lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archive for the ‘Medien’ Category

Beschuss von Überwachungsopfern mit Giftstoffen?

Posted by Maria Lourdes - 23/10/2014

“Wir müssen uns vor denjenigen hüten, die uns Sicherheit versprechen und als Gegenleistung dafür unsere Freiheit verlangen. Wir müssen erkennen, dass ein Teil des Preises für die Freiheit auch Unsicherheit sein kann, aber der Preis für komplette Sicherheit ist Sklaverei.” Martin Luther King

Der folgende Artikel beweist Staatsterror und vorsätzliche Körperverletzung durch gerichtete Strahlenwaffen. Durch das Unterlassen von Strafermittlungen, bei diesen umfangreichen Täterkreisen, wird die Grund und Menschenrechtsverletzung augenfällig.

Kutza PeterNicht nur Peter Kutza (Foto links), Autor der Buchreihe: Strahlenschädigung  beweist, dass diese terroristischen Anschläge gegen unschuldige BürgerInnen mit Wissen und Billigung der Regierungspolitiker/Innenminister stattfinden. 
Alleine auf der Webseite des Vereins gegen den Missbrauch psychophysischer Waffen e.V haben sich im Jahr 2012 – 933 Personen aus Deutschland registriert, die Mikrowellenüberwachung ertragen mussten.

Ich befürchte jedoch, diese 933 registrierten Bundesbürger sind nur die Spitze des Eisberges, da wahrscheinlich die Mehrzahl der überwachten Angst hat, sich öffentlich zu dem Thema zu äußern, da sie negative Auswirkungen in ihrem Umfeld befürchten. Diese Angst ist auch gerechtfertigt, denn oft wurden in der Vergangenheit Folteropfer in Psychiatrien gesperrt, wenn sie sich gegen die Folterungen zu wehren versuchten, ohne aber über Beweise zu verfügen. Eigentlich unglaublich welche hochkriminellen Verhältnisse heute die BRiD beherrschen.

Beschuss von Überwachungsopfern mit Giftstoffen? Ein Artikel von Michael Gleim, der nach eigenen Angaben seit Oktober 2012 mit Mikrowellen überwacht wird. Er betreibt die Webseite Gefoltert.info um auf diese unmenschliche Überwachung ausmerksam zu machen. 
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , | 16 Comments »

USA: Wenn nötig, unterstützen wir auch einen Diktator

Posted by Maria Lourdes - 22/10/2014

USADie Außenpolitik der Vereinigten Staaten könnte auf den ersten Blick paradox wirken. Losungen und reale Handlungen gehen zuweilen sehr weit auseinander. Washington verkündet Demokratie und Menschenrechte als höchste Werte der modernen Gesellschaft und schreckt dabei nicht vor immensen Verletzungen dieser Menschenrechte in verschiedenen Ecken der Welt und vor der Unterstützung von ausgesprochenen Diktaturen zurück. Die Logik dabei ist einfach: Jedes Regime ist gut, wenn es nur den wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen Washingtons entspricht. Das nennt man dann auch Prinzip der Doppelstandards.

USA: Wenn nötig, unterstützen wir auch einen Diktator – Ein Artikel von Ilja Charlamow – Erstveröffentlicht bei Stimme Russlands

In höchst konzentrierter Form hat sich diese Strategie der USA in der Unterstützung des gnadenlosen nicaraguanischen Diktators Somoza gezeigt. Das wurde allein deshalb getan, damit Nicaragua als nichtkommunistischer Vorposten Washingtons in Mittelamerika bestehen bleibt.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Comments »

Ebola: Echte Bedrohung oder Mittel zur Einschränkung der bürgerlichen Freiheit?

Posted by Maria Lourdes - 21/10/2014

ebolaNachdem Ebola in diesem Jahr in Westafrika ausgebrochen ist, findet sich auf Wikipedia in dem Artikel Ebolafieber-Epidemie 2014 die Aussage: “Die Ebolafieber-Epidemie, die 2014 in mehreren Ländern Westafrikas ausgebrochen ist, gilt nach der Zahl der erfassten Erkrankungen und Todesfälle als bislang größte ihrer Art.“

Der “Nachtwächter” hat sich auf englischsprachigen Netzseiten auf Spurensuche begeben – hier sein Bericht!

Nun wird das Thema vor allem in den alternativen Plattformen im englischsprachigen Raum – vornehmlich in den USA – bereits seit Monaten ausgiebig behandelt. Von Warnungen, Analysen, Projektionen, Kritik an der Seuchenschutzbehörde CDC (Center of Disease Control), bis zur Verantwortlichmachung Präsident Obamas findet sich jede Menge Material. Federführend waren relevante Alternativ-Plattformen wie Infowars, Natural-News und ZeroHedge, wo sich seit Wochen täglich Artikel zum Thema Ebola finden lassen.

WHOWenn man sich die aktuellen Berichte so anschaut, dann macht es den Eindruck, dass allmählich Panik in den USA ausbricht. So berichtete Natural-News gestern (am 15. Oktober), dass die WHO am 14. Oktober bekanntgegeben hat, dass die Inkubationszeit bis zu 42 Tage betragen kann und es keine Anzeichen dafür gebe, dass der Ausbruch der Seuche in den westafrikanischen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone unter Kontrolle ist.

„WHO-Epidemiologen sehen keine Anzeichen, dass die Ausbrüche in einem dieser 3 Länder unter Kontrolle gebracht werden.“, so eine Veröffentlichung der WHO auf ihrer Internetseite.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 76 Comments »

Die USA wollen Russland ruinieren

Posted by Maria Lourdes - 19/10/2014

“Als nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.” Mark Twain – ‘Der geheimnisvolle Fremde’

Die Dämonisierung des Präsidenten Wladimir Putin im Westen ist dem US-amerikanischen Russland-Experten Stephen F. Cohen zufolge die Rache für Washingtons gescheiterten Plan, Russland zu unterwerfen.

ObamaDie USA wollen Russland ruinieren – Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu – Mein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen haben sich nach dem Februar-Umsturz in der Ukraine dramatisch verschlechtert. Westliche Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung anerkannt, jedoch nicht das darauf gefolgte Referendum auf der von Russischsprachigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, die im März eindeutig für eine Wiedervereinigung mit Russland stimmte. Nach dem Russland-Beitritt der Krim verhängten die USA und die EU in vier Stufen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Russland konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln.

US-Experte: Medien dämonisieren Putin

Nicht Putin habe die Ukrainekrise ausgelöst, sondern der Wunsch der USA, die Ukraine in die Nato zu holen, meint der Russlandforscher Stephen Cohen. (Quelle: Artikel taz – „Wir schlittern in einen Krieg“)  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 71 Comments »

Syrien – Das Verbrechen unter den Augen der UNO

Posted by Maria Lourdes - 18/10/2014

…Diese Zusammenfassung des Verlaufs der ganzen Krise in Syrien ist so präzise und genau, dass ich sie mit Dank an politonline.ch unbedingt übernehmen musste, auch wenn kein Punkt den Lesern dieses Blogs unbekannt sein dürfte. Aber es ist, wie der Autor dieses Papiers schreibt, alles von den USA nunmehr so auf die Spitze getrieben worden, dass, wenn nicht eine große gemeinsame Kraftanstrengung von Syrien mit all seinen Verbündeten – Hisbollah, Iran plus Russland – unternommen wird, der Sturz Assads und Syriens unvermeidlich ist.

…Wir haben alle die schrecklichen Verbrechen von Anfang an verfolgen können, nicht erst seit gestern, seit dieser angeblich vom Himmel gefallenen ISIS oder IS, sondern ich wiederhole, von Anfang an mit den Zerstückelungen und den Folterungen, den Vergewaltigungen bis hin zum Kannibalismus, was sorgfältig von der westlichen Berichterstattung ausgespart wurde, dass wir jetzt ein sehr genaues Bild vor uns haben, was dem syrischen Volk blüht, wenn der Westen, der Blut an Händen und Stiefeln hat, im Verein mit den Verbrecherregimen auf der arabischen Halbinsel, wo öffentliche Hinrichtungen an der Tagesordnung sind, Frauen in Säcke gehüllt werden und nicht einmal Auto fahren dürfen, den lang gehegten Plan der Unterjochung Syriens verwirklichen können. Lasst uns das Mögliche tun, um dieses bodenlose Verbrechen zu verhindern.

Syrien – Das Verbrechen unter den Augen der UNO – Quelle: politonline.ch – gefunden bei Einar Schlereth

SyrienMan muss noch einmal diverse Fakten wiederholen, um sich den geradezu wahnwitzigen Irrsinn, der sich jetzt in Syrien abspielt, bewusst zu machen. Am 10. September hatte Obama der US-Bevölkerung in seiner Fernsehansprache seine Pläne zur Vernichtung des ISIS dargelegt, ohne von seiner Unterstützung der syrischen Rebellen, die den Sturz der Regierung Assad herbeiführen sollen, abzurücken.

Keine Erwähnung fand, dass das Potential des ISIS, der sich mittlerweile unter dem Blickwinkel des Bestrebens, einglobales Kalifat zu errichten, nur noch als Islamischer Staat, bezeichnet, in dem Moment wuchs, als Syrien unter den Schlägen der vom Westen unterstützten Aufständischen zu zerfallen begann.

Keine Erwähnung fand, dass der von Washington selbst geschaffene Feind, die jetzt als terroristisch eingestufte IS-Miliz, im Verbund mit der Türkei, Saudi-Arabien und Katar gesponsert und bewaffnet wurde (mehr dazu hier).

In dieser Rede, in der sich Obama nicht nur an seine eigenen Bürger, sondern an die ganze Welt wandte, hat er alles übertroffen, was uns bislang an US-Mythen geboten wurde: »Amerika«, hiess es u.a., »ist gesegnet, weil es die schwersten Aufgaben, die mit der Verantwortung für die Führung begonnen haben, übernommen hat.« In der heutigen unsicheren Welt sei die »US-Führung die einzige Konstante.« Es sei in der Tat »Amerika, das die Fähigkeit und den Willen hat, die Welt gegen die Terroristen zu mobilisieren.« Kein Wort davon, dass sich die USA der eigenen Geheimdienste bedient, wenn es darum geht, Terrororganisationen schaffen, die dann in der Folge je nach Erfordernis in einer regelrechten Inszenierung als Terroristen bekämpft werden.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 90 Comments »

Wird es Washington gelingen den Norden Syriens ethnisch zu reinigen?

Posted by Maria Lourdes - 17/10/2014

In dem griechischen antiken Theater kannte jeder Zuschauer im Voraus das tragische Ende des Stückes. Die von den Göttern geblendeten Personen verfolgten in der Tat, was sie in Worten abzulehnen behaupteten. Aber der Chor offenbarte den Zuschauern das Ziel des Schicksals.

Wird es Washington gelingen den Norden Syriens ethnisch zu reinigen? – Von Thierry Meyssan bei voltairenet.org

Syrien NordenDie Tragödie, die in Kobané (in Arabisch Ain al-Arab) vor sich geht, wurde geschrieben, um sich mit dem angekündigten Völkermord von 300.000 syrischen Kurden zu beenden. Das islamische Emirat hat bereits die Kontrolle über verschiedene Gebiete der Stadt und von umliegenden Dörfern übernommen.

Wenn die syrische arabische Armee nicht die Linien des islamischen Emirats durchbrechen können wird, um sie zu retten, werden sie alle massakriert werden.

Die kurdische Bevölkerung wird von der YPG (Autonomistische Partei für die Unterstützung der Arabischen Republik Syrien) verteidigt, aber die Türkei hat ihre Grenze geschlossen, sodass die Zivilisten nicht fliehen können und die türkische PKK-Verstärkung (Unabhängigkeitspartei, der YPG angeschlossen) nicht rankommen kann.

Die kurdischen Streitkräfte werden von Mahmoud Barkhodan kommandiert, mit der Hilfe von Narine Afrine (mit ihrem richtigen Namen Mayssa Abdo). Die Wahl einer Frau als Vize-Kommandeur hat unter dem islamischen Emirat Panik hervorgerufen, da die Dschihadisten der Überzeugung sind, dass sie nicht in den Himmel eingehen können, wenn sie von einer Frau getötet werden. Gegenüber dem kurdischen Widerstand hat das islamische Emirat den Großteil seiner Truppen nach Syrien verlegt, um Kobané zu vernichten.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 82 Comments »

Gekaufte Journalisten, wie wir manipuliert werden – Ulfkotte’s Bestseller von dem keiner weiß

Posted by Maria Lourdes - 16/10/2014

UlkotteUdo Konstantin Ulfkotte (* 20. Januar 1960 in Lippstadt) ist ein deutscher Journalist und Publizist, der vor allem zu den Themengebieten Nachrichtendienste und Islam veröffentlicht. Er lehrt (Stand 2013) an der evangelikal-presbyterianischen, vom Pietismus geprägten Olivet University in San Francisco. Im Oktober 1986 wurde er Mitglied der politischen Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), wo er bis 2003 dem Ressort Außenpolitik angehörte und sich besonders mit Afrika, den arabischen Staaten und den Vereinten Nationen beschäftigte.

Nach eigenen Angaben lebte er zwischen 1986 und 1998 überwiegend in islamischen Ländern (u. a. Irak, Iran, Afghanistan, Saudi-Arabien, Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Ägypten und Jordanien) und bereiste über sechzig Staaten. Diese Aufenthalte hätten sein Islambild mitgeprägt.

“Über Udo Ulfkotte mag man die Augen verdrehen, er gehört zu der Sorte Vielschreiber, die ein Buch nach dem anderen aus dem Ärmel schütteln können, jeden Trend wittern und als „unbequeme Aufdecker“ im Hochfrequenzbereich reüssieren. Vorgestern Überfremdung (SOS Abendland, Albtraum Zuwanderung und Vorsicht Bürgerkrieg), gestern Finanzcrash (Mit Gold durch die Krise), heute Selbstversorgung (Was Oma und Opa noch wussten): Ulfkotte stellt zu jedem Thema ein süffiges Buch zusammen. Mit seinem neuen Titel – Gekaufte Journalisten – allerdings kehrt er zu seinen Wurzeln zurück”, schreibt” Sezession.de” über den Autor.

Gekaufte Journalisten – Der Bestseller von dem keiner weiß  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 100 Comments »

Der Geldwert und die Manipulationen der Finanz-Magnaten

Posted by Maria Lourdes - 15/10/2014

Das Verbrechen, das unverständlicherweise geduldet wird, besteht darin, dass die Nationen das Geld über ihre Zentralbanken herstellen, es aber dann den so genannten «Märkten» geben und von diesen mit Zinsen und Wettaufschlägen zurückleihen müssen.

fed Global ControlDer Geldwert und die Manipulationen der Finanz-Magnaten – Ein Artikel von Dr. Georg Chaziteodorou, erschienen bei Berlin-Athen.eu – Mein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

Der Geldwert ist mit dem wirtschaftlichen Wert, d.h. mit dem Wert menschlicher Arbeitsleistung bzw. der von ihr geschaffenen Produkte identisch, so dass anstelle des Tauschmittels «Geld» prinzipiell genau so gut unmittelbar die einzutauschenden Arbeitsleistungen bzw. Güter treten können. Geld ist also immer nur so viel wert, wie richtige Werte dafür geschaffen werden. Wenn mehr Geld gedruckt wird (Luft-Geld) wie heute, als Werte entstehen, dann gibt es auch keinen richtigen Geldwert mehr.

Jede wirtschaftliche Handlung als Ganzes beginnt mit der Erzeugung, beziehungsweise der Bereitstellung der Dienste, die die einzelnen wirtschaftenden Menschen auf den Markt bringen, beziehungsweise dort anbringen wollen. Jede wirtschaftliche Handlung ist dann abgeschlossen, wenn man dafür das eingetauscht hat, was man sich zu beschaffen wünschte. Ob man das unmittelbar in Sachgütern oder Diensten oder in Gestalt von Geld erhielt, das macht keinen wesentlichen Unterschied.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 66 Comments »

Das irre PsychKG – Zwangseinweisung in die Psychiatrie

Posted by Maria Lourdes - 14/10/2014

Haben Sie schon einmal über das Risiko einer Zwangseinweisung in die Psychiatrie nachgedacht? Ein längeres Nachdenken über die Rechtslage könnte Sie direkt dorthin bringen.

Jährlich werden 200’000 Menschen unter Zwang in die Psychiatrie eingeliefert!

Eine “Zwangsmaßnahme”, inklusive “medikamentöser” Zwangsbehandlung, womit u.a. die Zwangsverabreichung von Psychopharmaka gemeint ist, die in Wahrheit keine Medikamente, sondern Stimmungs-, Persönlichkeits- sowie Körperverändernde Substanzen sind und bei längerer Einnahme u.a. zu chemischer Kastration, starker Gewichtszunahme, Gefühllosigkeit, Verwirrung und einer erheblich verkürzten Lebenserwartung führen.

Hier, in einem abgegrenzten Bereich am Rande der Gesellschaft, sollen “unvernünftige” Menschen, die mit sich und den sozialen Anforderungen nicht mehr zurechtkommen, therapiert werden, damit sie sich wieder in die gesellschaftliche Ordnung einfügen können. Die Anwendung von Zwang berührt fachliche und ethische Fragestellungen gleichermaßen. Denn das Anordnen und Durchführen einer Zwangsmaßnahme verletzt das Grundrecht der Selbstbestimmung.

Heinrich Schmitz ist Jurist/Strafverteidiger und schreibt als Blogger. Er hat das zweite Staatsexamen in Düsseldorf absolviert und führt seit 1987 in Euskirchen zusammen mit einem Partner eine Anwaltskanzlei. Bundesweit bekannt wurde er durch Fernsehauftritte unter anderem in Spiegel TV.

Das irre PsychKG – von Heinrich Schmitz bei theeuropean.de  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 97 Comments »

Lost German Girl – 1945 – Ort der Grausamkeit eindeutig Ejpovice

Posted by Maria Lourdes - 13/10/2014

The Lost WomanIm Internet macht seit einigen Jahren ein Filmstreifen “1945 Lost German Girl/1945 deutsches Mädchen, das sich verirrt hat” die Runde.

Er zeigt eine misshandelte junge Frau, die zögernd und ziellos dem Rand einer einsamen Landstraße entlang taumelt, am Kilometerstein „78“ vorbei. Ihr linkes Auge ist zugeschwollen, ihr Haar blutgefärbt. Sie ist mit einem dunkelfarbenen Pulli und einer feldgrauen Soldatenhose bekleidet, die weder auf Waffengattung noch auf Rang schließen lassen. Trotzdem lautet die Bildbeschreibung des Kameramanns:

„MCS as SS girl walks to camera/Halbnah- und Nahaufnahmen eines SS-Mädchens, das auf die Kamera zugeht“.

Dieser 40-Sekunden lange Filmstreifen (weiter unten zu sehen) führte zu regen Diskussionen im Internet. Zum Beispiel bewog er etwa ein Dutzend Teilnehmer im „AxisHistoryForum“ zwischen November 2008 und Juli 2009, Antworten auf folgende Fragen zu suchen: “Wer ist diese Frau?“ und „Was ist der Ort ihrer Misshandlung?“ Die erste Frage blieb unbeantwortet; die zweite identifizierte den Ort der Grausamkeit eindeutig als Ejpovice, ein heute 559 Seelen zählendes Dorf etwa 10 km östlich von Pilsen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 118 Comments »

Können China und Russland Washington aus Eurasien hinausdrücken?

Posted by Maria Lourdes - 12/10/2014

Einar Schlereth: “…Sehr interessante Analyse, was keineswegs heißt, dass ich mit allem einverstanden bin. Dass auch Pepe so große Hoffnungen auf Deutschland setzt, wie Craig Roberts auch, finde ich sehr merkwürdig. Bin gespannt auf eure Kommentare…”

Können China und Russland Washington aus Eurasien hinausdrücken? Original: “Can China and Russia Squeeze Washington Out of Eurasia?” Von Pepe Escobar – Erstveröffentlicht bei informationclearinghouse.info übersetzt von Einar Schlereth.

Ein Gespenst sucht das schnell alternde “Neue Amerikanische Jahrhundert” heim: die Möglichkeit einer künftigen Beijing-Moskau-Berlin strategischen Handels- und Wirtschafts-Allianz. Nennen wir sie BMB.

Deren Wahrscheinlichkeit wird ernsthaft auf höchster Ebene in Beijing und Moskau diskutiert und wird mit Interesse in Berlin, Neu Delhi und Teheran beobachtet. Aber sprecht nicht davon in Washingtons Umgebung oder im NATO-Hauptquartier in Brüssel.

Dort ist der Star der Show heute und morgen der neue Osama bin Laden: Kalif Ibrahim, alias Abu Bakr al-Baghdadi, der schwer fassbare, selbsternannte Enthauptungs -Prophet eines neuen Mini-Staates und einer Bewegung, die den Hysterikern in Washington und sonstwo ein Akronym-Fest bescherte – ISIS – ISIL – IS. (mehr zu ISIS hier)

Egal, wie oft Washington ein Remix vom Globalen Krieg gegen den Terror macht, so verschieben sich die tektonischen Platten der eurasischen Geopolitik fortlaufend, und sie werden damit nicht aufhören, nur weil amerikanische Eliten sich weigern zu akzeptieren, dass ihr historisch kurzer “unipolarer Moment” am Schwinden ist.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 97 Comments »

BRD Empfindlichkeiten von 9/11 bis ISIS

Posted by Maria Lourdes - 10/10/2014

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch im Alltag begegnet man so manchen Denk- und Redeverboten. Wer Dinge ausspricht, die nicht ins gerade vorherrschende Weltbild passen, der wird gerne als Provokateur oder Nestbeschmutzer ausgegrenzt. Mit Scharfsinn prangert Henner Leibold diesen Missstand an, zeigt auf, wo seine Ursachen liegen und benennt die BRD Empfindlichkeiten von 9/11 bis ISIS.

IsIs bald in BerlinAnsichten aus der “Arschloch-Freiheit” BRD Empfindlichkeiten von 9/11 bis ISIS – Ein Artikel von Henner Leibold – Erstveröffentlicht bei globalfire.tv

Im April 2003 verbrachte ich einen netten Abend an einem Stammtisch in der Düsseldorfer Altstadt. Im Sommer diesen Jahres reiste ich wieder durch Deutschland und erinnerte mich an mein Düsseldorfer Erlebnis.

Neben vielen anderen Themen wurde 2003 angeregt am Stammtisch politisiert. Beim Thema Irak-Krieg debattierten alle leidenschaftlich Amerikas Rolle im Nahen Osten. Am Ende gab ein Stammtischbruder mit erhobenem Zeigefinger zu bedenken, dass Deutschland seine Freiheit Amerika zu verdanken hätte. Er wiederholte die bekannte Formel, wonach die Deutschen im freiheitlichsten Land ihrer Geschichte leben würden. Als Beweis führte er an, dass man in der BRD sogar zum Bundeskanzler ungestraft “Arschloch” sagen dürfe. Dieses Argument überzeugte alle am Tisch von der “Freiheit”, die es in der BRD zu verteidigen gäbe.

Ich erinnere mich tatsächlich, dass ein Geschäftsmann vor dem Amts- oder Landgericht München vom Vorwurf der Beleidigung freigesprochen wurde, obwohl er den damaligen Kanzler der BRD, Helmut Kohl ein “Arschloch” genannt hatte (Quelle: tz, 11.1.1992).

Auch der spätere BRD-Außenminister Joseph Fischer durfte den Bundestagsvizepräsident Richard Stücklen ein Arschloch nennen. Fischer am 18. Oktober 1984: “Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.”  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Comments »

Farid Fata, der “Todesdoktor”, der seinen Patienten aus Gewinnsucht Chemotherapie verordnete

Posted by Maria Lourdes - 07/10/2014

Sieht euch vor, zu welchen Arzt ihr geht. Manchmal ist es besser, zu Hause zu bleiben und nichts zu tun, genau wie im Mittelalter.

Farid Fata

Der Onkologist Farid Fata steht in Detroit vor Gericht. Wir brauchen gar nicht zu erwähnen, dass Farid ein orientalischer Name ist, ebenso wie Mohammed, Hussein oder Ali.

Unser Mohammedenaner ist in Amerika als Arzt tätig. Da die Muslime sich nicht dem  hypokratischen Eid, sondern nur dem Islam und dem Teufel verpflichtet sind, können sie in der Tarnung eines Arztes viel Unheil gegen die “Ungläubigen” verrichten, und sich daran noch bereichern.

Farid Fata tat dies. Als Onkologe verschrieb er Menschen, denen er einredete, dass sie an Krebs erkrankt seien, Chemotherapie vor und heimste hohe Arztgebühren ein:

Die Behandlung wurde von Farid Fata, einem Onkologen aus Detroit vorgeschrieben, den man seither “Todesdoktor” nennt, seitdem die Ermittlungen des FBI enthülten, dass er in 6 Jahren Millionen an Krankenversicherungsgebühren eingeheimst hatte. Fata verordnete solchen Patienten, die keinen Krebs hatten, schmerzhafte und unnötige Behandlungen. Einige seiner Patienten sind daran gestorben.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Kampf gegen Krebs, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 194 Comments »

Zensur war gestern

Posted by Maria Lourdes - 06/10/2014

Denken Sie noch politisch unkorrekt, oder sind Sie schon umerzogen?

Wenn Sie bislang der Ansicht gewesen sein sollten, dass »man in Deutschland doch alles sagen darf, da wir doch eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit« haben, dann liegen Sie falsch. Wir dürfen sicherlich mehr sagen als in China oder im Iran, aber bei uns darf man bestimmte Themen nicht ansprechen oder gar publizieren. Ansonsten folgt eine gesellschaftliche – meist durch die Medien angezettelte – Hetze und meist auch eine Bestrafung. Fakt ist, dass den Bürgern entweder »politisch unkorrekte« Teile einer Nachricht vorenthalten werden, weil sie den »öffentlichen Frieden« stören könnten, oder die Ereignisse tauchen überhaupt nicht in den Nachrichten auf!

Dagmar HennDagmar Henn, geb. 1963, führt die chaotische Existenz einer alleinerziehenden Mutter dreier Töchter. Von 2008 bis 2014 war sie Stadträtin in München. Seit Juli 2014 führt sie die Chronik “Neues aus dem Salatbeet”, die regelmäßige Einblicke hinter die Kulissen der deutschen Politik und Geopolitik gewährt.

Zensur war gestern – Ein Artikel von von Dagmar Henn, Erstveröffentlicht bei vineyardsaker.de – Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Mitte der 70er erschien in München eine der ersten „alternativen Stadtzeitungen“, und jeden Donnerstag lief ich auf dem Heimweg von der Schule zum Kiosk, um mir die neueste Nummer zu holen. Die Eile war nötig; am Nachmittag war das „Blatt“ oft bereits beschlagnahmt.

Der Grund dafür waren meist die Zeichnungen des Karrikaturisten Seyfried, der die Seiten mit kleinen bärtigen Anarchisten mit Bömbchen oder Zeichnungen eines Polizeichors beim Absingen von „lalü lala“ garnierte. Weil Bayern immer etwas weniger von Freiheit hielt als der Rest der Republik, fühlte sich dann entweder die Polizei beleidigt oder die Zeichungen wurden als „Verherrlichung von Gewalt“ verboten. Wenn man das „Blatt“ lesen wollte, musste man also schneller sein als die Staatsmacht.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 114 Comments »

“Wenn die Asylbewerber ins Villenviertel ziehen”

Posted by Maria Lourdes - 03/10/2014

Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine Reihe von Baugesetz-Änderungen angekündigt, damit Städte und Gemeinden schneller neue Flüchtlingsheime errichten können. Zur Pflicht, Flüchtlingen zu helfen und sich um sie zu kümmern, gehörten auch angemessene Unterkünfte, sagte Hendricks gegenüber der “Rheinischen Post”.

Dass die westliche Politik mit ihren Interventionen und der ausbeuterischen Wirtschaftspolitik an den unzähligen Flüchtlingen weltweit eine Mitschuld trägt, erwähnte sie dabei jedoch nicht.

Die deutsche Bundesregierung unterstützt damit eine vom Bundesrat initiierte Gesetzesinitiative zur befristeten Lockerung des Bauplanungsrechts. Danach dürfen Kommunen dringend benötigte Flüchtlingsunterkünfte künftig auch in Gewerbegebieten und auf siedlungsnahen unbebauten Grundstücken errichten. Auch die Umwidmung bereits bestehender Gewerbeimmobilien und Bürohäuser in Asylbewerberheime solle somit ab 2015 erleichtert werden. Bereits am Mittwoch nächster Woche will das Bundeskabinett dem Bericht zufolge eine positive Stellungnahme der Bundesregierung zum Gesetzesantrag der Länder billigen. Der Bund wolle hierbei lediglich noch einige Details ändern (mehr hier)

Bei der Kreuzfahrt und im Villen-Viertel hört beim Spaßbürger die Bereicherung auf

AsylbwerberErschienen bei globalfire.tv – Mein Dank an Venceremos für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Selbstverständlich wollen alle Gut-Spaß-Bürger der politisch korrekten Irrenanstalt BRD sogenannten Flüchtlingen helfen – halt nur nicht in der eigenen Nachbarschaft. “Wenn das Problem die Gartenzäune erreicht, ist es vorbei mit der Toleranz. … Befragte vertraten die Ansicht, dass solche Unterkünfte in besseren Gegenden nichts zu suchen hätten.” [1] Und weil das so ist, verbieten im überschwemmten Westdeutschland die Kommunen nach bolschewistischem Vorbild Bürger-Abstimmungen über die Aufnahme von Flüchtlingen, weil sonst demokratisch entschieden würde, dass man die Bereicherer nicht in der eigenen Nachbarschaft haben möchte.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 119 Comments »

Ein neues Schlagwort aus Jerusalem: Der Ruf nach ‘Groß-Israel’

Posted by Maria Lourdes - 01/10/2014

Kreuzigung durch ISISDer Islamische Staat -IS- ist eine dschihadistisch-salafistische Terrororganisation, deren Ziel die gewaltsame Errichtung eines Kalifats ist, welches Syrien und den Irak, aber auch den Libanon, Israel und Jordanien umfassen soll. 

Die Organisation kämpft im syrischen Bürgerkrieg gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad, gegen die Freie Syrische Armee und gegen die kurdische Minderheit im Norden des Landes.

Der Leser/in stelle sich gleich die Frage, woher hat die ISIS ihre Waffen?

Seit Mai 2010 ist Abu Bakr al-Baghdadi Anführer dieser islamistischen Organisation. Laut Edward Snowden und französischen Meldungen, ist Abu Bakr al-Baghdadi, der Chef der ISIL (aka ISIS), ein jüdischer Schauspieler mit dem Künstlernamen Simon Elliot. (Korrekter Name, Elliot Shimon)

Das Ziel, ein Kalifat zu errichten, ist in Wahrheit die Verwirklichung von ‘Groß-Israel’ oft nur als ‘Eretz Israel’ bezeichnet. Natürlich wird dies von der jüdisch-betriebenen Wikipedia als Verschwörungstheorie abgekanzelt. Die Hinweise, auch bereits im Mainstream in England, deuten wohl darauf hin, dass es sich hier um keine Verschwörungstheorie handelt, sondern um eine eiskalt, gezielt geplante Aktion der westlichen Geheimdienste, allen voran des israelischen Mossad!

Simon Elliot sei vom Mossad rekrutiert und in “Spionage und psychologischer Kriegsführung” ausgebildet worden (mehr dazu hier).

Hinter dem ISIS-Schwindel steckt der Yinon-Plan

1982 veröffentlichte die Zionistische Weltorganisation (World Zionist Organisation, WZO) einen Aufsatz des Israeli Oded Yinon, der den Plan zum Inhalt hat, Israel zu einer regional-imperialen Macht zu machen. Verwirklicht sollte der Yinon-Plan werden, indem die umliegende staatliche arabische Welt zerstückelt würde.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 184 Comments »

Der Hintergrund des Verrats: Amerikaner werden gelehrt, die Feinde der Juden zu hassen und zu töten!

Posted by Maria Lourdes - 30/09/2014

background_to_treason_4Das englische Original von Dr. William Pierce ist am 10. Juli 2014 unter dem Titel “Background to Treason – A Brief History of U.S. Policy in the Middle East – Part 4: Teaching Americans to Hate & Kill the Jews’ Enemies” erschienen. Ursprünglich erschienen in National Vanguard Issue No. 96 (August, 1983). Links und ein Teil der Bilder stammen nicht aus dem Original, sondern wurden bei der Übersetzung eingefügt. Übersetzt von Osimandia – erschienen bei Verbotenes-Archiv.

Amerikaner, die während des Zweiten Weltkriegs noch nicht gelebt haben, können sich die alles durchdringende Atmosphäre des Hasses gegen Deutsche, die Juden mit ihrer Kriegspropaganda auszulösen vermocht hatten, gar nicht vorstellen.

Es begann 1933 – mehr als acht Jahre vor Pearl Harbor – mit dem Ziel, das amerikanische Volk emotional darauf vorzubereiten, einen Krieg gegen Deutschland zu führen; es wurde während der Kriegsjahre immer giftiger und hetzte Amerikaner dazu auf, keine Mühen zu scheuen, Deutsche zu töten; und es ging nach dem Krieg mit dem Drängen darauf weiter, gegenüber den Eroberten keine Gnade zu zeigen.

In der Tat hält es in dem nicht enden wollenden Strom immer neuer “Holocaust”filme und -fernsehproduktionen sowie Wiederholungen alter Kriegsfilme bis zum heutigen Tag an.

Fast vier Jahrzehnte nach Kriegsende [Anm.d.Ü.: Der Artikel ist von 1983] hat der Durchschnittsamerikaner – insbesondere einer, der viel Zeit vor einem Fernsehgerät verbringt – immer noch das Bild im Kopf, dass Deutsche arrogant, grausam, heimtückisch und brutal sind – auf eine schwächliche, verachtenswerte Weise versteht sich. Während die Japaner in den kontrollierten Medien rehabilitiert wurden, wurden die Deutschen das nicht – weil die letzteren im Gegensatz zu den ersteren es -angeblich- gewagt hatten, die Hand gegen die Juden zu erheben. (Fakt ist: Am 24. März 1933 erklärte das Weltjudentum (Judea) an Deutschland den Krieg! Nachzulesen im Britischen “Daily Express”, March 24. 1933. Seite 1 oder hier).

Während des Krieges und kurz davor war die antideutsche Propaganda jedoch sehr viel intensiver, bösartiger und direkter, als sie heute ist. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Buch von Theodore N. Kaufman “Germany Must Perish“, das Anfang der 1940er Jahre in den USA weit verbreitet war.[2]  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 78 Comments »

General Pattons Warnung war sein Tod

Posted by Maria Lourdes - 29/09/2014

General Patton“Ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.” General Patton – Bild links.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs beurteilte einer der obersten militärischen Führer Amerikas sehr genau die Verschiebung des Weltmachtgleichgewichts als Folge des Krieges. Er sah die enorme Gefahr der kommunistischen Aggression gegen den Westen. Allein unter US-Führung, so warnte er, müsse Amerika sofort handeln, solange die amerikanische Überlegenheit noch unanfechtbar sei, um diese Gefahr zu beseitigen. Leider ging seine Warnung unbeachtet unter und der Warner wurde sehr schnell durch einen bequemen “Unfall” zum Schweigen gebracht.

Im Sommer 1945, als die US-Armee gerade die Zerstörung Europas vollendet, den hungernden Deutschen eine militärische Besatzungsregierung inmitten der Ruinen aufgezwungen hatte und sie durch Siegerjustiz drangsalierte und mordete, wurde General George S. Patton, der Kommandeur der 3. US-Armee, zum Militärgouverneur von Bayern, der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland ernannt.

Patton wurde als der fähigste General der gesamten alliierten Streitkräfte angesehen. Er war erheblich kühner und draufgängerischer als die meisten Kommandeure, und seine kriegerische Kühnheit mag sehr wohl der entscheidende Faktor gewesen sein, der zum Sieg der Alliierten geführt hat.

Er befehligte seine Truppen persönlich in vielen der schwierigsten und entscheidendsten Schlachten des Krieges: in Tunesien, in Sizilien, in der Spaltung des Westwalls. Er stand den deutschen Truppen in der Ardennenoffensive im Januar 1945 in den blutigen Kämpfen um Bastogne gegenüber, die deutscherseits wegen Nachschubmangel nicht siegreich beendet werden konnte.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 75 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: