lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel

Posted by Maria Lourdes - 07/03/2013

der-wolf-heult-den-mond-an1Wenn Wissen Macht ist……dann ist Unwissen OHN-MACHT!

STAMP

Möglicherweise werden Sie bei einigen Artikeln die Stirn runzeln, die Nase hochziehen oder Sie haben ein “flaues” Gefühl in der Magengegend…..

…….das liegt einfach nur daran, dass in unserem System niemand mehr lebt, der nicht einer intensiven Umerziehung (RE-EDUCATION) unterzogen wurde durch Schule evtl. Universität, Medien, Film und Fernsehen, durch raffinierte Techniken, die unser Denken ständig in die falsche Richtung verwiesen haben.

Zitat Lupo Cattivo: „Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern….nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen. Sie werden auf einmal feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…“

Maria Lourdes meint: wir müssen erkennen, dass die immer wieder verwendete Bezeichnung „Demokratie“ für die sogenannte westliche Wertegemeinschaft nur Täuschung und Maske ist, hinter der sich ein verlogenes kapitalistisches Verbrechersystem verbirgt, welches durch frei erfundene Vorwände Kriege vom Zaun bricht, um an die Reichtümer anderer Länder zu kommen. Gesundheitliche Schäden oder gar der Tod unbeteiligter und unschuldiger Männer, Frauen und Kinder des besetzten Landes, sind für diese Kriegstreiber nur unbedeutende und nebensächliche Schäden.“

Die 20 besten Artikel vom Lupo Cattivo-Blog – präsentiert von Maria Lourdes.

An alle Blog-Betreiber: Sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie.

Es geht nicht um: WER HAT’S ERFUNDEN? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird!

Psychopathen: Symptome/Checklisten und wie man mit Ihnen umgeht

Illuminaten Mitglieder: Die führenden Illuminaten-Familien und deren Mitglieder und Verbündete, Teil 1

Die „New World Order Verschwörung“ ist eine „religiöse Verschwörung“ und in ihrem Herzen trägt diese Verschwörung den Satanismus!

Damit sich niemand wundert: Wem gehört Deutschland wirklich ? ROTHSCHILD !

Wem gehört die Welt? Wer beherrscht die Weltwirtschaft?

Der größte wissenschaftliche Betrug des 20. Jahrhunderts – Einstein, der Blender.

ENT-SCHLÜSSELT -50- Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums

Alte Fotos entlarven alte Lügen

Der Krieg ist für die Alliierten ‘fünf Minuten vor zwölf’ zu Ende gegangen!

Verbraucherpreise und Inflation: Wie hängt das zusammen?

Der Schlüssel: Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums -1

Die Eurasische Idee (wäre) die größte Gefahr für den Welttyrannen

Kupfermangel – Die langsame Vergiftung der Menschheit

Die Wahrheit kommt ans Licht – Hitler starb nicht in Berlin!

Alzheimer aus der Tüte – Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand bringt

Krebs in Israel – eine Ausnahmeerscheinung

Das vom Hause Rothschild geleitete Wirtschaftssystem wurde erschaffen, um der Weltbevölkerung den Lebenssaft auszusaugen.

Der Schlüssel: Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums -2

„Glaube mir, es wird alles gut,” soll er zum Abschied gemeint haben. Die Mutter erhielt zwei Jahre danach aus Chile, Argentinien und Kolumbien Post.“

Brief vom Welt-Tyrannen


26 Antworten to “Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel”

  1. Bernd Brecht said

    Es ist traumatisch diese Aufnahme anzusehen, doch die Wahrheit muß verbreitet werden.
    Das sind die von und (dem Westen) angeheuerten Todesschwadronen, die seit zwei Jahren, eine einst friedliche syrische Volk terrorisieren!

    FSA-Al Kaida Terroristen enthaupten einen Syrer – wegen seiner politischen Ansichten!

  2. Kuschi2000 said

    Es macht einfach nur sprachlos, die Pyramiden stehen Kopf! Alles im Namen Allahs, diese feigen Schweine. In Bonn und Brüssel quasseln sie von freiheitlicher Grundordnung, meinen aber das genaue Gegenteil, wie Lupo erkannte. Reden sie von D-ä-mokratie, dann meinen sie Krieg. Reden sie von humanitärer Hilfe, dann meinen sie Söldnertruppen. Die Welt steht Kopf, oben ist unten, rechts ist links.
    Mein Weltbild ist schon vor langer Zeit zusammen gebrochen. Massenmörder in den Mainstreammedien, zeigen sie uns doch täglich ihre häßliche Fratze,-direkt vor unseren Augen verleihen sie sich Orden und Doktorentitel. Fein gekleidet, zeigen uns ihre Zähne, in Talkshows und verständigen sich über Handzeichen. Bitte mal darauf achten!

    • Traurig, ich weiß – guck sowas mal mit der Verwandschaft und weise darauf hin, die lachen nur – Gruss Maria Lourdes!

      Vielen Dank für Deine Treue Kuschi2000

    • Hans-im-Glück said

      Man ist geneigt, jedesmal wenn man das Wort Demokratie hört, an DÄMON-kratie zu denken.

      Aber es ist kein Dämon, der über uns herrscht. Es ist ein System, das nur herrschen kann, wenn genug von uns mitmachen – jeden Tag wieder.

      Wir sind die vielen – SIE sind die wenigen.

      Wir haben die Macht, das alles zu ändern.

      Nicht mit einem Volksaufstand, nicht indem wir uns an den Marionetten vergreifen – nein.

      Die Marionetten sind genauso besch..eiden dran wie wir – sie glauben noch daran, daß sie geld-reich glücklich sein können – welch ein Trugschluß!

      Nun, zum einen macht Geld nicht glücklich, auch nicht seine Menge. Die wichtigen Dinge im Leben, Liebe, Achtung, Respekt, Mitgefühl, kann man für Geld nicht kaufen.
      Kaufen kann man Sex, Furcht, Hinnahme, Schauspielerei.
      Macht das glücklich?

      Und, zum anderen:
      ihr, Marionetten, glaubt ihr wirklich, daß das Zusammengegaunerte auch bei euch bleibt?
      Daß ihr noch Gelegenheit bekommt, es zu „genießen“?
      Daß eure Kinder und nachfolgenden Generationen es dadurch „besser“ haben werden?
      Leider auch alles Trugschlüsse.

      Man liebt den Verrat, nicht den Verräter.
      Den Verräter beseitigt man still und leise, wenn keiner mehr hinsieht.
      Und wenn nicht – seid sicher: die nachfolgenden Generationen werden euch verfluchen für eure Schandtaten! Ja, auch eure Kinder und Enkel!

      Deshalb:
      Jeder muß für sich selbst anfangen, sein Leben zu verändern – zu erkennen, daß es so nicht weiter gehen kann. Daß dieser Weg in die Hölle führt – jetzt auf Erden und danach, wenn wir in die „ewigen Jagdgründe“ einkehren.

      Jeden Tag ein kleines bißchen verändern:
      nicht mehr mitmachen in dieser oder jener Form.
      Anderen Menschen helfen, die von System gemaßregelt werden sollen.
      Sich selbst herausziehen aus den Fängen des Systems.
      Sich gesund ernähren, sich gesund erhalten, selbst Verantwortung für sich und sein Leben, auch seinen Körper, übernehmen.
      Anderen Menschen helfen, zu erkennen und sich zu verändern.

      Natürlich können wir es nur gemeinsam schaffen, aber es muß in jedem selbst beginnen!

  3. Kruxdie13 said

    Wissen IST Macht. Das Gegenteil hast Du auch richtig beschrieben. Wir wissen das. „Die da oben“ wissen das auch. Die Masse leider nicht.
    Danke für Deine Aufklärungsartikel und die Fortsetzung von Lupo’s Arbeit. Mögen es noch viele lesen, denen das unbekannt ist.
    Herzlichst
    Kruxdie

    • Das ist das Problem das auf uns zukommt, wenn die Masse es erfährt- brennen nicht nur Auto-Reifen…danke Kruxdie13 für den netten Kommentar!

      Gruss Maria Lourdes

  4. Frank H. said

    Schwerverbrecher sind Rothshields Untzergrundsoldaten. Der liebe Gott möge uns eine harte Strafe schicken.

  5. nordlicht said

    Herzlichen Dank an Maria für die „Wiederauflage“ dieser Artikel.
    Lupo, Muammar und Hugo werden einst mit Freude die von ihnen gesäte Saat aufgehen sehen. Avanti populo!

  6. THW said

    hallo Maria

    Maria Lourdes meint: “wir müssen erkennen, dass die immer wieder verwendete Bezeichnung „Demokratie“ für die sogenannte westliche Wertegemeinschaft nur Täuschung und Maske ist, hinter der sich ein verlogenes kapitalistisches Verbrechersystem verbirgt, welches durch frei erfundene Vorwände Kriege vom Zaun bricht, um an die Reichtümer anderer Länder zu kommen. Gesundheitliche Schäden oder gar der Tod unbeteiligter und unschuldiger Männer, Frauen und Kinder des besetzten Landes, sind für diese Kriegstreiber nur unbedeutende und nebensächliche Schäden.”

    STIMME MIT DIR NICHT ÜBEREIN

    Warum klärst du die Leute nicht darüber wie die authentische ellinistische DIMOKRATIA AUFGEBAUT WAR DEREN HAUPTZIEL WAR- DASS DIE MACHT UND DAS WISSEN DER WENIGEN ZUM WOHLE ALLER EINGESETZT WIRD UND IN DER SICH DER STARKE VERPFLICHTET DEN SCHWACHEN NICHT NUR ZU RESPEKTIEREN SONDERN AUCH ZU SCHÜTZEN

    DU MEINST VIELLEICHT DIE DEMOGRASSIST DER ANGELSÄCHSISCHEN HINTERLADER

    DIE ELLINISTISCHE DIMOKRATIA IST KOMPLETT ANDERS AUFGEBAUT

    ES WURDE NICHT GEWÄHLT
    ABGEORDNETE WURDEN AUSGELOST
    POLITIKER KONNTEN KEINE ABGEORDNETE SEIN WEIL SIE NUR IHRE STÄNDE VERTRETEN KÖNNEN
    SCHWULLEN WAR ES UNTERSAGT IHRE NEIGUNG VERSTECKEND SICH IN REGIERUNGS ODER JUSTIZÄMTERN ZU SCHLEICHEN ANSONSTEN TODESSTRAFE

    LIEBE GRÜSSE an Dich

    • Montefiore said

      hallo.
      Wir leben heute.
      Und „Demokratie“ ist die Staatsform, die am besten geejgnet ist die Absichten und Vorhaben und Taten von wenigen optimal durchzuführen.
      Das Volk glaubt dem Schein und wird dann und wann zur Schlachtbank geführt.
      Und so weiter und so fort.
      Die Menschen damals waren anders. Die hätten klaglos 68 Jahre Besatzung nicht ertragen.
      Heute sind wir viiiiiiiiiiiiiiiiel toleranter, unheimlich sensibel und menschenfreundlich bis zum Abwinken.
      So sagt man.Und Lutschpupen dürfen Kinder und Jugendliche „rumdrehen“ nach Herzenslust.
      Die meisten sind ja auch promisk und benötigen „Nachschub“.
      Darum ja auch der Gesetzentwurf der Grünen zur Straffreiheit der Pädophilie.

  7. Liebe Maria Lourdes,

    mich hat Lupos Arbeit derart fasziniert, daß ich folgenden Kommentar auf seinem Blog veröffentlichte und in meinem eigenen Blögchen
    (http://dorfschreiber.wordpress.com/2010/11/24/lupo-cattivo-gegen-die-weltherrschaft/)
    damals schrieb :

    – – – – – – – – – – – – –

    Lupo Cattivo – gegen die Weltherrschaft
    Veröffentlicht am 24. November 2010 by dorfschreiber

    Wer auf der Suche nach Wahrheit, neuen Denkansätzen und dem Wunsch freier Meinungsbildung das Netz besucht, stößt vielleicht auf Lupo Cattivos Blog:

    https://lupocattivoblog.wordpress.com/category/gold/

    Ich hinterließ dort folgenden Kommentar:

    Mit erheblichen Zweifeln an der allgemeinen medialen Darstellung der Zustände und Zusammenhänge im Kontext der „Weltlage“, belastet mit quälenden Fragen zu Geschichte, Politik, Wirtschaft oder der „Natur des Bösen“ (resultierend wohl aus persönlicher Unzufriedenheit und einer zumeist depressiv-pessimistischen Stimmungslage) – stieß ich beim Surfen im Internet auf der Suche nach Antworten vor rund zwei Wochen auf den Lupo Cattivo Blog.

    Nachdem ich mich, getrieben von Wissensdurst und inneren Erklärungsnotständen, ebenso fasziniert wie entsetzt, in den letzten Tagen intensiv mit diesem Blog befasst habe, erscheint es mir an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

    Zunächst war ich beim Lesen einfach nur begeistert, es schien, als würde mir hier endlich jemand die Augen öffnen. Lupos Artikel, seine Darstellung geschichtlicher Zusammenhänge, seine Schlussfolgerungen – all das war von einer zwingenden Logik. Die Komplexität der Gegenwart, die mich so lange in eine (von den Rothschildisten beabsichtigte) Vogel-Strauss-Mentalität getrieben hatte, sie begann sich einfach aufzulösen, je mehr ich mich überwinden konnte, mein gehirngewaschenes, jahrzehntelang manipuliertes Denken in jene Richtung zu bewegen, die ich mir als „Gutmensch“ bis dato strikt untersagt hatte.

    Vollständig konnte oder kann ich diese Prägung wohl doch nicht ablegen – eine gewisse Skepsis meinerseits mag ich nicht leugnen.

    Meiner allenfalls „gepflegten Halbbildung“ sei es geschuldet, daß ich mich auf eine Diskussion über historische Wahrheiten nicht einlassen kann, was dennoch meine Zweifel nährt, fasse ich fragend zusammen:

    Für Lupo ist Nationalismus die geeignete Waffe gegen die NWO, denn Nationalisten wollten ja stets „das Beste für ihr Land“. Jedes nationalistische Regime sei deshalb besser, als die zionistisch gelenkten Demokraturen – aus meiner Sicht eine pauschale Legitimation für Despoten wie Saddam oder eben auch Hitler. Konsequenterweise läßt Lupo kaum eine Gelegenheit aus, die negative Darstellung Hitlers und seiner Gehilfen in Frage zu stellen. („Warst Du dabei?“, „Hast Du das selbst gehört?“). Das Unrecht des Dritten Reiches als geschichtliche Randnotiz im Rahmen des viel größeren zionistischen Unrechts?

    Antisemitismus sei die beste Erfindung der Rothschild-Bande, das Totschlagargument aller Zionismus-Gegner? Das Wort mögen sie erfunden haben, aber ist der „Judenhass“ nicht seit knapp zwei Jahrtausenden tief in den sogenannten Christen verwurzelt, weil „die Juden“ ihren Heiland ermordet haben?

    Lupo mahnt, zwischen Zionisten und Juden genau zu unterscheiden; er unterstellt jedoch gleichzeitig allen Juden schon auf Grund ihrer Religion, potentielle Handlanger der Rotschild-Bande zu sein: Marx – ein Jude, der die Menschen durch sein Werk nur verwirren wollte; Freud – nur ein jüdischer Erfüllungsgehilfe im zionistischen Netzwerk; Hollywood – in jüdischer Hand und damit zionistische Propaganda-Fabrik?

    Und für alles, was Lupo Cattivos Theorien stören könnte, hat er sogleich sein ultimatives „Totschlagargument“: Das sei – was sonst – doch nur das Ergebnis von medialer Manipulation, gezielter Desinformation, zionistischer Indoktrination.

    Fazit: Lupo Cattivo, vielen Dank für die Vielzahl der Informationen, vielen Dank für Dein sicher äußerst zeitintensives, aufklärendes Wirken und natürlich vielen Dank für Deinen missionarischen Eifer gegen die NWO!

    Und es sei jedem Eiferer zugestanden, auch mal über das Ziel hinaus zu schießen….

    – – – – – – – – – – – – – – –

    Seither ist viel Zeit vergangen. Heute weiß ich, wie richtig Lupo mit seinen Einschätzungen lag, man kann ihm gar nicht genug danken – und auch Dir nicht, Maria Lourdes, denn Du führst seine Arbeit gewiß in seinem Sinne fort.
    Ob wir mit der Verbreitung von Wissen und dem Kampf für die Wahrheit irgendetwas erreichen werden – ich weiß es nicht, ich habe da eher Zweifel. Aber immerhin können wir erhobenen Hauptes vor der Nachwelt stehen – selbst wenn wir das System nicht ändern können, wir lassen uns nicht einfangen, nicht kaufen, nicht für dumm verkaufen!

    • Übrigens – Lupo hatte damals eine beeindruckende Antwort auf meinen Kommentar geschrieben, ich hab sie leider nicht mehr finden können. Jedenfalls sind alle meine damaligen Zweifel an seiner Arbeit längst Geschichte; meine frühere „kritische linksliberale Gutmenschenzeit“ kann ich mir heute nicht mal mehr ansatzweise erklären. Das positive Fazit – auch ein halbes Jahrhundert der Indoktrination, der Re-Edukation und der Manipulation kann das eigene Denken nicht vollständig zerstören – und ich merke, daß immer mehr Menschen aufwachen.

    • Danke lieber dorfschreiber und liebe Grüsse!

      Maria Lourdes

      • Hallo liebe Maria Lourdes,
        ich habe diesen Kommentar (und einige andere) seinerzeit unter dem Pseudonym „gumble“ verfasst, konnte ihn – vor allem aber Lupos Antwort darauf – bisher leider nicht wiederfinden. Vielleicht ist es Dir ja möglich, mir den entsprechenden Link dazu zu schicken. Wäre nett, ist aber nicht zwingend – ich weiß ja, wieviel Zeit Dich die Arbeit an diesem Blog kostet.
        LG
        Dorfschreiber

        • Hab ich Dir natürlich rausgesucht: Probier hier mal…
          https://lupocattivoblog.com/?p=2897#comment-6148

          Gruss Maria Lourdes

          • Danke für Deine Mühe, liebe Maria Lourdes,
            der Link funktioniert jedoch nicht. Macht nichts, bin ab übermorgen ohnehin erstmal ein paar Tage ohne Weltnetzzugriff.
            Wichtig war(en) mir letztlich nur Lupos Antwort(en), da ich einen Artikel zur „Entwicklung der Wahrheitssuche im Netz“ vorbereite. Aber das hat Zeit.
            Wenn auch mein Blog kaum Leser(innen) erreicht, ich mach‘ das nicht aus irgendwelchen Popularitätsgründen. Es ist aber ein gutes Gefühl, in entsprechenden (meist ohnehin eher zwecklosen) Diskussionen auf die eigene, im Netz dokumentierte Meinung verweisen zu können.
            Ohne aktuellen Bezug – der Lupo-Blog ist für mich nach wie vor der „seriöseste“. Beim Honigmann betätigen sich leider sehr viele fragwürdige Kommentatoren, andere Blogs verbreiten Halbwahrheiten – Wahrheitssuche ist trotz oder gerade wegen der enormen Informationsflut in den letzten Monaten immer schwieriger geworden.
            Und da kommen eben Vertrauen und Bauchgefühl ins Spiel – mein Bauchgefühl sagt mir deutlich, daß ich dem Lupo/Maria-Blog vertrauen kann (und mein „Kopf“ findet dieses Gefühl in den vielen inhaltlich wertvollen Kommentaren bestätigt).
            In diesem Sinne, bis demnächst mit lieben Grüßen vom
            Dorfschreiber

            • Stimmt der Lupo hat den Artikel wieder runtergenommen!

              ich hab Dir die betreffenden Kommentare rauskopiert, gruss Maria Lourdes!

              Hallo Lupo, hallo auch Sternenstaub/Helga!
              Mit erheblichen Zweifeln an der allgemeinen medialen Darstellung der Zustände und Zusammenhänge im Kontext der „Weltlage“, belastet mit quälenden Fragen zu Geschichte, Politik, Wirtschaft oder der „Natur des Bösen“ (resultierend wohl aus persönlicher Unzufriedenheit und einer zumeist depressiv-pessimistischen Stimmungslage) – stieß ich beim Surfen im Internet auf der Suche nach Antworten vor rund zwei Wochen auf den Lupo Cattivo Blog.
              Nachdem ich mich, getrieben von Wissensdurst und inneren Erklärungsnotständen, ebenso fasziniert wie entsetzt, in den letzten Tagen intensiv mit diesem Blog befasst habe, erscheint es mir an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.
              Zunächst war ich beim Lesen einfach nur begeistert, es schien, als würde mir hier endlich jemand die Augen öffnen. Lupos Artikel, seine Darstellung geschichtlicher Zusammenhänge, seine Schlussfolgerungen – all das war von einer zwingenden Logik. Die Komplexität der Gegenwart, die mich so lange in eine (von den Rothschildisten beabsichtigte) Vogel-Strauss-Mentalität getrieben hatte, sie begann sich einfach aufzulösen, je mehr ich mich überwinden konnte, mein gehirngewaschenes, jahrzehntelang manipuliertes Denken in jene Richtung zu bewegen, die ich mir als „Gutmensch“ bis dato strikt untersagt hatte.
              Vollständig konnte oder kann ich diese Prägung wohl doch nicht ablegen – eine gewisse Skepsis meinerseits mag ich nicht leugnen.
              Meiner allenfalls „gepflegten Halbbildung“ sei es geschuldet, dass ich mich auf eine Diskussion über historische Wahrheiten nicht einlassen kann, was dennoch meine Zweifel nährt, fasse ich fragend zusammen:
              Für Lupo ist Nationalismus die geeignete Waffe gegen die NWO, denn Nationalisten wollten ja stets „das Beste für ihr Land“. Jedes nationalistische Regime sei deshalb besser, als die zionistisch gelenkten Demokraturen – aus meiner Sicht eine pauschale Legitimation für Despoten wie Saddam oder eben auch Hitler. Konsequenterweise lässt Lupo kaum eine Gelegenheit aus, die negative Darstellung Hitlers und seiner Gehilfen in Frage zu stellen. („Warst Du dabei?“, „Hast Du das selbst gehört?“). Das Unrecht des Dritten Reiches als geschichtliche Randnotiz im Rahmen des viel größeren zionistischen Unrechts?
              Antisemitismus sei die beste Erfindung der Rothschild-Bande, das Totschlagargument aller Zionismus-Gegner? Das Wort mögen sie erfunden haben, aber ist der „Judenhass“ nicht seit knapp zwei Jahrtausenden tief in den sogenannten Christen verwurzelt, weil „die Juden“ ihren Heiland ermordet haben?
              Lupo mahnt, zwischen Zionisten und Juden genau zu unterscheiden; er unterstellt jedoch gleichzeitig allen Juden schon auf Grund ihrer Religion, potentielle Handlanger der Rotschild-Bande zu sein: Marx – ein Jude, der die Menschen durch sein Werk nur verwirren wollte; Freud – nur ein jüdischer Erfüllungsgehilfe im zionistischen Netzwerk; Hollywood – in jüdischer Hand und damit zionistische Propaganda-Fabrik?
              Und für alles, was Lupo Cattivos Theorien stören könnte, hat er sogleich sein ultimatives „Totschlagargument“: Das sei – was sonst – doch nur das Ergebnis von medialer Manipulation, gezielter Desinformation, zionistischer Indoktrination.
              Fazit: Lupo Cattivo, vielen Dank für die Vielzahl der Informationen, vielen Dank für Dein sicher äußerst zeitintensives, aufklärendes Wirken und natürlich vielen Dank für Deinen missionarischen Eifer gegen die NWO!
              Und es sei jedem Eiferer zugestanden, auch mal über das Ziel hinaus zu schießen.
              Ich werde diesen Blog sicher weiter mit Interesse verfolgen!
              Lieber Gruß
              Gumble

              Antwort
              Lupo Cattivo sagte

              25/10/2010 um 11:39 e
              Hallo Gumble, vermutlich schiesst Du mit DEinen SChlussfolgerungen über’s Ziel hinaus.
              Nationalismus , bei dem Wort muss man schon aufpassen, denn natürlich ist auch das in unserem System demagogisch falsch besetzt.
              Nichts läge mir ferner als Kirchturmdenken, also Nationalismus als Herrschaftsdenken und alle anderen sind zweitrangig.
              Aber die Politik eines Landes hat selbstverständlich zuallererst die Interessen der eigenen Bevölkerung zu vertreten, natürlich unter Berücksihtigung der Nachbarn, natürlich unter Berücksichtigung der übrigen Welt.
              Nationalismus, der darauf basiert, andere auszubeuten oder zu unterdrücken, davon rede ich nicht.
              Hitler und die Nazis interessieren mich da wenig, weil ich mir kein objektives Bild davon machen kann; Tatsache ist, dass sie von den Rothschildisten installiert wurden, insofern ist es naheliegend, dass ihnen mglw. eingeredet wurde, sie verfolgten nationale Interessen, tatsächlich hat niemand mehr als Hitler & co den Interessen Rothschilds gedient. Eigentlich müßte überall in den USA Hitler-Denkmäler stehen, denn er hat die große Depression beendet.
              ZU den Juden: vermutlich hast Du gerade den Abschnitt nicht gelesen: Gerade im Kaiserreich, also vor Beginn von WW1 lebten Juden in Deutschland wie in Europa völlig unbehelligt und zählten zur Elite der Gesellschaft. Und genau dies war den Rothschildisten zuwider. Die Juden wären die Gärhefe zu einer friedlichen Region EUROPA bereits nach WW1 geworden, wenn man nicht die Massen aufhehetzt hätte.
              Das mit dem 2000 Jahre alten Judenhass: sieh es bitte so, dass natürlich auch das aus Rothschldschem Interesse aufgebaut ist; Tatsache ist, dass es immer irgendwelche religiösen Verfolgungen gab (Siehe Hugenotten) und diese kommen niemals aus der Bevölkerung selbs, sondern weil irgendwer daraus Honig saugen will, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuhetzen.
              Ansosnen : Lies weiter und Danke für die omplimente

              Antwort
              Larry Summers sagte

              25/10/2010 um 15:31 e
              Lieber Gumble, nichts liegt mir ferner, als mich hier als “Wissender” aufzuspielen. Nur möchte ich Dir in einem Punkt eine ganz persönliche Erfahrung den “Aufwachprozess” betreffend schildern.
              Es ist m.E. nicht damit getan, diejenigen Lügen des Systems zu erkennen, wo im Grunde böse Dinge als “gut” verkauft werden sollen. Es gehört ebenso dazu, gewisse Verunglimpfungen, die uns bereits in der Schule vorgebetet wurden, als solche zu erkennen. Warum realisieren eigentlich viele der sog. “Aufgewachten”, daß sie z.B. bei Themen wie “Geldsystem”, “Gesundheitspolitik”, “Ernährung”, “Medien”, etc. angelogen wurden, während sie sich bei einem wichtigen Thema wie “Nationaldenken” nach wie vor auf Systemlinie befinden. Vielleicht handelt es sich bei der Anprangerung der “bösen Nazis” ja auch nur um eine Lüge. Ohne jetzt die Politik während des 3. Reiches in Schutz nehemen zu wollen -denn vieles lief hier sicherlich falsch- haben meine eigenen Recherchen ergeben, daß sehr viele der uns beigebrachten “bösen Dinge” dieser Zeit ebenfalls erlogen sind.

              Antwort
              Lupo Cattivo sagte

              26/10/2010 um 13:55 e
              es wäre ja auch ein Wunder,, wenn nun hier ausgerechnet die Wahrheit erzählt würde, wo doch auf allen Gebieten gelogen wird.

  8. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel – Zitat Lupo Cattivo: “Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern….nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen. Sie werden auf einmal feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…” hier weiter […]

  9. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel – Zitat Lupo Cattivo: “Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern….nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen. Sie werden auf einmal feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…” hier weiter […]

  10. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel – Zitat Lupo Cattivo: “Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern….nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen. Sie werden auf einmal feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…” […]

  11. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel […]

  12. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel […]

  13. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel […]

  14. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel […]

  15. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel « lupo cattivo – gegen di… said […]

  16. […] Lupo Cattivo: Best of Lupo Cattivo Blog – Die erfolgreichsten Artikel « lupo cattivo – gegen di… said […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: