lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Archiv für die Kategorie ‘GOLD’

Erinnerung an ein goldenes Zeitalter ohne Wucher und Zinsknechtschaft

Geschrieben von Maria Lourdes - 12/04/2014

Mittelalter GeldverleiherDie Gier der Wucherer rief in England und anderenorts in Europa unglaubliche Wut und Armut hervor. Die ehrbaren nichtjüdischen Kaufleute gingen zugrunde und die Handwerks-Gilden wurden unterlaufen. Die jüdischen Geldverleiher verlangten von Prinzen und Adeligen mindestens 33 Prozent Zinsen.

Von weniger privilegierten Schichten verlangten sie sogar 300 Prozent. In kurzer Zeit befand sich fast das gesamte erschlossene Land Englands in ihren Händen.

Ein Hoch auf das mittelalterliche England – Erinnerung an ein goldenes Zeitalter ohne Wucher und Zinsknechtschaft. Ein Artikel von Stephen Mitford Goodson, ergänzt durch Raimund Heidenfeld erschienen bei globalfire

Die Zeit des Mittelalters wird heutzutage gerne als eine Zeit von Tyrannei, Armut und Zurückgebliebenheit dargestellt. Die Lebensumstände der Menschen dieser Epoche werden als äußerst hart beschrieben.

Ungeachtet fehlenden technischen Fortschritts im Bereich von Medizin und Wissenschaft, handelte es sich bei diesem Zeitalter in Wirklichkeit um eine Ära, in der in England der Wohlstand blühte und die Zufriedenheit sehr weit verbreitet war.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", GOLD, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 89 Comments »

Politische Fakten bestätigen düstere Prophezeiungen – Die Welt am Abgrund!

Geschrieben von Maria Lourdes - 05/03/2014

rheinwiesenlager“…Gefangenenlager, Millionen Soldaten, auch Schuljungen und Rentner. Niemand durfte fliehen. Man hätte sie sofort erschossen. Alle verhungert oder an Typhus gestorben. Jürgen soll auch auf den Rheinwiesen gewesen sein. Er kam nie wieder…

…Passt bloß auf, dass kein Krieg kommt.“
Quelle: Auszug aus dem Roman “Der Licht-König“: (Margarete, die letzte Zeitzeugin der Ereignisse nach dem WKII kurz vor ihrem Tod)

Dritter Weltkrieg wegen Krisenherd Ukraine? Ein Artikel von Heiner – Erstveröffentlicht bei saarbruecker-homepage

Weltkrieg? Für die meisten Mitteleuropäer ist das eine dunkle Erinnerung, die Generationen weit zurückliegt. Mit der Gegenwart scheint dieses Schreckenswort nichts zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? Steht die Welt mal wieder dicht am Rande eines Krieges? Wurden Konstellationen geschaffen, die zwangsläufig zu einem Krieg eskalieren werden? Das Netz ist gesponnen. Die Globalplayer hängen an Fäden, die kaum noch zu entwirren sind. Jeder Zug der einen Seite, zieht die andere weiter in die unausweichliche Katastrophe und umgekehrt.

Die das Netz gesponnen haben, wussten was sie tun und wissen um das Ergebnis. Ihre fadenscheinigen Alibis münden in durchsichtigen Friedensappellen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Comments »

Potemkin in Davos: Das Weltwirtschaftsforum in Davos

Geschrieben von Maria Lourdes - 27/01/2014

Zoe Keating Cellistin Davos Abschluss 2014Mit den Klängen der amerikanischen Cellistin Zoe Keating ging in Davos das diesjährige WEF zu Ende. Am letzten Tag hatten Europas Politiker Optimismus verbreitet. 

Die amerikanische Cellistin Zoe Keating hat mit dem Stück «Leap» (Sprung) für den Ausklang des 44. Weltwirtschaftsforums WEF gesorgt. Mit stimmungsvoller Musik und einer Videoeinspielung mit Bildern des Planeten ging das Davoser Treffen offiziell zu Ende.

An seiner Eröffnungsrede am Mittwoch hatte der japanische Premierminister Shinzo Abe seine Wirtschaftspolitik verteidigt. Er sorgte zudem für Erstaunen, indem er sich unter die Zuhörer einer Rede der Präsidentin von Südkorea, Park Geun-hye, mischte.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani signalisierte am Donnerstag seine Bereitschaft, mit dem Westen enger zusammenzuarbeiten – eine Ankündigung, die Israels Präsident Schimon Peres und Premierminister Benjamin Netanjahu scharf kritisierten. Iran sei weiter ein Zentrum des Terrors und betreibe ein Doppelspiel, lautete die israelische Antwort.

Am Freitag traten die europäischen Politiker auf und verbreiteten Optimismus: Die Eurozone hat für sie viel von ihrem Schrecken verloren. Der Euro-Zentralbankpräsident Mario Draghi unterstützte die Optimisten, wies aber auch auf die Risiken und ungelösten Fragen wie die Jugendarbeitslosigkeit hin. Diese Risiken waren am Samstag das Thema für die Notenbanker. Weltwährungsfonds-Direktorin Christine Lagarde warnte vor einer Deflation in Europa, während die Notenbanker klar machten, dass ohne politische Reformen die Geldpolitik allein die Lage nicht stabilisieren könne.

Mit seinem Auftritt ebenfalls am Freitag verlieh der amerikanische Aussenminister John Ketchup Kerry, dem WEF Glanz. Der Chefdiplomat versicherte in einer entschlossenen Rede der Welt, dass die USA ihre Verpflichtungen erfüllen würden. Er forderte die Konfliktparteien in Nahost auf, die Chance für einen Frieden zu ergreifen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Comments »

Hundert Jahre Federal Reserve System – 23. Dezember 1913

Geschrieben von Maria Lourdes - 23/12/2013

one-hundred-thousand-100000-dollar-bill-imgDie meisten Menschen glauben, dass das Schicksal der Welt von nationalen Parlamenten beziehungsweise supranationalen Einrichtungen wie der UNO entschieden wird.

Doch weit gefehlt! Wenn man wissen will, wo das wahre Zentrum der Macht in der Welt liegt, folge man dem Geld. (Quelle hierzu: Das Kartell der Federal Reserve, Dean Henderson)

Die wirklichen Strippenzieher agieren im Hintergrund als Hauptaktionäre der »Vier apokalyptischen Reiter des Bankenwesens«, zu denen die Bank of America, JP Morgan Chase, die Citigroup und Wells Fargo gehören, die ihrerseits die »Vier Reiter des Erdöls« (ExxonMobil, Royal Dutch/Shell, BP und Chevron Texaco) kontrollieren.

Aus den Firmenberichten an die amerikanische Börsenaufsicht geht hervor, dass diese »Vier apokalyptischen Reiter des Bankenwesens« zu den führenden zehn Aktionären praktisch aller Unternehmen zählen, die in der jährlichen Auflistung der 500 führenden amerikanischen Unternehmen im Magazin Fortune aufgeführt sind. Wer aber sind die Hauptaktionäre in diesen Großbanken? 

Die mit der Beantwortung dieser Frage verbundenen Informationen werden bestens gehütet. Die Kontrolle, die diese Bankiersfamilien über die Weltwirtschaft ausüben, kann kaum unterschätzt werden und wird absichtlich geheim gehalten. Sie beeinflussen aber nicht nur die Ökonomie, sondern auch die Politik und die Wissenschaft. Darüber hinaus kontrollieren sie massiv die mit ihnen verbundenen Medien, die schnell bereitstehen, jede Information, die dieses private Bankenkartell enthüllt, als »Verschwörungstheorie« zu brandmarken.

fed Global Control

Es ist ein Geburtstag der besonderen Art. Das Federal Reserve System, wird 100 Jahre alt. Gegründet im Herbst 1913 um -angeblich- künftige Finanzkrisen zu verhindern. Das Gesetz zur Gründung wurde am 23.12.1913 von Woodrow Wilson unterschrieben.

Ab diesem Tag war das Finanzsystem privatisiert. Winston Churchill sagte dazu: Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“ (Quelle: zitiert von Rudi Berner in “Auf ein Wort – Eine Reise zum Gipfel der Philosophie“, S. 119)

Hier ein Re-Blog der Kurzfassung (Ausschnitte) des Artikels “Das FED-Ungeheuer umspannt die Welt“. Die Versklavung der Menschheit schreitet voran – nicht nur durch das FED.

Quelle: Geschrieben von krisenfrei am 01/03/2012 mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung auf LupoCattivoBlog von Dieter. Vielen Dank sagt Maria Lourdes!

Wecken Sie Ihre Bekannten, Freunde … auf! Den Rest des Beitrages lesen

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 32 Comments »

Realitäten im Dritten Reich – Teil 3 – Partei und Wirtschaft im Dritten Reich

Geschrieben von Maria Lourdes - 22/12/2013

Von Hans Kehrl - Erstveröffentlicht bei morbusignorantiaMein Dank an Frank für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Man kann und darf hier nicht von der Wirtschaft als einer Art monolithischem Gebilde mit gleichgelagerter Denkweise, gleichgelagerten Interessen und gleichgelagerten politischen Oberzeugungen und Zielen sprechen. So etwas hat es weder im Kaiserreich noch in der Weimarer Republik noch im Dritten Reich gegeben, und so etwas gibt es ja auch heute nicht; man muß also differenzieren. Wenn ich im folgenden eine entsprechende Kurzskizze entwerfe, so möchte ich mich für ein solches Vorhaben in aller Gedrängtheit legitimieren:

Bereits vor 1933 habe ich in einer Reihe von Wirtschaftsverbänden mitgearbeitet;1933 bis 19 42 war ich Präsident der Industrie- und Handelskammer für die Niederlausitz und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Berlin Brandenburg. Etwas später gehörte ich auch dem Präsidium der Reichswirtschaftskammer an. Sehr viele Präsidenten und Geschäftsführer der Kammern im Reichsgebiet waren mir über ein Jahrzehnt hinweg dienstlich und z. T. Auch persönlich gut bekannt. In der NSDAP war ich von 1933 bis 1942 Gauwirtschaftsberater sowie Mitglied der Kommission für Wirtschaftspolitik und kannte aus parteiinternem Verkehr, von Tagungen, Kameradschaftsabenden und anderen Anlässen etwa zwei Drittel der Gauleiter, dazu alle Gauwirtschaftsberater im Reichsgebiet.

Seit meiner ausschließlichen Tätigkeit im und für den Staat in mannigfachen, zuletzt führenden Positionen lernte ich die wichtigsten Persönlichkeiten innerhalb und außerhalb der Wirtschaftsorganisationen dienstlich und viele persönlich zum Teil gut kennen. Ich war also “Mitarbeiter” und “Tatzeuge” zugleich und weiß, wovon ich rede, wenn ich hier folgende Feststellungen treffe:  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 57 Comments »

Warum die Zwangsenteignung für alle kommen wird!

Geschrieben von Maria Lourdes - 11/12/2013

fed Global ControlAus der Banken- und Finanzkrise hat sich ein gigantischer Kampf entwickelt:

Deflation kontra Inflation. Verantwortlich dafür sind ein verbrecherisches Geld-System, das demnächst 100 Jahre alt wird und die Schuldenmacherei der Regierungen mit ihren korrupten Politikern. Eine besonders perfide Form der Enteignung sind die seit Jahren niedrigen Zinssätze! Niedrige Zinsen bringen Anleger und Sparer bei Geldanlage und Altersvorsorge um die dringend benötigten Erträge.

Doch es kommt noch schlimmer!

IWF-Pläne zur Zwangsenteignung. Die Pläne werden angesichts der Krise konkreter.

Inzwischen dementieren erste Stellen. Man kann davon ausgehen, dass die Zwangsenteignung gerade in Deutschland kommt. Die Pläne liegen bereits in der Schublade. Auch wenn der IWF jetzt dementiert, es geschieht nichts durch Zu-Fall! Die Meldung wurde bewusst lanciert, um die Resonanz darauf zu testen.

Zitat von Jean Claude Juncker von 2005 bis 2013 war er Vorsitzender der EuroGruppe und Karlspreisträger: 
“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” 

Es geht um zehn Prozent des privaten Vermögens. In Deutschland wären fast 0,6 Billionen Euro fällig. Das Gesamtvermögen liegt bei 4,8 Billionen Euro. Eine Zwangssabgabe von zehn Prozent des Vermögens wäre also die “Lösung” für das herrschende Problem. Der Anteil scheint realistisch.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 159 Comments »

Auch für Österreich gilt: Alle Spar- und sonstige Konten auf Null setzen!

Geschrieben von Maria Lourdes - 03/12/2013

Der folgende Bericht ist für die Leser des Lupo-Cattivo-Blogs aus Österreich wichtig!
Mein Dank an den Adler, sagt Maria Lourdes!

suprime kriseOffiziell bekommt jeder Österreicher am Tag seiner Geburt 27.010 Euro an Schulden von der Republik in die Wiege gelegt. Doch selbst das ist nur die halbe Wahrheit. In der Realität sehe das viel schlimmer aus, sagt Ulrich Schuh vom Wirtschaftsforschungsinstitut EcoAustria. Der Ökonom hat im Auftrag der Industriellenvereinigung die „tatsächliche“ Schuldenquote des Staates berechnet, indem er auch alle Einnahmen und Ausgaben der Zukunft in die Kalkulation aufgenommen hat.

Das Ergebnis: Statt 73,4 Prozent der Wirtschaftsleistung (oder 277,4 Milliarden Euro) liegt die Schuldenquote bei 251 Prozent des BIPs (oder 948,6 Milliarden Euro).

Nachdem schon zweimal das Land (Österr-Ungarn) den Staatskonkurs anmelden musste und die Bevölkerung praktisch alles Ersparte verloren hatte (Papiergeld wurde als Zahlungsmittel wertlos – nützlich zumindest für jene, die damit ihren Ofen heizen konnten), ist es ab 2014 wieder einmal soweit.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , | 38 Comments »

Das offizielle Protokoll des ersten zionistischen Kongresses in Basel

Geschrieben von Maria Lourdes - 01/12/2013

“Fasse ich den Baseler Congress in ein Wort zusammen — das ich mich hüten werde öffentlich auszusprechen — so ist es dieses: in Basel habe ich den Judenstaat gegründet. Wenn ich das heute laut sagte, würde mir ein universelles Gelächter antworten. Vielleicht in fünf Jahren, jedenfalls in fünfzig wird es Jeder einsehen.“ Theodor Herzl, 3. September 1897 (Foto)

Zitat Lupo Cattivo: “. . .Wenn man erst mal verstanden hat, was es beim Monopoly bedeutet, wenn ein Mitspieler nicht nur mehr Geld als alle anderen zusammen, sondern dieser auch noch eine Gelddruckmaschine besitzt, dann ist Geschichte und die zionistische Weltherrschaft, finanziert von Rothschild, leicht verständlich. . .”

Der erste zionistische Kongress, vom Freitag den 29. August bis zum Sonntag 31. August 1897 im Basler Stadtkasino gehalten, ist ein epochemachendes Ereignis. Die 204 TeilnehmerInnen, davon 162 Delegierte mit Stimmrecht (die anwesenden Frauen waren nicht zur Abstimmung zugelassen) damit den Gründungsakt der Bewegung vollbracht, die 50 Jahre später zur Ausrufung des Staates Israel führen sollte.

Mit dieser Tat, die den Leiden der europäischen Juden – die Antisemiten sowohl als Zionisten als ein Volk betrachten – ein Ende machen sollte, wurde ein neues Kapitel der Weltgeschichte eröffnet, das den offiziellen Beginn der Leiden eines anderen Volkes markierte, des palästinensischen, dessen Naturrechte nun seit 66 Jahren abgeleugnet werden. Die Akten des Kongresses wurden 1898 mit dem Titel „Offizielles Protokoll“ in Wien veröffentlicht und 1911 in Prag neu herausgegeben.

Das deutsche Original ist hier als PDF zu finden.

Protokolle der Weisen von Zion - Eine kompakte Zusammenfassung der Geschichte der »Protokolle der Weisen von Zion« von Ihrem Auftauchen vor über 100 Jahren, bis in die heutige Zeit. Desweiteren enthält es eine der Urformen der »Protokolle«, nämlich den Verhandlungsbericht der »Weisen von Zion« auf dem I. Zionisten-Kongress, der 1897 in Basel abgehalten wurde. Den Abschluss bildet ein Auszug aus dem Roman Biarritz von Sir John Retcliffe. Einer Fundgrube an Quellenmaterial für alle, die sich intensiver mit den »Protokollen« auseinandersetzen möchten..hier weiter

Der Adler schreibt: vor Jahren stand in einer Schweizer Weltnetzseite der folgende Artikel, den ich jetzt wiedergefunden habe und wärmstens empfehle: Protokolle der Weisen von Zion – Echt oder Fälschung? Gehen wir nun zu den Protokollen selbst über und greifen wir die Frage auf, ob es sich bei ihnen um eine Fälschung handelt, wie die Zionisten seit ihrer Veröffentlichung, und insbesondere nach dem Berner Prozess – auf diesen kommen wir noch zu sprechen – gebetsmühlenhaft behaupten. Zuerst will ich darlegen, wie die Protokolle nach Auffassung jener, die sie für echt halten, zustande gekommen sind. hier weiter

Rothschild und seine “berühmt-berüchtigten” Protokolle - Lupo Cattivo: Meine These zu den vieldiskutierten “PROTOKOLLEN der WEISEN von ZION” - Ich denke, dass diese Mitte des 19.Jhdts. in Rothschilds Umfeld und auf seine Veranlassung hin entstanden sind. Man hat sich möglicherweise einen oder mehrere Rabbiner “gekauft”, um ein pseudoreligiöses Regelwerk und eine Zielbeschreibung für alle diejenigen zu erstellen, die von Rothschild finanziert und aufgebaut wurden. Nach diesen Regeln sollten bzw. mußten sich alle Nutzniesser richten, um die Ziele der Welttyrannei einer Gruppe zu erreichen, die sich später -nach dem in den Protokollen enthaltenen Wort ZION- > Zionisten nannten. (Das erklärt auch, warum gelegentlich gesagt wird, man müsse nicht Jude sein, um Zionist zu sein) Diese Regeln sind sicher in den Folge-Jahrzehnten gelegentlich “redigiert” worden, was die Sache einfacher und plausibler machte, bestimmte Versionen als Fälschungen zu deklarieren. Welche Fassung dieser Protokolle die heute gültige ist, muss sich zwangsläufig unserer Kenntnis entziehen. hier weiter

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Kampf gegen Krebs, Klimaterror, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , | 94 Comments »

Die Attentate Rothschilds – Deutschland und die Welt

Geschrieben von Maria Lourdes - 24/11/2013

Wer sich die Attentate der letzten zweihundert Jahre ansieht, wird eine Spur finden, die immer zu der Verwirklichung von privatisierter Geldwirtschaft führt und zu privaten Zentralbanken.

Attentate, Rothschilds, Deutschland und die Welt - Conrebbi

conrebbi

Linkverweise:

Wehe dem – der nicht nach “Rothschild’s Pfeife” tanzt!

Die unsichtbare Hand - Große historische Ereignisse wie Kriege, Revolutionen und Wirtschaftskrisen verändern die Weltgeschichte in einem bedeutenden Maße. Sind diese Ereignisse Launen der Geschichte und geschehen immer wieder rein zufällig?
Nein, sagt der Historiker Ralph Epperson. Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter

Haben wir Deutschen endlich den Mut, den Lügenschleier zu zerreißen – WAHRHEIT MACHT FREI! Die erste Hälfte des letzten Jahrhunderts war geprägt von der Verwirklichung teuflischer Vernichtungspläne gegen Deutschland. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Zentrifugalkräfte ermöglichte die Zerstörung der europäischen Mitte in zwei Etappen (1914-1918 und 1939-1945 – Zweiter dreißigjähriger Krieg), wobei es den Zerstörern und Landräubern auch noch gelang, die Opfer ihrer Aggressionen als die „Schuldigen” zu brandmarken. hier weiter

Unsere Schulbücher müssen umgeschrieben werden! »Christopher Clark ist nicht nur ein ungemein sympathischer, sondern auch ein sehr seriöser Vertreter seiner Zunft. Er lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine’s College in Cambridge. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Geschichte Deutschlands und Preußens, über die er schon mehrfach publizierte. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges, wie sie noch nie dargestellt wurde. Und genau das dürfte bei allen politisch korrekten und medial umerzogenen Lesern Brechreize verursachen. hier weiter

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 38 Comments »

Die Rückkehr der Feudal-Herrschaft in Europa

Geschrieben von Maria Lourdes - 22/11/2013

Langsam haben es auch die größten medialen Realitätsverweigerer und politischen Schönredner begriffen: Nichts ist mehr sicher. Der Euro ist eine tickende Zeitbombe und der Countdown läuft. Eine Währungsreform in naher Zukunft wird immer wahrscheinlicher.

Verzweifelt versuchen Politiker mit gefälschten Arbeitslosenzahlen, geschönten Konjunkturdaten und dem Verschweigen der wahren Staatsverschuldung, die so hoch ist, dass man es sich kaum mehr vorstellen kann, das Volk zu belügen, zu betrügen und zu beruhigen. 

Eu nicht gewählte Führer

In Europa überfordert, in China peinlich: Die nicht gewählten Führer der EU, Herman Van Rompuy und José Manuel Barroso, mit Chinas Premier Li Keqiang. Höhepunkt des Besuchs: Die obligate Pressekonferenz ohne Fragen. In der Zwischenzeit stellen in Europa ganz andere die Weichen für die neue Feudal-Herrschaft und die Umwandlung des Kontinents zu einer Kolonie.

Interne Studien von Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten warnen bereits vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Deutschland. Der Niedergang scheint unausweichlich.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, Geheime Dienste, GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 28 Comments »

Tanz auf der Nadelspitze

Geschrieben von Maria Lourdes - 20/11/2013

GoldIn exakt 6 Tagen ab heute, am 26. November, ist wieder einmal Verfallstag an der Comex. Dann sind 700 Tonnen Gold auszuliefern bei einem Bestand von nur 20 Tonnen!

Was werden sich die Finanzverantwortlichen einfallen lassen, um nicht von der Nadelspitze herunter zu fallen? Werden sie weiter jonglieren, gleich Akrobaten vom Chinesischen Staatszirkus? Oder werden sie abstürzen und die gesamte Finanzwelt mit sich reißen?

Die Verantwortlichen in Russland und China haben ganz offensichtlich den drohenden Kollaps erkannt und versuchen ihre Länder aus der Gefahrenzone zu bringen.

Ein Artikel von Heiner, erschienen bei saarbruecker-homepage - Mein Dank an Wolfgang, sagt Maria Lourdes!

Was unternehmen die Europäer – angesichts ihrer überproportional dollarhaltigen Devisenreserven?

Lassen wir die unfähigen Brüsseler Eliten mal außer Betracht. Weder der unermüdlich lächelnde José Manuel Barroso noch der unergründliche Herman Van Rompuy werden einen Rettungsring reichen, wenn der Euro-Kahn absäuft. Vermutlich werden sie den Ertrinkenden am Reling-Rand mit dem Ruder auf die Finger schlagen, und die Berliner Regierenden werden uns Schöpfkellen reichen, um den Ozean trocken zu legen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 29 Comments »

USA verteidigen Öl-Interessen in Nigeria

Geschrieben von Maria Lourdes - 18/11/2013

war-on-terrorDie USA sind eine Macht, die sich in wirt­schaft­li­cher und poli­ti­scher Hin­sicht im Abstieg befindet. Bereits jetzt wird ihre Vor­herr­schaft zuneh­mend von Russ­land, Latein­ame­rika und China in Frage gestellt.

Dazu kommt, dass viele Staaten ihre Bezie­hungen unter­ein­ander inten­si­vieren möchten. Für sie sind diese Bezie­hungen viel vorteilhafter als die Abhän­gig­keit von den USA.

Die USA haben es zuneh­mend schwerer, ihre Posi­tion als größte Welt­macht auf­recht zu erhalten. Diese Posi­tion ermög­licht es ihnen, ganze Nationen aus­zu­plün­dern und den von ihnen selbst erschaffenen “Krieg gegen den Terror” überall dort hin­zu­tragen, wo sie es möchten. Jüngstes Beispiel Nigeria…

USA verteidigen Öl-Interessen in Nigeria

Die Vereinigten Staaten haben die nigerianische Boko Haram-Gruppe auf die Terrorliste gesetzt. Als Begründung wurden tausende Tote in den letzten Jahren genannt, die auf das Konto der Gruppe gehen. Ein politischer Analyst glaubt jedoch, dass die USA lediglich ihre Öl-Interessen in Nigeria verteidigen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 27 Comments »

Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde?

Geschrieben von Maria Lourdes - 15/11/2013

Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Und es gibt tatsächlich zahlreiche dokumentierte Beweise, dass Wall Street und jüdische Bankiers, Hitler am Anfang finanzierten, teils weil die Bankiers dadurch reich werden konnten, und teilweise auch, um Stalin zu kontrollieren.

Aber als sich Deutschland frei machte von dem Griff der Bankiers, erklärten die jüdischen Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.

Die Behauptungen bezüglich der Finanzierung von Hitlers Weg zur Macht haben sich als Lügen erwiesen. In einer eidesstattlichen Erklärung sagte der Jude James Warburg am 15. Juli 1949 aus, daß keine Banken oder andere Finanzinstitutionen Hitler Geld gegeben haben. Wenn wir überhaupt die Tatsachen anschauen, so wird der Vorwurf, dass “Juden Hitler finanziert hätten” hinfällig. Siehe: “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.

Hitler gelang es Vollbeschäftigung und neuen Wohlstand zu schaffen, indem er die internationalen Bankiers aus der Finanzwirtschaft Deutschlands heraushielt und die Herausgabe des Geldes verwaltete, das nur herausgegeben wurde, so wie es benötigt war.

Die Los Angeles Rechtsanwältin Ellen Hodgson Brown diskutiert dieses Thema in ihrem Buch “Web of Debt“.
Für Lupo-Cattivo-Blog hab ich einen Auszug aus ihrem Buch übernommen, den ich auf der Webseite thenewsturmer entdeckt habe.

Mittlerweile ist das Buch schon in dritter Auflage erschienen und wurde sowohl ins Schwedische, ins Koreanische, wie ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet: “Der Dollar-Crash”.

Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Ein Artikel von Ellen Hodgson Brown. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg und überwältigende Wiedergutmachungs-Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Opposition, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 111 Comments »

Die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler!

Geschrieben von Maria Lourdes - 07/11/2013

Delmer Sefton Die Deutschen und ich„Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewusstsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“ 
Sefton Delmer, brit. Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch „Die Deutschen und ich“ – Hamburg 1961, S. 288

Diese Aussage macht einen fast sprachlos. Kann das sein nach all dem, was man ein Leben lang in der Schule und den täglichen Medien gehört hat und noch hört? Deshalb dazu ein paar Fakten: Mein Dank dem “Waffenstudent”, sagt Maria Lourdes!

  • 1.458.179 Einfamilienhäuser wurden zwischen 1933 und 37 gebaut. Alle mit kleinem Garten.
  • Mieten durften nicht mehr als 1/8 des des durchschnittlichen Arbeitnehmerlohnes betragen.
  • 91.000 Bauerngehöfte wurden zwischen 1933 und 36 errichtet. Das Landwirtschafts-Erbrecht eingeführt.
  • Die Beschäftigungsbedingungen wurden in der ‘Arbeitsfront’ (Gewerkschaftsersatz) auf höherem Niveau vereinbart als sonst irgendwo auf der Welt. Sport und Erholung wurden stark gefördert. Interessant: England ließ die KdF-Urlauber-Schiffe nicht britische Häfen anlaufen. Die britische Bevölkerung sollte nicht auf solch schöne aber dumme Gedanken kommen!
  • Die Organisation ‘Mutter und Kind’ wurde geschaffen mit über 30.000 lokalen Zentren. Kindergeld für die Bedürftigen eingeführt.
  • 640 neue Kirchen wurden damals gebaut – keine Moscheen!
  • Erstmals wurden ein Reichs-Tierschutz- und -Naturschutzgesetz 1935 erlasssen, welche z.T. heut noch gelten.
  • Bald nach der Machtergreifung wurde die Polizei entwaffnet(!) incl. des Gummiknüppels (Dies war mir besonders überraschend – in der Diktatur/Polizeistaat?) Und trotzdem fiel die Kriminalität – gerade im Vergleich zu heute – auf traumhaft niedrige Werte. Drogenkriminalität war unbekannt.

Wäre es möglich, daß Delmers Aussage der Wahrheit entspricht? Ja, sagt Maria Lourdes! 

Vor ein paar Tagen erreichte mich folgende E-Mail:

Fragen zur Wirtschafts- und Währungspolitik seit 1933 - Liebe Maria, vielleicht kannst Du daraus einen Artikel machen und die geschätzte Leserschaft an den Fragen und hoffentlich aufschlussreichen Antworten teilhaben lassen.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 271 Comments »

Leserbrief zu Souveränität und Friedensvertrag

Geschrieben von Maria Lourdes - 27/10/2013

infoDie Bundesrepublik Deutschland ist ein souveräner Staat und das Grundgesetz ist unsere Verfassung. So wird es uns seit 1990 hypnotisch eingetrichtert und beinahe jedermann glaubt es.

Gestern erhielt ich einen Leserbrief, den ich im folgenden einstelle, darunter dann Links und Videos, die diese Aussage: “Die Bundesrepublik Deutschland sei ein souveräner Staat und das Grundgesetz ist unsere Verfassung”, als Märchen entlarvt! Die Volkssouveränität ist in Deutschland nichts weiter als eine Fiktion! 
Das sprach schon 
Konrad Adenauer
, bekanntlich der Kanzler der Alliierten, aus:
»Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.« 

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Opposition, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 96 Comments »

Die Geburt der “de-amerikanisierten“ Welt

Geschrieben von Maria Lourdes - 25/10/2013

China USADas war’s. China hat genug. Die (diplomatischen) Handschuhe sind ausgezogen. Es ist an der Zeit, eine “de-amerikanisierte” Welt zu bauen. Es ist Zeit für eine “neue internationale Leitwährung”, um den US-Dollar ersetzen.

Es steht alles hier drin, in einem Leitartikel von Xinhua, direkt aus dem Munde des Drachens. Und das Jahr ist nur 2013. Schnallen Sie sich an – und das gilt insbesondere für die Eliten in Washington. Es wird ein steiniger Weg werden.

Die Geburt der “de-amerikanisierten“ WeltEin Artikel von Pepe Escobar – Original: “The birth of the ‘de-Americanized’ world”  - Übersetzt von Lars Schall veröffentlicht bei tlaxcala-int.org

Die Tage von Deng Xiaopings “in Zurückhaltung üben” sind lange vorbei. Der Leitartikel von Xinhua fasst den Tropfen, der das Fass des Drachen zum Überlaufen brachte, zusammen: der aktuelle US-Shutdown. Nach der Wall Street-provozierten Finanzkrise und nach dem Krieg gegen den Irak will eine “benebelte Welt”, und nicht nur China, Veränderung.

Dieser Absatz könnte nicht klarer sein:

“Statt seinen Pflichten als eine verantwortungsvolle Führungsmacht nachzukommen, hat ein eigennütziges Washington seinen Status als Supermacht missbraucht und noch mehr Chaos in die Welt eingeführt, indem finanzielle Risiken nach Übersee verschoben, regionale Spannungen inmitten territorialer Streitigkeiten angestiftet und ungerechtfertigte Kriege unter dem Deckmantel von kompletten Lügen gekämpft worden sind.“

Die Lösung für Peking ist, die gegenwärtige geopolitische Gleichung zu “de-amerikanisieren“ – beginnend mit mehr Mitsprache beim Internationalen Währungsfonds und der Weltbank für Schwellen- und Entwicklungsländer, hinführend zu einer “neuen internationalen Leitwährung, die geschaffen wird, um den dominierenden US-Dollar zu ersetzen.“  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 46 Comments »

Was steht denn heute auf der Tagesordnung? Teil 2

Geschrieben von Maria Lourdes - 11/10/2013

Überlegungen für die Zeit nach dem Tag X - Teil 2 –  Ein Artikel von Kommentator Friedland, mein Dank, sagt Maria Lourdes! (Teil 1 hier)

Währungsreform

Beginnend mit der ersten Folge am 5. Oktober 2013 soll ein Szenario entwickelt werden, das in einzelne Themen gegliedert, den Ursachen und Folgen eines Währungszusammenbruches in Deutschland nachgehen soll.

Die Währungsreform - Wir schreiben mittlerweile den Tag X + 1, also den Tag nach der Ankündigung der Währungsreform, an dem weitere Maßnahmen und Einzelheiten zu diesem Ereignis bekannt gegeben werden sollen.

In der Nacht zuvor hatte es noch verschiedentlich kleinere Geplänkel an diversen Geldautomaten gegeben, da man doch noch, allerdings vergeblich versucht hatte, noch etwas von dem untergegangenen Papiergeld, daß sich EURO nannte, zu erhaschen, aber vergeblich, die Automaten spukten nichts mehr aus, dafür aber die Menge, die vor diesen stand, war anfangs nicht zu beruhigen.

Heute sollen also die Modalitäten dieser Währungsreform, die dritte dieser Art in der neueren Zeitrechnung, verkündet werden.
Aber was ist genau eine Währungsreform und warum muß sie stattfinden. Die wenigsten Menschen kennen diesen Begriff, noch können sie sich noch an eine solche erinnern.  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "D(E)ÄMOKRATIE, "Mysteriös", GOLD, infokrieg, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 36 Comments »

Warum Detlef Apel den Lupo-Cattivo-Blog online stellte?

Geschrieben von Maria Lourdes - 10/10/2013

Die unsichtbare HandDie Vorstellung, dass eine geheime Elitegruppe alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, hält die überwiegende Mehrheit der Menschen für unmöglich. Viele Menschen neigen sogar dazu, zu sagen: So etwas kann hier nicht geschehen. Unsere Verfassung (GG) verbietet es.

Im Grunde ist dies nur die Verdrängung der Wahrheit und liegt in der Natur des Menschen, bzw. wurde ihm so anerzogen. Es ist einfacher, Fakten mit Verschwörungstheorie oder Lüge zu diffamieren als anzuerkennen, was wirklich hinter den Kulissen abläuft!

Dass es eine solche Elitegruppe gibt – beweist der Klassiker von John Coleman – das Komitee der 300. In Coleman’s Werk wird sehr deutlich dargestellt, welche Methoden sie benutzten und wie sie uns alle gehirngewaschen haben.

Wahrheit ist: Geschichte geschieht nicht einfach, sondern wird hergestellt von Leuten, die seit Jahrhunderten hinter den Kulissen der Macht und der Medienbühnen agieren und absichtlich weitgehend unbekannt im Dunkel ihre Strippen ziehen.

stopp-300

Ganz oben auf der Liste, wie könnte es anders sein, Rothschild!

Zur Erinnerung für neue Leser: Informationen über das System Rothschild zu verbreiten – soweit nur möglich. Dies war der Grund, warum Detlef Apel den Lupo-Cattivo-Blog online stellte.

Der Name Rothschild steht seit 200 Jahren für Ruhm und Geld, Prunk und Macht, Gold, Staatsfinanzierung, Notenbanken und natürlich für Krieg und Frieden. Denn die Rothschilds haben immer bei Auseinandersetzungen beide Kriegsparteien finanziert.

Ein Ur-Ur-Ur-Enkel von Meyer Amschel Rothschild, dem Gründer der Bankiers-Dynastie, erhielt am 19. November in Frankfurt die Auszeichnung „European Banker of the Year 2012“: Baron David René James de Rothschild, 70, vom französischen Familienzweig. Sein Verdienst ist es, dass er seit 2003 die familieneigenen Privatbanken zu jener schlagkräftigen Finanzgruppe formierte, die heute keine Weltmacht mehr fürchten muss, sondern eine solche selbst verkörpert. Er fügt der Geschichte von Kapitalismus und Reichtum ein neues Kapitel hinzu.

Die mächtigste und wohlhabendste Bankiers-Familie der Welt  Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in "Mysteriös", Geheime Dienste, GOLD, Krisen+Kriege, Lebensqualität, lupo Cattivo, lupoCattivoblog, Medien, Repression, Rothschilds Finanz-Soldaten, Weltherrschaft | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 68 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: