich bereits das erste Gespräch mit einer Ärztin am Gesundheitsamt in Herford stattgefunden mit dem Ergebnis, daß von dieser die notwendige umfanghreiche Untersuchung im Gesundheitsamt nicht durchgeführt werden könne. Sie wolle daher den Antrag stellen, daß ein Spezialarzt hinzugezogen werden müsse. Über dessen Person und die Notwendigkeit seines Einsatzes verständigten wir uns. Es sollte der bereits zuvor im Hinblick auf das Gutachten über meine Verhandlungsfähigkeit tätige Spezialarzt sein, nicht zuletzt wegen der dann gegebenen Vergleichsmöglichkeit meines Gesundheitszustandes.
    Mein Verteidiger, stellte am 01. Mai den Eilantrag an die Staatsanwaltschaft in Verden, den Vollzug der Strafhaft wegen altersbedingter Haft- bzw. Vollzugsunfähigkeit, auszusetzen und im übrigen das Gutachten abzuwarten. Bis zum 02. Mai lag bei keinem von uns beiden eine Antwort auf unsere Anträge vor und auch heute, Montag den 7.5. nicht.
    Ich wollte mich gerade auf den Weg zu meinem Arzt, welcher den Antrag gestellt hatte, machen, als ein Mitarbeiter der Bild-Zeitung erschien und ein Interview haben wollte. Ich lehnte das ab, da mir der Arzttermin so wichtig war, es hatte gerade am Wochenende der lange geplante Großeinsatz von vielen Helfern und Freunden stattgefunden, um das Grundstück für längere Abwesenheit zuzurüsten, was auch für mich anstrengend war.
    Der Reporter verschwand, zwei Helfer, welche noch anwesend waren, fuhren ebenfalls ab und ich machte mich auf den Weg zu meinem Arzt.
    Offenbar hatte der Reporter der Bild-Zeitung nun nichts Eiligeres zu tun, mit viel Phantasie für seine Zeitung zu berichten, daß die Haverbeck auf der Flucht sei, von der Polizei gesucht würde und aufgrund ihres Nichterscheinens zu dem anberaumten Termin in der JVA nun (verschärfte Haftbedingungen – per Notiz eingefügt: Stimmt nicht) zu erwarten hätte.
    Außerdem erhielt ich die Mitteilung von – Freunden, daß die Polizei die Zufahrtswege zu meinem Grundstück abgesperrt hätte, um am vermuteten Tag meiner Rückkehr vom Arztbesuch mich inhaftieren zu können. Das hat offenbar sofort im Internet usw. gestanden, wie ich aufgeschreckten Anrufen entnehmen konnte.
    Wie konnte der Reporter zu solcher Erzählung kommen?
    Sicher war ihm die allgemeine Information über den Aufenthalt in Gefängnissen bekannt. Dort heißt es ganz eindeutig:
    „Wenn einem Haftantritt nicht termingerecht gefolgt wird, besteht der Verlust der Hafterleichterung und kann der Verurteilte sofort inhaftiert werden.“ Der Reporter hatte sich nur nicht erkundigt, ob vielleicht von den Möglichkeiten einer aufschiebenden Wirkung von mir Gebrauch gemacht worden war. Er hatte offenbar das Ganze so berichtet, wie es im schlimmsten Fall sein könnte. Und dieses „könnte“ wurde für ihn zur Tatsache.
    Die sonst doch so kritischen Freunde, die immer wieder von der „Lügenpresse“ gesprochen und geschrieben hatten, hatten aber nichts eiligeres zu tun, als diese Version des Bild­-Reporters für wahre Münze zu nehmen. Eine gute Bekannte aus der Nachbarschaft war auf meine Bitte hin zu meinem Grundstück gefahren und stellte fest, daß nichts, auch gar nichts von dem, was da alles berichtet wurde, zu sehen war. Keine Polizei, keine Absperrungen, das Haus lag friedlich im Abendsonnenschein und ich konnte mich dort einen Tag später mit drei besorgten Freunden zu einem ruhigen Nachmittagsgespräch treffen.
    Da es äußerst ungewöhnlich und auch ungehörig ist, auf solche, ja doch nachhaltig wirkenden Anträge nicht entweder „abgelehnt“ oder „angenommen“, so schnell wie möglich zu antworten, ist davon auszugehen, daß Staatsanwalt und Richter noch darüber verhandeln, wie auf die Anträge zu antworten sei. Jedenfalls ist es rechtlich nicht möglich, wenn sie schon einem Antrag auf ein Gesundheitsgutachten Folge geleistet haben, nun dessen Ergebnis nicht abzuwarten, ob der Haftantritt möglich oder gesundheitlich unmöglich ist.
    Ich bemühe mich jedenfalls so schnell wie möglich die noch ausstehenden notariellen und ärztlichen und finanziellen Verpflichtungen zu erledigen, um für alles Mögliche gerüstet zu sein. Außerdem werde ich den Antrag stellen, den Aufenthalt im Gefängnis in „Hausarrest mit Fußfesseln“ umzuwandeln. Das ist für die Allgemeinheit, also für euch alle, wesentlich billiger als ein Aufenthalt im Gefängnis.
    In einer sehr angenehmen Situation befinde ich mich nicht, wie leicht einzusehen ist. Aber da Deutschland und die Weltpolitik sich insgesamt, in einer nahezu auswegslosen und äußerst belastenden Situation befinden, ist das nur eine kleine Unbequemlichkeit.
    Liebe Grüße Euch allen und herzlichen Dank für alle Anteilnahme und Hilfe.
    Ursula Haverbeck
    http://ursula-haverbeck.info/

    Reply
  5. 17

    Psychoanalytiker

    Geheimdienste spielen immer eine dubiose Rolle , wenn es um die Aufklärung von Terroranschlägen geht. Der NSU-Skandal, wo V-Männer mit Terroristen kooperierten bilden hierbei keine Ausnahme.
    Anis Amri bekam Unterstützung von V-Leuten
    https://www.heise.de/tp/features/Da-waren-es-schon-drei-V-Leute-im-Umfeld-von-Anis-Amri-4051931.html
    https://www.heise.de/tp/features/Anschlag-Breitscheidplatz-Wurde-Anis-Amri-geschuetzt-3997852.html
    Anschlag in Katalonien 2017: Terrorchef war Geheimdienst Spitzel
    https://www.heise.de/tp/features/Terrorchef-aus-Katalonien-war-Geheimdienst-Spitzel-3893222.html
    Madrid wusste über die Gefahr des radikalen Imams seit 2003 Bescheid, unternahm jedoch nichts gegen ihn und weigerte sich die katalischen Behörden vor ihm zu warnen
    https://www.heise.de/tp/features/Gehirnwaesche-durch-einen-marokkanischen-Imam-3810136.html?seite=all
    Da sollte es auch niemanden mehr wundern, warum westliche Geheimdienste in Syrien den radikalen Extremisten udn Dschihadisten Waffen und Informationen für ihre Feldzüge lieferten.

    Reply
  6. 16

    x

    x
    Frage an Alle:
    Muss man einen Exorzisten oder Teufelsaustreiber zur “Reinigung” in die Wohnung lassen, in der zuvor ein Moslem oder Jude gewohnt hat, um als Christ und neuer Mieter der Wohnung den ersehnten Frieden finden zu können

    Reply
    1. 16.1

      Outside-Job

      Hallo X,
      kauf nen Spanferkel und ruf die Kumpels an, das noch Bier fehlt….
      Danach die Kumpels zum Saubermachen bitten und alles sollte geritzt sein.
      Und die Frauen nicht vergessen!
      Ne Einweihungsparty sollte ja im Gedächtnis bleiben 😉
      LG,
      Outside-Job

      Reply
    2. 16.2

      Exkremist

      Da der Koran Jesus als großen Propheten, Messias, Wort von Gott, Geist von Gott usw. bezeichnet, wüsste ich ehrlich gesagt nicht, wozu Du einen Exorzisten bräuchtest.

      Reply
    3. 16.3

      x

      x
      Ok, war nur mal eine vorsorgliche Frage, kenne mich mit Religion und dem Hokuspokus darum herum und dahinter quasi nicht aus.
      Aber den Kleister zum tapezieren mit Weihwasser anrühren, kann wohl nicht schaden?

      Reply
  7. 15

    x

    x
    Diejenigen, die normalerweise Verbrecher und sonstige auf der Fahndungsliste Stehende suchen und verhaften sollten, haben mich heute, an einem sonnigen Sommernachmittag zum Anhalten aufgefordert anzuhalten, am rechten Straßenrand war gerade Platz, so habe ich meine 188 Pferde angehalten. Ein älterer Herr, in bayerischer Polizeiuniform stieg aus, ebenso seine jugendlich wirkende Beifahrerin in Uniform,ich stieg dann auch aus. Begrüßung ganz normal, der Herr ca. 55 Jahre, mit je 2 silbernen Sternen als Rangabzeichen auf den Schultern, wollte nun den Führerschein und die Fahrzeugpapiere von mir sehen bzw. übergeben bekommen, wahrscheinlich zum anschauen und überprüfen.
    Ich, “ja wie oft wollt ihr diese denn noch sehen”. Mein Führerschein ist von 1966, das Bild im Führerschein auch, ich gerade ein fescher Kerl 20 Jahre alt, noch volles Haar, Typ Elvis Presly, das hatte schon was. Das Mädel ging dann zum telefonieren wieder in das Polizeiauto, kam zurück und ich bekam die Papiere wieder ausgehändigt.
    Der ältere Herr fragte mich, was mit dem Kennzeichen ist. Ich sagte nichts, was soll da sein. Er wollte wohl eine Aussage von mir dazu, weil der gelbe Sternekranz auf blauem Grund mit schwarzer Klebefolie abgeklebt ist. Das D auf dem blauen Grund ist aber eindeutig zu erkennen.
    Es ging hin und her, dann sagte ich, dass ich eben eine andere Meinung habe zur EU. Außerdem sagte ich ihm dann, dass das abkleben des gelben Sternenkranzes erlaubt ist, darüber gab es vor Jahren schon viele Berichte im Internet und, auch Gerichtsurteile, dass das damals lang und breit durchgekaut wurde. Anscheinend wußte er davon nichts.
    [habe gerade etwas recherchiert über abkleben, z.B. das:
    Antwort von Matzel6666
    ‎30‎.‎08‎.‎13, ‎18‎:‎52‎:‎15, 2.259
    Ja, das darf man ohne Probleme Zu,-Überkleben Entfernen
    Staatsanwaltschaft Bielefeld Akt.:Zeichen 46 JS 39/10
    Zitat: Letztlich wurden nur ein dekorative Element (EU-Flagge) durch ein anders (Reichsflagge) ersetzt. Da die EU-Flagge auf PKW keinen besonderen Bestandsschutz genießt (insb. sind die §§90a und 104StGB nicht einschlägig) und die Reichsflagge kein verbotenes Zeichen ist, an diesem Vorgehen – zumindest strafrechtlich- im Ergebnis nichts auszusetzen.
    Ein Kennzeichenmissbrauch gemäß § 22 StVG scheitert daran, dass die Erkennbarkeit und Festellbarkeit des Kennzeichens unberührt bleibt und es damit schon an der vom Tatbestand geforderten rechtswidrigen Absicht mangelt.
    Für eine Urkundenunterdrückung fehlt es schon an der Nachteilszufügungsabsicht.]
    Er war sich auf alle Fälle nicht im Klaren. Das Mädel hat dann auf seinen diskreten Wink ect. die Kamera aus dem Polizeiauto geholt, und ein paar Fotos (vom Nummernschield mit dem schwarz abgeklebten Sternenkranz) gemacht.
    Ich sagte ihm dann, dass der Staatsschutz mit 4 Mann schon bei mir war und sich umgesehen hat, und auch das Auto auf dem Parkplatz angeschaut hat, mit den schwarz abgeklebten Eurosternenkränzen, (am vorderen und hinteren Nummerschild) und die hatten keine Beanstandung daran. Sie hatten es aber eindeutig bemerkt, anhand ihrer Gestik mit der Hand. Das hat ihn dann doch etwas verunsichert, denn er sagte dann zum Abschied noch, wir werden das abklären.
    Ich fragte dann, wenn nichts mehr kommt, ist alles in Ordnung?, was er allerdings nicht so recht bestätigen wollte.
    Wegen der neuen von mir angebrachten Typ – Bezeichnung an meinem alten 7ner —– Me-262 in schrägen Buchstaben mit der Silhouette der Me 262 dahinter—– kam keine Frage.
    PS: Wer weitere positive Gerichtsurteile diesbezüglich kennt, bitte reinstellen.

    Reply
    1. 15.2

      Falke

      Hallo X, ich hatte vor kurzem auch mal wieder das Problem und habe immer die Entscheidung von der Staatsanwaltschaft Bielefeld und dem LRA Gütersloh dabei mehrfach die ich dann den Polizisten mitgebe damit das endlich mal alle mitbekommen das man das überkleben kann. Aussteigen tue ich grundsätzlich nicht. Ich verriegele die Bude und mache das Fenster ca. 4-5 cm auf. Erst wenn sich ein gewisses Vertrauen auf gebaut hat mach ich weiter auf.
      https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2013/12/sta-bielefeld-dr_kennzeichen.pdf
      Einige wissen das dies erlaubt ist andere wieder nicht. Der eine sagt -ja kann man überkleben, der nächste ja es wird geduldet ein anderer es interessiert mich nicht Hauptsache die Autos sind technisch ok- usw. Ich habe ja die Reichsfahne mit dem -D- auf weißem Feld drüber geklebt. Diese Aufkleber gibt es z.B. bei Amazon für 2,90 Euro.
      https://www.amazon.de/kennzeichen-aufkleber-schwarz-wei%C3%9F-rot/s?ie=UTF8&page=1&rh=i%3Aaps%2Ck%3Akennzeichen%20aufkleber%20schwarz%20wei%C3%9F%20rot
      Es sollten so viele Aufgewachte wie möglich diese Teile drauf machen damit die Polizei sich mal daran gewöhnt in welchem Land sie leben und wie die richtige Staatsflagge aus sieht jedenfalls erst mal diese. Wenn man die letzte rechtmäßige Flagge nehmen würde gäbe es Schnapp-Atmung und andere Probleme. Ich fahre ja nun schon ein paar Jahre so.
      Ich habe auch andere Flugblätter dabei zur Aufklärung für die Damen und Herren (Feindstaatenklausel und umseitig die Zitate von Gabriel, Seehofer und Schäuble). Da können sie gleich mal auf LC lesen was Sache ist.
      Man sollte sie auch immer darauf hinweisen, daß sie keine Beamten sind (statt Amtsausweis nur Dienstausweis) weil die Alliierten alle Beamtenverhältnisse im Mai 1945 auf gelöst haben. Sonst würden sie ja von den Alliierten bezahlt werden.
      Gruß Falke

      Reply
      1. 15.2.1

        x

        x
        Danke Falke, habe mir das Urteil mal mehrfach runtergeladen bzw. ausgedruckt..
        Da die Polizei mir sehr lange nachgefahren ist, hatte ich schon die Vermutung, dass sie irgend etwas vor haben. Dass ich den EU Sternenkranz abgeklebt habe, ist mir da zuerst nicht in den Sinn gekommen, da ich ja auch schon eine lange Zeit damit auf der Straße bin. Ich dachte zuerst eher an den großen unübersehbaren Aufkleber (in Silber auf schwarz) auf der Kofferraumklappe mit Me-262 und der Silhouette der Me 262, dass diese nicht gefallen würde.
        Die beiden sind zuerst ausgestiegen, so konnte ich ja sehen, dass der Fahrer ja ein schon ein älteres Semester ist, aber auf die Pension zusteuert. Hat sich halt bei dem schönen Wetter eine Nachmittags – Ausfahrt mit einer sehr jungen Kollegin gegönnt.
        Aber, wie schon erwähnt, er war sich nicht sicher, daher wohl die Aussage von ihm, wir werden das abklären.
        Also, ich denke, dass dazu kein weiterer Vorgang kommen wird.
        Aber, sicher ist natürlich nichts, wenn heutzutage jemand drei mal nach rechts blinkt und abbiegt, könnte er ja schon als Gefährder eingestuft werden.

        Reply
        1. 15.2.1.1

          Falke

          Hallo X, wenn doch was kommen sollte alles gegenstandslos zurück schicken und das Blatt mit bei legen mit der Info von der Staatsanwaltschaft und dem LRA Gütersloh und sich hinter die Erklärung an die alliierten
          Vertragspartner stellen. Da fällt mir noch ein, daß die EU Fahne/Zeichen kein Bestandsschutz hat. War auch mal im Netz ich weiß aber jetzt nicht mehr wo ich es gelesen hatte.
          Gruß Falke

        2. x

          x
          Hallo Falke, ok, und Danke. Sollte was kommen, melde ich mich dazu im neuesten LC Bericht.

  8. 14

    hardy

    Kaum in einer deutschen Stadt war die soziale Frage besser zu studieren als in Wien. Aber man täusche sich nicht. Dieses „Studieren“ kann nicht von oben herunter geschehen. Wer nicht selber in den Klammern dieser würgenden Natter sich befindet, lernt ihre Giftzähne niemals kennen. Im anderen Falle kommt nichts heraus als oberflächliches Geschwätz oder verlogene Sentimentalität. Beides ist von Schaden. Das eine, weil nie bis zum Kerne des Problems zu dringen vermag, das andere, weil es an ihm vorübergeht. Ich weiß nicht, was verheerender ist: die Nichtbeachtung der sozialen Not, wie dies die Mehrzahl der vom Glück Begünstigten oder auch durch eigenes Verdienst Gehobenen tagtäglich sehen läßt, oder jene ebenso hochnäsige wie manchmal wieder zudringlich taktlose, aber immer gnädige Herablassung gewisser mit dem „Volk empfindender“ Modeweiber in Röcken und Hosen. Diese Menschen sündigen jedenfalls mehr, als sie in ihrem instinktlosen Verstande überhaupt nur zu begreifen vermögen. Daher ist dann zu ihrem eigenen Erstaunen das Ergebnis einer durch sie betätigten sozialen „Gesinnung“ immer null, häufig aber sogar empörte Ablehnung; was dann freilich als Beweis der Undankbarkeit des Volkes gilt.
    Dieser Abschnitt passt doch wie Faust aufs Auge der heutigen Spezialdemokraten nebst gutmenschelndem Anhang und das seit Fake45
    Also, liebe Spezialisten, hier könnt ihr was über echten Sozialismus lernen.
    Übrigens, die natürlichste denbare Ordnung überhaupt: Vater, Mutter, Kinder, Verwandte, Gemeinde.. Volk, IST bereits Sozialismus!
    zu FAKEs wie Rüdiger und Co

    Da wird natürlich vieles richtig erkannt und auch gesagt, aber immer im Zusammenhang mit dieser saudämlichen Entnatzifisilierung!
    Ich selber bin schon lange genug Entnatzifistiert und auf sone schwule Kacke hab ich echt kein Bock mehr drauf um das mal BRD-deutsch zu sagen. Außerdem – als Christ! – kommt zuerst die Wahrheit und daraus folgt dann weiteres, aber NICHT! erstmal die fettesten LÜGENKRÖTEN schlucken, den Diener machen und von Befreiung faseln – DAS GEHT GAR NICHT! Punkt, Komma und der Rest vom Alphabet

    Reply
  9. 13

    Falke

    Ein interessanter Beitrag. Sollte man mal gehört haben.

    Gruß Falke

    Reply
  10. 12

    Gernotina

    Biker für Deutschland in Berlin – weit und breit keine Antifa sichtbar 🙂 !
    „Wir waren mehrere Tausende . Es war der Hammer und wir kommen wieder.“
    Und das Erstaunliche: Trotz des eindeutigen Mottos war kein einziger Antifant zu sehen … weit und breit gehörte die ganze Demostrecke Hunderten von Bikern mit ihren schweren Maschinen, Deutschlandfahnen und eindeutigen Motto-Plakaten und -Kleidungsstücken.
    Also ganz anders als beim Frauenmarsch … wo Kinder und Frauen weitgehend schutzlos und am Ende auch von der Polizei indirekt an der Ausübung ihres Demonstrationsrechts gehindert wurden und die Linken mit Gewalt gegen die Demonstrantinnen vorgingen.
    Nun werden schon Stimmen laut, die erneut darauf hinweisen, dass eine Präsenz der „Biker für Deutschland“ beim Frauenmarsch in zwei Wochen keine schlechte Idee wäre. Eine Teilnehmerin gegenüber PP:
    „Die Biker wollen uns nächste Woche auf der AfD-Demo unterstützen, weil sie davon erfuhren, dass die Linken angekündigt haben, dass „Berlin brennen wird“ wenn die AfD demonstriert. Wir hoffen,sie kommen auch, denn da brauchen wir ernsthaft Unterstützung.“
    Und: „Vielleicht sollten wir dazu aufrufen, allen Bikern die Tankfüllungen spendieren um auch zum Frauenmarsch nach Berlin zu kommen so wie heute … Das wäre vielleicht die Lösung, denn heute war kein einziger Antifant da und viel Motorrad Polizei.“

    https://philosophia-perennis.com/2018/05/20/biker-fuer-deutschland-demonstrieren-in-berlin-antifa-versteckt-sich/

    Reply
  11. 11

    Gernotina

    Was tun bei der Bedrohung mit der Schusswaffe?

    Reply
    1. 11.1

      Gernotina

      Ein paar einfache Messerabwehrtechniken

      Reply
  12. 10

    Sehmann

    Pfarrer Wolfgang Sedlmeier hat mit einem Kopftuch während der Pfingstmesse am Sonntag in der Aalener Marienkirche für Aufsehen gesorgt. Die Gemeinde klatschte nach seiner Pfingstpredigt Beifall.
    https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/aalen_artikel,-pfarrer-tr%C3%A4gt-aus-protest-gegen-alice-weidel-kopftuch-in-der-messe-_arid,10872728.html
    https://www.schwaebische.de/landkreis/ostalbkreis/aalen_artikel,-pfarrer-tr%C3%A4gt-aus-protest-gegen-alice-weidel-kopftuch-in-der-messe-_arid,10872728.html
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. – Schopenhauer

    Reply
  13. 9

    Wahrheit

    Es war alles vorhersehbar und wurde bereits in “Mein Kampf” beschrieben. Nicht um sonst wurde dieses Buch verboten, Deutschland und Europa der Vernichtung preisgegeben und die Europäer nach 1945 mit durch Angst, Gewalt und politischem Terror umerzogen. Aber die Wahrheit ist ein scharfes Schwert, durch das SIE fallen werden!
    http://www.mmnews.de/politik/68088-schweden-im-freien-fall

    Reply
    1. 9.1

      Exkremist

      Abgesehen davon, dass die alliierte BRD nichts verbieten kann, hat sie es in diesem Fall aber auch niemals versucht.

      Reply
    2. 9.2

      Ulysses Freire da Paz Junior

      Grüß Gott, Wahrheit
      Die enorme Menge an historischen Dokumenten unter ihnen http://www.sweetliberty.org/issues/wars/whitebook/1.shtml lässt uns mit Sicherheit den Schluss zu fassen, dass Deutschland keine Verantwortung für die Errichtung des Zweiten Weltkriegs hatte. https://lupocattivoblog.com/2018/03/21/hugo-palme-und-doch-obsiegt-das-licht/#comment-518632
      Nach dem deutschen Maler und Grafiker Paul Klee repräsentiert die Kunst nicht das, was wir gerade sehen, sondern sie lehrt uns zu sehen. Was uns tatsächlich übrig bleibt ist die Realität
      http://api.ning.com/files/NDUeDq6g1iI17opKp1pD0yQ8af-mOvCiXP01LSbAFjEenilYp7c-avXp1QkkDKmVZtM2ow0ennNw09ksm1dzPCytCnMkfGlA/AmricaalibertadoraESEALGUMTEPERGUNTARENTODIGANATURALMENTEQUENSTELIBERTAMOS.png

      Reply
  14. 8

    feld89

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Reply
    1. 8.1

      Ulysses Freire da Paz Junior

      (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4b/Deutsche_Christen_Flagge.svg/2000px-Deutsche_Christen_Flagge.svg.png)
      ,,Das deutsche Volk und seine Soldaten arbeiteten und kämpften nicht nur für sich selbst, sondern auch für viele kommende Generationen. https://lupocattivoblog.com/2018/03/30/grausamkeiten-der-russen-einige-weitere-auszuege-von-millionen/#comment-520997
      Wer die Wahrheit verbreiten will, soll sich zuerst sie anschauen. (https://holocaustdeprogrammingcourse.com)

      Reply
  15. 7

    x

    x
    Messer – Messer – Messer –
    http://www.krone.at/1711581

    Reply
  16. 5

    arabeske654

    Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung
    Veröffentlicht am 21. Mai 2018 von Analitik
    “Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung” – so lautet der Titel eines Artikels des Council on Foreign Relations, geschrieben von Richard Haass, einem der einflussreicheren globalistischen Meinungsmacher. Die sinkende liberale Weltordnung, so Haass, ist weder liberal, noch weltumspannend, noch eine Ordnung.
    Die obersten Globalisten-Sprecher tragen ihr Schätzchen öffentlich zu Grabe. Während manche von der Presse vergifteten Bürger noch voller Angst und Ehrfurcht an die Rückkehr der Clintons glauben.
    Nur anderthalb Jahre hat Trump gebraucht, um den Tod der liberalen Weltordnung fachmännisch so weit abzuwickeln, dass die Hoffnung auf eine Wiederkehr tot ist – bei den Globalisten selbst.
    Rufen wir uns Trumps geopolitische Taten in Erinnerung:
    Aufkündigung von TPP. Womit er nicht nur ganz Südost-Asien, sondern sogar auch Australien in Chinas ausgestreckte Arme übergeben hat.
    Torpedierung der NATO, die Trump offen als nachteilig für die USA beschreibt. Von der EU verlangt Trump horrende Milliardensummen für den Aufrechterhalt der NATO. Mit der Folge, dass die EU nun offen mit dem Aufbau der EU-Armee begonnen hat.
    Aufkündigung des Iran-Deals und Ankündigung von damit verbundenen Sanktionen gegen EU-Unternehmen. Trumps große Trumpf-Karte, die er sich lange aufgespart hat.
    Die Forderung an Deutschland, Nord Stream 2 zu Grabe zu tragen. Würde aus deutscher Sicht genauso wie das Aufkündigen des Iran-Deals den Zugang Europas zu Energieressourcen einschränken, was den Tod der europäischen Industrie oder die totale Auslieferung an die USA bedeuten würde.
    Wirtschaftskrieg gegen China und EU mittels Zöllen auf bestimmte Waren.
    Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen, womit Trump die USA auf einer weiteren Spielwiese vom Rest der Welt isoliert hat.
    Verlegung der israelischen US-Botschaft von Tel-Aviv nach Jerusalem, womit Trump sowohl die EU als auch den gesamten Nahen Osten (mit Ausnahme Israels und Saudi-Arabiens) gegen die USA aufstellt. Ehemalige Verbündete im Nahen Osten wie Türkei und Ägypten, werden durch das symbolische Geschenk an Israel weiter von den USA abgestoßen.
    Torpedierung von NAFTA, womit Trump sowohl Mexiko als auch Kanada gegen die USA aufbringt.
    Das sind nur die großen Taten, die hoffentlich einigermaßen vollständig erinnert wurden. Daneben gab es noch viel mehr im kleineren Maßstab, etwa die militärisch völlig sinnlosen Raketen-Shows in Syrien, die jeweils zur Folge hatten, dass die globalistischen Söldner in Syrien riesige Gebiete verloren.
    Bei allen Fragen, die der EU wichtig sind, hat Trump stets gegen die EU gehandelt. Die transatlantischen Berührungspunkte werden immer weniger und Trump hält sich nicht mit Kleinigkeiten auf, er schlägt auch überall dort zu, wo es besonders weh tut. Mit dem Ergebnis, dass die EU endlich so weit ist, offen ihre politische Selbstständigkeit zu proklamieren.
    Aber Trump zerstört nicht nur die transatlantischen Bande, er hackt auch fröhlich an asiatischen Banden herum und selbst die direkten Nachbarn auf dem amerikanischen Kontinent hat er gegen die USA aufgestellt.
    Trumps bewusst maßlosen und unerfüllbaren Forderungen haben nicht das Ziel, erfüllt zu werden. Sie haben das Ziel, die Beziehungen zu zerstören. Trump fordert das Unmögliche, um die Beziehungen zu vergiften. Um dabei besonders effektiv zu sein, pflegt er das Image des Wilden und Unberechenbaren, der wie ein Psychopath agiert. “Fürchte mich, hrr! Gleich fresse ich dich! Hrrr!” Das ist wahrlich komisch. Gleichwohl ist es nur Theater, um den Übergang zur neuen Weltordnung zu legitimieren und “logisch” erscheinen zu lassen – in der Matrix. Jenseits der Matrix ist Trump absolut berechenbar. Er leitet die USA in geopolitisches Mittelmaß. Und weil das für die meisten Menschen dieser Welt eine unvorstellbare Vorstellung ist, fuchtelt Trump so wild mit den Armen herum und bellt alle an, damit die Menschen aus lauter Angst glauben, dass die USA weiterhin groß und stark und mächtig sind. Das ist schon das ganze Geheimnis von Trumps Außenpolitik seiner ersten Amtszeit.
    Wer erinnert sich noch daran, wie Trump zum ersten mal Syrien mit Tomahawks angegriffen hat? Wer erinnert sich noch an die Todesängste, dass die USA da jetzt einmarschieren und alle platt machen? Was ist tatsächlich passiert? Tatsächlich haben die US-Söldner dort massiv Gebiete und Einfluss verloren. Wer erinnert sich noch daran, wie Trump die “Mutter aller Bomben” über Afghanistan abwarf und mehr Truppen für den dortigen Krieg versprach? Viele haben sich in die Hosen gemacht und die unglaubliche Größe der USA mit ihrer ganzen Angst erfahren. Wo sind die zusätzlichen Truppen für Afghanistan und ihre glorreichen Siege? Dann bellte Trump Nordkorea an, bis sich wieder alle in die Hosen gemacht hatten. Der Atomkrieg kommt, Trump, der unberechenbare Psychopath, wird ihn noch diese Woche lostreten! Wie viele Monate ist das jetzt her? Inzwischen ist ein Treffen zwischen Trump und Kim vereinbart, Trump hatte auch schon lobende Worte für seinen nordkoreanischen Kollegen gehabt. Dann hat Trump den Handelskrieg mit China eröffnet. Ohje, das führt in eine neue Weltwirtschaftskrise, ganz bestimmt. Nun wurde aus dem Weißen Haus verlautbart, dass eine Einigung erzielt wurde. Anderthalb Jahre fuchtelt Trump fürchterlich wild mit den Armen herum. Jedes mal folgt darauf… nichts, außer der Tatsache, dass die Welt sich ein Stück mehr von den USA distanziert hat.
    Mit den erpresserischen Drohungen zerstört Trump nicht nur Beziehungen, sondern auch die Dollar-Hegemonie. Worauf basieren die Sanktionen der USA gegenüber der EU? Sie basieren darauf, dass die USA den Zahlungsverkehr in Dollar kontrollieren und jederzeit jeden davon ausschließen können. Europäische Konzerne, die ihren internationalen Handel in Dollar abwickeln, sind verwundbar. Das waren sie schon immer, aber jetzt wird diese Verwundbarkeit tasächlich genutzt – oder besser gesagt: Trump droht die Nutzung dieser Verwundbarkeit glaubhaft an. Damit zwingt Trump die EU, Auswege zur Nutzung des Dollars im internationalen Handel zu suchen. Indem Trump die EU dazu zwingt, fügt er der Dollar-Hegemonie den größtmöglichen Schaden zu.
    Und Alternativen gibt es. In China wird inzwischen Öl in Yuan gehandelt. Wie Reuters kürzlich berichtete, entfallen auf die Shanghai International Energy Exchange (INE) inzwischen bis zu 12 % des globalen Öl-Handels. Befeuert unter anderem durch den Ausstieg der USA aus dem Iran-Deal. Der Iran-Deal hob die Sanktionen gegen den Iran auf und erlaubte es, iranisches Öl auf den Weltbörsen einzukaufen. Die Wiedereinführung der Sanktionen durch Trump torpediert diese Möglichkeit wieder und das Kontroll- und Durchsetzungsinstrument der USA in dieser Frage ist der Dollar, denn Öl wird üblicherweise in Dollar gehandelt. Wozu zwingt also Trumps Ausstieg? Er zwingt die potentiellen Käufer des iranischen Öls, an Börsen zu gehen, auf denen Öl ohne Dollar-Beteiligung verkauft wird. Hoppla, welch glücklicher Zufall, dass die Chinesen gerade erst eine solche Börse in Betrieb genommen haben. Trump scheucht die Öl-Händler auf die INE. Trump zerstört die Grundlagen der US-Hegemonie. Mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit und doch perfekt koordiniert mit den großen Spielern dieser Welt. Psychopatisch ist dabei nur das Matrix-Theater, das in den Matrix-Medien aufgeführt wird.
    Die Isolation der USA, die Trump gerade vollzieht, hat einen interessanten Aspekt. Trump isoliert die USA von der ganzen Welt, die direkten Nachbarn eingeschlossen. Der ganzen Welt? Nein, zwei wagemutige Staaten haben sich im Tornado, das Trump entfacht hat, eng an die Seite der USA gestellt: Israel und Saudi-Arabien. Das sind mit die einzigen Staaten, denen Trump gut zuredet und Geschenke überreicht. Da es in der Politik keine Zufälle gibt, ist auch hier nichts zufällig. Israel und Saudi-Arabien werden sich gemeinsam mit den USA von der übrigen Welt isolieren. Israel und Saudi-Arabien waren schon lange in höchstem Maße auf die USA als Schutzmacht angewiesen. Doch gerade jetzt manövrieren sie sich in eine totale Sackgasse. Direkt um sie herum wird ein neues Eurasien ausgehandelt, werden die Rollen für die Zukunft verteilt. Israel und Saudi-Arabien nehmen an dieser Verteilung nicht teil und haben somit entweder gar keine Rolle in der Zukunft des Nahen Ostens oder bestenfalls die Rolle desjenigen, der die Reste vom Fest aufsammeln darf.
    Das Ausschlachten von Saudi-Arabien ist bereits in vollem Gange. In den deutschen Medien wenig beleuchtet, sind sich die Prinzen dort gegenseitig an die Gurgel gegangen. Aus denjenigen, die verloren haben, wurden schon bis Anfang des Jahres 86 Milliarden Dollar rausgeprügelt. Die Summe hat sich sicherlich weiter erhöht. Reparationszahlungen für den verlorenen Krieg in Syrien. Und es ist keinesfalls sicher, dass es das Ende des saudi-arabischen Leidens ist.
    Trump hat den Saudis neulich angeboten, eine führende Rolle in Syrien zu übernehmen. Und die Saudis haben daran auch noch Interesse bekundet! Dabei ist recht offensichtlich, wohin dieses Abenteuer führen wird. Trump wird die USA aus Syrien rausziehen und dann steht Saudi-Arabien ganz allein im direkten Konflikt mit der syrisch-russisch-iranisch-türkischen Koalition. Das kann zum Verschwinden Saudi-Arabiens von der Weltkarte führen. Die Saudis haben es nicht einmal geschafft, Jemen unter ihre Kontrolle zu bringen – obwohl die jemenitischen Aufständischen keine Versorgungsroute über Land zu ihren Unterstützern haben. Daran lässt sich das Potential der saudischen Armee ablesen. Wenn die Saudis sich offen in Syrien einmischen, werden sie dort einfach zerfleischt. Trump lockt die Saudis in diese Falle rein.
    Mit Israel ist es das gleiche Spiel. Trump lockt Israel auf seine Seite, mit leeren Versprechungen und symbolischen Geschenken. Israel lässt sich dummerweise locken, zu seinem eigenen Leidwesen in nicht allzu ferner Zukunft. Das israelische Kalkül basiert einzig darauf, dass die USA als Schutzmacht niemals abtreten werden. Sollten die USA einmal beiseite treten, steht Israel umringt von feindlichen Staaten da. Das wird nie passieren? Warum denn nicht? Trumps Doktrin ist “America first”, er macht allen Verbündeten klar, dass diese für den Schutz dramatische Abgaben leisten müssen, er macht klar, dass die USA sich aus der Welt zurückziehen und sich auf sich selbst konzentrieren werden. Wenn Trump mit etwas konsequent ist, dann ist das Abstoßen von Verbündeten. Israel spielt ein äußerst gefährliches Spiel. Übrigens, das Haus Rothschild distanziert sich (mindestens) zum zweiten mal innerhalb der letzten Wochen von Israel und Netanjahu.
    Mit der Aufkündigung des Iran-Deals seitens der USA haben sich endgültig zwei Lager gebildet. Auf der einen Seite die USA, Israel und Saudi-Arabien (plus nicht weiter erwähnenswerte Mini-Vasallen). Auf der anderen Seite Russland, China, Indien, EU, Türkei, Iran – also das große Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok. Es hat etwas Zeit gebraucht, die Karten so zu sortieren und jetzt liegen sie genau so, wie man sie haben will. Jetzt wird der Graben zwischen den beiden Lagern vertieft werden. Und dann werden sich die USA auf ihren Kontinent zurückziehen. Und zwei Freunde werden merken, dass die USA nach dem Rückzug sicher auf einem anderen Kontinent sind, während die beiden Freunde am Rande eines großen politischen Eurasiens liegen, zu dem sie das Gegenteil von guten Beziehungen aufgebaut haben. Dann werden neue Grenzen auf der Weltkarte nicht unwahrscheinlich werden.
    Wir sind mittendrin in einem sehr spannenden Prozess. 2014 bäumte sich der Hegemon zum Kampf gegen seine Herausforderer auf. 2016 wurde der Hegemon des Throns enthoben. Trump wurde als Insolvenzverwalter eingestellt. Keine zwei Jahre später ist die liberale Weltordnung offiziell für tot erklärt worden. An der neuen Weltordnung wird sehr aktiv gebastelt. Wir sind noch nicht am Ende der Umwandlung. Vor uns liegen noch einige Höhepunkte.
    http://analitik.de/2018/05/21/ruhe-in-frieden-liberale-weltordnung/

    Reply
      1. 5.1.1

        Gernotina

        Danke für den Klaus, der war lange nicht mehr auf YT ! Der Q lässt ihm auch keine Ruh.
        Pfui Deibel, alles wie gehabt !
        Putin ist kein Russe !!!

        Reply
      2. 5.1.2

        Gernotina

        Was zappelt er dazu – Q ?

        Der Vegane Germane über den VOLKSLEHRER VL

        Reply
        1. 5.1.2.1

          Outside-Job

          Hallo Gernotina,
          die beiden Jungs stinken, mal sehen welcher Interviewpartner demnächst mundtod gemacht wird.
          Ist aber nur so mein Bauchgefühl, ich kann mich ja auch irren.
          LG,
          Outside-Job

        2. 5.1.2.2

          Exkremist

          Gute Analyse zum Volksjoden. Die Masse der Trollkommentatoren unter dem Video spricht Bände…

  17. 4

    Skeptiker

    Entstehung.
    Adolf Hitler schrieb „Mein Kampf“ 1924 während seiner Festungshaft in der Haftanstalt Landsberg im oberbayerischen Landsberg am Lech. Den Text hat er dort möglicherweise seinen Mithäftlingen Rudolf Heß und Emil Maurice diktiert, die diesen auf einer Schreibmaschine tippten. Sein Ziel war die Darstellung der Entwicklung und der Ziele des Nationalsozialismus, die er darin in ihren Grundlagen eingehend darlegte. Hitler ging dabei von der Echtheit der Protokolle der Weisen von Zion aus. Das Papier hierfür soll Winifred Wagner bei den Gefängnisbesuchen mitgebracht haben.
    Ursprünglich sollte das Buch „Viereinhalb Jahre [des Kampfes] gegen Lüge, Dummheit und Feigheit“ heißen.
    Während der erste Teil im Laufe der Haftzeit Hitlers verfaßt wurde, entstand der zweite Teil nach der im Dezember 1924 erfolgten vorzeitigen Entlassung auf einem Anwesen auf dem Obersalzberg. Im Juli 1925 wurde der erste Band veröffentlicht, im Dezember 1926 der zweite. Bis 1930 erschien „Mein Kampf“ in zwei großformatigen Bänden zum Preis von je 12 RM. 1930 wurden die beiden Bände zu einer einbändigen „Volksausgabe“ im Format 12 × 18,9 Zentimeter, eine Angleichung an das übliche Bibelformat, zusammengefaßt. Band 1 ist den Blutzeugen der Bewegung gewidmet, Band 2 zusätzlich Dietrich Eckart.
    Der Originaltext erlebte in seiner zwanzigjährigen Editionsgeschichte von 1925 bis 1945 zahlreiche Änderungen und Erweiterungen. Eine textkritische oder historiographische Betrachtung von „Mein Kampf“ sollte daher berücksichtigen, daß der Text der späten Ausgaben aus den vierziger Jahren nur bedingt in direkten Bezug zu Hitlers schriftstellerischer und politischer Positionierung Mitte der 1920er Jahre zu setzen ist.
    Datei:Mein Kampf (Bernstein).jpg
    http://de.metapedia.org/m/images/9/9b/Mein_Kampf_%28Bernstein%29.jpg
    Ursprünglich sollte das Buch „Viereinhalb Jahre [des Kampfes] gegen Lüge, Dummheit und Feigheit“ heißen. Während der erste Teil im Laufe der Haftzeit Hitlers verfaßt wurde, entstand der zweite Teil nach der im Dezember 1924 erfolgten vorzeitigen Entlassung auf einem Anwesen auf dem Obersalzberg. Im Juli 1925 wurde der erste Band veröffentlicht, im Dezember 1926 der zweite. Bis 1930 erschien „Mein Kampf“ in zwei großformatigen Bänden zum Preis von je 12 RM. 1930 wurden die beiden Bände zu einer einbändigen „Volksausgabe“ im Format 12 × 18,9 Zentimeter, eine Angleichung an das übliche Bibelformat, zusammengefaßt. Band 1 ist den Blutzeugen der Bewegung gewidmet, Band 2 zusätzlich Dietrich Eckart.
    ====================
    Über die Juden
    Hält man sich an die Selbstdarstellung in „Mein Kampf“, so war das Judentum an sich nicht der zuerst erkannte und erklärte Gegner Hitlers. Zunächst waren dies nur dessen seinerzeit wirkmächtigste Werkzeuge, die Sozialdemokratie und der Marxismus. Von Haus aus, so Hitler, sei er durchaus kein Antijudaist gewesen. Als Jugendlicher hielt er Juden „für Deutsche“.[3]
    „Noch sah ich im Juden nur die Konfession und hielt deshalb aus Gründen menschlicher Toleranz die Ablehnung religiöser Bekämpfung auch in diesem Falle aufrecht. So erschien mir der Ton, vor allem der, den die antisemitische Wiener Presse anschlug, unwürdig der kulturellen Überlieferung eines großen Volkes. Mich bedrückte die Erinnerung an gewisse Vorfälle des Mittelalters, die ich nicht gerne wiederholt sehen wollte. Da die betreffenden Zeitungen allgemein nicht als hervorragend galten – woher dies kam, wußte ich damals selber nicht genau –, sah ich in ihnen mehr die Produkte bürgerlichen Neides als Ergebnisse einer grundsätzlichen, wenn auch falschen Anschauung überhaupt.“[4]
    Für seine Lektüre des Deutschen Volksblattes in Wien hat gegolten:
    „Mit dem scharfen antisemitischen Tone war ich nicht einverstanden …“[5]
    Über seine Erlebnisse in Wien schreibt Hitler:
    „Als ich einmal so durch die innere Stadt strich, stieß ich plötzlich auf eine Erscheinung in langem Kaftan mit schwarzen Locken. Ist dies auch ein Jude? war mein erster Gedanke. So sahen sie freilich in Linz nicht aus. Ich beobachtete den Mann verstohlen und vorsichtig, allein je länger ich in dieses fremde Gesicht starrte und forschend Zug um Zug prüfte, um so mehr wandelte sich in meinem Gehirn die erste Frage zu einer anderen Frage: Ist dies auch ein Deutscher?
    Wie immer in solchen Fällen begann ich nun zu versuchen, mir die Zweifel durch Bilder zu beheben. Ich kaufte mir damals um wenige Heller die ersten antisemitischen Broschüren meines Lebens. Sie gingen leider nur alle von dem Standpunkt aus, daß im Prinzip der Leser wohl schon die Judenfrage bis zu einem gewissen Grade mindestens kenne oder gar begreife.
    Endlich war die Tonart meistens so, daß mir wieder Zweifel kamen infolge der zum Teil so flachen und außerordentlich unwissenschaftlichen Beweisführung für die Behauptung.“[6]
    Über die Juden als Staat, Religion und Rasse schreibt er:
    „Völker, die sich als Drohnen in die übrige Menschheit einzuschleichen vermögen, um diese unter allerlei Vorwänden für sich schaffen zu lassen, können selbst ohne jeden eigenen, bestimmt begrenzten Lebensraum Staaten bilden. Dies trifft in erster Linie zu bei dem Volke, unter dessen Parasitentum besonders heute die ganze ehrliche Menschheit zu leiden hat: dem Judentum.
    Der jüdische Staat war nie in sich räumlich begrenzt, sondern universell unbegrenzt auf den Raum, aber beschränkt auf die Zusammenfassung einer Rasse. Daher bildete dieses Volk auch immer einen Staat innerhalb der Staaten.
    Es gehört zu den genialsten Tricks, die jemals erfunden worden sind, diesen Staat als ‚Religion‘ segeln zu lassen und ihn dadurch der Toleranz zu versichern, die der Arier dem religiösen Bekenntnis immer zuzubilligen bereit ist. Denn tatsächlich ist die mosaische Religion nichts anderes als eine Lehre der Erhaltung der jüdischen Rasse. Sie umfaßt daher auch nahezu alle soziologischen, politischen sowie wirtschaftlichen Wissensgebiete, die hierfür überhaupt nur in Frage zu kommen vermögen.“[7]
    Hitler führt weiter aus:
    „Das Judentum war immer ein Volk mit bestimmten rassischen Eigenarten und niemals eine Religion, nur sein Fortkommen ließ es schon frühzeitig nach einem Mittel suchen, das die unangenehme Aufmerksamkeit in Bezug auf seine Angehörigen zu zerstreuen vermochte.
    Welches Mittel aber wäre zweckmäßiger und zugleich harmloser gewesen als die Einschiebung des geborgten Begriffs der Religionsgemeinschaft? Denn auch hier ist alles entlehnt, besser gestohlen – aus dem ursprünglichen eigenen Wesen kann der Jude eine religiöse Einrichtung schon deshalb nicht besitzen, da ihm der Idealismus in jeder Form fehlt und damit auch der Glaube an ein Jenseits vollkommen fremd ist.
    Man kann sich aber eine Religion nach arischer Auffassung nicht vorstellen, der die Überzeugung des Fortlebens nach dem Tode in irgendeiner Form mangelt. Tatsächlich ist auch der Talmud kein Buch der Vorbereitung für das Jenseits, sondern nur für ein praktisches und erträgliches Leben im Diesseits.
    Die jüdische Religionslehre ist in erster Linie eine Anweisung zur Reinhaltung des Blutes des Judentums sowie zur Regelung des Verkehrs der Juden untereinander, mehr aber noch mit der übrigen Welt, mit den Nichtjuden also. Aber auch hier handelt es sich keineswegs um ethische Probleme, sondern um außerordentlich bescheidene wirtschaftliche.
    Über den sittlichen Wert des jüdischen Religionsunterrichtes gibt es heute und gab es zu allen Zeiten schon ziemlich eingehende Studien (nicht jüdischerseits; die Schwafeleien der Juden selber darüber sind natürlich dem Zweck angepaßt), die diese Art von Religion nach arischen Begriffen als geradezu unheimlich erscheinen lassen.
    Die beste Kennzeichnung jedoch gibt das Produkt dieser religiösen Erziehung, der Jude selber. Sein Leben ist nur von dieser Welt, und sein Geist ist dem wahren Christentum innerlich so fremd, wie sein Wesen es zweitausend Jahre vorher dem großen Gründer [Jesus] der neuen Lehre selber war.
    Freilich machte dieser aus seiner Gesinnung dem jüdischen Volke gegenüber kein Hehl, griff, wenn nötig, sogar zur Peitsche, um aus dem Tempel des Herrn diesen Widersacher jedes Menschentums zu treiben, der auch damals wie immer in der Religion nur ein Mittel zur geschäftlichen Existenz sah.
    Dafür wurde dann Christus freilich an das Kreuz geschlagen, während unser heutiges Parteichristentum sich herabwürdigt, bei den Wahlen um jüdische Stimmen zu betteln und später mit atheistischen Judenparteien politische Schiebungen zu vereinbaren sucht, und zwar gegen das eigene Volkstum.“[8]
    ===============
    Über Zionismus
    Die Aussagen über das Wesen und Ziel des Zionismus erscheinen aktueller denn je:
    „Eine große Bewegung unter ihnen […] trat auf das schärfste für die Bestätigung des völkischen Charakters der Judenschaft ein: der Zionismus.
    Wohl hatte es den Anschein, als ob nur ein Teil der Juden diese Stellungnahme billigen würde, die große Mehrheit aber eine solche Festlegung verurteile, ja innerlich ablehne.
    Bei näherem Hinsehen zerflatterte aber dieser Anschein in einen üblen Dunst von aus reinen Zweckmäßigkeitsgründen vorgebrachten Ausreden, um nicht zu sagen Lügen. Denn das sogenannte Judentum liberaler Denkart lehnte ja die Zionisten nicht als Nichtjuden ab, sondern nur als Juden von einem unpraktischen, ja vielleicht sogar gefährlichen öffentlichen Bekenntnis zu ihrem Judentum.
    An ihrer inneren Zusammengehörigkeit änderte sich gar nichts.“[9]
    „[I]ndem der Zionismus der anderen Welt weiszumachen versucht, daß die völkische Selbstbesinnung des Juden in der Schaffung eines palästinensischen Staates seine Befriedigung fände, betölpeln die Juden abermals die dummen Gojim auf das gerissenste.
    Sie denken gar nicht daran, in Palästina einen jüdischen Staat aufzubauen, um ihn etwa zu bewohnen, sondern sie wünschen nur eine mit eigenen Hoheitsrechten ausgestattete, dem Zugriff anderer Staaten entzogene Organisationszentrale ihrer internationalen Weltbegaunerei; einen Zufluchtsort überführter Lumpen und eine Hochschule werdender Gauner.
    Aber es ist das Zeichen nicht nur ihrer steigenden Zuversicht, sondern auch des Gefühls ihrer Sicherheit, wenn frech und offen zu einer Zeit, da der eine Teil noch verlogen den Deutschen, Franzosen oder Engländer mimt, der andere sich als jüdische Rasse dokumentiert.
    Wie sehr sie den nahenden Sieg schon vor Augen sehen, geht aus der furchtbaren Art hervor, die ihr Verkehr mit den Angehörigen der anderen Völker annimmt.“[10]
    Über Demokratie
    Über das Wesen und den Gegensatz der parlamentarischen und der germanischen Demokratie schreibt Hitler:
    „Es ist nicht das Ziel unseres heutigen demokratischen Parlamentarismus, etwa eine Versammlung von Weisen zu bilden, als vielmehr eine Schar geistig abhängiger Nullen zusammenzustellen, deren Leitung nach bestimmten Richtlinien um so leichter wird, je größer die persönliche Beschränktheit des einzelnen ist.
    Nur so kann Parteipolitik im heutigen üblen Sinne gemacht werden. Nur so aber ist es auch möglich, daß der eigentliche Drahtzieher immer vorsichtig im Hintergrund zu bleiben vermag, ohne jemals persönlich zur Verantwortung gezogen werden zu können.
    Denn nun wird jede der Nation auch noch so schädliche Entscheidung ja nicht auf das Konto eines allen sichtbaren Lumpen kommen, sondern auf die Schultern einer ganzen Fraktion abgeladen werden.
    Damit aber fällt jede praktische Verantwortung weg, denn diese kann nur in der Verpflichtung einer einzelnen Person liegen und nicht in der einer parlamentarischen Schwätzervereinigung.
    Diese Einrichtung kann nur den allerverlogensten und zugleich besonders das Tageslicht scheuenden Schliefern lieb und wert sein, während sie jedem ehrlichen, geradlinigen, zur persönlichen Verantwortung bereiten Kerl verhaßt sein muß.
    Daher ist diese Art von Demokratie auch das Instrument derjenigen Rasse geworden, die ihren inneren Zielen nach die Sonne zu scheuen hat, jetzt und in allen Zeiten der Zukunft. Nur der Jude kann eine Einrichtung preisen, die schmutzig und unwahr ist wie er selber.
    Dem steht gegenüber die wahrhaftige germanische Demokratie der freien Wahl des Führers, mit dessen Verpflichtung zur vollen Übernahme aller Verantwortung für sein Tun und Lassen. In ihr gibt es keine Abstimmung einer Majorität zu einzelnen Fragen, sondern nur die Bestimmung eines einzigen, der dann mit Vermögen und Leben für seine Entscheidung einzutreten hat.
    Wenn man mit dem Einwand kommen wird, daß unter solchen Voraussetzungen sich schwerlich jemand bereitfinden dürfte, seine Person einer so riskanten Aufgabe zu widmen, so muß darauf nur eines geantwortet werden: Gott sei gedankt, darin liegt ja eben der Sinn einer germanischen Demokratie, daß nicht der nächstbeste unwürdige Streber und moralische Drückeberger auf Umwegen zur Regierung seiner Volksgenossen kommt, sondern daß schon durch die Größe der zu übernehmenden Verantwortung Nichtskönner und Schwächlinge zurückgeschreckt werden.
    Sollte sich aber dennoch einmal ein solcher Bursche einzustehlen versuchen, dann kann man ihn leichter finden und rücksichtslos anfahren: Hinweg, feiger Lump! Ziehe den Fuß zurück, du beschmutzest die Stufen; denn der Vorderaufstieg in das Pantheon der Geschichte ist nicht für Schleicher da, sondern für Helden!“[11]
    ================
    Über Marxismus
    „Die jüdische Lehre des Marxismus lehnt das aristokratische Prinzip der Natur ab und setzt an Stelle des ewigen Vorrechts der Kraft und Stärke die Masse der Zahl und ihr totes Gewicht.
    Sie leugnet so im Menschen den Wert der Person, bestreitet die Bedeutung von Volkstum und Rasse und entzieht der Menschheit damit die Voraussetzung ihres Bestehens und ihrer Kultur. Sie würde als Grundlage des Universums zum Ende jeder gedanklich für Menschen faßlichen Ordnung führen. Und so wie in diesem größten erkennbaren Organismus nur Chaos das Ergebnis der Anwendung eines solchen Gesetzes sein könnte, so auf der Erde für die Bewohner dieses Sternes nur ihr eigener Untergang.
    Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen.
    Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote.
    So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.“[12]
    „Die Demokratie des heutigen Westens ist der Vorläufer des Marxismus, der ohne sie gar nicht denkbar wäre. Sie gibt erst dieser Weltpest den Nährboden, auf dem sich dann die Seuche auszubreiten vermag.“[13]
    https://i.pinimg.com/originals/3a/52/b5/3a52b55e39c33833cd91dba6654b6542.jpg
    Hier komplett.
    http://de.metapedia.org/wiki/Mein_Kampf
    Adolf Hitler, damals eher harmlos, im Vergleich zu heute.
    Adolf Hitler über die Demokratie

    ======================
    Hier die heutige Demokratie.
    Hier die Zitate eines Vollidioten.
    https://i2.wp.com/blog.halle-leaks.de/wp-content/uploads/2016/11/maas-zensur.jpg
    https://pbs.twimg.com/media/CkIfHtjWEAUIbkp.jpg
    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2016/07/cq0d8kw3deo.jpg
    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 4.1

      Skeptiker

      Die Stimme der Frau kenne ich, die Protokolle der Weisen von Zion spricht sie ja auch.
      Adolf Hitler Mein Kampf (Hörbuch) Band 1 Kapitel 5 Der Weltkrieg

      =========================
      DIE PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION Komplettes Hörbuch

      Oder ist das eine andere Stimme?
      Gruß Skeptiker

      Reply
  18. 2
  19. 1

    arabeske654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.
    Das Deutsche Reich klagt an:
    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropolgie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.
    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.
    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.
    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.
    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.
    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.
    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.
    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.
    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:
    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/
    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply
    1. 1.1

      Anti-Illuminat

      Wenn man das Buch so liest könnte man meinen Hitler hätte hellseherische Fähigkeiten und wollte es uns für die Jetztzeit mitteilen.
      http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

      Reply
    2. 1.2

      Atlanter

      Adolf Hitler – Mein Kampf – Band 1 (Hörbuch)
      https://archive.org/details/1936AdolfHitlerMeinKampfBand1200814h27m
      Adolf Hitler – Mein Kampf – Band 2 (Hörbuch)
      https://archive.org/details/1936AdolfHitlerMeinKampfBand2200812h52m

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen