lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Posts Tagged ‘Winston Churchill’

Edvard Beneš – der Liquidator – Genozid auf tschechoslowakisch

Posted by Maria Lourdes - 10/06/2015

Auf der Landeskulturtagung des BdV-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen am 21. Oktober 2000 hielt die Publizistin Sidonia Dedina ein vielbeachtetes Referat, das wir an dieser Stelle dokumentieren wollen. Das Buch zum Referat „Edvard Beneš – der Liquidator“ finden Sie hier. Mein Dank an Herbert für die Zusendung des Textes…

Genozid auf tschechoslowakisch – Am Rande des Doku-Romans „Edvard Beneš – der Liquidator“

Benes der LiquidatorI. Das Böse ist ansteckend
Das Böse ist ansteckend – so denkt man, wenn man die Greueltaten während des 2. Weltkriegs mit dem Terror der Vertreibungen vergleicht, die unmittelbar danach oder noch parallel mit den Kampfhandlungen ansetzten. Es scheint, da gab es eine Epidemie des Bösen, das durch das früher Geschehene einen Nährboden fand: Personen mit moralischer Immunschwäche und Anführer, die als Virus-Überträger wirkten. Dieser Metapher aus der Medizin kann man sich nicht erwehren, wenn man unzählige Ähnlichkeiten feststellt zwischen den Pogromen der Kriegszeit und den Vertreibungen der Deutschen aus einzelnen Staaten fast aus ganz Osteuropa: Die Grobheit, die Gesetzlosigkeit, die Entrechtung der Betroffenen, die Arbeits- und Vernichtungslager, das mutwillige Töten, ja Lust zum Töten, die erschütternden Vergewaltigungen von Frauen von jung bis alt, das planmäßige Aushungern von Kleinkindern und Säuglingen, für die bekanntlich die Milch das Brot bedeutet. Ein Säugling ohne Milch muß sterben. Es starben tatsächlich Abertausende kleinste Kinder, auch der Vertriebenen – die, wie man sagt, für Hitler büßen sollten. Die Tatsache des Aushungerns der Kleinkinder entspricht schon dem, was bald als Merkmal des Genozids international bestimmt wurde. Die Definition der Ausrottung einer nationalen, ethnischen, rassischen oder religiösen Gruppe – des Genozids – laut Abkommen der Vereinten Nationen vom Dezember 1948 enthält im Artikel 2, Punkt d) auch die „Maßnahmen zum Erschweren von Geburten in solcher Gruppe“. Es gibt keinen Zweifel – die Vertreibungen der Nachkriegsjahre waren millionenfacher Genozid, und ich möchte mich an diese Bezeichnung halten.

II. Verantwortung der Staaten
Wie bekannt, waren rein äußerlich die Methoden der Vertreiberstaaten sehr ähnlich. Und doch gibt jeder Vertreiberstaat andere Motive an, unterschiedliche historische sogenannte „Begründungen“, und rühmt sich mit ziemlich unterschiedlichen Persönlichkeiten und Interessengruppen, die den Genozid herbeigeführt hatten. Es ist merkwürdig. Ein Pole, ein Jugoslawe – solange diese Bezeichnung noch gilt – oder ein Tscheche würde für das geschehene Böse, das sich so sehr geähnelt hatte, ziemlich unterschiedliche Gründe angeben, und auf ihrer Glaubwürdigkeit bestehen. Wir wollen zuerst gelten lassen, daß jeder Vertreiberstaat einen eigenen Mythos um das Böse gesponnen hat – wie jeder Kranke eine eigene Krankheitsgeschichte erlebt, auch wenn mehrere Kranke vom gleichen Virus befallen sind. Es ist recht so. Es soll in der Verantwortung jedes einzelnen Staates bleiben, was innerhalb seiner Grenzen verübt wurde.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 104 Comments »

Eines der größten Tabus der deutschen Nachkriegsgeschichte – Massenfreitod von Demmin

Posted by Maria Lourdes - 01/03/2015

Mit der anhaltenden Greuelpropaganda, die auch noch vom sogenannten „deutschen” Fernsehen durch Aufkauf ehemaliger sowjetischer und amerikanischer Hetzfilme nach Hollywood-Art, unterstützt wird, soll der Eindruck erweckt werden, der deutsche Soldat sei sechs Jahre lang, wie eine Bestie mordend und plündernd, durch Europa gezogen.
(Bild links: Der amerikanische Senator Alben W. Barkley besichtigt das KZ Buchenwald, 24. April 1945)

Diese Lügen- und Verleumdungskampagne hat nicht nur den deutschen Namen im Ausland geschändet, sondern auch eine tiefe Kluft zwischen den Generationen unseres Volkes gezogen. Unsere Jugend hat ja keine Vorstellung davon, wie sehr sie in den letzten Jahrzehnten betrogen wurde. Sie weiß weder etwas von den Hintergründen des “zweiten dreißigjährigen Krieges”, noch kennt sie die Wahrheit über das Kriegsgeschehen selbst. (Anmerkung: Aufklärung dazu, liefern die Artikel  hierhier und hier).

Das Kriegsbild in jenen Jahren wurde von Anfang an entscheidend vom Verhalten des jeweiligen Gegners geprägt. Wenn der Kampf an der Ostfront ungleich härter war als im Westen, dann sei hier einmal an die entmenschte Soldateska in Polen und Rußland erinnert, an den Bromberger Blutsonntag ebenso, wie an die Greueltaten der Partisanen und Rotarmisten. Noch heute gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Versionen dieser Geschichte in Bromberg. In polnischen Schulbüchern steht, daß patriotische Bürger einen Aufstand von Naziagenten niedergekämpft hätten. Ehemalige deutsche Bromberger erzählen, dass polnische Kommandos unschuldige Deutsche aus ihren Wohnungen holten und bestialisch ermordeten.

Was viele nicht wissen: Monatelang brandete 1945 eine Selbstmordwelle durch Deutschland, die Tausende, Frauen, Männer und Kinder, in den Untergang riss. In welchen Abgrund hatten die Menschen geblickt, dass sie angesichts der “Befreiung vom Dritten Reich” nur im Tod einen Ausweg sahen?  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 86 Comments »

Skandal-Buch aus Tschechien: “Alle Deutschen waren Nazis”

Posted by Maria Lourdes - 10/02/2015

NemciAntideutsche Hetze fällt in Tschechien unter Meinungsfreiheit. Anzeigen von mehreren Sudetendeutschen gegen die Autoren eines Buches, das die Deutschen pauschal zu Nazis und Unmenschen erklärt, wurden mit dieser Begründung zurückgewiesen.

Das von Jiri Vacek und Jiri Krutina bereits im Jahr 2010 verfaßte Werk “Nemci” (Die Deutschen) strotzt nicht nur von historisch unhaltbaren Darstellungen, sondern präsentiert sich vor allem als antideutsches Pamphlet. So wird im Kapitel, “Alle Deutschen waren Nazis” eine Unterscheidung zwischen Nazis und Nicht-Nazis für unzulässig erklärt. “Der Nazismus ist eine Ausdrucksform des deutschen Geistes”. heißt es etwa. Und: “Verbergen wir nicht die Realität, indem wir das Wort Nazis gebrauchen.” Pauschal werden Deutsche als “Unmenschen”, “Mißgeburten” und “Tiere” bezeichnet.

Wörtlich heißt es: “Für solche Tiere ist die Lynchjustiz keine ausreichende Strafe.” Mit Sätzen wie diesen, wird die Ermordung bzw. Vertreibung von drei Millionen Sudetendeutschen auf Basis eines Kollektivschuldprinzips nach dem Zweiten Weltkrieg gerechtfertigt. Daß Vertriebene sich selbst als Opfer bezeichnen, werten die Autoren als “Unverschämtheit”.

Prager Schulministerium empfahl Skandal-Buch  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 200 Comments »

Die Tradition sowjetischer Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Posted by Maria Lourdes - 10/01/2015

In rund 8.000 Fällen hat die Wehrmacht-Untersuchungsstelle Völkerrechtsverletzungen dokumentiert. Diese werden durch Prof. Seidler systematisch ausgewertet, wobei er Hunderte von sowjetischen Kriegsverbrechen mit Zeugenaussagen und Fotos belegt: Verstümmelungen, Vergewaltigungen, Folterungen, Massaker in Lazaretten, Massenmord, sogar Kannibalismus!

Verbrechen an der WehrmachtMonate benötigte ich für die Bewältigung dieses Buchs samt Folgeband. Diesen horrenden Inhalt liest man nicht mal eben so durch.

Ich weiß nicht, was mehr erschüttert: Die grauenhaften Aufnahmen oder die entsetzlichen Schilderungen. Der militärjuristische Schreibstil bringt die Details so knochentrocken auf den Punkt, daß einem das Blut in den Adern gefriert.

Vor allem die Augenzeugenberichte über die Lemberger NKWD-Keller lösten nur noch Tränenströme aus. Bis heute bin ich außerstande, mich gesprächsweise über das Gelesene auszutauschen, auch mit guten Freunden nicht. Seither glaube ich nachvollziehen zu können, warum soviele Veteranen und Überlebende (das gilt auch für die nicht-deutsche Seite) einfach nicht mehr über das Erlebte sprechen KONNTEN. Dieses Grauen ist tatsächlich unaussprechlich. Seidlers Werk ist eine Mark und Bein erschütternde Mahnung gegen den Krieg an sich.

Das Buch (hier gratis lesen) ist ordentlich strukturiert und aufbereitet. Alle Fälle sind belegt und die bekanntesten (u.a. Nemmersdorf, Broniki, Feodosia, Grischino) auch mit Fotos dokumentiert. Diese Opfer alliierter Kriegsverbrechen haben einen Anspruch darauf, daß man sich an sie und ihr unermeßliches Leiden erinnert. Was soll daran verwerflich sein?

Franz W Seidler rechnet nicht auf. Ja, er will einen Gegenpol zur Wehrmachtsausstellung bilden, das gibt er in seinem Vorwort offen zu. Nein, er geht nicht auf Verbrechen der Wehrmacht ein. Wie kann man das auch erwarten, bei einem Buch, das schon laut Titel den Verbrechen AN der Wehrmacht gewidmet ist?

Ein tolles Werk was der Autor hier auf die Beine gestellt hat. Leider leben wir heute in einer Welt, wo auch noch, nach fast 70 Jahren Kriegsende, fast immer nur von deutschen Verbrechen gesprochen wird. Dieses Werk wirkt dem entgegen. Meiner Meinung nach gibt es bei diesem Buch nichts zu kritisieren, da es einen Sammlung von Fakten ist und die sprechen für sich selbst.

Ein Auszug daraus, sagt sicher mehr als viele eigene Worte:
Die Tradition sowjetischer Verbrechen gegen die Menschlichkeit…
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 136 Comments »

Vertreibung der Sudetendeutschen – Die schrecklichen Erlebnisse des Horst Helmer

Posted by Maria Lourdes - 13/11/2014

Drei Millionen Sudetendeutsche werden am Ende des Zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat vertrieben. Hass und Rachegefühle der Tschechen gegenüber den Deutschen entladen sich. Im Mai / Juni 1945 begannen die Gräueltaten und Massaker an der deutschen Bevölkerung.

Als die deutschen Zivilisten von tschechischen Revolutionsgardisten und Soldaten der Roten Armee mit Peitschen und Gewehrkolben durch den sechsten Prager Gemeindebezirk getrieben wurden, herrschte dort eine Stimmung wie auf einem Volksfest. Frauen und Kinder sahen zu, es wurde getrunken, gelacht und bestialisch gemordet! Manche Historiker sprechen von über 200.000 Opfern. Unser Fachmann, Kommentator Friedland, schreibt in seinem lesenswerten Artikel (hier), von 272.900 umgekommenen Sudetendeutschen.

Horst HelmerIn einem lesenwerten und erschütternden Bericht schildert Horst Helmer seine schrecklichen Erlebnisse (damals 15 Jahre alt). Es ist ein Bericht unter vielen – wider das Vergessen.

Wider das VergessenEin Artikel von Horst Helmer – Erstveröffentlicht bei Saazer-Heimatmuseum.de  – Mein Dank an Katrin!

55 Jahre habe ich über die von Tschechen an Saazer und anderen Deutschen in 1945 und 1946 begangenen sadistischen Massaker und bestialischen Morde geschwiegen, selbst meiner Familie und meinen beiden Söhnen gegenüber. Verdrängen und vergessen wollte ich die so belastenden Bilder des Grauens. Es ist mir nicht gelungen.

Wenn Medien über unmenschliche Gräueltaten berichten, wie in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 2. Dez. 2000: „Erhob sich am Morgen einer, wurde er erschossen“, kehren auch meine Erinnerungen an diese schicksalsschwere Zeit deutlich zurück. Sie begann im Mai 1945 nach dem Abzug der sowjetischen Siegertruppe, fremde tschechische Horden in die Stadt Saaz (jetzt Žatec) an der Eger im sudetendeutschen Nordböhmen einfielen. Sie bezeichneten sich als „Revolutionäre Garden.“

Auch die kommenden Generationen sollen über die von Tschechen an Deutschen in der Nachkriegszeit begangenen Gräueltaten und Massenmorde informiert werden.

Ich gehöre dem rasch kleiner werdenden Personenkreis von Saazern an, die folgendes erlebt und überstanden haben:  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 84 Comments »

Lost German Girl – 1945 – Ort der Grausamkeit eindeutig Ejpovice

Posted by Maria Lourdes - 13/10/2014

The Lost WomanIm Internet macht seit einigen Jahren ein Filmstreifen “1945 Lost German Girl/1945 deutsches Mädchen, das sich verirrt hat” die Runde.

Er zeigt eine misshandelte junge Frau, die zögernd und ziellos dem Rand einer einsamen Landstraße entlang taumelt, am Kilometerstein „78“ vorbei. Ihr linkes Auge ist zugeschwollen, ihr Haar blutgefärbt. Sie ist mit einem dunkelfarbenen Pulli und einer feldgrauen Soldatenhose bekleidet, die weder auf Waffengattung noch auf Rang schließen lassen. Trotzdem lautet die Bildbeschreibung des Kameramanns:

„MCS as SS girl walks to camera/Halbnah- und Nahaufnahmen eines SS-Mädchens, das auf die Kamera zugeht“.

Dieser 40-Sekunden lange Filmstreifen (weiter unten zu sehen) führte zu regen Diskussionen im Internet. Zum Beispiel bewog er etwa ein Dutzend Teilnehmer im „AxisHistoryForum“ zwischen November 2008 und Juli 2009, Antworten auf folgende Fragen zu suchen: “Wer ist diese Frau?“ und „Was ist der Ort ihrer Misshandlung?“ Die erste Frage blieb unbeantwortet; die zweite identifizierte den Ort der Grausamkeit eindeutig als Ejpovice, ein heute 559 Seelen zählendes Dorf etwa 10 km östlich von Pilsen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 121 Comments »

Geld regiert die Welt – Warum eigentlich Teil 2

Posted by Maria Lourdes - 06/09/2014

Geld regiert die Welt – Warum eigentlich? Teil 2 – Ein Artikel, der thematisch an den Artikel über Fei Lun anschließt. Über Profitmaximierung, die scheinbare Übermacht des Geldes und die Dummheit des Kapitals. Erster Teil hier

Werte Nutztiere, Hammelherde, Mitschafe, es ist ein Irrtum, gefördert und aufrechterhalten von den Managern der Einhegung, anzunehmen, dass außerhalb des kapitalistisch-debitisch eingehegten Stalles nur das Gesetz des Dschungels existiert. Nein, die Gnade Gottes herrscht überall, wenn sie erkannt wird. Nochmal nein, die Gnade Gottes herrscht auch unerkannt.

Die Schulden gegen die Gottheit existieren nicht mehr, sobald sie negiert werden, sobald wir nicht mehr glauben. Atheisten sind schuldenfrei, alles, was sie noch umtreibt, ist das schlechte Gewissen: War da nicht doch etwas. das ich übersehen habe? – Psychopathen haben auch das schlechte Gewissen überwunden.

Denken hilft auf dem Weg zum neuen Babylon. Folge dem Geld, bis dahin wo Geld nicht mehr wichtig ist!

Im Zentrum des Kapitalismus stehen die Schulden und die Tatsache, daß Schulden verewigt sind und mit der Zeit immer größer werden. Kapitalismus ist ein Wirtschaftssystem, in welchem Eigentümer ihr Eigentum zu Zwecken der Produktion einsetzen, das zu Kapital wird, weil es beliehen ist. Der Kapitalist steht unter Schuldendruck, dem er allein niemals standhalten könnte, weil er zwar die Kosten seiner Produktion auf dem Markt wiederfindet, aber nicht die Kosten und/oder Prämien für die Vorfinanzierung seiner Produktion (Zins & Gewinn). Der Kapitalismus wird daher besser als Debitismus bezeichnet, um sein endloses Dilemma klarzumachen, das da lautet: Es müssen sich immer spätere Schuldner (Kapitalisten, aber auch Konsumenten, Ausland oder Staat) finden, die den früheren Schuldnern helfen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 20 Comments »

Geld regiert die Welt – Warum eigentlich?

Posted by Maria Lourdes - 05/09/2014

Fei LunEs ist traurige Realität. In dem vorherrschenden Geldsystem ist es den Wirtschaftsteilnehmern mit Banklizenz (Banken) möglich, unbemerkt Leistungen zu beziehen, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen. Wir werden über die wahre Geschäftstätigkeit von Banken getäuscht. Die Geldschöpfung spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Geld regiert die Welt – Warum eigentlich? Ein Artikel, der thematisch an den Artikel über Fei Lun anschließt. Über Profitmaximierung, die scheinbare Übermacht des Geldes und die Dummheit des Kapitals. 

Kapital nennt man jedes Zins eintragende wirtschaftliche Gut. Geld ist infolge gewisser Vorzüge, die es anderen Waren und allen Arbeitsprodukten gegenüber besitzt, ein solches Zins tragendes Gut, also Kapital, genauer Finanzkapital. (Diese Vorzüge sind: Geld ist ein rechtliches Monopol mit Annahmezwang, Geld ist die ultimative Ware, denn an sich selbst ohne direkten Nutzen, kann es dem Besitzer jeden Nutzen einhandeln, Geld scheint nicht unter Angebotszwang zu stehen und nur mit Geld werden Steuern beglichen.)

Auch alle anderen Arbeitsprodukte (also Häuser, Schiffe, Werkzeuge, Waren, Produktionsmittel usw.), soweit sie nicht dem direkten persönlichen Verbrauch des Eigentümers dienen, sind Kapital, weil sie ebenfalls Zins eintragen. Und da dieses Kapital – im Gegensatz zum Geldkapital – aus wirklichen Wirtschaftsgütern besteht, also aus Dingen, die der direkten Bedürfnissbefriedigung dienen können, wird es als Realkapital bezeichnet. 
Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 20 Comments »

Im Schicksal von Rudolf Heß spiegelt sich das Schicksal unseres Volkes wider

Posted by Maria Lourdes - 30/06/2014

Hitler HeßAuch in Deutschland werden sich noch Leser daran erinnern, dass Rudolf Heß, der seinerzeitige Stellvertreter des Führers der NSDAP, im Mai 1941 einen abenteuerlichen Flug nach Schottland unternahm, daraufhin seitens der deutschen, wie auch der britischen Führung als geistig verwirrt bezeichnet wurde und nach dem großen Nürnberger Prozess bis an sein Lebensende im Spandauer Gefängnis inhaftiert war.

Als Rudolf Heß am 17. August 1987 im Alter von 93 Jahren unter mysteriösen Umständen im alliierten Isolationsgefängnis BERLIN-SPANDAU verstarb, waren sich Ärzte, Juristen und Historiker einig:

HESS WURDE VOM BRITISCHEN GEHEIMDIENST ERMORDET, WEIL DER SOWJETISCHE STAATSPRÄSIDENT GORBATSCHOW SEINE FREILASSUNG VERANLASSEN WOLLTE, WAS DIE BRITISCHE REGIERUNG UNBEDINGT VERHINDERN MUSSTE . . .

Im Schicksal von Rudolf Heß spiegelt sich das Schicksal unseres Volkes wider. Sein Einsatz zur Rettung des Friedens mußte scheitern, weil die Feinde unseres Volkes keinen Frieden, sondern die Zerstörung der europäischen Mitte anstrebten. Seinem Flug im Mai 1941 folgte sechs Wochen später der deutsche Präventivschlag gegen die Sowjetunion.

Die Schlußworte von Rudolf Heß vor dem NÜRNBERGER TRIBUNAL geben Aufschluß über die unsterbliche Größe dieses Mannes:

„ . . .Stünde ich wieder am Anfang, würde ich wieder handeln wie ich handelte, auch wenn ich wüßte, dass am Ende ein Scheiterhaufen für meinen Flammentod brennt. Gleichgültig was Menschen tun, der-einst stehe ich vor dem Richterstuhl des Ewigen, ihm werde ich mich verantworten, und ich weiß: ER SPRICHT MICH FREI! . . .”

Mord an Rudolf Hess bestätigt… Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 59 Comments »

Blind und blöd? Zur geistigen Befindlichkeit der „Gutmenschen“ und Bundestrottel

Posted by Maria Lourdes - 29/06/2014

Gustav Sichelschmidt schrieb schon 2002 ein Buch unter dem bezeichnenden Titel „Deutschland verblödet“. Dieser Vorgang hat sich fortgesetzt und ein Ende ist einstweilen noch nicht abzusehen. Oder doch?

Bildet sich, halb im Verborgenen, eine geistige Auslese der Deutschen jenseits des bundesdeutschen Alltages mit eigenen Zielvorstellungen? Mit einer klaren Vision von Deutschlands und Europas Zukunft im weltweiten Kräftemessen? Muß, um das Volk in Bewegung zu setzen, erst ein Zustand erreicht sein, in dem der Einzelne nichts mehr zu verlieren hat?

Wir müssen schonungslos den geistigen Ist-Zustand der Deutschen beleuchten und die Gründe aufdecken, wie es zu diesem Zustand kam, um sodann Antworten zu geben. Beginnen wir mit den Gründen: Das Volk der Dichter und Denker ist in hohem Maße rechtlich ausgerichtet und gutmütig bis an die Grenze der Dummheit, es neigt dazu, Fremdes vor Eigenem zu achten – zumindest vorübergehend – und läuft mit diesen Eigenschaften Gefahr, mißbraucht zu werden.

Nun ist dieses Volk zudem tüchtig, fleißig und fähig. Es besiedelt mit rund 100 Millionen Menschen deutscher Zunge Mitteleuropa als weltpolitisch entscheidenden Raum. Wenn nun auswärtige Mächte mit dem Gedanken spielen, die ganze Welt beherrschen zu wollen, dann ist dieses Volk in seinem Raum das Hindernis schlechthin, auch wenn es, außer, daß es im Wettbewerb der Völker erfolgreich ist, niemandem etwas zuleide tut.

Besagte auswärtige Mächte gibt es bekanntlich. Es handelt sich um den politischen Zionismus, der sich bei seinem Vorhaben der „Eine Welt“ („one world“) der Angelsachsen unter dem Vorwand einer angelsächsisch-jüdischen Allianz als „nützliche Idioten“ bedient. Moral hat in diesem Spiel keinen Stellenwert. Es zählt einzig der Erfolg um jeden Preis. Zweimal in Folge gelang es den Hintergrundmächten, den Neid der Nachbarn Deutschlands anzuheizen und zwei europäische Bürgerkriege zu entfesseln, den sämtliche Beteiligten verloren haben.

Der schlimmere Zusammenbruch – der nach dem Zweiten Weltkrieg – hinterließ Deutschland zerstört, zerstückelt und wehrlos. Nun ging es skrupellos ans Werk, auch noch die Seele des deutschen Volkes zu zerstören. Gewisse Charaktereigenschaften der Deutschen halfen beim beabsichtigten Vernichtungswerk.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 147 Comments »

Der dritte und letzte Akt des deutschen Dramas steht unmittelbar bevor

Posted by Maria Lourdes - 19/06/2014

EuroMachen wir uns nichts vor: Es steht schlecht um Deutschland, um die Leistungsfähigkeit seiner Bürger und um deren Ersparnisse – aber nicht nur. Vor allen Dingen steht es schlecht um den Zusammenhalt der Nation, um einen kleinen Rest Patriotismus.

Kommt es nicht in aller Kürze zur geistigen und militärischen Entwaffnung der Globalisierer, die uns über die Medien von früh bis spät einreden, jeder fünfte Bürger mit Migrationshintergrund sei noch längst nicht genug, dürfte der Rassismus erneut ausbrechen. Rassismus ist eine zwangsläufige Folge von Überfremdung.

Der letzte Akt – Ein Artikel von Heiner – Erstveröffentlicht bei saarbruecker-homepage.de. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Bundespräsident Joachim Gauck fordert lautstark: Deutschland braucht Zuwanderung!

Wenn es heißt, im Interesse des Fachkräftenachschubs müssten die Zuwanderungsregeln weiter vereinfacht werden, dürfen wir uns nicht wundern, wenn Mitarbeiter aus den Sozialämtern anonym bleibend berichten, sie würden wegen des Ansturms der Antragsteller aus anderen EU-Ländern kaum noch Herr der Situation.

Geht es etwa doch um die Auslöschung der deutschen Identität?  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 272 Comments »

Rassismus legal – Halt dem Kalergi-Plan

Posted by Maria Lourdes - 17/06/2014

Honsik GerdGerd Honsik ist Deutschösterreicher, Dichter, Geschichtsrevisionist und Humanist. Er ist Autor zahlreicher Bücher und war Herausgeber der Zeitschrift „Halt“. Hier seine Facebook-Seite.

Unter dem Titel „Die geheime Formel zur Rettung der Welt“ (hier) schreibt Gerd Honsik:

„Da Christus einst die frechen Wechsler schlug, beschlossen die ihn dafür zu verderben! Wer ihnen das Geschäft versehrt, soll sterben! Mit Mord und Krieg schützt sich der Zinsbetrug. (…) Das Kalb von Gold darf nicht die Welt zerstören!“

Anmerkung: Ca. 35.000 Bücher wurden seit Gründung dieser BRD von alliierter Seite in dieser BRD indiziert, warum können fremde Länder bestimmen was in einem scheinbar “demokratischen Land” gelesen werden darf und vor allem… was nicht?

Rassismus legal – Halt dem Kalergi-Plan – Der Juden drittes Reich? Eine Bittschrift an die deutschen Parlamente. Die 28 Thesen Coudenhove-Kalergis.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, infokrieg, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Comments »

Wird Wolfgang Schäuble der Nachfolger von Guido Knopp?

Posted by Maria Lourdes - 02/04/2014

Schäuble TurbanWolfgang Schäuble hat die BRiD in den letzten drei Jahrzehnten mitgestaltet wie nur wenige andere. Schäuble hat schon bei der “Einheit” mitverhandelt, sich von Waffenschiebern Schwarzgeld für seine Partei geben lassen -was er dann in der Schublade vergaß!

Schäuble hat auch mit großem Eifer, bei der Überschwemmung unseres Landes mit Ausländern, besonders bei der Integration der Muslime mitgewirkt. 

Zusätzlich steht Schäuble, für die Stabilität einer Währung, die man von Anfang an – als “Totgeburt” bezeichnen muss, den Euro… und der damit verbundenen, katastrophalen Rettungspolitik, ein. Er vertritt nicht, wie beim Schwur der Minister beeidet, das deutsche Volk und Deutschlands Interessen, sondern er dient in erster Linie der Banken-Mafia.

Seine Aussage über die Souveränität: “Deutschland sei “seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen”, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011, rundet das Bild ab.

Wer zwischen den Zeilen liest, erkennt schnell, mit dem Mann stimmt was nicht! Aber, das ist ja eigentlich schon bekannt und gilt für alle, ach so demokratischen Politiker/innen. Was Schäuble jetzt aber besonders hevorhebt, sind seine ‘Kenntnisse der deutschen Geschichte’, besonders die Zeit von 1933 – 45 hat er gern im Visier. Die Frage, ob Schäuble der Nachfolger von Guido Knopp wird, ordnet der Leser/in, bitte unter der Kategorie: “verspäteter April-Scherz” ein!

Zitat Schäuble vom 31. 3. 2014 bei einer Diskussion mit Berliner Schülern und in Bezug auf die Krim: „Das kennen wir alles aus der Geschichte. Mit solchen Methoden hat schon der Hitler das Sudetenland übernommen – und vieles andere mehr.“

Presseerklärung: Witikobund weist Sudetenvergleich Schäubles zurück  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 61 Comments »

Das Sudetenland als tschechische Kolonie

Posted by Maria Lourdes - 14/02/2014

Sudetenland KarteWährend des Prager Frühlings stellte der tschechische Journalist Vojmir Simonek fest, dass das Sudetenland von 1918 bis 1938 auf der Stufe einer ausgebeuteten Kolonie leben musste (Volkszeitung, 10.5.1968, S. 1).

Dieses Urteil regt an, die Geschichte der Sudetendeutschen einmal aus diesem Blickwinkel zu betrachten.
Neben dem Sudetenland lebten allerdings auch die Slowakei, die Karpatenukraine und das Hultschiner Ländchen in kolonialähnlichen Verhältnissen. Dieser Meinung war jedenfalls General M. R. Stefanik, der seine Heimat, die Slowakei, mit einer afrikanischen Kolonie verglich.

Von den imperialistischen Träumen der Tschechen zeugen übrigens auch die von Masaryk inspirierten Kuffner-Karten, die den „maßgeblichen Faktoren“ schon 1917 vorgelegt worden waren und auf denen sich das tschechische „Kolonialreich“ im Westen bis Regensburg und im Norden bis vor die Tore Berlins erstreckte.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", infokrieg | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

Auf zur Brücke der Gemeinsamkeit!

Posted by Maria Lourdes - 08/11/2013

Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte.

Ein Thema, das in Deutschland noch immer ein Tabu ist. Eine “erzwungene Wanderung” nannte es der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker oder von “humanen” Zwangsumsiedlungen ist die Rede, wenn es in Wirklichkeit um die Vertreibung der Deutschen aus den Provinzen Ost- und Westpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland geht. Eine Vertreibung mit Genozidcharakter!

Fünfzehn Millionen Deutsche hatten sich vor Mord, Deportation, Hunger und Gefangenschaft verzweifelt von Ost nach West retten wollen. Sie waren praktisch vogelfrei. Für zweieinhalb Millionen endete diese „Wanderung“ mit einem grausamen Tod. Quelle: hier

Pavel KamasEs ist einer der immer zahlreicher werdenden jungen Tschechen in der ČR, die in die dunklen Winkel der Geschichte ihres Volkes leuchten. Pavel (Paul) Kamas, Jg. 1980, kam in Troppau (Opava) zur Welt. Der musisch aufgewachsene Bursche machte in Brünn (Brno) die Matura an der Handelsakademie, dolmetscht in Deutsch und wurde schon ab dem 21. Lebensjahr selbständig tätig. Über das Druckereigeschäft gründete er im Jahr 2012 schließlich den Verlag guidemediaetc in Brünn.
Festrede von Pavel Kamas beim Sudetendeutschen Heimattag in Klosterneuburg:
Zum Inhalt der Rede:
-Das Problem der manipulativen Geschichtsschreibung
-Fragen, die die Propaganda entlarven
-Ein paar nette Worte und viel Bla-bla
Quelle: Sudetenpost, Linz, Folge 10 vom 3. Oktober 2013, S.4,5 hier als pdf – Mein Dank an Herbert, sagt Maria Lourdes!

Vorgetragen am 15. September 2013 in der Klosterneuburger “Babenbergerhalle”  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 86 Comments »

Hochtechnologie-Entwicklungen des Deutschen Reiches bis 1945 und deren Verbleib

Posted by Maria Lourdes - 27/10/2013

Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – Meinen Dank dafür, sagt Maria Lourdes!

In der hier etwas umfassenderen Darstellung möchte ich aufzeigen, in welchem Umfang eine technologische Führerschaft bis Kriegsende für das Deutsche Reich bestanden hat und was in der Folge daraus geworden ist.

Deutsche RaketeUm die Dimensionen zu erahnen, in welchem Umfang diese Führerschaft bestand, soll hier punktuell auf verschiedene technische Entwicklungen eingegangen werden, insbesondere auch auf die Arbeiten an einer deutschen Atomwaffe und im weiteren auf hochgeheime Entwicklungen, die bis zum April 1945 außer Landes gebracht wurden.

Ein paar Bemerkungen zur wirtschaftlichen Situation der USA in den 30er Jahren.

Der von Roosevelt ins Leben gerufene New Deal hatte sein Ziel verfehlt, die seit den 20er Jahren bestehende hohe Arbeitslosigkeit abzubauen. Es lag daher im Interesse der US-Führung, durch einen Kriegseintritt diese nachhaltig abzubauen.

Auch war ihr nicht verborgen geblieben, daß das Deutsche Reich bis 1945 auf vielen technischen Gebieten führend war, insbesondere auch in der Atomwaffen-Entwicklung und Herstellung.

Es war deshalb das alliierte Ziel, durch die bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht an diese neuen Technologien zu gelangen, um sie für viele Jahre wirtschaftlich nutzen zu können. Mit entsprechenden Direktiven und speziellen Beutekommandos wurde dieser Plan flächendeckend umgesetzt und die entsprechenden technischen Unterlagen samt ihrer Erfinder in die USA verbracht.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", Absetzbewegung, Geheime Dienste, Krisen+Kriege, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 218 Comments »

Kinder während der Vertreibung

Posted by Maria Lourdes - 26/10/2013

Die größte Vertreibung und Deportation der Menschheitsgeschichte – Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt.

Ein Thema, das in Deutschland noch immer ein Tabu ist. Politiker und Massenmedien in der BRiD drücken sich peinlich vor der Erinnerung an die deutschen Vertreibungsopfer. Nicht so in Österreich! Anneliese Kitzmüller, seit 2009 Vertriebenensprecherin der FPÖ, weiters Obfrau der Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen, hat darüber mit Dr. Martin Graf, ein Buch geschrieben. Mein Dank an Gerald für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Auszug Klappentext: “. . .Die Kampfhandlungen des Zweiten Weltkrieges haben nach Millionen von Toten endlich ein Ende gefunden – doch das Leid im zerbombten Europa geht weiter. Gerade befinden sich Millionen Deutsche, darunter auch Hunderttausende Kinder, auf der Flucht nach Westen, geflohen aus Angst vor den Gräueltaten der Soldateska Stalins oder der zumeist neu gegründeten kommunistischen Gruppierungen.

Auf ihrer Odyssee begegnen den schutzlosesten Opfern des Krieges oftmals Tod, Hunger und Kälte. Auch wurden Kinder immer wieder Zeugen grausamster Verbrechen wie Vergewaltigungen durch vollkommen enthemmte Soldaten der Roten Armee, Folterungen durch sogenannte Volksgerichte und Inhaftierung in Hungerlagern. Kaum in Sicherheit, begann nun der Kampf ums weitere Überleben. In der heutigen BRD bzw. Republik Österreich angekommen, wurden die Vertriebenen in Lager verbracht und sahen einer ungewissen Zukunft entgegen.

Trotz dieser widrigen Umstände integrierten sich gerade die Kinder mühelos in die Gesellschaft und trugen ihren Teil zum Aufbau der schwer geprüften Heimat bei.

Kinder während der Vertreibung – Die zwölf Zeitzeugenberichte kommen aus vielen Vertreibungsgebieten. Aus dem Sudetenland u.a. aus Warnsdorf, Nikolsburg, nordöstl. Südmähren und Aussig. . .”

Kinder während der Vertreibung – Film über Buchpräsentation im Wiener Parlament Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", lupo Cattivo | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 59 Comments »

Fakten zur deutschen Atom- bzw. Hochtechnologieforschung

Posted by Maria Lourdes - 12/10/2013

AtombombeEin Artikel von Kommentarschreiber “Kurzer” mit einem Nachtrag von Thomas Mehner, herzlichen Dank, sagt Maria Lourdes!

Anmerkung: Thomas Mehner beleuchtet in seinen Veröffentlichungen (siehe unten) eine ganze Reihe von Ungereimtheiten, die in ihrer Gesamtheit dokumentieren, dass Deutschland während des Zweiten Weltkrieges sehr wohl an Atomwaffen wie auch den dazugehörigen Transportsystemen arbeitete, während die Alliierten einen technologischen Stand aufwiesen, den man aus heutiger Sicht nur als rückständig bezeichnen kann.

Kommentarschreiber “Kurzer” steht auch für Vorträge – Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt – zur Verfügung. Sollten sie Interesse haben – kontaktieren Sie mich bitte über lupocattivo@deuru.com 

Fakten zur deutschen Atom- bzw. Hochtechnologieforschung

In der Folge meines Aufsatzes vom 01.09. und dem Nachwort dazu gab es auf dieser, wie auch auf vielen anderen Netzseiten, auf denen der Artikel ebenfalls veröffentlicht wurde, sehr viel Zustimmung, zahlreiche Fragen und natürlich auch Zweifel – und bei bestimmten Aspekten sogar den Vorwurf der Desinformation.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in "Mysteriös", Absetzbewegung, Geheime Dienste, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 203 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: