37 Comments

  1. 22

    Ostfront

    ——————————————-
    Männer der Nordmark an der Bzura
    ——————————————-

    Von Dr. Christian Kinder [1941]

    Hauptmann und Kompanieführer in einem Infanterie=Regiment

    ——————————————-
    Vorwort.
    ——————————————-

    Die Infanterie ist der Träger des Angriffs. Seitdem es ein preußisches Soldatentum gibt, war es in allen Schlachten des Bewegungskrieges die Infanterie, die bis zum Einbruch in die feindliche Linie den Gegner zurückwarf, im Nahkampf Mann gegen Mann den Sieg erkämpfte und entschied.

    Im Feldzug in Polen wurde eine Infanteriedivision unvorhergesehen in eine Abwehrschlacht hineingezogen. Aus dem Marsch heraus mußte diese Division, einen dreißig Kilometer langen Abschnitt deckend, den Abwehrkampf gegen einen Gegner aufnehmen, der sie mit der gewaltigen Übermacht von mehr als vier Divisionen und etwa zwei Kavalleriebrigaden zu durchbrechen versuchte. Von dem Standhalten der Infanteriedivision gegen diesen übermächtigen Angriff hing der Erfolg des deutschen Sieges in der großen Schlacht um Kutno, wie auch der Erfolg der im südlichen Polen operierenden deutschen Verbände wesentlich ab.

    Die vorwiegend aus Männern der Nordmark bestehende Division hat diese entscheidende Abwehrschlacht an der Bzura siegreich durchgestanden. Wie es in diesem Kampf einer Kompanie erging, ist in der nachfolgenden Darstellung berichtet. Die Kompanie hatte eine besonders exponierte Stellung und hat ihren schwierigen Gefechtsauftrag bestmöglich durchführen können. Aber auch für alle anderen Einheiten der Division waren die Gefechtshandlungen in dieser Abwehrschlacht, je nach Lage des einzelnen Truppenteils, entsprechend.

    Es sollte sich hier herausstellen, was der unbeugsame Siegeswille des deutschen Soldaten, selbst unter ungünstigsten Bedingungen gegen eine vielfache Übermacht, auszurichten vermag. Zugleich aber sollte sich erweisen, daß eine deutsche Infanteriekompanie, dank ihrer vollkommenen Ausrüstung und Bewaffnung, ihrer Disziplin und ihrer Einsatzbereitschaft, auch vom stärksten Gegner heute nicht geschlagen werden kann.

    ——————————————-
    Inhalt
    ——————————————-

    Der Vormarsch

    Das erste ernste Gefecht — Der Hauptmann und seine Kompanie — Die Division als Riegel zwischen zwei feindlichen Armeen — Anzeichen der beginnenden Schlacht — Der Gefechtsauftrag.

    Die Abwehrschlacht

    Der Feind greift an — Die Kompanie in Verteidigungsstellung — Der erste Angriff gegen die Kompaniestellung — Der zweite Angriff — Nahkampf beim dritten Zug — Die Kompanie in der Umklammerung — Munitionsersatz und Verstärkung — Der dritte Angriff — Wieder Nahkampf beim dritten Zug — Der zweite Munitionsersatz — Vorbereitungen des Feindes zum vierten Angriff — Der vierte Angriff. Die ganze Kompanie im Nahkampf — Die Kompanie hält bis zur letzten Patrone — Durchschlagen bis zur Straße. Lösung vom Feind.

    Es geht wieder feindwärts — Die Kompanie: Zwei Gruppen — Der General inmitten der Schützen — Der feindliche Angriff steht — Befehl: Sammeln in Richtung Biala — Der Hauptmann und sechs Mann — An der Straßenkreuzung nördlich Biala — Sieg in der Abwehrschlacht — Die Kompanie sammelt sich — Nochmaliger Einsatz der Division — Erneut im Gefecht — Eine wichtige Erkundung — Der Feind zieht sich endgültig zurück — Marsch ins Ruhequartier — Der Führer kommt! — Auf der Suche nach den Kameraden — Die Anerkennung für den Einsatz.

    ——————————————-
    Der Führer kommt! [Seite 43]
    ——————————————-

    Die Kompanie ruhte sich zum ersten Male richtig aus. Während der Essenausgabe kam plötzlich — niemand wußte später zu sagen, woher das Gerücht gekommen war — die Nachricht, der Führer werde in kurzer Zeit beim Divisionskommandeur eintreffen. Es ist nicht zu beschreiben, welchen Jubel diese Mitteilung auslöste. Der Hauptmann rief sofort die Kompanie zusammen. Die Leute putzten an ihrem Zeug, richteten sich notdürftig ihre Sachen zurecht, halfen sich gegenseitig, um fertig zu werden; denn jeder, vom Hauptmann bis zum jüngsten Mann sollte den Führer sehen. Bald zeigten auch sichernde Flugzeuge, daß die Nachricht von der Ankunft des Führers sich bewahrheiten würde.

    Am Wege vor dem Divisionsquartier erlebten die Männer der Kompanie dann den schönsten Augenblick des Polenfeldzuges: Der Führer kam an.

    Er begab sich in das Haus, in dem der Divisionsstab untergebracht war. Einen kurzen Augenblick nur konnten die Leute dann den Führer mit dem General sehen, der den verwundeten Arm in der Binde trug. Der Führer verabschiedete sich vom Divisionsstab und grüßte die ihn umringenden Soldaten. Aber dieser Augenblick, der einen Sturm des Jubels auslöste, beeindruckte alle Beteiligten derart, wie es nur derjenige ermessen kann, der dies miterleben konnte. Der General hatte dem Führer melden können, daß die Division die Durchbruchsschlacht an der Bzura bestanden hatte. Er hatte ihm berichten können, das seine Männer in ihren einzelnen Schützenlöchern und ihren Maschingewehrnestern bis zur letzten Patrone ausgehalten hatten und daß dieser unnachgiebige Einsatz schließlich den Angriff der Polen zum Stehen gebracht hatte.

    ——————————————-

    Quellenangabe: ↓

    Männer der Nordmark an der Bzura — Aus den Gefechtshandlungen einer Infanteriedivision in Polen — Berichtet von Dr. Cristian Kinder / Hauptmann und Kompanieführer in einem Infanterie=Regiment — Mit einer Übersichtskarte — Verlag von E.S. Mittler & Sohn / Berlin, 1941. ↓

    https://archive.org/details/dr.-christian-kinder-maenner-der-nordmark-an-der-bzura-1941-51-s.-scan/mode/2up

    Warschau unter deutscher Herrschaft — Deutsche Aufbauarbeit im Distrikt Warschau ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/02/06/das-schuld-mysterium-unrecht-gegen-russland-durch-unrecht-gegen-deutschland/#comment-282951

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Danke lieber Ostfront, das ist der 249Tausendste Kommentar auf LupoCattivoblog.com!

      Ich kenne keinen Blog, der soviele Kommentare vorzuweisen hat, danke an alle Kommentatoren!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  2. 21

    Ostfront

    ————————————-
    Der Pudelmops=dackelpinscher
    ————————————-

    und andere besinnliche Erzählungen?

    „Welch´ seltsamer Titel!“

    So sagt wohl jeder, der dieses Buch zum erstenmale in die Hand nimmt. Dann blättert er schnell die Seiten durch.

    „Aha! Lustige und ernste Tiergeschichten sind es also!“

    Gewiß, lieber Leser, du sollst in diesem Buch Kunde erhalten über das geheimnisvolle Leben in der Tierwelt. Aber nicht nur das! Du sollst auch gewisse Menschen kennenlernen! Menschen, die

    faul sind wie die Drohnen,
    unverschämt wie der Kuckuck,
    feige wie die Hyänen,
    schlau wie das Chamäleon,
    gefräßig wie die Heuschrecken,
    blutdürstig wie die Wanzen,
    frech wie die Sperlinge,
    niederträchtig wie der Pudelmops=dackelpinscher,
    falsch wie die Schlangen,
    übel wie der Bandwurm,
    gefährlich wie die Bazillen.

    Dieses Buch, erstmalig in seiner Art, ist vor allem für unsere Jugend bestimmt. Sie soll ihre Freude daran haben und gleichzeitig dabei lernen. Es soll aber auch den Erwachsenen die Wahrheit künden über den Weltfeind — den Juden!

    ————————————-
    Inhaltsangabe / Seite
    ————————————-

    Vorwort / 5 — Die Drohnen / 7 — Die Faulenzer / 11 — Der Kuckuck / 15 — Die Fremdlinge / 18 — Die Hyänen / 21 — Die Bluthunde / 23 — Das Chamäleon / 26 — Der große Täuscher / 31 — Die Heuschrecken / 35 — Die Geißel Gottes / 39 — Die Wanzen / 43 — Die Blutsauger / 46 — Die Sperlinge / 50 — Das Lumpenpack / 54 — Der Pudelmops=dackelpinscher / 58 — Die Köterrasse / 61 — Die Giftschlangen / 65 — Der Volksvergifter / 70 — Der Bandwurm / 75 — Der Völkerschmarotzer / 81 — Die Bazillen / 84 — Die Völkerpest / 89 — Ruf an die Jugend der Welt / 92.

    ————————————-
    Die Völkerpest
    ————————————-

    Bazillen gibt es nicht nur in Gestalt kleinster Lebewesen, sondern auch in Gestalt von Menschen. Es sind die Juden! Wie es sehr schwer ist, die Bazillen wahrzunehmen, so ist es oft unmöglich, die Juden zu erkennen. Nicht alle Juden weisen nämlich die gleichen Rassenmerkmale auf! Nicht alle Juden haben eine an ihrer Spitze verbogene Nase und wegstehende Ohren! Nicht alle Juden haben eine herabhängende Unterlippe und gekräuselte schwarze Haare! Nicht alle Juden haben die typischen Judenaugen und Judenplattfüße! Nein! Und darum ist es oft so schwer, die Juden mit Sicherheit zu erkennen. Man muß schon genau hinsehen, um nicht getäuscht zu werden. Gerade in dieser Verschiedenartigkeit des Aussehens der Juden liegt eine große Gefahr für die andern Völker.

    Wer in der nächsten Nachbarschaft eines von einer ansteckenden Krankheit befallenen Menschen lebt, kann sich mittels Übertragung durch Bazillen nur zu leicht selbst diese Krankheit zuziehen. Was für die Bazillen gilt, gilt auch für die Juden! Ein Volk, das ein Land zum Nachbarn hat, das vom Juden verseucht ist, kann nur zu leicht ein Opfer der jüdischen Bazillen werden. Ein Beispiel! Deutschland hatte im Osten das Land Polen als Nachbarn. Polen aber beherbergte damals Millionen von Juden. Gar bald kamen diese jüdischen Bazillen auch zu uns herüber und brachten die Judenkrankheit in unser Land. An dieser Krankheit wäre unser Volk beinahe zugrunde gegangen, hätte nicht Adolf Hitler im letzten Augenblick Rettung gebracht.

    Wie sich die Bazillen ungeheuer vermehren, so vermehrt sich auch das Judentum in riesigem Ausmaße, wenn es einmal in ein Volk eingedrungen ist. Auch dafür liefert die Geschichte viele Beweise. Ein Beispiel! Vor einigen Jahrtausenden kamen die Juden auf ihrem Zuge vom Osten nach Palästina. In diesem reichen Lande vermehrten sich die jüdischen Bazillen ungeheuer schnell. Gar bald hatten sie von ganz Palästina Besitz ergriffen und die Völker, die dieses einst so herrliche Land als Heimat hatten, vernichtet oder davongejagt.

    Die Bazillen bringen Tod und Verderben über einen Menschen, indem sie sein Blut mit giftigen Krankheitsstoffen verseuchen. Auch die Juden bringen ähnlich den Bazillen den von ihnen heimgesuchten Völkern Siechtum und Untergang. Sie erreichen dies durch Rassenvermischung und Durchsetzung des Denkens der nichtjüdischen Völker mit jüdischen Grundsätzen. Sie behaupten zum Beispiel, alle Menschen seien sich gleich. Aber das ist nicht wahr, das ist eine niederträchtige Lüge!

    Dem Juden ist nichts heilig. Er kennt keine Ehrfurcht vor dem Gesetz anderer Völker. Er kennt nicht die Begriffe von Treue und Redlichkeit. Er kennt keine Liebe und Freundschaft. Er kennt nur eines: Geld und wieder Geld! Um sich dieses Geld ergaunern zu können, ist ihm kein Mittel schlecht genug. Wenn nun aber ein nichtjüdisches Volk von solchem Denken angesteckt wird, dann dringen die jüdischen Bazillen unaufhaltsam immer tiefer in die Volksseele ein. Dann wird das ganze Volk krank und geht schließlich zugrunde.

    Gegen die verderbliche Wirkung der Bazillen hat die ärztliche Kunst schon manch ausgezeichnetes Mittel gefunden. Auszurotten aber vermochten wir bisher die Bazillen noch nicht.

    Ganz ähnlich ist dies beim Juden. Wohl haben viele Völker wirkungsvolle Maßnahmen gegen die jüdischen Bazillen unternommen. Sie haben Gesetze gegen den Juden herausgebracht! Sie haben den Juden aus dem Innenleben der Nation verdrängt! Sie haben den Juden gezwungen, in besonderen Wohnvierteln [Ghettos] ein eigenes Leben zu führen! Aber noch keinem Volke ist es bis heute gelungen, den Juden völlig auszuscheiden. Der Feind ist immer noch da! Selbst wenn ein Volk judenfrei geworden ist, so ist damit noch lange nicht gesagt, daß es auch in Zukunft judenrein bleiben wird! Noch treibt sich der jüdische Bazillus in vielen anderen Ländern der Welt herum! Noch immer besteht die Gefahr, erneut der jüdischen Seuche zu erliegen!

    Solange es Diphtheriebazillen gibt, solange gibt es eine Diphtherie! Und solange Juden auf der Welt leben, gibt es eine jüdische Gefahr. ✡

    ————————————-

    Quellenangabe: ↓

    Ernst Hiemer — Der Pudelmops=dackelpinscher und andere besinnliche Erzählungen — Bilder von Willi Hofmann — Der Stürmer=Buchverlag, Nürnberg. 1940 ↓

    https://archive.org/details/ernst-hiemer-der-pudelmopsdackelpinscher-1940-50-s.-scan-fraktur/mode/2up

    ————————————-

    Woraus besteht die athmosphärische Luft?

    [Außerordentliche Eröffnungen über die natürliche und methaphysische oder geistige Beschaffenheit der Erde / I.Teil / Abschnitt 20. / Seite 55 — 58.] ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/07/21/falsche-zurueckhaltung/#comment-296304

    Reply
    1. 21.1

      Totenkopf

      Wäre es nicht sinnvoller, bereits bei Kameraden erschienene Neuauflagen zu unterstützen, als immerzu digitale Schriften zu verlinken? Beim Schelm kann man das Buch in Antiqua-Neusatz bestellen.

      Reply
      1. 21.1.1

        Maria Lourdes

        Der Schelm könnte aber auch ein Partnerprogramm starten. Somit könnte man alle Bücher, die es in Neuauflage gibt, mit in den Verlinkungen anbieten, dafür könnte dann ich sorgen!

        Lieben Gruss

        Maria

        Reply
        1. 21.1.1.1

          Totenkopf

          Hallo liebe Maria. Ich weiß nicht genau, was ich mir unter einem Partnerprogramm vorstellen kann, aber ich fände die Idee nicht schlecht, den Absatz der – übrigens ausgezeichneten – Schelm-Bücher zu steigern, zumal er ja auch auf eine eigene Druckermaschine hinarbeitet, mit der er unabhängiger ist. Möglich, dass dieser kleine aber superbe Verlag noch zu unbekannt ist, aber dessen Programm ist wirklich vom Feinsten, auch der Service. So manches Buch gibt es leider nur in einer Fremdsprache (z.B. ‘The wolf of the Kremlin’ von Stuart Kahan wünsche ich mir übersetzt), und die professionelle Übersetzung kostet schließlich auch so einiges. Deshalb möchte ich auch dazu ermuntern, prinzipiell analoge Bücher zu kaufen (genauso wie an der Kasse immer nur in bar zu bezahlen), und dass sich die Wahrheitssucher gegenseitig noch mehr vernetzen und unterstützen. Und Deine Seite soll ja auch davon profitieren.
          Immerhin sind Gedankenmoleküle, vor allem emotionalisierte, in der Lage, neue Paradigmen physisch zu manifestieren, die die Schatten dann lichten. Was mit Dracula im Licht passiert, wissen wir ja. Er verfällt zu bedeutungslosem Staub.

          Reply
    2. 21.2

      Ostfront

      »Zur Einheit will der Deutsche, will heraus
      aus Trug und Schein, ein Ganzes will er,
      Und wenn er kämpft, so ist´s nicht der Triumph
      Und nicht die Beute, die ihn spornt, es ist
      Das Wunder der Vollkommenheit. Daher
      Sein unruhvoller Geist, sein zähes Bohren
      Hinein ins Bodenlose aller Dinge,
      Daher sein Eisenschädel, der so oft
      Des eig´nen Vorteils spottet, seine ganze
      Erhab´ne Unvernunft im Zweckmäßigen,
      Sein leichter Sinn, sein unbeugsamer Mut.«

      Dietrich Eckart in seinem »Heinrich VI.« ↓

      https://lupocattivoblog.com/2023/04/08/wie-die-deutsche-welle-skandale-erfindet/#comment-287749

      Reply
  3. 20

    GvB

    El Mariachi, [20.07.2023 19:11]
    Rothschilds haben die “Zuchtrechte” an den Windsors.

    Man hat die Windsors für ihre Theateraufführung in der Welt GEZÜCHTET.

    Wer hat noch immer nicht verstanden, dass die Welt eine Bühne ist und NICHTS durch Zufall passiert? Alles ist bis ins Detail geplant. ☝️

    El Mariachi, [20.07.2023 19:11]
    👆
    Wer daran glaubt, dass sich an den Strukturen der Macht etwas ändern kann, sollte noch ein paar Hausaufgaben machen. 🫣
    Und wer mich für meine Erkenntnis kritisiert, darf das gern weiterhin tun, denn das macht den Fakt nicht ungeschehen.

    Sie steuern seit mindestens Hunderten von Jahren die Welt. Das ist durchaus eine stolze Leistung. Machbar durch Zusammenhalt. Und während sie zusammenhalten, pissen wir uns permanent ans Bein wegen nichts. Lassen uns spalten, weil der eine an die flache oder runde Erde glaubt. Wie geisteskrank das ist! Es wird gehetzt, verletzt und sich überhaupt nicht wertgeschätzt. Wenn man sich bei uns Kleingeistern auf eines verlassen kann, dann darauf, dass wir uns auf keinen verlassen können. Und darum sind die Konsorten da oben auch zurecht an ihrem Platz. 🤷🏼‍♀

    Die brauchen auch schon lange nicht mehr unser Geld, denn es wird ohnehin abgeschafft. Die haben mehr Vermögen, als sie jemals brauchen werden.

    https://t.me/KoblenzUngeimpft/162707

    Reply
  4. 19

    Ma

    Vielen Dank Maria, war eine Weile nicht mehr bei den Verborgenen Helden. Diese Geschichte ist sehr schoen.
    VG
    Ma

    Reply
    1. 19.1

      Maria Lourdes

      Der Telegram-Kanal: “Verborgene Helden” ist einer der beste Kanäle!
      https://t.me/verborgene_helden
      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  5. 18

    Bettina

    Mal wieder eine sehr schöne und lustige Geschichte 🙂
    Wenn der Hintergrund nicht so traurig wäre!

    Meine Perle der Woche und wo ich laut schallend lachen musste, war am Donnerstag, als ich aus versehen die Glotze einschaltete:
    Der Waschlappen 🙂 bei Minute 2:47 🙂 🙂 🙂
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/sendung-1800-uhr-vom-2072023-100.html

    Oh je, wie peinlich das ist und vor Allem, wie peinlich versucht wird, ein Bild aufrecht zu erhalten, welches schon lange nicht mal mehr real erscheint!

    Immer wieder frage ich mich: “Wen befragen die da eigentlich in ihren Umfragen?”
    Weil, seltsamerweise, in den anschließenden Wahlen, genau diese Zahlen dann veröffentlicht werden!

    Mir ist niemand persönlich bekannt, der dazu befragt wurde?
    Jedoch sind mir sehr viele Leute persönlich bekannt, die mit diesem Irrsinn, den die Politiker veranstalten, nicht einverstanden sind!

    So ähnlich wie mit dem Korona-Märchen: ich kenne niemand der an der Erkältung gestorben ist, aber ich kenne ganz viele Leute persönlich die an der Sumpfung leiden wie die Hunde!

    Mir kommt immer mehr der Verdacht auf, dass man mich dazu nötigen will, die Afd zu wählen!?
    So ähnlich wie damals 2015, als das Merkel in ihrer Neujahrsansprache fast darum gebettelt hat, dass wir alle mit Pegida auf die Straße gehen sollten!

    Auch noch in der Sendung, der darauffolgende Beitrag über Stauffenberg, sehe ich als Alarmsignal und deutliche Sichtbarkeit der herrschenden Doppelmoral!
    Gerade diese Übertreibung und Huldigung eines feigen Attentäters, sehe ich persönlich als Anstiftung zur Nachahmung an!

    Für mich selbst ist der Grusel der Woche gestillt mit nur einer Viertelstunde SWR-Propaganda!

    Alles liebe
    Bettina

    Reply
    1. 18.1

      GvB

      Die SWR-Sprecherin heisst Alev Seker… sehr “deutsch” …2.Generation türkisch…es werden immer mehr…

      Kretschmann fragt sich warum die AFD zulegt? Nun, weil sie, die Parteien, die alten Seilschaften sind, gelogen und Coroana_Druck auf die Menschen machten.

      Nun, was von Staufenberg angeht: Nach den damaligen Gesetzen hat er Hochverrat und mehrfachen Mord begangen….Was gibts da herumzudeuteln?

      Reply
      1. 18.1.1

        GvB

        Jude Boris Palmer: “Deutschland hat den Zenit überschritten”
        Boris Palmer: “Deutschland hat den Zenit überschritten” — RT DE
        https://test.rtde.life/inland/175921-boris-palmer-deutschland-hat-zenit/
        22 Juli 2023 15:43 Uhr

        Deutschland ist im Niedergang. Das sagte der Tübinger Bürgermeister Boris Palmer. AfD-Wähler seinen keine “verhetzten Subjekte”, sondern von realen Problemen umgetrieben. Die Zweifel im einfachen Volk an der Realitätsnähe der Berliner Politik seien “nicht gänzlich irrational”.

        Der Tübinger Oberbürgermeister und frühere Grünen-Politiker Boris Palmer hat in einem Gastbeitrag für das Springerblatt Welt am Sonntag (WamS) festgestellt, dass sich die Bundesrepublik Deutschland im Niedergang befindet. Palmer nimmt in dem Beitrag, der in seiner früheren Partei für Aufregung sorgen dürfte, eine umfassende Bestandsaufnahme vor, deren Ergebnis kaum vernichtender ausfallen könnte.

        Ausgangspunkt seiner Betrachtung sind zwei Nachrichten von einem Tag: Ein neues Umfragehoch der AfD in Baden-Württemberg und der Befund des Allensbacher Elite-Panels, dass Deutschland seinen Zenit überschritten habe:

        “Wenn 19 Prozent der Baden-Württemberger sagen, sie wollten die AfD wählen, fällt die Erklärung mit den vermeintlichen Demokratiedefiziten hinterwäldlerischer Ossis flach.”

        Palmer widerlegte damit die gängige Darstellung, AfD-Wähler seien verhetzte Subjekte, die sich mit eingebildeten Problemen beschäftigten:

        “Viel plausibler erscheint mir, dass die Leute etwas ernsthaft umtreibt, für das sie bei den etablierten Parteien keine Lösungen mehr sehen. Ich glaube, dass es sich um Angst vor dem Verlust der Heimat handelt, verbunden mit der Sorge vor wirtschaftlichem und sozialem Abstieg. Und da scheint es mir bemerkenswert, dass immer mehr Entscheider zumindest die Bedenken hinsichtlich der wirtschaftlichen Zukunft des Landes teilen, man also nicht nur von eingebildeten Problemen eines geistigen Prekariats ausgehen kann.”

        Nachfolgend nennt Palmer zahlreiche drängende Probleme, die er ausführlich beschreibt. Er habe noch nie so viele besorgte Unternehmensführer getroffen wie in den vergangenen Monaten:

        “Der Cocktail aus Bürokratieverstrickung, Digitalisierungsrückstand, Energiekostenexplosion, Fachkräftemangel, Nachfrageausfall und politischer Nonchalance ist zu giftig geworden.”

        Verfallende Gasthäuser in den Dörfern wirkten auf ihn “wie Mahnmale zur Erinnerung an eine bessere Zeit”. Die baden-württembergische Schlüsselindustrie, der Fahrzeugbau, stehe vor dem Verbot des Verbrennungsmotors, während Batterien hierzulande bisher nicht konkurrenzfähig herzustellen seien:

        “Elektroautos made in Germany sind ein Ladenhüter. Wenn man den Trend im Automobilbau zehn Jahre weiter rechnet, ist Baden-Württemberg ein neues Ruhrgebiet.”

        Das alles sei so offensichtlich, dass es kaum verborgen bleiben könne. Und die Krise sei bei den Menschen längst angekommen:

        “Kurzarbeit und betriebsbedingte Kündigungen haben wieder eingesetzt. Die Inflation macht das Leben teurer. Der Wohnungsbau ist zum Erliegen gekommen. Ein Eigenheim aus eigenem Einkommen zu finanzieren, ist faktisch unmöglich geworden. Eine bezahlbare Wohnung zu finden ist ein Sechser im Lotto.”

        Palmers Schlussfolgerung:

        “Wenn dann der Bundeskanzler beständig von einem bevorstehenden großen Aufschwung redet, sind Zweifel an der Realitätsnähe der Berliner Politik im einfachen Volk nicht gänzlich irrational.”

        In der Folge beschreibt der Oberbürgermeister die Folgen der gegenwärtigen Migrationspolitik für die soziale Lage und die innere Sicherheit. So finde sich etwa in seiner Stadt kein Wohnraum mehr:

        “Wenn wieder Wohnraum für Geflüchtete geschaffen und umgewidmet wird, protestieren immer mehr Menschen und fragen, wo sie selbst wohnen sollen. In der Stadt Tübingen, für die ich Verantwortung trage, sind alle seit 2015 im Saldo neu geschaffenen Sozialwohnungen mit Flüchtlingen belegt. Die Verzweiflung der Wohnungssuchenden, darunter besonders viele mit Migrationshintergrund, wächst.”

        Die Ablehnung “der nun wieder dominierenden Gruppe arabischer und afrikanischer Flüchtlinge mit einem großen Überhang junger Männer” nehme zu, weil die Ressourcen in den Kommunen erschöpft seien. Dazu kämen Sicherheitsprobleme:

        “Der nicht abreißende Strom der Nachrichten von Messerangriffen im öffentlichen Raum und in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei denen sich regelmäßig ein Geflüchteter als Täter ermitteln lässt, verbindet diese Entwicklung mit dem Gefühl eines gravierenden Sicherheitsverlustes, wie die viel kritisierte Polizistin Claudia Pechstein korrekt berichtet hat.

        Die Freibadschlägereien sollte man auch nicht als Sommerlochproblem abtun. Sie werden von vielen Menschen als Symbol verstanden, dass uns die Lage langsam entgleitet und man sich im eigenen Land nicht mehr wohlfühlen kann, sobald man das Haus verlässt.”

        Palmers Lösungsansätze wirken vergleichsweise simpel: Eine “nationale Kraftanstrengung für unsere Wirtschaft” und eine Wende in der Migrationspolitik, weniger “Fachkräfte”, mehr Fachkräfte. Zur “Kraftanstrengung für die Wirtschaft” müsse dem Politiker zufolge gehören:

        Palmers Lösungsansätze wirken vergleichsweise simpel: Eine “nationale Kraftanstrengung für unsere Wirtschaft” und eine Wende in der Migrationspolitik, weniger “Fachkräfte”, mehr Fachkräfte. Zur “Kraftanstrengung für die Wirtschaft” müsse dem Politiker zufolge gehören:

        “Ein drastischer Abbau von Bürokratie und wirtschaftsfeindlichen Vorschriften; eine Wiederentdeckung des Leistungsprinzips an Stelle des Proporzdenkens bis in den letzten Winkel der Gesellschaft; endlich ein Deutschlandtempo beim Ausbau einer preiswerten und klimaneutralen Energieversorgung und der Digitalisierung; eine starke Antwort auf die Investitionsanreize der USA aus Europa; und die Einsicht, dass unser Bildungssystem heillos überfordert ist, soziale Probleme, Kinder von Geflüchteten und Inklusion in einer Klasse ohne Lehrer zu bearbeiten.”

        Ein Umsteuern in der Migrationspolitik sei durch die Einigung auf eine gemeinsame EU-Asylpolitik so einfach nicht. Es brauche Härte gegenüber “unberechtigten Einwanderern” an den EU-Außengrenzen, wohingegen man “Krankenschwestern, Köchen, Altenpflegern oder Metallbauern” die Tore öffnen müsse. Palmers Fazit:

        “Wer den Aufstieg der AfD stoppen will, muss also dem drohenden wirtschaftlichen Niedergang unseres Landes entschieden entgegentreten und die Ordnung der Migration durch die Beschlüsse der EU zu einem gemeinsamen Asylsystem nach Kräften fördern. Die AfD bekämpft man nicht durch eine Eskalationsspirale der Beschimpfung und moralischen Abwertung, sondern durch kluge Problemlösungen.”

        Der 51-jährige Palmer ist seit 2007 Oberbürgermeister von Tübingen. Er wurde zuletzt im Oktober 2022 als unabhängiger Kandidat mit absoluter Mehrheit im Amt bestätigt. In seiner früheren Partei war er zuvor immer wieder in die Kritik geraten, vor allem wegen seiner Positionen in der Migrationspolitik.

        In der Corona-Krise forderte Palmer im November 2021, dass sich Ungeimpfte “bei einer Coronainfektion nicht mehr auf der Intensivstation behandeln” lassen sollten. Er verlangte für “Impfverweigerer” auch höhere Kassenbeiträge, Rentenkürzungen und sogar Beugehaft.

        Reply
        1. 18.1.1.1

          GvB

          Die Rothschilds sind schon LANGE WEG AUS DER BRD;EU UND BALD USA:

          DIE HEUSCHRECKEN ZIEHEN, NACHDEM SIE ALLES ABGEGRAST HABEN,… WEITER!
          Das weiss PALMER sicher genau…………

          Reply
        2. 18.1.1.2

          Seher

          Für Zweifler: ‘Sein Großvater väterlicherseits war jüdischer Herkunft und emigrierte nach Palmers Angaben während der Zeit des Nationalsozialismus in die USA.’ https://www.jewiki.net/wiki/Boris_Palmer ,
          ‘Boris Erasmus Palmer (Lebensrune.png 28. Mai 1972 in Waiblingen) ist ein jüdischer Politiker der BRD-Blockpartei Bündnis 90/Die Grünen.’ https://de.metapedia.org/wiki/Palmer,_Boris

          Reply
  6. 17

    hardy

    In Florida will die Regierung endlich die MRNA Gift Pisse verbieten! ⚡️ ❗️
    https://t.me/sprachrohrdereifel/37042

    Reply
  7. 16

    Arthur Dunger

    Mal was anderes, wie sieht es denn nun im Paradies der Freimaurer 107 Jahre später aus….

    https://www.youtube.com/watch?v=rMqJYriAlwo

    „Kölnischen Volkszeitung“ Nr. 280 vom 10. April 1917 (Abendblatt) Wir lesen da :

    „. . . Bereits vor zwei Jahren ist darauf hingewiesen worden, daß das amerikanische Rätsel in den Umtrieben und in der gewaltigen Macht der Freimaurerei in den Vereinigten Staaten seine Erklärung findet. Wilson, Bryan und Roosevelt^) sind nach eigenem amerikanischem Zeugnis Freimaurer. Die nordamerikanische Freimaurerei, die in Staat, Schule und Parlamenten herrscht, übt einen großen Einfluß aus auf das ganze öffentliche und politische Leben des amerikanischen Volkes . . . Amerika ist in Wahrheit das klassische Land der Freimaurerei. Die Regierung der Vereinigten Staaten besteht fast vollständig aus Logenbrüdern, und Beförderungen erfolgen weniger aus Verdienst als auf Empfehlung hin…”

    Reply
    1. 16.1

      Ma

      Hier Arthur was zu den Amis: https://youtu.be/T8B7Fl2EnFI Bohemian Grove

      Reply
    2. 16.2

      GvB

      Und nach 45 sorgten viele amerikanische Freimaurer wieder dafür, in der BRD die Logentüren zu öffnen. Auch die der Rotarier usw.

      Reply
  8. 15

    Seher

    1944: der Generalstabsoffizier und Reitsportler Heinz Brandt stirbt an seinen Verletzungen, die er beim Bombenattentat am 20. Juli erlitten hatte.

    Reply
  9. 14
  10. 13

    Seher

    Wunderbar Werte Maria, ich habe gelacht und Tränen in den Augen. Heil und Segen

    Reply
    1. 13.1

      GvB

      Der deutsche Dackel hat treue Augen..zwar kurze Beine …aber Charakter! 🙂

      Reply
  11. 12

    Ma

    The ‘Woke’ – Die ‘Aufgewachten’:
    Ich habe mir die letzten Tagen mehr durch Zufall, wobei es so etwas nicht gibt, ein paar Videos dazu angesehen.
    Das ist die derzeitig naechste Sau, die das Hebraervolk durch’s Dorf treibt wie’s scheint.
    Man scheint so manchem Glaeubigen, entschuldigt den Ausdruck, die Eier zu kraulen um ihm zu zeigen wie toll er ist dem
    nasalen Narrativ zu folgen. Eigentlich sind sie die Schlafenden, aber das werden sie vermutlich erst merken, wenn
    es zu spaet fuer sie ist.
    Genauso machen sie es auch bei Muettern, deren Kinder sie zu einem Leben im Autism getrieben haben, indem sie sie mit Giftstoffen vollgepumpt
    haben. Da nennen sie die Kleinen oder grossen kranken Menschenlein bzw. deren Krankheit High Functional Autism – hochfunktionaler Autismus. Das ist eine der besten Marketingoperationen der Pharmaindustrie. Erst machen sie die Leute krank durch Giftspritzen, wobei es anscheinend oder vielleicht nicht alles davon kommt, sondern auch von anderen Toxinen im Essen, Mikrowellen, etc. und dann verkaufen sie es ihnen, dass sie was besonderes waeren, weil sie sie nicht heilen koennen oder wollen.
    Ich habe gerade diese Woche frischen rohen Karottensaft (Slow Juicer) mit gleicher Menge Rohmilch als Heilmittel getestet. Es ist interessant wie es sich auf den Geist auswirkt.
    Zurueck zu den ‘Aufgewachten’ ist es nicht ueberall so? Sollte man nicht eine Liste machen mit der Jene, die Leute ueber den Tisch ziehen oder wie hiess es frueher eine …. auf die Backe malen und erzaehlen es waere eine Nieselpriem.

    Reply
    1. 12.1

      Ma

      Noch ein Nachtrag, Seiten die zu lesen angeben wieviel Zeit ein Artikel angeblich brauchen soll. Wo bleibt die Diversitaet, weil manche Leute vielleicht laenger brauchen und sich schlecht fuehlen, wenn sie es nicht schaffen. Passt mMn in dieselbe Schublade.

      Reply
  12. 11

    hardy

    Der Löwe ist los du Schwein und jetzt noch die vielen Hitzetote. Die seh ich sogar durch meine drei SONNENSCHUTZBRILLEN, da kommt mein gebratenes Hirni einfach nicht mehr mit.. HÜÜLFÄÄÄ! ⚡️ ❗️
    https://t.me/sprachrohrdereifel/37012

    Reply
  13. 9

    hardy

    Für die wo sich Fuchs und Has gute Nacht sagen
    https://t.me/stefanmagnet/2426

    Reply
  14. 8

    hardy

    Harry und Hirsch Aufgepasst! Das ist was für Eure Eierköppe
    https://t.me/JFK_Q17/2543

    Reply
  15. 7

    hardy

    Jetzt gibt’s was auf die Affenohren
    https://t.me/kurze_Vids/19888

    Reply
  16. 6

    hardy

    Den Attila muß man auch immer wieder zitieren wie folgt, denn diese Sache mit der Pfizer-Fabrik wär mir auch entgangen
    https://t.me/c/1592964750/7710

    Reply
  17. 5

    Anti-Illuminat

    Wenn man das so liest merkt man wie groß damals die Not war. An der Verlogenheit der Gegenseite hat sich nichts geändert. Das mit den verwundeten Kommunisten ist typisch für die Gegenseite. Es erinnert an die heutigen Zustände. Danke für diese Erzählung von damals.

    Reply
  18. 4

    hardy

    Sie haben mit “Tests” Kinder vergiftet. Es ist diesen Pestbeulen egal! ⚡️ ❗️
    https://t.me/kurze_Vids/19871

    Reply
  19. 3

    hardy

    Die Gefängniswärter Rasseln wieder mit den Ketten
    https://t.me/kurze_Vids/19873

    Reply
  20. 2

    hardy

    Kinder schützen heißt seine Art und deren Zukunft zu schützen und zu bewahren. Den Fortbestand des eigenen Erbes für die Nachwelt.
    Wenn wir unsere Kinder der falschen Ideologie überlassen, wird es keine Zukunft für unsere Art geben
    https://t.me/kurze_Vids/19883

    Reply
  21. 1

    hardy

    Das war toll, aber der Kampf geht weiter
    Der Rotierende Wahnsinn der LinksWoken Affenbirnen
    https://t.me/antiilluminaten/43437

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Lupo Cattivo:

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen