lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Geschichte’

Die wahren Schuldigen am Krieg in der Ukraine

Posted by Maria Lourdes - 02/11/2014

Ex CIA Offizier Ray McGovern, der über 30 Jahre beim US-Geheimdienst gearbeitet hat, legt klare Fakten auf den Tisch! Zwei Interviews mit ihm, die in Deutschland aufgezeichnet wurden, sagen in aller Deutlichkeit, wer den Putsch in Kiew ausgelöst hat und warum es deshalb zum Ukraine-Krieg kam.

Ein absolutes “Must see” für alle, die an den wahren Hintergründen interessiert sind und eine Ohrfeige für unsere gleichgeschalteten Medien, Politiker und NATO-Versteher!

Das sind die wahren Schuldigen am Ukraine Krieg 


Jürgen Birgit – Textquelle: Beschreibung YouTube

Linkverweise:

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild! Das heutige Russland unter Putin ist genauso wie die westliche Hemisphäre des Planeten nur ein Spielball der Geldmächtigen. Wer bei der Führung in Russland Hoffnung sucht, liegt einem gewaltigen Irrtum auf. hier weiter

Chabad Lubawitsch: Eine jüdisch- messianische Sekte – „Seit 1932 hatten die Amerikaner keine Auswahl mehr, was die Präsidentschaftswahlen betrifft. Roosevelt war unser Mann; jeder Präsident seit Roosevelt ist unser Mann gewesen.” Chabad Lubawitsch ist eine jüdisch- messianische Sekte, die weiss, dass biblische Prophezeiungen erfüllt werden müssen, bevor der Messias kommt. Anhänger der Sekte werden als Lubawitscher- oder Chabad‑Chassidim bezeichnet. hier weiter

Putin rechnet mit einem Krieg in Europa - Die ganze Bande arbeitet auf ein Ziel hin: Dritter Weltkrieg, obwohl WK II noch nicht vorbei ist. “Der Streit um Zion” geht jetzt in seine finale Phase. Putin ist dabei einfach nur ein besonders guter Schauspieler. Wenn er der “Gute” wäre, den so mancher gern in ihm sieht, dann würde er mal die russischen Archive, speziell der letzten einhundert Jahre öffnen. Die WAHRHEIT über die beiden Weltkriege ist die ultimative Massenvernichtungswaffe. hier weiter

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand! Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Damit das Ganze noch ein wenig offizieller aussieht, nennt man das Demokratie – Pöbelherrschaft. In Wahrheit jedoch ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen. hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Der “Kurze” aus dem Trutzgau Thüringen erzählt uns seine Geschichte – …Vor achtzehn Jahren erhielt ich von einem Freund die Kopie eines damals in der BRD gerade aus dem Verkehr gezogenen Buches. Ich war damals in einer sehr schwierigen Lebenssituation und las dieses Buch in einem Stück. Von da an eröffnete sich mir eine komplett neue Welt. hier weiter

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 54 Comments »

Wladimir Putin – Valdai Rede 2014 (deutsch vertont + deutsche Untertitel)

Posted by Maria Lourdes - 30/10/2014

…Wenn die Welt sicherer werden wolle, müsse sie sich in regionalen Zentren organisieren, denn das weltbeherrschende Machtzentrum USA sei “wie eine Diktatur”!

…Russische Fernsehsender kündigten eine zweite “Münchener Rede” von Wladimir Putin an. Und tatsächlich ähnelte die Rede, welche der russische Präsident am vergangenen Freitag auf dem Waldai-Forum – einer Zusammenkunft von Politologen, Historikern und Experten – in Sotschi hielt, derjenigen, mit welcher der russische Präsident 2007 auf der Sicherheitskonferenz in München Schlagzeilen machte. Wieder war es eine Anklage gegen die USA und die monopolare Weltordnung, mit einem Machtzentrum.

…Doch die Rede auf dem Waldai-Forum war um vieles schärfer als die Rede von 2007. Die Vorwürfe gegen die USA waren zahlreicher und grundsätzlicher. Nur mit einer scharfen Analyse ohne diplomatische Floskeln – so erklärte Putin seinem Publikum – sei es möglich herauszufinden, warum die Welt unsicherer geworden sei.

Wladimir Putin – Valdai Rede 2014 und nicht vergessen: 

Putin ist nur ein Spielball von Rothschild!

Quellen: Video FreeMind753 – Mein Dank an Christof!

Putin präsentiert den USA Sündenkatalog – In München hat Putin von der Destabilisierung der internationalen Beziehungen gesprochen und die Nato-Osterweiterung scharf kritisiert. In Sotschi machte der russische Präsident die USA und ihre Verbündeten für den Zusammenbruch von Staaten im islamischen Raum, das Entstehen von mächtigen islamistischen Militärverbänden und Terrorgruppen zwischen Zentralasien, Syrien und Libyen und für das Entstehen einer Zone des “kontrollierten Chaos” verantwortlich.  hier weiter

Linkverweise:

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild! Das heutige Russland unter Putin ist genauso wie die westliche Hemisphäre des Planeten nur ein Spielball der Geldmächtigen. Wer bei der Führung in Russland Hoffnung sucht, liegt einem gewaltigen Irrtum auf. hier weiter

Chabad Lubawitsch: Eine jüdisch- messianische Sekte – „Seit 1932 hatten die Amerikaner keine Auswahl mehr, was die Präsidentschaftswahlen betrifft. Roosevelt war unser Mann; jeder Präsident seit Roosevelt ist unser Mann gewesen.” Chabad Lubawitsch ist eine jüdisch- messianische Sekte, die weiss, dass biblische Prophezeiungen erfüllt werden müssen, bevor der Messias kommt. Anhänger der Sekte werden als Lubawitscher- oder Chabad‑Chassidim bezeichnet. hier weiter

Islamischer Staat -ISIS- wird vom Mossad-Agenten gesteuert! Laut Edward Snowden und französischen Meldungen, ist Abu Bakr al-Baghdadi, der Chef der ISIL (aka ISIS), ein jüdischer Schauspieler mit dem Künstlernamen Simon Elliot (Korrekter Name, Elliot Shimon). Simon Elliot sei vom Mossad rekrutiert und in “Spionage und psychologischer Kriegsführung” ausgebildet worden…hier weiter

Putin rechnet mit einem Krieg in Europa - Die ganze Bande arbeitet auf ein Ziel hin: Dritter Weltkrieg, obwohl WK II noch nicht vorbei ist. “Der Streit um Zion” geht jetzt in seine finale Phase. Putin ist dabei einfach nur ein besonders guter Schauspieler. Wenn er der “Gute” wäre, den so mancher gern in ihm sieht, dann würde er mal die russischen Archive, speziell der letzten einhundert Jahre öffnen. Die WAHRHEIT über die beiden Weltkriege ist die ultimative Massenvernichtungswaffe. hier weiter

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand! Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Damit das Ganze noch ein wenig offizieller aussieht, nennt man das Demokratie – Pöbelherrschaft. In Wahrheit jedoch ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt – Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Die Situation ist brandgefährlich, es riecht nach Krieg – aber nicht vor der amerikanischen – sondern vor der europäischen Haustür! Die Frage lautet jedoch: Von welcher Seite wird die die erste Initiative ausgehen? Wird diese Initiative als weitere “False Flag-Aktion” in die Geschichte eingehen, eine neue “Brutkastenlüge” in unsere Herzen gepresst? Wer ist verantwortlich für die Toten vom Maidan, die der Regierung von Janukowitsch angelastet werden? hier weiter 

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik – Auf der AZK im Juli 2014 referierte Dr. Daniele Ganser zur verdeckten Kriegsführung des Westens. Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt. hier zum Vortrag

Verbotene Wissenschaften – Weil nicht sein kann, was nicht sein darf: Wenn Forschung zum Tabu wird . und welchen Preis wir dafür zahlen! Heutzutage werden massenweise experimentelle Fakten von der Mainstream-Wissenschaft ignoriert oder abgelehnt: kontroverse Themen wie die Kalte Fusion, Psychokinese, alternative Medizin und viele andere. hier weiter

Ein neues Schlagwort aus Jerusalem: Der Ruf nach ‘Groß-Israel’ – Der Islamische Staat -IS- ist eine dschihadistisch-salafistische Terrororganisation, deren Ziel die gewaltsame Errichtung eines Kalifats ist, welches Syrien und den Irak, aber auch den Libanon, Israel und Jordanien umfassen soll. Die Organisation kämpft im syrischen Bürgerkrieg gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad, gegen die Freie Syrische Armee und gegen die kurdische Minderheit im Norden…hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 145 Comments »

Die USA wollen Russland ruinieren

Posted by Maria Lourdes - 19/10/2014

“Als nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, die die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.” Mark Twain – ‘Der geheimnisvolle Fremde’

Die Dämonisierung des Präsidenten Wladimir Putin im Westen ist dem US-amerikanischen Russland-Experten Stephen F. Cohen zufolge die Rache für Washingtons gescheiterten Plan, Russland zu unterwerfen.

ObamaDie USA wollen Russland ruinieren – Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu – Mein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen haben sich nach dem Februar-Umsturz in der Ukraine dramatisch verschlechtert. Westliche Staaten haben den Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch und die von der Opposition gestellte Regierung anerkannt, jedoch nicht das darauf gefolgte Referendum auf der von Russischsprachigen dominierten Schwarzmeerhalbinsel Krim, die im März eindeutig für eine Wiedervereinigung mit Russland stimmte. Nach dem Russland-Beitritt der Krim verhängten die USA und die EU in vier Stufen politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland. Russland konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln.

US-Experte: Medien dämonisieren Putin

Nicht Putin habe die Ukrainekrise ausgelöst, sondern der Wunsch der USA, die Ukraine in die Nato zu holen, meint der Russlandforscher Stephen Cohen. (Quelle: Artikel taz – „Wir schlittern in einen Krieg“)  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 76 Comments »

Droht der Ukraine ein Wirtschaftskollaps?

Posted by Maria Lourdes - 16/09/2014

UkraineOdessa2Die ukrainischen Probleme werden die westlichen Kreditteilzahlungen nicht regeln können. Diese Summen reichen kaum aus, um den Schuldendienst zu bedienen. Demnach wird Poroschenko einen eigenen Maidan – näher zum Winter hin – wohl kaum vermeiden können. Natürlich, wenn nicht schon früher etwas geschehen sollte. 

Droht der Ukraine ein Wirtschaftskollaps? Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu – Mein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

Etwa 600 Unternehmen sind im Donbass seit Anfang der „Antiterroraktion“ der Behörden zerstört worden, teilt der Vorsitzende des staatlichen Fiskaldienstes Igor Bilous mit. „396 Unternehmen wurden im Gebiet Donezk, etwa 200 im Gebiet Lugansk zerstört. Das sind Konzerne, die nicht so schnell wiederhergestellt werden können“, erzählte er.

Der materielle Schaden sei dabei sehr groß, weil es sich um eine große Industrieregion handelt. Für die Wiederherstellung sind Dutzende Milliarden US-Dollar erforderlich.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 36 Comments »

Sanktionen gegen Russland: Wer wird der Dumme sein?

Posted by Maria Lourdes - 02/09/2014

Wenn Experten von Sanktionen gegen Moskau sprechen, dann betonen sie, dass der Druck auf Russland nur die Entwicklung der russischen Wirtschaft beschleunigen wird. Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu – Mein Dank an Emmanuel, sagt Maria Lourdes!

Sanktionen gegen RusslandDas deutsche Business schlägt Alarm

Der Altkanzler Gerhard Schröder rief den Westen auf, weniger an Sanktionen gegen Russland zu denken. Er meinte, es wäre jetzt besser, gemeinsam über Russlands Interessen in der Sicherheitssphäre nachzudenken. Gegen einen Druck auf Moskau sprach sich auch der niederländische Außenminister Frans Timmermans aus. Er meinte, es bestehe gegenwärtig keine Notwendigkeit, ein „drittes Stadium“ der Wirtschaftssanktionen einzuleiten.

Inzwischen hat man im US-Finanzministerium bereits damit begonnen, die Verluste zu zählen.

Wie der US-Vizefinanzminister David Cohen erklärte, hätten die gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen den europäischen Ländern bereits Verluste gebracht, denn die Integration der russischen Wirtschaft in die Weltwirtschaft sei in den letzten Jahren merklich gestiegen. Genaue Zahlen zu nennen, dazu sind die Analytiker noch nicht bereit. Es könne sich um Milliarden Dollar handeln.

In der EU fürchtet man nicht von ungefähr die möglichen Verluste infolge des wirtschaftlichen Drucks auf Russland. Die britische Zeitung „Daily Telegraph“ schreibt unter Berufung auf einen von der EU ausgearbeiteten internen Bericht, dass die Sanktionen fähig seien, die Prognose des Wirtschaftswachstums in Deutschland um fast ein Prozent zu verringern. Das werde Berlin einem Wirtschaftsrückgang nahe bringen, was sich auf die gesamte Euro-Zone verderblich auswirken könne. Deshalb sei in der letzten Zeit keine Eile bei der Erweiterung der antirussischen Sanktionen zu beobachten, bemerken die Analytiker. Immerhin hänge davon das Schicksal der 28 EU-Länder ab. Je schlechter es um ihre Wirtschaft stehen werde, desto näher rücke ein Untergang der EU selbst, heißt es.

Vom US-Standpunkt gesehen, ist alles völlig in Ordnung, weil die USA keinerlei ernsthafte Beziehungen zu Russland unterhalten. Deshalb übt Washington auch Druck auf Russland aus. Allerdings ergibt sich, dass die europäischen Unternehmen dank den USA als Partner Europas nun Einbußen zu verzeichnen haben.

Den Quartalsberichte von EU-Unternehmen zeigen, dass ihre Geschäfte am russischen Markt bereits unter den Russland-Sanktionen des Westens leiden. Die Experten stimmen darin überein, dass die westlichen Länder unter den Sanktionen leiden, die sie selbst gegen Moskau verhängt haben.

Das deutsche Business schlägt Alarm. Der Konzern Adidas musste seinen Aktionären wenig tröstende Zahlen vorlegen. Im ersten Quartal verringerten sich die Einnahmen des Unternehmens im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um sechs Prozent, der Gewinn ging um ein Drittel zurück. Zu den Unternehmen, die Verluste hinnehmen mussten, gehören der deutsche Haushaltschemie-Gigant Henkel, die dänische Brauerei Carlsberg, der französische Kosmetikkonzern L’Oreal, der österreichische Baustoffproduzent Wienerberger und das Tabak-Unternehmen British American Tobacco. Die Hauptleidtragenden seien natürlich die deutschen Unternehmen.

Laut der Deutschen Welle hätten sich deutsche Landmaschinenhersteller über wesentliche Verkaufsrückgänge in Russland beklagt. Im ersten Quartal sanken Lieferungen auf den russischen Markt im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent. Es ergebe sich, dass die Sanktionen der EU, die sich am Gängelband der USA führen lässt, ihr selbst einen bösen Streich gespielt haben.

Etwa 6000 deutsche Firmen sind mit einem Bein in Russland. Sie werden sich das profitable Geschäft in der Russischen Förderation nicht kaputt machen lassen. Wenn ihnen Steine in den Weg gelegt werden wechseln sie entweder ganz nach Russland oder gründen dort eine Zweitfirma. Siemens baut die Magnetschwebebahn in Russland. In diesem großen Land lohnt es sich. Im Osten gibt es jede Menge Arbeit. Schon Katharina II hat Deutsche erfolgreich nach Russland eingeladen. Die Dummen werden die arroganten Leute im Westen sein.

Die EU steckt zwischen zwei Feuern

In erster Linie leiden jene Branchen, die mit dem Maschinenbau und der Energiewirtschaft verbunden sind. Es ist kein Geheimnis, dass Deutschland einer der wichtigsten Gasverteiler in Europa ist. Wir sehen tatsächlich, dass vor allem deutsche Unternehmer, die am aktivsten Handel mit Russland treiben, wegen der Sanktionen große Verluste erleiden.

Unlängst wurde bekannt, dass neue Sanktionen nun auch noch den Zugang Russlands zu neuen Technologien betreffen, darunter zu jenen, die zur Förderung von Kohlenwasserstoffen auf dem Festlandsockel bestimmt sind. Ihre Wirkung werde nicht lange auf sich warten lassen. Sie bedeuten zum Beispiel einen direkten Schlag gegen die Interessen des amerikanischen Unternehmens Exxon Mobil oder des europäischen Unternehmens BP, die mit den russischen Unternehmen Gazprom und Rosneft zusammenarbeiten.

Jetzt entwickeln sich aktiv die Arbeiten zur Erschließung des Festlandsockels in den gemeinsamen Projekten russischer und westlicher Unternehmen. Möglicherweise werden diese Projekte revidiert. Natürlich trifft das die einen wie die anderen. Schaut man sich die Automobilbranche an, so machen sich auch dort Verluste bei den amerikanischen und europäischen Automobilbauern bemerkbar. In vielen anderen Sektoren ist die Situation ähnlich.

Auch westliche Banken zählen bereits ihre Einbußen. Konnten sie früher ungehindert russischen Unternehmen Kredite gewähren oder Kapital nach Russland transferieren, so werden sie nun von ihren westlichen Politikern stark eingeschränkt. Etwa nach dem Prinzip, wenn es keine ausländischen Investitionen in die russische Wirtschaft gibt, wird sich diese auch nicht entwickeln. Aber auch hier funktioniert die Bumerang-Regel. Eine Reduzierung der Geldströme bezahlen die Banken mit einer starken Verringerung ihres Gewinns.

Die Sanktionen werden 130.000 Europäer arbeitslos machen. Polen wird unter dem Stellenabbau am schwersten leiden. In Frankreich, Spanien und Italien können im Durchschnitt je 10.000 Menschen ihren Job verlieren. Im Allgemeinen wird der Rückgang des Handels mit Russland die baltischen Staaten Litauen, Estland und Lettland am schwersten treffen. Übrigens hat die deutsche Maschinenbauindustrie bereits erklärt, Deutschland werde auch unter den eigenen Sanktionen Europas gegen Russland leiden: Die Exporte und Arbeitsplätze in den deutsch-russischen Unternehmen schrumpfen. Besorgt um die Lage in der Ukraine, scheint Europa die massive Protestwelle vergessen zu haben, die es selbst in einer nicht gerade entfernten Vergangenheit erlebt hat.

Es ist offensichtlich, dass die antirussischen Sanktionen Europa nichts Positives bringen können. Ja, die EU kann in mehreren Jahren zum Beispiel auf das russische Gas verzichten, das gegenwärtig für Europa durchschnittlich 380 Dollar je 1.000 Kubikmeter kostet. Aber dann wird Europa mit Asien konkurrieren müssen, wo der Brennstoff um das Anderthalbfache bis Doppelte teurer ist. Neben den höheren Preisen für Energieträger werden die europäischen Unternehmen auch den russischen Markt verlieren, der für viele von ihnen einer der bedeutsamsten ist.

Die EU steckt jetzt zwischen zwei Feuern. Brüssel versucht einerseits Amerika einen Gefallen zu tun, indem es nach dessen Regeln spielt. Andererseits handelt Brüssel gegen seine eigenen Interessen, wenn es sich den Sanktionen anschließt.

Die westlichen Sanktionen sind an und für sich eine ziemlich verschwommene Erscheinung, meinen Analytiker. Die Zusammenarbeit von Europa und Russlands basiert auf dem gegenseitigen Vorteil. Wenn das Gleichgewicht gestört wird, verlieren beide Seiten den Vorteil. Jeder gebrochene Zahn im Zahnrad der Zusammenarbeit versetzt den beiden Seiten einen Schlag. Aber wegen diesem Ungleichgewicht gewinnen im Endeffekt die USA. Das heißt: Wenn es Europa und Russland schlecht geht, geht es den USA gut.

Deshalb spornen sie zur Katastrophe, zum Chaos, zu Sanktionen, zum Wirtschaftskrieg usw. an. Sie sagen schon unverblümt: “Jungs, verzichtet auf das russische Gas”. Das ist eine absolut zynische Position, bei der die Europäer für Idioten gehalten werden.

Die USA wollen einen Teil des europäischen Energieträgermarktes erhalten. Das strebt man in Washington auch an, indem man Brüssel gegen Moskau aufbringt. Allerdings scheint man in den Vereinigten Staaten eine Nuance zu übersehen. Die Intrige gegen Russland kann zum Wachstum der wirtschaftlichen und folglich auch politischen Beziehungen zwischen Moskau und Peking führen. Und das könnte für die USA den Verlust ihres Status der führenden Weltmacht bedeuten.

Der Bumerang kann großen amerikanischen Firmen, die mit der russischen Wirtschaft eng verbunden sind, einen schmerzhaften Schlag versetzen. Eine offensichtliche Uneinigkeit zwischen US-Eliten liegt vor. Das führt zu diesem Zerren und Unverständnis, was man tun, wie man handeln, wohin man sich bewegen muss – das ist ein ständiges Zerren. Die US-amerikanische politische Elite unternimmt Schritte, die sich nicht einmal mit den Interessen der amerikanischen Militärelite reimen. Sie reimen sich nicht mit den Interessen des Business und nicht mit den Interessen der Weltraumbranche. Wir können in diesem Fall sagen, dass es in den USA jetzt einen inneren tiefen Konflikt gibt.

Boeing, Exxon Mobil, Intel, General Motors und General Electric sind US-Firmen, die in erster Linie Verluste erleiden können. Für sie bedeutet die zurückgehende Zusammenarbeit mit Russland zumindest den Verlust des Absatzmarktes, die Verringerung des Gewinns und das Einfrieren von gemeinsamen vorteilhaften Projekten. Auch die europäischen Unternehmen werden nicht abseits stehen.

Das betrifft zum Beispiel den Mistral-Vertrag mit Frankreich, wo Russland als ein sehr großer Besteller von Hubschrauberträgern auftritt. Wenn aber die Franzosen sich entscheiden werden Sanktionen zu verhängen und den Vertrag über den Bau dieser Schiffe zu annullieren, dann werden sie einfach unter strenge Strafen fallen, die sie angesichts der Sanktionen ebenfalls nicht zahlen könnten. Aber das ist schon eine ganze kardinale Variante, weil einfach der Bumerang-Effekt möglich ist, weil viele europäische und amerikanische Firmen in Russland arbeiten. Wenn sich alles nach einem extremen Szenario entwickeln wird, dann hat Russland alle Hebel, um auf die globale Business-Gemeinschaft einzuwirken.

„Das, was für einen Russen gut ist, ist für einen Europäer tödlich“

Die Europäer und die Bürger Russlands haben unterschiedliche Schmerzschwellen. Wenn man eine bekannte sprichwörtliche Redensart mit anderen Worten ausdrückt, dann kann man sagen: „Das, was für einen Russen gut ist, ist für einen Europäer tödlich.“ Die Bürger Russlands können zum Beispiel leicht ohne französischen Käse, spanische Oliven, norwegischen Lachs, Meeresprodukte aus Spanien, tschechische Pasteten und Joghurt und andere Lebensmittel auskommen, deren Einfuhr aus den Staaten, die gegen die Russische Föderation Sanktionen verhängt haben.

Warum entstand eine so große Aufregung? Der Vorsitzende der Milchvereinigung Tschechiens und Mährens, Jiri Kopacek, konnte seine Emotionen nicht zügeln:

„Die Folgen des Lebensmittelembargos werden für uns sehr beträchtlich sein! Viele Milchfabriken Tschechiens liefern ihre Erzeugnisse nach Russland. Die führenden Käseherstellungsfabriken, die verschiedene starkriechende Käsesorten mit weißem und hellblauem Schimmel (so wie Rockfor), Schmelzkäse und andere Arten von populären Erzeugnissen produzieren, arbeiten speziell für den Export in die Russische Föderation. Wir begannen eben erst ein neues Projekt der Lieferung von frischen Molkereiwaren einzuführen, es gewinnt an Schwung. Es wurden bereits Kontakte mit russischen Handelsnetzen aufgenommen. Jetzt wird man diesem grandiosen Plan einen vernichtenden Schlag versetzen. Unsere Lieferanten sind schockiert! Das Embargo wird ihnen riesengroße finanzielle Verluste und dem Abbau von Arbeitsplätzen bringen.“

Der europäische Markt der landwirtschaftlichen Erzeugnisse ist übersättigt. Jene Erzeugnisse, die man jetzt nicht in Russland verkaufen darf, werden sich auf diesem Markt befinden. Also wird die Konkurrenz größer sein, die Preise werden drastisch sinken. Unsere Produzenten werden kolossale Verluste erleiden.

Herr Kopacek sagte auch, wie er den russischen Markt einschätzt:

„Er hat ein gigantisches Handelspotential, er wächst, ist modern, alle sind bestrebt, dort zu sein. Aber er wird während des Handelskrieges – zwischen uns ist jetzt ein „kalter Krieg“ im Gange – unzugänglich. Jegliche Sanktionen werden während der Globalisierung zu einer zweischneidigen Waffe. Nicht nur tschechische, sondern auch russische Firmen, die sich mit dem Verkauf unserer Erzeugnisse und der Logistik befassten, werden zugrunde gehen. Die Folgen können unberechenbar sein.“

Der Staat kann wegen der gegenseitigen Sanktionen insgesamt fast 90 Millionen Euro verlieren. Schon heute wurden bis zu 1.000 Arbeitsplätze abgebaut. Tschechien besteht auf einem Sondertreffen der Landwirtschaftsminister der EU-Staaten, damit man die gemeinsame Reaktion auf die Einschränkung des Exports nach Russland erörtert. Sowjetische Hubschrauber gehören immer noch zur Bewaffnung der tschechischen Armee. Und welches Schicksal wird den Export von Technologien für Dual-Use-Waren ereilen, was wird aus Lieferungen von Maschinenbau- und sonstigen Erzeugnissen?

Argentinien und Brasilien profitieren

Lateinamerika profitiert von Russlands Einfuhrverbot für EU-Lebensmittel. Heute ist Argentinien einer von Russlands strategischen Partnern in Lateinamerika. Hier sind Fleisch- und Milchexporteure enthusiastisch über die gute Gelegenheit, ihre Waren verstärkt nach Russland abzusetzen. Am 19. und 20. August besuchten die argentinische Ministerin für Industrie Debora Giorgi und der Landwirtschaftsminister Carlos Miquela Moskau, um neue Exportverträge für argentinisches Hühner- und Rindfleisch, Obst und Milch zu unterzeichnen (Le Figaro,19.08.2014, Seite 23). Während des letzten Jahrzehnts ist der Handel zwischen Russland und Argentinien um das Sechsfache gewachsen und hat das stabile Niveau von 1,8 Milliarden Dollar erreicht.

Brasilien. Hier wollen Erzeuger von Rind- und Hühnerfleisch auch die gebotene Chance nutzen. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die brasilianischen Fleischexporte nach Russland um 11 Prozent. Die brasilianische Vereinigung für Produktion tierischer Proteine hofft, den Prozentsatz noch weiter zu steigern auf 50 Prozent, beziehungsweise 450.000 Tonnen Fleisch pro Jahr (Les Echos, 19.08.2014, Seite 15).

In seinem Interview sagte Wladimir Putin über den BRICS-Partner Brasilien: “In den letzten zehn Jahren ist unser bilateraler Handel fast um das Dreifache gewachsen und erreichte 2013 das Volumen von 5,6 Milliarden Dollar.”

Wenn Experten von Sanktionen gegen Moskau sprechen, dann betonen sie, dass der Druck auf Russland nur die Entwicklung der russischen Wirtschaft beschleunigen wird. Diese Meinung vertritt auch der amerikanische Senator und Mitglied der Republikanischen Partei Lindsey Graham. Aber die Sanktionen gegen Russland sind gefährlich für die gesamte Wirtschaft der Welt und das Chaos ist dann vorprogrammiert.

Weitere Artikel von Franz Krummbein

Linkverweise:

Rosneft und ExxonMobil – Der 500 Mrd. Dollar Deal – Die deutschen Exporteure haben wegen der Sanktionen gegen Russland im ersten Halbjahr bereits 3 Milliarden Euro verloren. Der Umsatz der Autohersteller und Ersatzteil-Lieferanten brach um fast 25 Prozent ein. Grund für die Sanktionen ist der Abschuss von MH17 über der Ukraine. Ein Beweis für die Urheberschaft der Russen an der Tragödie ist bis zum heutigen Tage nicht erbracht worden. Die Auswertung des “MH17 – Flugschreiber”, der sich in England befindet, wird wohl nicht so schnell veröffentlicht. Man kann nicht mehr umhin, den Abschuss als weitere False Flag-Operation einzuordnen. (mehr dazu hier und hier)  hier zum Artikel

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild! Das heutige Russland unter Putin ist genauso wie die westliche Hemisphäre des Planeten nur ein Spielball der Geldmächtigen. Wer bei der Führung in Russland Hoffnung sucht, liegt einem gewaltigen Irrtum auf. hier weiter

Putin rechnet mit einem Krieg in Europa - Die ganze Bande arbeitet auf ein Ziel hin: Dritter Weltkrieg, obwohl WK II noch nicht vorbei ist. “Der Streit um Zion” geht jetzt in seine finale Phase. Putin ist dabei einfach nur ein besonders guter Schauspieler. Wenn er der “Gute” wäre, den so mancher gern in ihm sieht, dann würde er mal die russischen Archive, speziell der letzten einhundert Jahre öffnen. Die WAHRHEIT über die beiden Weltkriege ist die ultimative Massenvernichtungswaffe. hier weiter

Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand! Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Damit das Ganze noch ein wenig offizieller aussieht, nennt man das Demokratie – Pöbelherrschaft. In Wahrheit jedoch ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen. hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt – Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Die Situation ist brandgefährlich, es riecht nach Krieg – aber nicht vor der amerikanischen – sondern vor der europäischen Haustür! Die Frage lautet jedoch: Von welcher Seite wird die die erste Initiative ausgehen? Wird diese Initiative als weitere “False Flag-Aktion” in die Geschichte eingehen, eine neue “Brutkastenlüge” in unsere Herzen gepresst? Wer ist verantwortlich für die Toten vom Maidan, die der Regierung von Janukowitsch angelastet werden? hier weiter 

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

Begegnungen mit einer anderen Realität –  Wussten Sie, dass milliardenschwere Pharma-Riesen wie der Roche-Konzern bei ihrer Wassersuche auf Wünschelruten setzen? Wussten Sie, dass die Astronauten der NASA auf der Rückseite des Mondes »Geisterstimmen« aufzeichneten? hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

Wer sich nur auf andere verlässt, ist im Krisenfall selbst verlassen. Stellen Sie sich vor, nach einem Bankencrash kommen Sie tage-, vielleicht sogar wochenlang nicht an Ihr Geld. Oder infolge der sogenannten Energiewende kommt es in großen Ballungszentren plötzlich zu einem Blackout. Kein Kühlschrank, kein Fernseher, kein Computer, kein Logistikzentrum funktioniert mehr. Und schon nach wenigen Tagen kommt es zu Versorgungsengpässen. hier weiter

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 64 Comments »

Rosneft und ExxonMobil – Der 500 Mrd. Dollar Deal

Posted by Maria Lourdes - 22/08/2014

ÖlhandDie deutschen Exporteure haben wegen der Sanktionen gegen Russland im ersten Halbjahr bereits 3 Milliarden Euro verloren. Der Umsatz der Autohersteller und Ersatzteil-Lieferanten brach um fast 25 Prozent ein. Grund für die Sanktionen ist der Abschuss von MH17 über der Ukraine.

Ein Beweis für die Urheberschaft der Russen an der Tragödie ist bis zum heutigen Tage nicht erbracht worden. Die Auswertung des “MH17 – Flugschreiber”, der sich in England befindet, wird wohl nicht so schnell veröffentlicht.

Man kann nicht mehr umhin, den Abschuss als weitere False Flag-Operation einzuordnen. (mehr dazu hier und hier)

Wie sich die Sanktionen für die US-Wirtschaft auswirken zeigt uns eine Meldung, die nur am Rande erwähnt wird. Der Spiegel berichtete am 10. August 2014:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 95 Comments »

Die Westmächte wollten einen großen Krieg mit Hitler-Deutschland, nicht anders herum.

Posted by Maria Lourdes - 24/07/2014

Nikita Chruschtschow war ein bedeutender sowjetischer Politiker. Von 1953 bis 1964 war er Parteichef der KPdSU, von 1958 bis 1964 außerdem Regierungschef der UdSSR. Er galt als kluger Machtpolitiker und Meister der sozialistischen Rhetorik. Nach dem Tod Stalins im März 1953 zum Parteichef der KPdSU aufgerückt, leitete er am XX. Parteitag der KPdSU 1956 durch eine riskante Geheimrede über Stalins Verbrechen die sogenannte Entstalinisierung ein.

Zitat Chruschtschow: “Vielleicht hätte es den Krieg gar nicht gegeben, eine vernünftig angelegte Politik hätte ihn vermeiden können.” 

Hitler und die grossen DreiGroßbritannien und Frankreich erklärten am 3. September 1939 dem Deutschen Reich den Krieg unter dem Vorwand, Deutschland habe Polen überfallen. Die Wahrheit sieht anders aus. Polen tötete massenweise Deutsche auf seinem Raubgebiet und hielt große Teile des Reiches, entgegen allen Völkerrechtsverträgen, besetzt. (mehr dazu hier)

Am 1. September 1939, nur fünfunddreiviertel Stunden bevor von Deutscher Seite aus zurückgeschossen wurde, verkündete der polnische Staatsrundfunk: “Die polnischen Armeeverbände befinden sich auf einem triumphalen Vormarsch nach Berlin. Unsere Streitkräfte werden an diesem Wochenende in Berlin einmarschieren. Die Deutsche Wehrmacht flieht an allen Fronten und befindet sich in totaler Auflösung.”

Der polnische Historiker Pawel Wieczorkiewicz bestätigt heute, das Hitler mit Polen keinen Krieg wollte, sondern “da bis März 1939 Polen vom Dritten Reich als potentieller Verbündeter angesehen wurde, und erst die Allianz mit Großbritannien dies untergraben hat. ‘Die Briten und Franzosen wussten vom Hitler-Stalin-Pakt und haben Polen mutwillig ins offene Messer laufen lassen’.” (Die Welt, 20.9.2005, S. 32)  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 80 Comments »

Der Verlust der Väterlichkeit oder das Ende der Finsternis

Posted by Maria Lourdes - 10/07/2014

Unser Kommentarschreiber “Kurzer”, schreibt im folgenden Artikel, nicht nur über die Manipulation der Bevölkerung und die wahre Natur der Realität; er ruft die Menschen auch auf, nicht länger hündisch zu kriechen, sondern sich zu erheben und die Welt dem teuflischen Netzwerk mächtiger Familien zu entreißen, das uns lebenslang kontrolliert.

IMG_9141Der Verlust der Väterlichkeit oder das Ende der Finsternis – Mein Dank an den “Kurzen” sagt Maria Lourdes!

Es ist nun an der Zeit, endlich einmal Klartext zu den Vorgängen auf unserem Planeten zu sprechen. Das Ausmaß der Manipulation des menschlichen Geistes ist verheerend.

Die Wahrheit, von welcher “Experten” sagen, daß es sie ja gar nicht gibt, ist unter einem Berg von Lügen verborgen. Erschütternd ist immer wieder, wenn, auch gerade hier auf dem Blog, sogenannte Freigeister, also Menschen, die ja etwas zur Aufklärung beitragen wollen, uns allen erklären, daß wir schlußendlich Sünder sind, von Geburt an.

Sie haben nicht verstanden, daß ihr Glaube ihnen von JENEN gegeben wurde, über deren Machenschaften sie doch aufklären wollen.

Alljuda ist es gelungen, mit dem Christentum, die menschliche Versklavung auf eine völlig neue Stufe zu stellen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 271 Comments »

Churchills Bombenkrieg

Posted by Maria Lourdes - 02/07/2014

Dresden 1945 – diese zwei Worte sind zum Inbegriff für die Schrecken des Krieges geworden. Denn, was sich am 13. und 14. Februar des Jahres 1945 in der deutschen Stadt Dresden abspielte, übersteigt jedwede Vorstellungskraft. Bis heute weiß man nicht, wie viele Opfer der alliierte Bombenangriff unter der Zivilbevölkerung damals eigentlich gefordert hat. Und bis heute dient Dresden 1945 auch als Spielball für Ideologie und Politik zwischen so gegensätzlichen Positionen wie Schönung der Opferzahlen auf der einen und Übertreibung auf der anderen Seite.

Bomber HarrisZitat Churchill -vor dem Angriff auf Dresden- zu den Piloten: “Mich interessieren nicht irgendwelche militärischen Ziele in der Umgebung von Dresden – mich interessiert, wie wir in Dresden die Flüchtlinge aus Breslau braten können.” Hier wurde die klare Absicht geäußert. Heimtücke: Die Durchführung der Angriffe war extrem hinterhältig…
(Jörg Friedrich: Der Brand)

Der „Schlächter“ – Luftmarschall Harris – hatte schon immer Wohnviertel und Zivilbevölkerungen als Ziele für Bombenangriffe bevorzugt, denn was die Wirkung im Feindesvolk angeht, machten die mehr her als Industrieanlagen oder Verkehrsknotenpunkte.

Als ihn auf dem Weg zum nächsten statistischen Blutrausch am Schreibtisch einmal ein Polizist anhielt und mahnte, vorsichtiger zu fahren, damit Gott behüte niemand zu Schaden komme, sagte Harris launig: 

„Hören Sie, Wachtmeister, ich bringe jede Nacht Tausende um!“

Auszug aus einem Vortrag des Engländers Richard Edmonds, gehalten in Coventry am 13. Februar 2013 zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens.

…Im Mai 1940 befahl kaltblutig der britische Premierminister Churchill Luftangriffe gegen deutsche Städte, welche sich Hunderte von Kilometern hinter der Kampffront befanden. Das war die Starterlaubnis zur strategischen Bombardierung von Zivilisten. Es war eine gezielte, zynische Provokation.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 80 Comments »

Im Schicksal von Rudolf Heß spiegelt sich das Schicksal unseres Volkes wider

Posted by Maria Lourdes - 30/06/2014

Hitler HeßAuch in Deutschland werden sich noch Leser daran erinnern, dass Rudolf Heß, der seinerzeitige Stellvertreter des Führers der NSDAP, im Mai 1941 einen abenteuerlichen Flug nach Schottland unternahm, daraufhin seitens der deutschen, wie auch der britischen Führung als geistig verwirrt bezeichnet wurde und nach dem großen Nürnberger Prozess bis an sein Lebensende im Spandauer Gefängnis inhaftiert war.

Als Rudolf Heß am 17. August 1987 im Alter von 93 Jahren unter mysteriösen Umständen im alliierten Isolationsgefängnis BERLIN-SPANDAU verstarb, waren sich Ärzte, Juristen und Historiker einig:

HESS WURDE VOM BRITISCHEN GEHEIMDIENST ERMORDET, WEIL DER SOWJETISCHE STAATSPRÄSIDENT GORBATSCHOW SEINE FREILASSUNG VERANLASSEN WOLLTE, WAS DIE BRITISCHE REGIERUNG UNBEDINGT VERHINDERN MUSSTE . . .

Im Schicksal von Rudolf Heß spiegelt sich das Schicksal unseres Volkes wider. Sein Einsatz zur Rettung des Friedens mußte scheitern, weil die Feinde unseres Volkes keinen Frieden, sondern die Zerstörung der europäischen Mitte anstrebten. Seinem Flug im Mai 1941 folgte sechs Wochen später der deutsche Präventivschlag gegen die Sowjetunion.

Die Schlußworte von Rudolf Heß vor dem NÜRNBERGER TRIBUNAL geben Aufschluß über die unsterbliche Größe dieses Mannes:

„ . . .Stünde ich wieder am Anfang, würde ich wieder handeln wie ich handelte, auch wenn ich wüßte, dass am Ende ein Scheiterhaufen für meinen Flammentod brennt. Gleichgültig was Menschen tun, der-einst stehe ich vor dem Richterstuhl des Ewigen, ihm werde ich mich verantworten, und ich weiß: ER SPRICHT MICH FREI! . . .”

Mord an Rudolf Hess bestätigt… Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 57 Comments »

Eine Lügenfabrik des Zweiten Weltkrieges

Posted by Maria Lourdes - 23/05/2014

Erde ScheibeEs war einmal…eine Zeit, da glaubten nicht nur die Menschen, sondern auch die Wissenschaftler und Gelehrten, die Priester und Könige, die Erde sei eine Scheibe. Und irgendwo am Horizont würde man am „Rande der Welt“ in einen Abgrund stürzen.

Dann gab es einige wenige, die bezweifelten das und meinten, die Erde sei eine Kugel und die Geschichte von der Scheibe ein Unsinn. Diese Leute wurden geächtet und verfolgt, beschimpft und verbrannt. Und so lange ist das noch gar nicht her. Das waren auch schon Revisionisten!

„Revisionist“ – klingt das nicht übel? Fast so wie “Terrorist“, „Anarchist“, „Marxist“. Dabei heißt Revision nichts weiter als „Wiederbetrachtung“ oder auch – in der Wirtschaft – „Überprüfung“. Und obwohl wir doch -angeblich- in einer Demokratie leben, ist die Wiederbetrachtung der Deutschen Geschichte zumindest anrüchig, zum Teil sogar per Gesetz verboten.

Das ist seltsam. Denn man kann aus der Geschichte nichts lernen, wenn man sie nicht immer wieder betrachtet. Über (fast) jeden Gegenstand der Welt dürfen wir, ohne Nachteile befürchten zu müssen, nachdenken, diskutieren und publizieren – nur nicht über unsere eigene Geschichte!? Gehört diese Geschichte etwa nicht uns? Und wenn nicht, wem gehört sie dann?

Wie die deutsche Geschichte gefälscht wurde…

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 160 Comments »

Erkki Hautamäki, Finnland i stormes öga – Finnland im Auge des Sturmes

Posted by Maria Lourdes - 23/04/2014

erkki-hautamaekiFinnische Dokumente über den II. Weltkrieg und seine Vorgeschichte. Die Gilde deutscher Historiker ist aufgefordert, das nachstehende Buch zur Kenntnis zu nehmen und kritisch zu bewerten. Sollten sich die finnischen geheimdienstlichen Erkenntnisse als seriös erweisen, muß die jüngste Geschichte umgeschrieben werden.

Die These von der Alleinschuld des Deutschen Reiches am II. Weltkrieg ist demnach nicht mehr zu halten. Nicht umsonst durfte Rudolf Hess über seine Mission weder sprechen noch schreiben. Er wurde entgegen allen menschenrechtlichen Maximen in Einzelhaft 45 Jahre zu Tode gequält. Sein Sohn, ehemals Rechtsanwalt, behauptet mit guten Argumenten die Ermordung seines Vaters durch die Engländer, um einer diskutierten Freilassung zuvorzukommen. Die Unterlagen über das Friedensangebot des deutschen Diktators sind nach zweimaliger Verlängerung durch die britische Regierung bis zum Jahre 2047 gesperrt. Warum wohl?

Erkki Hautamäki, Finnland i stormes öga. Ein gutes Buch – Hoffentlich bald in Deutscher Sprache, sagt Maria Lourdes! Herbert Hoff hat in seinem „Faktenspiegel VI“ -der in der BRiD auf dem Index steht- mit Untertitel „Drei zum Krieg vereinte Diener – Die Auslösung des 2. Weltkrieges“ dem deutschen Leser das Wesentliche zugänglich gemacht: hier können Sie den “Faktenspiegel VI” gratis downloaden

Der finnische Autor Erkki Hautamäki, Studienrat, Major d. Reserve, Rektor des Vuokattiidrittsinstitut in der Zeit von 1970 – 1990, hat jetzt nach langer Vorarbeit einen geschichtlichen Auftrag des finnischen Feldmarschalls Mannerheim und dessen Stabsoffizier Vilho Tahanvainen (1913-1992) erfüllt, indem er ein Buch unter dem Titel Finnland istormens öga, in schwedischer Schriftsprache, der skandinavischen – und damit der europäischen Öffentlichkeit übergab.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 29 Comments »

„Die Russen kommen! Lauft, Kinder! So schnell Ihr nur könnt!“

Posted by Maria Lourdes - 09/03/2014

Rimland Ingrid ZündelIngrid Rimland bzw. Rimland-Zündel (geb. 1936 in Molotschansk, Ukraine) ist die Ehefrau von Ernst Zündel und lebt im US-Bundesstaat Tennessee. Nach mehreren Jahren enger Zusammenarbeit heirateten Ingrid Rimland und Ernst Zündel im Januar 2000. 

Rimland zog von Kalifornien nach Tennessee, ihr Mann folgte ihr aus Toronto (Kanada)Ernst Zündel gehört zu den weltweit tapfersten Kämpfern für die vielbedrohte Meinungsfreiheit in den strengst zensierten europäischen Ländern, die gerne als “Demokratie” auftreten.

Chronologie der Ereignisse: 2003 –  Bei der Staatsanwaltschaft Mannheim liegt gegen Ernst Zündel ein Haftbefehl wegen Verdachts auf Volksverhetzung vor. 

5. Februar 2003. Ernst Zündel wird in den USA wegen eines, angeblichen, Verstoßes gegen die US-amerikanischen Einwanderungsbestimmungen verhaftet.
19. Februar 2003. Ernst Zündel wird von den USA nach Kanada abgeschoben obwohl seine Aufenthaltsberechtigung in Kanada abgelaufen war. Er versuchte daraufhin, Flüchtlingsstatus in Kanada zu erhalten, um eine Auslieferung nach Deutschland zu vermeiden.
24. Februar 2005. Die kanad. Justiz bewilligt die Auslieferung Zündels nach D und ordnet seine Abschiebung an.

15. Februar 2007. LG Mannheim: Die Kammer folgt in ihrem Urteilsspruch dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Zündel wird wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener zu fünf Jahren Haft verurteilt.
(Quelle – Chronologie: Angaben aus Wikipedia übernommen, also “Politisch korrekt”, wiedergegeben!)

Ingrid Rimland blieb seitdem in den USA. Am 1. März 2010 wurde Ernst Zündel aus seiner Haft entlassen. Hat aber Einreiseverbot in die USA. Nach amerikanischem Fallrecht hat ein US-Bürger nicht unbedingt das Recht, gemeinsam mit seinem Ehepartner zu leben!

Zitat Ingrid Rimland: “. . . Auch von unseren liebsten Freunden verstehen längst nicht alle, was für persönliche Opfer Ernst und mir bisweilen abverlangt werden, damit wir unseren kostspieligen und zermürbenden Kampf für Freiheit weiterführen können. . .”

Erinnerungen an meine frühe Kindheit, das Ende des Krieges – und meine heutige Arbeit! Ein Beitrag von Ingrid Rimland-Zündel, mein Dank sagt Maria Lourdes!

An unsere Freunde in aller Welt  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 183 Comments »

Der Angriff gegen die Deutschen geht nunmehr in die Endphase über.

Posted by Maria Lourdes - 03/03/2014

merkel_toetenDie größte Rauboffensive der Geschichte gegen die Deutschen ist beschlossene Sache. Das Vermögen der Deutschen soll von den Wall-Streetern konfisziert werden. Quelle: globalfire.tv

Vorangestellt: “Alexander Dibelius, seit Dezember 2004 alleiniger Geschäftsleiter der US-amerikanischen Investmentbank Goldman Sachs für Deutschland, Österreich, Russland sowie Zentral- und Osteuropa, ist Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel.” [1]

Es war der Goldman-Sachs zuarbeitende Internationale Währungsfonds IWF, der schon seit geraumer Zeit verlangte, dass das Vermögen der EU-Bürger mit einer Zwangshypothek (genannt Vermögensabgabe) belastet werden solle.

“Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte im Herbst angesichts der steigenden Verschuldung vieler Länder eine Vermögensabgabe von zehn Prozent ins Gespräch gebracht.” [2]

Der Goldman-Sachs dienende Finanzminister der BRD, Wolfgang Schäuble (CDU), ernannte aufgrund der Bitte von Merkel-Berater Alexander Dibelius schon im Dezember 2011 Levin Holle zum Abteilungsleiter “Finanzmarktpolitik” im Finanzministerium. “Der ehemalige Senior Partner der ‘Boston Consulting Group’ hat noch im September 2011 vorschlagen lassen, deutsche Sparvermögen durch eine Einmal-Steuer so zu belasten, dass dem Bund sechs Billionen Euro zufließen.” [3]

Mit anderen Worten will der im Finanzministerium platzierte Levine Holle die Deutschen enteignen, ihnen auch ihren Immobilienbesitz wegnehmen, da das Sparvermögen “nur” 5 Billionen beträgt.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 44 Comments »

Realitäten im Dritten Reich – Teil 12 – Zusammenfassung

Posted by Maria Lourdes - 21/02/2014

Von Hans Kehrl – Erstveröffentlicht bei morbusignorantia – Mein Dank an Frank für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

1. Mai Tag der ArbeiterDie Zusammenfassung der vorgehenden 11 Teile der Erzählungen von Hans Kehrl, soll nochmals eine Abrundung der Sichtweise auf das Deutsche Reich unter der nationalsozialistischen Regierung darstellen. Es können tausende Historiker der Neuzeit irgendwelche Forschungen über dieses Zeit betreiben, bleiben bei ihnen jedoch stets Vorbehalte und es existiert eine konsequente Objektivlosigkeit, gepaart mit absoluter Negierung aller Umstände und Ereignisse.

Solange noch eine positive Erwähnung jener Zeit den Staatsanwalt und Richter auf den Plan schickt und Historiker, Laienhistoriker und Journalisten mit einem Bein im Gefängnis stehen, wenn sie ihre objektiven Berichte veröffentlichen, solange wird es auch keine wahrhafte Aufarbeitung aller Ereignisse und Umstände aus dieser Zeit erfolgen.

Wir wissen, wem fast alle Medien heute gehören, (auch jene Öffentlich-Rechtlichen!) wir wissen, welcher Weg eingeschlagen ist, um die Macht zu erhalten und auf immer kleinere Gruppierungen übertragen werden soll.

Mit nur einem geringen Wissen über tatsächliche Vorgänge im Lande, Europa und der Welt, kann man die Lügen erkennen, denen wir täglich ausgesetzt werden. Der wichtigste Faktor ist jedoch die Hinterfragung einer jeden Sache.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 20 Comments »

Realitäten im Dritten Reich – Teil 11 – ALBERT SPEER’s “Erkenntnisse” und die ihm gebührende Antwort

Posted by Maria Lourdes - 19/02/2014

Von Hans Kehrl – Erstveröffentlicht bei morbusignorantia – Mein Dank an Frank für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Speer Albert Nürnberg 1946Albert Speer – Schriftliche, beeidete Erklärung vom 15. Juni 1977

“…Ich, Albert Speer, kenne die Bedeutung einer Eidesstattlichen Versicherung und erkläre hiermit wie folgt an Eides Statt:

Heute in Heidelberg, Schloß-Wolfsbrunnenweg 50, wohnhaft, habe ich das Studium eines Architekten an der Technischen Universität Berlin-Charlottenburg mit dem akademischen Grad eines Diplom-lngenieurs abgeschlossen. Ich wurde nach 1933 Hitlers Architekt, ab 1942 der für die Rüstung in der Regierung Hitlers verantwortliche Minister. Im Prozeß des internationalen Militärtribunals in Nürnberg zu zwanzig Jahren Haft verurteilt, wurde ich am 1.Oktober 1966 entlassen. Danach schrieb ich zwei Bücher “Erinnerungen” und “Spandauer Tagebücher”.

Der Judenhaß war der Motor und Zentralpunkt Hitlers, vielleicht sogar das eigentliche ihn bewegende Element. Das deutsche Volk, die deutsche Größe, das Reich, das alles bedeutete ihm letzten Endes nichts. Daher wollte auch der Schluß-Satz seines Testaments uns Deutsche nach dem apokalyptischen Untergang auf einen erbärmlichen Judenhaß festlegen.

Ich war in der Reichstagssitzung vom 30. Januar 1939 anwesend, als Hitler versicherte, daß bei einem Krieg nicht die Deutschen, sondern die Juden vernichtet würden. Dieser Satz war mit derartiger Bestimmtheit gesagt, daß ich an der Absicht, sie durchzuführen, nicht hätte zweifeln dürfen. Er hat diese Ankündigung seiner Absichten am 30.Januar 1942 in einer Rede, die mir ebenfalls bekannt war, wiederholt: 

Der Krieg würde nicht enden, wie die Juden es sich vorstellen, durch die Auslöschung der europäisch-arischen Völker, sondern das Ergebnis des Krieges würde die Vernichtung der Juden sein.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 34 Comments »

Dresden: Nun naht wieder ein 13. Februar.

Posted by Maria Lourdes - 07/02/2014

Quelle: adelinde.net

“. . .Eine kleine Zahl Deutscher will – angesichts der unablässigen einseitigen Schuldzuweisungen an das deutsche Volk – auch das Völkermordverbrechen der Alliierten an Deutschen nicht in Vergessenheit geraten lassen.

Doch von Jahr zu Jahr nutzt der linke Mob die Gelegenheit der Gedenkfeiern in Dresden, um immer hemmungsloser ihrer Zerstörungswut und ihrem eingeimpften, krankhaften Haß gegen alles Deutsche  -

Bomber-Harris, do it again! – Nie wieder Deutschland! - freien Lauf zu lassen.

Wer kann solche Exzesse wollen?

Die Gruppe “Vergißmeinnicht” um Jürgen Hösl, Zittau, hat sich nun einen anderen Weg ausgedacht, um das Gedenken des Dresdner Untergangs zu ermöglichen, ohne Gewalttaten herauszufordern. Sie setzte eine Anzeige in das Wochenblatt Junge Freiheit, deren Wortlaut hier folgen soll.

“Denn, wie Adelinde unterstützt auch Lupo-Cattivo-Blog …” diese sinnreiche, friedfertige, würdige Luftballon-Aktion:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 87 Comments »

Realitäten im Dritten Reich – Teil 3 – Partei und Wirtschaft im Dritten Reich

Posted by Maria Lourdes - 22/12/2013

Von Hans Kehrl – Erstveröffentlicht bei morbusignorantiaMein Dank an Frank für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Man kann und darf hier nicht von der Wirtschaft als einer Art monolithischem Gebilde mit gleichgelagerter Denkweise, gleichgelagerten Interessen und gleichgelagerten politischen Oberzeugungen und Zielen sprechen. So etwas hat es weder im Kaiserreich noch in der Weimarer Republik noch im Dritten Reich gegeben, und so etwas gibt es ja auch heute nicht; man muß also differenzieren. Wenn ich im folgenden eine entsprechende Kurzskizze entwerfe, so möchte ich mich für ein solches Vorhaben in aller Gedrängtheit legitimieren:

Bereits vor 1933 habe ich in einer Reihe von Wirtschaftsverbänden mitgearbeitet;1933 bis 19 42 war ich Präsident der Industrie- und Handelskammer für die Niederlausitz und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Berlin Brandenburg. Etwas später gehörte ich auch dem Präsidium der Reichswirtschaftskammer an. Sehr viele Präsidenten und Geschäftsführer der Kammern im Reichsgebiet waren mir über ein Jahrzehnt hinweg dienstlich und z. T. Auch persönlich gut bekannt. In der NSDAP war ich von 1933 bis 1942 Gauwirtschaftsberater sowie Mitglied der Kommission für Wirtschaftspolitik und kannte aus parteiinternem Verkehr, von Tagungen, Kameradschaftsabenden und anderen Anlässen etwa zwei Drittel der Gauleiter, dazu alle Gauwirtschaftsberater im Reichsgebiet.

Seit meiner ausschließlichen Tätigkeit im und für den Staat in mannigfachen, zuletzt führenden Positionen lernte ich die wichtigsten Persönlichkeiten innerhalb und außerhalb der Wirtschaftsorganisationen dienstlich und viele persönlich zum Teil gut kennen. Ich war also “Mitarbeiter” und “Tatzeuge” zugleich und weiß, wovon ich rede, wenn ich hier folgende Feststellungen treffe:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 58 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: